Meinung

Beiträge zum Thema Meinung

Überregionales

Der Kommentar: Der "Kern" macht die Musik

Man kennt es ja: In der Politik wird viel geredet und jeder hat wohl schon gedacht: Mein Gott! Macht doch einfach mal. Einer, der anpackt, das ist VKJ-Geschäftsführer Oliver Kern. Aus zahlreichen Gesprächen weiß ich, dass er quasi rund um die Uhr für „seine“ Kinder und Jugendlichen aus den VKJ-Einrichtungen im Einsatz ist. Oft muss da die Familie zurückstecken... Oliver Kern schafft es aber seit Jahren mit seinem Enthusiasmus zu begeistern. Ob es beim Baustellenfest an der Märkischen Straße...

  • Essen-Nord
  • 03.01.12
Überregionales
Marion Braun und Brigitte Hoffmann blicken frohgemut auf 2012.Alle Fotos: Detlef Erler
5 Bilder

"Ich bin schon Klasse!"

Endlich den Glimmstängel einmotten, die Sportschuhe aus dem Schrank holen oder sich mit der Schwiegermutter vertragen: Zum Jahreswechsel nehmen sich viele Menschen Gutes vor. Doch oft hält diese Absicht nicht allzu lange. Wie halten es unsere Leser mit den guten Vorsätzen? Wir haben uns auf der Wanner Hauptstraße umgehört. „Gesünder und bewusster leben“, das hat sich Rainer Oberhagemann auf die Fahne geschrieben, „zum Beispiel mit mehr Bewegung und Sport“. Das hängt aber nicht nur mit dem...

  • Herne
  • 03.01.12
Überregionales

Sonntage ohne E-Mails

Von Thomas Meißner In den 70-er Jahren gab es, manch einer jenseits der 50 wird sich erinnern, Auto freie Sonntage. Geschuldet war dies der plötzlichen Energiekrise und dem daraus resultierenden Wunsch, Erdöl einsparen zu können. In den 80-er Jahren, beginnend mit der Einführung des Privatfernsehens und der somit wachsenden Zahl der Fernsehprogramme, wurde in Familien über einen Fernseh freien Tag in der Woche diskutiert - und durchgezogen. Und nun? Wir werden überflutet mit...

  • Schwerte
  • 23.11.11
  •  1
LK-Gemeinschaft

Kolumne "Redaktion intern": Recherche 2011

Der Journalismus befindet sich weiterhin im Wandel. Auch die Recherchemöglichkeiten verwandeln sich. Schrieb man früher Briefe, um Informationen anzufordern oder im Nachhinein Belegexemlare zuzuschicken, so wechseln heutzutage Mails und PDFs hin und her. Und auch Online-Plattformen und Suchmaschinen sind gern genutzte Recherchemöglichkeiten. Doch was ist wahr und was ein „Fake“? Auf facebook kursierte zum Beispiel bereits am Freitag ein Flugblatt, das den Ersten Spatenstich am Mendener...

  • Menden-Lendringsen
  • 23.11.11
  •  4
Politik
.

Was haltet ihr davon, wenn hier Beiträge doppelt eingestellt werden???

Startseite: Menden (Sauerland) Was haltet ihr davon, wenn hier die gleichen Beiträge doppelt eingestellt werden? Reicht nicht 1fach? Oder doch nicht? Oder doch besser doppelt, weil doppelt gemoppelt hält besser? Oder reicht das noch lange nicht, und vorsichtshalber sollen Beiträge 3fach, oder sogar 4fach eingestellt werden??? Soll der ältere der mehrfach und gleichen eingestellten Beiträge wieder gelöscht werden, oder doch der jüngere??? Ich konnte dieses Phänomen hier schon des...

  • Menden (Sauerland)
  • 31.08.11
  •  111
Überregionales

Die Qual der Wahl - Profilbild wird in neuer Version gewünscht

Nachdem ich mich für das nächste LK-Treffen am 17.Juli in Wesel bei Dirk Bohlen fest angemeldet habe kam prompt die erneute Anfrage nach einem neuen Profilbild für lokalkompass.de Mein bisheriges Profilbild zeigt nicht genug von mir ;-) Also nur einen sehr eng gewählten Ausschnitt in der Seitenansicht. Ich find´s gut und verwende es auf diversen Online-Plattformen. Der Hauptgrund warum ich kein anderes Bild bis jetzt hochgeladen habe war die Angst vor dem Freistellungswahn der...

  • Wesel
  • 05.07.11
  •  6
Vereine + Ehrenamt
72 Bilder

Der Sonntagnachmittag während des IBSV-Festumzuges

Viele waren der Meinung, dass es mehrere zehntausend Menschen waren, die in der Stadt auf den IBSV-Umzug gewartet haben. In der Tat, besonders in der Mendener Straße, auf dem Konrad-Adenauer-Ring, in der Wermingser Straße und auf der Unnaer Straße standen die Zuschauer oft in mehreren Reihen. Das Zuschauen hat sich gelohnt, da besonders die sportlichen Iserlohner Facetten sehr deutlich geworden sein dürften. Allerdings ließ die Stimmung an den Straßenrändern doch oft zu wünschen übrig. Die...

  • Iserlohn
  • 03.07.11
Politik
Müllberge wie dieser häufen sich in der Natur immer dort, wo sich Menschen zusammenfinden. Auch im Backumer Tal ist das so.

Grillverbot in Herten: Was ist Ihre Meinung?

Vor allem im Backumer Tal türmen sich fast täglich die Müllberge. Bei schönem Wetter wird dort wild gegrillt und wenig aufgeräumt. Die Stadt Herten hat die Nase voll und plädiert für ein stadtweites Grillverbot. Wie ist Ihre Meinung? Finden Sie es richtig, dass die Stadt ein Grillverbot einführen will, um die Müllberge im Backumer Tal in den Griff zu bekommen? Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

  • Herten
  • 01.07.11
  •  3
Politik

Vier Brillenläden oder was? Sagen Sie Ihre Meinung!

Demnächst zieht ein vierter Brillenladen mitten in die Lüner Fußgängerzone. "Dann wundern sich die Leute, warum alles abwandert und in andere Städte einkaufen geht. Wenn im Herbst in Dortmund die Thier-Galerie fertig ist, gehen eh alle dort einkaufen. Dass hier in Lünen dann alles ausstirbt, interessiert ja eh keinen..." Das schreibt Nicole Siedler in einem Leserbrief im Lüner Anzeiger: Das sind harte Worte. Die Lüner Fußgängerzone ist hübsch. Und sie wird auch noch weiter hübsch gemacht mit...

  • Lünen
  • 24.05.11
  •  2
Kultur
Normal - Besonders

Normal-Besonders

Für den einen ist das Besondere total normal. Für jemand anderen ist das Normale etwas ganz Besonderes.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.11
  •  6
Überregionales
"Bürgermeister-Briefkasten"
4 Bilder

Neu in Menden, der "Bürgermeister-Briefkasten"

Neu in Menden, der "Bürgermeister-Briefkasten" Eine gute Idee vom Bürgermeister Volker Fleige in Menden, er hat den Bürgermeister-Briefkasten für Post an vier Stellen im Stadtgebiet Mendens aufhängen lassen. Damit können die Bürger und Bürgerinnen schriftlich Lob, Kritik und Anregungen schreiben. Hier die vier Stellen im Stadtgebiet Mendens Platte Heide: Filiale Bäckerei Niehaves, Margeritenweg Bösperde: Kaufland Lahrfeld: Kleiner Laden Lendringsen: Filiale Niehaves neben Lidl Die...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.04.11
  •  1
Kultur

Alles ist vergänglich

Nein, ist das peinlich. Essen, die Europäische Kulturhauptstadt vergangener Tage, kriegt‘s nicht gebacken, ihr nagelneues Haus der Essener Geschichte zu bespielen. Sprich: Die Dauerausstellung zur Essener Geschichte im 20. Jahrhundert kann nur deshalb der Öffentlichkeit nicht präsentiert werden, weil nicht berücksichtigt wurde, dass dafür auch entsprechendes Personal benötigt wird. Die Idee von Kulturdezernent Andreas Bomheuer, dafür vorzugsweise Ehrenamtliche einzusetzen, ist eine glatte...

  • Essen-West
  • 30.01.11
  •  1
Kultur

Knöllchen-Knüller und ein Körnchen Klarheit

Eins vorneweg: Falschparken ist dämlich, dass weiss ich. Ganz klar. Behindertenparkplätze, Zufahrten, Fußgängerwege sind tabu und ich ärgere mich selbst über die Hungrigen, die gerne direkt vor dem Pizzawagen parken und dabei Fahrrad- und Fußweg blockieren um in Sichtweite der Bude noch im Trockenen ein Kippchen zu schmöcken bis die Pizza im Karton gelandet ist. In zweiter Reihe parken scheint sich zu einem neuen Kulturgut entwickelt zu haben, dass mit zunehmender Häufigkeit praktiziert...

  • Duisburg
  • 25.01.11
  •  4
Politik

Was meinen Sie: Sollte die Loveparade weitergehen?

Die Musikfans wollten nur Spaß haben und mindestens 15 starben auf dem Weg zur Loveparade. Damit hat sich eine der in diesem Genre schlimmsten vorstellbaren Katastrophen ereignet. Womöglich wäre alles aber noch viel schlimmer gekommen, hätten die Veranstalter die Loveparade nach der Katastrophe abgebrochen. Hier muss man abwägen, was "richtig" - kann man das in solch einem Fall überhaupt sagen? - war, abbrechen und womöglich neue Panik hervorrufen? Oder weiter feiern und die Pietät und...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.07.10
  •  5
Sport
0:1- Das ist ja zum Haareraufen

Prominenz auf dem Trainerstuhl: Stefan Sommer, Geschäftsführer WSG Menden, sagt seine Meinung

Die Fußball-WM läuft und gleich im zweiten Spiel gibt es einen riesigen Dämpfer für unsere Jungs. Das erste Gegentor, Gelb/Rot für Klose, einen Lattenknaller und einen Elfer leichtfertig verschossen - das sitzt tief. Doch der Stadtspiegel bohrt noch tiefer und setzt bekannte Persönlichkeiten aus dem Verbreitungsgebiet auf den Trainerstuhl. Und fragt bei Stefan Sommer nach: Was hat Joachim Löw richtig gemacht? Sommer: „Es war richtig von Joachim Löw, zunächst auf die Spieler zu vertrauen, die...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.