Mensch

Beiträge zum Thema Mensch

Kultur

In Anbetracht absurden Treibens politischer Wichtigkeiten
Was beruhigend ist …

Ein Deus absconditus ist zwar eine mittels menschlicher Denkkraft geschaffene Vorstellung, die sich in einem ebenfalls mittels menschlicher Denkkraft geschaffenen Glaubensgebäude frei bewegen kann, die dem Menschen deshalb „unerkannt“ bleibt, da sie ihm, wie der Name schon sagt, nicht erscheint, die aber _nicht_ trotzdem, sondern erst des_wegen seinen Erschaffern bzw. Vertretern erlaubt, jeden von ihnen verursachten gesellschaftspolitischen Dreck zu rechtfertigen. Müßte sich aber dieser...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.12.19
  • 1
Kultur
Traumreisen N
12 Bilder

Menschlicher Leuchtturm

* Hauptgewinn * Du erhellst das Dunkel meiner Tage, leuchtest in weite Ferne wenn ich suche, selbst nicht weiß nach was und wo, schenkst SIcherheit und Wärme, deckst meine Ängste zu. Die hohen Wellen meiner See bändigst du, wiegst mich zu Wellenklängen, besänftigst geduldig Stürme in meinem Ich. Du schaltest das Licht an am Ende meines Tunnels, gibst den Tagen neuen Sinn, ob ich irre, strauchle, zweifle du bist ein Hauptgewinn...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.09.16
  • 2
  • 3
Kultur
4 Bilder

Nicht wegsehen - Hände reichen

"Sehen, erkennen" Im Vorübergehen sah ich dich, erst flüchtig, dann genauer... erkannte ein zerbrechliches Bündel Mensch. Viele Passanten haben durch dich hindurch, ganz bewusst vorbei gesehen, eilten vorüber, niemand blieb stehen. Das tränenüberströmte Gesicht bewegte mich, zwang mich dich anzublicken; Erst scheu und unsicher, fast etwas ängstlich sprach ich dich an. Ich berührte dein Herz spürbar, die starre Maske fiel, ich las Antworten ohne mehr zu fragen. Ein Blick in deine Augen ließ mich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.03.16
  • 9
  • 10
Kultur
unerschütterlich, fester Halt
4 Bilder

Ein alter Mensch – wie ein alter Baum

immer deutlicher - lästig, abgeschoben, ignoriert, vergessen...- Dicke Wurzeln halten ihn fest und unerschütterlich an seinem Platz. Stolz trägt er seine Krone bietet Schutz und Schatten Jahr um Jahr. Seine Blätter tanzten einst in trauter Harmonie angenehmer Gesellschaft vertrauter Nachbarn, umringt von Freunden. Der Wind ließ sie rauschen, der Frühling knospen, wachsen und erblühen, der Herbst durch Farbenpracht verzaubern, Freude der Betrachter in Schönheit erstrahlen. Sein Dach schützte vor...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.01.16
  • 6
  • 5
Kultur

Es wird Zeit...

Zeit die Masken abzunehmen; nicht fragen zaudern zweifeln abwägen. NUR Mensch sein hinsehen zupacken ohne wenn und aber... jetzt gleich!

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.08.15
  • 7
  • 3
Kultur

Etwas ANDERE Menschen

Etwas ANDERE Menschen Wer anders ist – egal wie - wird oft gemieden; kritisiert, beschimpft, gar ausgegrenzt. Wer genauer hinschaut, die Menschen, ihr Wesen kennen lernt entdeckt oft ganz besondere Wesenszüge und Fähigkeiten. Andere Menschen, zurückhaltend, von entwaffnender Natürlichkeit echt, herzlich, offen, unvoreingenommen - können unbewusst Sehen lehren.. Herzen rühren, Wesentliches wichtig nehmen, Menschlichkeit (vor) leben. Sie mögen anders sein, und doch beispielhaft, vorbildlich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.07.15
  • 4
  • 4
Politik

SPD Ortsverein Broich veranstaltet am 6. Dezember 2014 im Rahmen der Bürgersprechstunde einen Nikolausmarkt

Der SPD Ortsverein Broich veranstaltet im Rahmen seiner nächsten Bürgersprechstunde am 6. Dezember einen kleinen Nikolausmarkt. Glühwein, Kakao, Kaffee und Kinderpunsch sowie Waffeln und heiße Würstchen werden zu familienfreundlichen Preisen angeboten. Auf die kleinen Gäste wartet eine Nikolausüberraschung! Kontakt halten und die Anliegen der Broicher Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen, das ist das Anliegen der SPD Broich. Daher führt der SPD-Ortsverein Bürgersprechstunden nicht im Parteibüro...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.11.14
Kultur
5 Bilder

(M) ein täglicher Leitsatz

(M)ein täglicher Leitsatz ... Ich sage mir: Bleib DU; sei der Mensch der du bist, mach dir bewusst woher du kommst, wer du bist... Vergiss deine Wurzeln nicht, denn ohne sie wärest du nicht der Mensch der du geworden bist, hättest auch keine Flügel. Erweitere den Geist, lerne stets hinzu; schärfe die Sinne, öffne das Herz, begegne jedem Menschen mit Achtung, Respekt sei ehrlich, offen, vorbehaltlos freundlich. Ich sage mir: bleib wie du bist, versuche nie zu sein, was du nicht bist. Bleib...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.14
  • 2
LK-Gemeinschaft

Lisas Welt: Spieleklassiker wird 100

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie entsetzt mein Vater war, als wir ihm die gewünschten Maße für unseren Esstisch durchgegeben haben. „So groß?“, hat er gefragt. „Ja, so groß!“, haben wir geantwortet. Und warum? Ambitionierte Gesellschaftsspiel-Spieler werden die Gründe kennen. Als Vielspieler kann man selten genug Platz für Spielbrett, Karten, Figuren und Co. haben. Einfacher geht‘s, wer sich auf eine Partie „Mensch ärgere dich nicht“ einlässt. Brett, Figuren, Würfel - und schon kann‘s...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.02.14
Kultur
2 Bilder

Seltenes Geschenk

ein winziges Splitterchen - welch ein Reichtum... Dich zu treffen war wie einen höchst seltenen Splitter aus der Galaxie zu finden wertvoller als jeder Edelstein je sein könnte unermesslich seine schöpferische Tiefe ein Feingeist edelster Gesinnung wichtig, genial einmalig eine Gnade so auserwählt so vielfältig begabt verstanden und doch so oft auch unverstanden zu sein solch eine Seltenheit kostbares Kleinod. Jedes aufgewirbelte Stäubchen auf unserem Weg beschert auch tiefes Glück wagt man...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.01.14
  • 7
  • 4
Kultur
3 Bilder

Selbstüberschätzung

-Uneinsichtigkeit - Unbelehrbarkeit- Sie suchen aber finden nicht; sind überall präsent nervig; ihr Geltungsdrang lästig; Ihr Reden leere Phrasen; mischen sich ein ungefragt; kritisieren andere nie sich selbst; manche gehen wenn sie kommen; ihr Klagen erhofft Bestätigung; sie teilen aus stecken nicht ein; nehmen sich zu wichtig fühlen sich unverzichtbar; hoher Anspruch an andere nicht an sich selbst; sie fordern, erwarten sich zu hinterfragen fehlt; Falscher Glaube eigene Einschätzung Hetzjagd...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.11.13
  • 18
  • 3
Kultur
4 Bilder

Treibgut...

Treibgut Manche reden einfach um zu reden wollen überall mitreden wissen aber nicht über was Manche hören aber verstehen nicht begreifen nicht weil sie nicht zuhören, hinhören mischen sich ein, am Thema vorbei an unpassendsten Stellen kritisieren ohne zu hinterfragen aus Lebenslektionen zu lernen Dumm, aus Erlebtem nichts mitzunehmen für die Zukunft sich treiben zu lassen im Strom der Gleichgültigkeit Heute nichts zu begreifen, bedeutet auch morgen nichts zu verstehen; bequem, unfähig oder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.10.13
  • 14
  • 2
Kultur
4 Bilder

Normal-Besonders

Normal - Besonders Für den einen ist das Besondere total normal. Für jemand anderen ist das Normale etwas ganz Besonderes.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.13
  • 4
Überregionales
In diesem Bereich der Ruhr wurde die unbekannte Person gesehen und gerettet.

Mensch trieb in der Ruhr

Am heutigen Donnerstag erhielt die Leitstelle der Feuerwehr um 13.42 Uhr die Meldung „Person im Wasser“. Von Passanten wurde ein lebloser Körper in der Ruhr in Höhe der Konrad-Adenauer-Brücke stadteinwärts gemeldet. Mensch saß benommen im WasserDie Feuerwehr rückte sofort mit acht Fahrzeugen aus. Darunter ein Gerätewagen-Wasserrettung sowie ein Rettungsboot. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle sahen die Rettungskräfte die Person auf der anderen Ruhrseite am Ufer im Wasser sitzen. Ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.08.13
Kultur
Nachtfeuer

Ruhelos...

Unruhe jagt durch die Nacht dem Schlaf hinterher, auf der Flucht vor allzu lauter Stille zwischen Jetzt und Gleich. Ein Streben nach Vollendung das kein Ende kennt, man kommt nicht an. Sehnsucht und Schmerz getränkt in Tränen weil ist was gerade ist, und auch nicht werden wird was sein könnte. Zerrissen ist die Nacht, dämmernd sind die müden Augen geschlossen; haben zuviel gesehen, zuviel gehört, wurden zu oft gejagt. Aus der Unruhe wurde eine Flucht manchmal vor sich selbst, den zerrenden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.09.12
  • 16
Kultur
Inmitten der Lebensräder

Größe

Durch alle Lebensräder geschleust, wurde er belohnt, geprüft, geschunden; hat überlebt besitzt kaum das Nötigste. Ist verstummt vor Leid oft erfroren an menschlicher Kälte. Ertrug Verletzungen, Demütigungen die ihn zu zerstören drohten; hat nie resigniert immer an das Gute geglaubt. Er ist Mensch geblieben, zufrieden und trotz aller Erfahrungen fähig seinen Mitmenschen gegenüber Freundlichkeit, Mitgefühl und Wärme zu bewahren.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.03.12
  • 7
Kultur
Spiegel

Ganz echt

Manchen fühlen wir und gleich verbunden, bei anderen sind wir unsicher, fragen ob sie echt sind oder nur so tun. freundliche, unfreundliche. Täglich kreuzen Menschen unseren Weg, über die wir nichts wissen, und doch oft ein Bild machen. Manchen fühlen wir uns schnell verbunden bei anderen regt sich leiser Zweifel, der zögern lässt, mehr Zeit braucht um zu vertrauen. Menschen sind sehr unterschiedlich, im Aussehen wie im Wesen. Nicht immer sind wir sicher, ob sie alles so meinen wie sie sagen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.02.12
  • 6
  • 1
Kultur
3 Bilder

Kein Sonderling, nur Mensch

Man bezeichnet ihn als Sonderling, abwesend ist der Blick unbeweglich und leer wirken die Augen, fast starr. Sie scheinen in eine Welt zu schauen die sonst niemand sieht, nicht versteht. Er hört nicht, sieht nicht, bewegt sich nicht, als sei er auf eine Wanderschaft gegangen die niemand nachvollziehen, begreifen kann. Tief ist er in sich, seine Gedanken versunken die niemand erreichen kann. Was mag diese Welt ihm sagen, zeigen, das ihn so faszinieren, festhalten, weit entführen kann. Nichts...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.01.12
Kultur
Feuertanz
3 Bilder

Verwirrspiel mit Fragezeichen

Es gibt Fragen ohne Antworten Antworten ohne Fragen oder solche die keine Worte brauchen. Es gibt Fragen die nie gestellt werden weil sie keiner stellt, niemand zu stellen wagt keine einfallen, man keine kennt. es keine gibt. Fragen werden mit Fragen beantwortet wenn sie niemand beantworten mag die Lösung nicht weiß, oder sie nicht zu lösen wagt. Antworten sind keine Antwort wenn sie keiner kennt, keiner geben kann sie niemand kennt es keine braucht. Es bleiben Fragezeichen bei Antworten wie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.12.11
Natur + Garten
Sternenreise
3 Bilder

Wenn die Zeit kommt...

Neblig und grau ist das Land, verdorrte Blätterreste löchrig braune Gerippe blieben seit alle Farbenpracht verging, unbeachtet, trostlos. Ein schmales Etwas bäumt sich schwerfällig in der Straßenrinne auf wie ein Schatten, torkelt mühsam vor mir her vom Wind getrieben. Es verkündet eine Botschaft mit seinem Aussehen, seiner Bewegung. bedeutet, wir alle gehen diesen Weg irgendwann früher oder später. Alt, schwach, farblos, gebeugt, vergehen wir, zerfallen zu Staub wenn die Zeit kommt, für manche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.11.11
  • 9
Kultur
Emotionen

Rätselhaftes Wesen

Das Wesen! Welches Wesen? Viele Wesen schlummern in uns bewusste, unbewusste. Das Sein! welches Sein? das Offensichtliche, das Versteckte, das Verborgene das bekannte, das unbekannte. Das Ich; wenn ja - welches Ich? Wer kennt sein 'wahres Ich' genau? Gibt es das überhaupt, oder bilden viele Sein- Splitter unser "Ich?" Wie viel von all dem ist uns be-wusst, wie viel kennen und wissen wir wirklich über uns? Wer ich auch bin, was ich auch bin, ich bleibe echt, dem Wesen treu. Ich bleibe ich mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.09.11
  • 3
Kultur
Befreiung

Mach dich frei...

Dein Herz ist weich wie Vogelschwingen wie ein mit Federn und Wattebäuschchen ausgelegtes Nest. Es ist bedrückt oder schwingt hinauf pfeilschnell in jede Richtung die es einschlagen will. Wie die Luft den Flügeln Auftrieb gibt damit sie schwerelos dahin segeln gibt Freude Auftrieb im Herzen, das schwankt und bebt, doch durch starke Seelenfäden nicht die Verbindung verliert. Was es sieht erwacht, was es berührt erblüht, der Himmel reißt auf, die Sonne erstrahlt, erwärmt Herzen, deckt einen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.05.11
  • 8
Kultur
Blühe auf!

Mach dich frei...

Dein Herz ist weich wie Vogelschwingen wie ein mit Federn und Wattebäuschchen ausgelegtes Nest. Es ist bedrückt oder schwingt hinauf pfeilschnell in jede Richtung die es einschlagen will. Wie die Luft den Flügeln Auftrieb gibt damit sie schwerelos dahin segeln gibt Freude Auftrieb im Herzen, das schwankt und bebt, doch durch starke Seelenfäden nicht die Verbindung verliert. Was es sieht erwacht, was es berührt erblüht, der Himmel reißt auf, die Sonne strahlt, erwärmt Herzen, deckt einen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.05.11
  • 8
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.