Alles zum Thema metro

Beiträge zum Thema metro

Politik
Düsseldorf Marathon_© Melanie Zanin_Landeshauptstadt Düsseldorf

Marathon Düsseldorf 2019 – Einflussbereich der Landeshauptstadt Düsseldorf nicht groß genug

Düsseldorf, 31. Mai 2019 Am 28. April 2019 fand der Düsseldorf Marathon statt. Neben vielem Erfreulichem und Gelungen gab es auch Schatten. Deshalb fragte die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER die Verwaltung, warum es zu diversen Mängeln, wie z.B. Halbmarathon startet später, Laufzeiten nicht bekannt, Mängel im Livestream, bei Twitter und Facebook, etc. kam, welche Konsequenzen gezogen werden und wie die Sportstadt Düsseldorf dem Veranstalter helfen kann, damit nächstes Jahr die Mängel...

  • Düsseldorf
  • 31.05.19
  •  1
Wirtschaft
Frank Schwabe (re.) mit den Real-Betriebsräten Désirée Simon und Dennis Walter aus Castrop-Rauxel. Bildquelle: SPD

Einladung von Bundestagsabgeordnetem Frank Schwabe
Real-Betriebsräte in Berlin

Auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe nahmen Désirée Simon und Dennis Walter vom Betriebsrat des Castroper-Rauxeler Real-Marktes an einer Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teil. Gemeinsam  diskutierten die Teilnehmenden mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles und  dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, über die Zukunft der...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.05.19
Wirtschaft
Nach dem Abriss baut der internationale Logistik-Entwickler „P3“ am Zollpost seinen größten Standort in Deutschland auf.  Foto: Jungvogel
4 Bilder

Video: Riesen-Baustelle am „Zollpost“ im Kamener Süden
Boomender Internethandel sorgt für Wachstum in der Logistikbranche

Das Gewerbegebiet am Zollpost verändert sich: Schwere Erdbewegungen gehen dort mit dem Abriss der ehemaligen Metro-Gebäude einher. Vom Kaufland- bzw. vom Hornbach-Parkplatz aus können die Passanten das Bagger-Spektakel, hinter den rund 300 Meter langen Bauzäunen, beobachten. Einige Arbeiter, die zum Teil von weit her kommen, haben ihre Wohnwagen auf dem Areal platziert, wo sie am Ende eines anstrengenden Tages nächtigen. Logistikpark P3Nach dem Abriss baut der internationale...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.19
Politik
„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. Im Bild zu sehen sind Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Sie präsentieren das diesjährige Motto. Bildquelle: DGB

Frauen zeigen Flagge
1. Mai: DGB lädt zur traditionellen Kundgebung ein

„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. "Das Motto präsentieren in diesem Jahr die Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Während hinter ihrem Rücken der Konzern vor einer kompletten Zerschlagung steht, haben die Beschäftigten die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Metro-Chef Olaf Koch hatte versprochen, den Konzern nur als Ganzes zu verkaufen. Daran wollen die Mitarbeiter am...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.04.19
Wirtschaft
Die Real-Mitarbeiter wollen gegen die Zerschlagung kämpfen.

Hoffnung auf Markant
Real-Mitarbeiter wollen gegen die Zerschlagung kämpfen

„Wir sind verunsichert, denn keiner weiß, was passiert.“ So beschreibt Dennis Walter, Betriebsratsvorsitzender des Real-Marktes im Castrop-Park, die Lage der Mitarbeiter. „Durch das ewige Warten ist die Stimmung nicht so toll.“ Nach wie vor ist ungeklärt, an wen und in welcher Form der Metro-Konzern seine Tochter Real veräußern wird. Einen möglichen Verkauf an den Investor X+Bricks hält Walter für die schlechtere Variante. „Dort ist man nur an den Immobilien interessiert und würde den...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.04.19
Blaulicht
Ein Rettungshubschrauber musste den einen Bauarbeiter schnellstmöglich in eine Spezialklinik bringen. Archiv-Foto: Detlef Rutsch

Kamen: Schwerer Unfall beim Abriss von Lagerhallen
Zwei Bauarbeiter stürzten die Tiefe

Bei den Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Metro-Gelände an der Henry-Everling-Straße wurden am gestrigen Mittwoch zwei Bauarbeiter einer Entsorgungsfirma lebensgefährlich verletzt. Die Bauarbeiter (18 und 23 Jahre alt) fielen durch ein Loch im Boden des zweiten Obergeschosses zehn bis zwölf Meter in Tiefe und krachten hinunter bis ins Erdgeschoss. Nach ersten Erkenntnissen wollten sie durch eine Tür, hinter der sich allerdings ein Abgrund befand. Beide erlitten durch den Sturz aus der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.03.19
  •  1
Politik
34 Mitarbeiter des Castrop-Rauxeler Real-Marktes schlossen sich am vergangenen Montag dem Streik an.

Mitarbeiter setzen sich für Flächentarifvertrag ein
Arbeitskampf bei Real

„Wir haben ein Zeichen gesetzt“, sagte Dennis Walter, Betriebsratsvorsitzender des Real-Marktes im Castrop-Park. 34 Mitarbeiter beteiligten sich am Montag (26. November) an dem bundesweiten Streik, zu dem Verdi aufgerufen hatte. Weitere Aktionen in der Vorweihnachtszeit seien geplant, so Walter, würden aber noch mit der Gewerkschaft abgestimmt. Mit dem Streik protestierten die Real-Mitarbeiter dafür, dass die Supermarktkette wieder dem Verdi-Flächentarifvertrag beitritt. Im Juni habe der...

  • Stadtanzeiger Castrop-Rauxel
  • 01.12.18
Politik
Mitglieder der Partei DIE LINKE unterstützten den Schwarzen Freitag der Aktion gegen Arbeitsunrecht " in Wernigerode.
4 Bilder

Real: Schwarzer Freitag für Metro AG - Aktion gegen Arbeitsunrecht erfolgreich

Die Bürgerrechtsorganisation aktion ./. arbeitsunrecht zeigt sich zufrieden mit dem 7. Aktionstag #Freitag13, der sich am 13. Juli 2018 gegen die Einzelhandelskette Real (Metro AG) und die Schein-Gewerkschaft DHV richtete. Es gab Protest-Aktionen in über 20 Städten. Diese reichten vom Verteilen von Flugblättern vor Real-Märkten und in den Verkaufsräumen (Shop-Dropping) über Kundgebungen bis hin zu kreative Performances. Elmar Wigand, Pressesprecher: "Wir haben die arrogante und selbstherrliche...

  • Dortmund-Ost
  • 14.07.18
Überregionales
Jürgen Fischer-Pass (Leiter Referat Kultur und Sport beim Regionalverband Ruhr), Axel Biermann (Geschäftsführer der Ruhr Tourismus) und Jörg Bennek (Regionalleiter Metro Cash & Carry) stellten das Programm zum Tag der Trinkhallen vor.

Tag der Trinkhallen: Die Programmbuden stehen fest

Nach der erfolgreichen Premiere des Tages der Trinkhallen 2016 waren sich die Veranstalter der Ruhr Tourismus GmbH sicher über eine Fortsetzung. Seit Mitte Januar konnten sich Kioske aus dem Ruhrgebiet um einen Platz als Programmbude bewerben. Der Vorteil: ein von der Ruhr Tourismus GmbH finanziertes und organisiertes Kulturprogramm. Wer sich anmeldet soll möglichst einen eigenen Beitrag leisten, um den Tag zu etwas besonderem zu machen. Aus mehr als 115 Anmeldungen aus 28 Städten des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.04.18
Vereine + Ehrenamt
15 Bilder

Prinzenpaar läßt sich in Kamelle aufwiegen

Für die Recklinghäuser Karnevalisten ist es schon zur Tradition geworden. Die beiden Prinzenpaare lassen sich in Kamelle aufwiegen. Eingeladen hatte wie immer die Metro in Recklinghausen. Die Roten Funken sorgten für die Durchführung des Waagehalsigen unternehmens. Neben den Kamellen gab es auch noch Tänze von Aolt Surk und den Tanzgruppen der GroReKa. Das Kinderprinzenpaar Henrik I und Carolin I mit dem Pagen Pia brachte es auf 70 Kisten voller Süßigkeiten die im Zug verteilt werden. Das...

  • Recklinghausen
  • 07.01.18
WirtschaftAnzeige
Ob Dirndl,  Brezeln oder Weißwürste, die METRO an der Borussiastraße 101 bietet alles für  ein zünftiges Oktoberfest.

Metro feiert Oktoberfest: In Oespel ist blau-weiß geschmückt

Im September schmückt sich die METRO in blau-weiß, denn dieser Monat steht ganz im Zeichen des Oktoberfestes. Ob Brezeln, Weißwürstchen und Helles Vollbier oder der Maßkrug und die blau-weißen Servietten – das Angebote der METRO Dortmund-Oespel an Lebensmitteln und Non Food-Artikeln lässt keine Wünsche offen. Mit ihrem umfangreichen Sortiment steht die METRO ihren Kunden aus der Gastronomie, Hotellerie und dem Dienstleistungssektor als kompetenter Partner zur Seite. Das Sortiment umfasst...

  • Dortmund-West
  • 04.09.17
Ratgeber
Über eine Verkaufsfläche von 1.000 Quadratmeter wird der Elektronik-Fachmarkt verfügen, der im Herbst 2018 im Neubau am ehemaligen HERTIE-Standort eröffnet werden soll. Noch nicht geklärt ist, ob es sich um einen Saturn- oder einen Media-Markt handeln wird.

Elektronik-Riese kommt nach Gladbeck: Saturn oder doch Media?

Gladbeck. Das Warten vieler Gladbecker hat defintiv ein Ende: Ende 2018, wenn der neue Geschäftshaus-Bau am ehemaligen HERTIE-Standort eröffnet wird, gehört auch ein Elektronik-Fachmarkt zu den Mietern. Mit der Nachricht, die Media-Saturn-Gruppe werde in Gladbeck eine Filiale eröffnen, wartete ein Vertreter des Investor "Implementum" am Donnerstag vergangener Woche im öffentlichen Teil der Sitzung des städtischen Wirtschafsförderungsausschusses auf. Auf Anfrage des STADTSPIEGELs...

  • Gladbeck
  • 19.05.17
  •  2
Sport

TC Kray macht Tempo beim Metro Marathon Düsseldorf

Traumwetter beim Metro Marathon Düsseldorf. Temperaturen um die 18 Grad und ein wolkenloser Himmel ließen die Läuferherzen höher schlagen. Lediglich der böige Wind machte ein bisschen die Spaßbremse. Insgesamt etwa 2600 Marathonis kamen ins Ziel. Für den TC Kray 1892 e.V. gingen 2 LäuferInnen ins Rennen. Zwei davon waren als Tempomacher eingesetzt. Ralf Schuster sollte Tempo für die Läufer machen, die unter 4 Stunden Laufen wollten. Das gelang ihm ohne Probleme. In 3:58:34 Std. erreichte...

  • Essen-Steele
  • 30.04.17
  •  1
  •  5
Sport
Oberbürgermeister Thomas Geisel mit seiner Startnummer.

Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf / Michael Gstettenbauer

Verkehrseinschränkungen zum Metro Marathon

Beim diesjährigen Metro Marathon Düsseldorf am Sonntag, 30. April, heißt es wieder "Bahn frei" für mehr als 17.000 Sportler, die sich auf die 42,195 Kilometer-Strecke durchs Stadtgebiet begeben. Die in den letzten Jahren bewährte und doch auch immer wieder optimierte Streckenführung des Laufes soll wieder dazu beitragen, die Beeinträchtigungen für den Autoverkehr so gering wie möglich zu halten. Autofahrer sollten das Veranstaltungsgebiet dennoch nach Möglichkeit weiträumig umfahren. Rund...

  • Düsseldorf
  • 26.04.17
  •  1
Kultur
Zu Beginn der Veranstaltung marschierten die Tollitäten durch die Metro, hier  Leon und Alina.
8 Bilder

Essener Kinderprinzen wurden in der METRO gewogen

Schon zur Tradition geworden ist das Kinderprinzenwiegen, das die METRO Essen, Lütkenbrauk 64, in jedem Jahr in ihren Räumen veranstaltet. Hierbei wird das Essener Kinderprinzenpaar, Prinz Leon II. und Prinzessin Alina I., im Laufe der Veranstaltung großzügig in Süßigkeiten aufgewogen. Wurfmaterial für den Jecken-Zug Diese Leckereien gibt's dann kostenlos als Wurfmaterial für den Rosenmontagsumzug am 27. Februar. Die jecke METRO-Party begann natürlich mit einem Umzug der...

  • Essen-Borbeck
  • 01.02.17
Ratgeber
Zusteller der Zukunft: Der Starship Delivery Robot steuert autonom und bringt Pakete bis an die Haustür.
3 Bilder

Roboter in Düsseldorf: Metro plant automatischen Paketdienst für diesen Sommer

Sie schrauben unsere Autos zusammen, können ein Flugzeug steuern und werden eines nicht allzu fernen Tages auch im Straßenverkehr am Steuer sitzen: Roboter übernehmen immer mehr Aufgaben, die vorher von Menschen ausgeführt wurden. Weil sie billiger sind, effizienter und pflegeleichter? Das europäische Unternehmen "Starship Technologies" plant jetzt die nächste technologische Revolution: Einen robotischen Paketdienst. Neben London und Bern hat das Unternehmen auch Düsseldorf für die...

  • Düsseldorf
  • 07.07.16
  •  10
  •  10
Politik
So wie in dieser Simulation könnte der neue Logistikpark im Westen des Chemieparks aussehen.
5 Bilder

METRO plant größten Handelslogistik-Park Deutschlands in Marl

Die METRO GROUP plant in Marl den Bau ihres größten Logistikstandorts für die deutschen Großmärkte von METRO Cash & Carry und die Hypermärkte von Real. Mit einer Gesamtfläche von über 220.000 Quadratmetern und rund 1.000 Arbeitsplätzen soll gleichzeitig der größte Handelslogistik-Park in Deutschland entstehen. Der neue Standort ist zentraler Bestandteil der neuen Logistik-Strategie der METRO GROUP, die im September 2015 angekündigt worden war. "Der Standort Marl ist ein Glücksfall für unsere...

  • Marl
  • 05.07.16
  •  1
  •  2
Überregionales

Metro-Azubis unterstützen Deutsches Jugendrotkreuz

Alljährlich engagieren sich Auszubildende von METRO Cash & Carry Deutschland für den so genannten „Gute Taten Tag“. Seit dem 6. Juni unterstützen sie lokale soziale Projekte des Jugendrotkreuzes oder sammeln gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz Geldspenden. Auch im METRO Cash & Carry Markt in Schwelm zeigt der Nachwuchs vollen Einsatz. „Lernen durch Handeln“ heißt das Motto des „Gute Taten Tags“, bei dem Auszubildende von METRO Cash & Carry Deutschland lernen, Verantwortung für Menschen, Klima und...

  • Schwelm
  • 08.06.16
Kultur
19 Bilder

METRO empfing Duisburgs närrisches Oberhaupt Prinz Michael I.

Ein weiterer Besuchstermin stand nun im Terminkalender der Duisburger Tollität. Die METRO in Kasslerfeld hatte diese eingeladen und vor allem Stand das Wiegen von Prinz Michael I. auf der Agenda. Doch hier hatte man die technischen Voraussetzungen nicht herbeischaffen können und so wurde Tollität per Schätzung mit einer Menge Wurfmaterial für den Rosenmontagszug ausgestattet. Für die musikalische Unterhaltung hatte man die Ruhrpott Guggis engagiert, die den anwesenden Vertretern der...

  • Duisburg
  • 28.01.16
  •  1
LK-Gemeinschaft
10 Bilder

In Süßigkeiten aufgewogen

Am Samstag, 16. Januar, stand in der Metro Essen wieder das inzwischen schon traditionelle Kinderprinzen-Wiegen auf dem Programm. Veranstaltet wurde das Event von der Metro in Kooperation mit dem Festkomitee Bottroper und Festkomitee Essener Karneval e.V. An diesem Tag wurden die Prinzen großzügig in Süßigkeiten aufgewogen, die dann als kostenloses Wurfmaterial zur Verfügung gestellt werden. Neben einem bunten Rahmenprogramm mit mehreren Auftritten waren auch die Prinzenpaare aus Bottrop, Essen...

  • Essen-Nord
  • 21.01.16
  •  1
Überregionales

"Schach matt!

Manchmal, dachte Orf, erzählen Bilder ein ganzes Leben und diese Bilder trösten mich: Wo eigentlich haben wir uns kennengelernt? Und in welchen Hotelzimmern geliebt? Und was hatten wir für Träume? Da es damals regnete, stieg ich in die Metro. Irgendwo in der Vorstadt setzte ich mich dann in ein Bistro. Die Preisliste war mit Kreide an die Wand gemalt. Ich achte schon immer darauf am Fenster zu sitzen ohne das Licht im Rücken habe. Gegenlicht mag ich nicht. Da sieht man auf meine...

  • Arnsberg
  • 27.10.15
  •  1
Überregionales

Metro Cash&Carry: Vor 50 Jahren in Mülheim das Licht der Welt entdeckt

Was für ein Jahr für die METRO Cash & Carry. Vor 50 Jahren begann diese Erfolgsgeschichte mit der Eröffnung des Marktes am 27. Oktober 1964 in Mülheim. Was heute für viele Einzelhändler, Gewerbetreibende und Selbstständige schon zum lieb gewonnenen Alltag gehört, eben schnell in die METRO und dort alle Produkte finden, die man selber im Geschäft für die kommenden Tage braucht, war revolutionär und setzte sich schnell in vielen Ländern durch. 120.000 Mitarbeiter in 29 Ländern - Metro...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.10.14
Kultur
7 Bilder

Eine Fahrt durch Paris mit der Metro

Metro nennt man das U-Bahn-System der französischen Hauptstadt Paris. Sie ist eine der ältesten U-Bahn-Systeme Europas, die erste Metrolinie wurde nämlich bereits im Jahr 1900 eröffnet. Das Pariser U-Bahn-Netz ist mit 219,9 km Gesamtlänge und 303 Stationen eines der größten der Welt. Besonders typisch sind die hohe Netzdichte innerhalb von Paris und die geringen Abstände zwischen den einzelnen Stationen. Durchschnittlich benutzen etwa 4,2 Millionen Menschen pro Tag die Pariser Metro, im...

  • Gelsenkirchen
  • 18.09.14
  •  1
  •  7
Kultur
Etwas unscharf, aber sicher gut zu erkennen.                             In der Wartehalle eines Airports.

Echte Digital Signage Kultur

Digitale Signatur, visuell- elektronische Botschaft – Beschilderungs- und Informations- Wegeleit-Systeme. Vollmundige Übersetzungen gibt es dererlei viele. Interessanterweise gibt auch Wikipedia gut und gerne Auskunft http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Signage und als Gutenbergs Jünger erkenne ich ganz klar, dass die Rückläufe im Printbereich, also im Plakatdruck eine Folge der immer kostengünstigeren LED Technik sind. Anstelle von Displays, in denen man Drucksachen klemmt oder einlegt,...

  • Monheim am Rhein
  • 01.08.14
  •  5
  •  1
  • 1
  • 2