Mieterschutzbund

Beiträge zum Thema Mieterschutzbund

Ratgeber

Heizkosten
Heizspiegel 2020 erschienen & kostenloser Online-HeizCheck

720€ Heizkosten zahlten Mieter einer 70-Quadratmeter Wohnung durchschnittlich in 2019. Damit stiegen die Heizkosten im Vergleich zum Vorjahr im Schnitt um 20€. Dies geht aus dem Heizkostenspiegel 2020 hervor. Mieterinnen und Mieter können mit seiner Hilfe prüfen, ob sie zu viel für ihre Heizung zahlen. Der Heizspiegel-Flyer und eine Aufteilung nach Baualtersklassen ist auch auf der Internetseite des Mietervereins abrufbar. Nutzen Sie auch den kostenfreien Heizcheck mit den Daten des...

  • Dortmund-City
  • 29.10.20
Ratgeber

Kostenloser Beratungstag in Oberhausen zu Schimmelpilzen am Samstag, 8. Februar
Experten/innen beantworten Fragen

Feuchte oder sogar schwarze Stellen an der Raumdecke oder in der Zimmerecke sind ein Ärgernis für alle Betroffenen. Was sind die gesundheitlichen Folgen? Wie wird Schimmel fachgerecht beseitigt? Welche Rechte habe ich als Mieter, welche als Vermieter? Und kann richtiges Lüften künftig den Schimmel verhindern? Und wie kann ich vorbeugen, dass der Schimmel nicht wieder auftaucht. Zum dritten Mal laden Oberhausener Experten und Expertinnen zu einem gemeinsamen Beratungstag am Samstag 8. Februar...

  • Oberhausen
  • 03.02.20
  • 1
Ratgeber

15 % Kappungsgrenze
Mieterhöhungen in Dortmund werden ab 01.06.2019 stärker begrenzt

In Dortmund gilt für Mieterhöhungen freifinanzierter Wohnungen (Anpassung an die sog. ortsübliche Vergleichsmiete; § 558 BGB) ab dem 01. Juni 2019 erstmals eine Kappungsgrenze von 15 % statt bisher 20%. Weitere Informationen und einen kostenfreien Ratgeber zum Thema Mieterhöhungen  finden Sie unter auf der Internetseite des Mietervereins Dortmund, an der Kampstr. 4 in der Dortmunder Innenstadt.

  • Dortmund
  • 03.06.19
Ratgeber

Mieterschutzbund startet Fragebogenaktion

"Was wir uns erhoffen, ist eine Übersicht über die tatsächliche Höhe der Mieten in Bottrop", sagt Claus Deese, Vorsitzender und Geschäftsführer des Mieterschutzbundes in Recklinghausen. Um an möglichst verlässliche Daten zu kommen, hat der Mieterschutzbund einen detaillierten Fragebogen entwickelt, der heute der Stadtspiegel-Ausgabe beiliegt. "Faire Preise sind die halbe Miete", heißt die Broschüre, die nicht nur den Fragebogen - die Daten werden anonym erhoben - enthält. Auch Sinn und Zweck...

  • Bottrop
  • 29.06.18
Ratgeber

LEG spielt mit der Angst vor steigenden Mieten – Mieterverein Dortmund rät „freiwillige Mieterhöhungen mit Mietpreisgarantie“ zu prüfen

In den vergangen Tagen erhielten zahlreiche LEG-Mieterinnen und Mieter in Dortmund, aber auch anderen Städten Nordrhein-Westfalens Post von Ihrer Vermieterin: „Angebot zur Mietvereinbarung nach § 557 BGB zum 01.05.2018 – „Mietpreisgarantie“. Wer der angebotenen Mieterhöhung um 10 Euro im Monat zustimmt, soll 24 Monate lang keine weiteren Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete (Mietspiegel // § 558 BGB) erhalten. Modernisierungs­mieterhöhungen, z.B. bei energetischen Sanierungen,...

  • Dortmund-City
  • 11.04.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
Mehr als 40 Zuhörer waren gekommen, um sich über das Thema Mieterrechte zu informieren.

Gemeinsam ist man stärker: Infoveranstaltung zum Thema Mieterrechte lockte viele Zuhörer

Jeder Wohnungsmieter ist für sich verantwortlich, aber Mieter sollten sich zusammentun, um gemeinsam Druck auf Wohnungsgesellschaften ausüben zu können. Das war die Kernaussage der Infoveranstaltung, zu der die Landtagsabgeordnete Lisa Kapteinat (SPD) und der Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (SPD) am Mittwoch (7. Februar) eingeladen hatten. „Es gibt einen Grundsatz: Der Mieter ist Vertragspartner“, erklärte Claus O. Deese, Geschäftsführer des Mieterschutzbundes e.V., den mehr als 40...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.02.18
  • 1
Überregionales

Initiative: Keine Erhöhung der Grundsteuer B

Presseerklärung: Bereits 2.500 Bürgerinnen und Bürger haben sich in die Unterschriftenlisten gegen die Erhöhung der Grundsteuer B eingetragen. Noch nicht berücksichtigt sind dabei die vielen Unterschriftenlisten, die in der Stadtgesellschaft kursieren oder in den zahlreichen Einzelhandelsgeschäften ausliegen sowie beim Mieterschutzbund und Haus&Grund gesammelt werden. Initiator Michael Gerber: „Die überparteiliche Initiative: Keine Erhöhung der Grundsteuer B hat innerhalb einer Woche bereits...

  • Bottrop
  • 05.11.17
  • 1
Ratgeber

Neuer Mietspiegel für Dortmund ab dem 01. Januar 2017

Die Steigerung der Mietspiegel-Miete liegt erstmals oberhalb der Inflationsrate, eine Kostenexplosion bleibt jedoch aus. Für Bestandsmieter sind keine zu keine drastischen Mieterhöhungen erwarten, so die Einschätzung des Mieterverein Dortmunds zum neuen Mietspiegel 2017 an der Kampstraße 4. Der Mietspiegel ist bei Mieterhöhungen entscheidend. Die Mieterschutz-Organisation informiert, was Mieter beachten müssen und bietet einen kostenlosen Sonderdruck mit Berechnungshilfe und einen...

  • Dortmund-City
  • 30.12.16
Ratgeber

Auslaufende Mietpreisbindung bei Sozialwohnungen: Mieterverein gibt Tipps bei Mieterhöhungen

Zum 31.12. eines jeden Jahres endet für zahlreiche Wohnungen die Sozialbindung. Laut Schätzungen der Stadt Dortmund rund 2000 Wohnungen in 2016 (vgl. Wohnungsmarktbericht 2016). Die bisherigen Sozialwohnungen werden dann mit dem Jahreswechsel zu normalen freifinanzierten Wohnungen, für die damit auch andere gesetzliche Vorschriften gelten. Dies gilt insbesondere auch für eine Mieterhöhung, die vom Vermieter frühestens zum 1. Januar gefordert werden kann. Ob und in welchem Umfang eine solche...

  • Dortmund-City
  • 11.10.16
Ratgeber

Neues Wohngeld: Kostenfreier Ratgeber beim Mieterverein erhältlich!

Seit 2009 ist das Wohngeld nicht mehr erhöht worden. In den sechs Jahren seither sind die Bruttowarmmieten in Deutschland um 9 % gestiegen. Die Kosten fürs Wohnen belasten vor allem ärmere Haushalte immer mehr: Der Anteil, der vom ihrem verfügbaren Haushaltseinkommen für Miete und Nebenkosten ausgegeben werden muss, stiegt allein zwischen 2010 und 2013 von 35 auf 39 Prozent. Zum 1. Januar 2016 wird nun das Wohngeld deutlich angehoben. 870.000 Haushalte in Deutschland erhalten dann deutlich mehr...

  • Dortmund-City
  • 07.01.16
Ratgeber

Neuer Heizspiegel 2015 kostenfrei im Mieterverein Dortmund erhältlich!

Gute Nachrichten für Verbraucher: Die Heizkosten sind im vergangenen Jahr durchschnittlich um fast zehn Prozent gesunken. Gründe dafür waren vor allem das wärmere Klima und die damit verbundene Reduzierung des Heizenergieverbrauchs um durchschnittlich acht Prozent. Hausbewohner, deren Gebäude mit Heizöl beheizt werden, profitierten zudem von den im Schnitt deutlich niedrigeren Heizölpreisen (minus 8,5 Prozent im Vergleich zu 2013). Erdgas- und Fernwärmepreise hingegen blieben nahezu konstant...

  • Dortmund-City
  • 22.10.15
Ratgeber

Neuer Betriebskostenspiegel für NRW: Heizkosten sind weiter gestiegen - Günstige Prognosen für kommendes Abrechnungsjahr

Mieter zahlen in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt 2,16 Euro pro Quadratmeter und Monat für Betriebs-kosten. Rechnet man dagegen alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammen, kann die so genannte zweite Miete hier bis zu 3,35 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Das sind die Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der DMB Nordrhein-Westfalen jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2013 vorlegt. Für eine 80 Quadratmeter große...

  • Dortmund-City
  • 18.08.15
Ratgeber

Bestellerprinzip: So läuft das jetzt mit den Maklern

Die viel beschworene Mietpreisbremse tritt heute nur im Land Berlin in Kraft. In NRW erst am 1. Juli, und dann auch nur in 21 Kommunen. Flächendeckend in ganz Deutschland gilt aber seit heute: Wohnungssuchende Mieter müssen Makler nur noch dann bezahlen, wenn sie sie selbst beauftragt haben. Es gilt das sogenannte Bestellerprinzip. Es räumt endlich mit der Unsitte auf, dass Vermieter einen Makler damit beauftragen, einen neuen Mieter zu finden, diesen Makler dann aber vom Mieter bezahlen zu...

  • Dortmund-City
  • 01.06.15
Ratgeber

Mieterlexikon 2015 / 2016 neu erschienen: Mieterbund-Ratgeber mit über 2.000 Grundsatzurteilen

Das Mieterlexikon 2015 / 2016 ist neu erschienen. Die Neuauflage enthält über 2.000 Gerichtsurteile zu mehr als 500 Stichworten auf rund 720 Seiten. Den Mietrechtsklassiker des Deutschen Mieterbundes gibt es in Deutschland seit mehr als 30 Jahren. Mit einer bisher verkauften Auflage von über 800.000 Exemplaren gehört das Mieterlexikon zu den führenden Fachbüchern in Deutschland. Mieterbund-Ratgeber komplett überarbeitet und aktualisiert Das Mieterlexikon 2015 / 2016 ist komplett...

  • Dortmund-City
  • 04.05.15
Ratgeber

Vortrag zum Thema Mieterhöhungen & Mietspiegel Dortmund 2015 in der VHS Dortmund

Vortrag zum Thema Mieterhöhungen & Mietspiegel Dortmund 2015 in der VHS Dortmund Am Montag, den 13.04.2015 um 19 Uhr laden der Mieterverein Dortmund und die VHS Dortmund zu einem kostenfreien Vortrag zum Thema "Mieterhöhungen - Und was ändert sich beim Dortmunder Mietspiegel 2015?" ein. Die Veranstaltung findet im VHS-Gebäude, Hansastraße 2-4/Ecke Königswall, Dortmund-Innenstadt statt. Mieten steigen in vielen Großstädten dramatisch. Auch in Dortmund haben Mietauseinandersetzungen,...

  • Dortmund-City
  • 10.04.15
Vereine + Ehrenamt

Der Mieterverein WBK u.U. e.V. jetzt auch auf Facebook!

Liebe Leser, liebe Leserinnen, nach über 40 Jahren unter meiner Leitung geht der Verein, als einer der 320 örtlichen Mietervereine in ganz Deutschland, in Wesel, Bocholt und Kleve sesshaft, in die nächste Generation über - Facebook! Seit heute ist die offizielle Facebook-Seite des Mietervereins Wesel-Bocholt-Kleve und Umgebung e.V. öffentlich! Zu finden sind wir entweder über die Suchfunktion durch "Mieterverein Wesel Bocholt Kleve e.V." oder über den direkten Link...

  • Wesel
  • 28.03.15
Ratgeber

Neuer Mietspiegel bringt neue Mieterhöhungen: Mieterverein warnt vor voreiliger Unterschrift und rät zur Prüfung

Seit Januar 2015 ist in Dortmund der neue qualifizierte Mietspiegel in Kraft (vgl. Pressemitteilung vom 09.01.2015 – bit.ly/1APh9zv). Beim Mieterverein Dortmund in der Kampstraße 4 meldeten sich seit letzter Woche viele Mieter, die eine Mieterhöhung erhalten haben und diese durch die Rechtsberatung des Mietervereins überprüfen lassen wollten Darunter auch Dortmunds Großvermieter LEG Wohnen NRW und die Deutsche Annington. Mieterhöhungen prüfen – nicht vorschnell unterschreiben „Wie empfehlen...

  • Dortmund-City
  • 05.03.15
Ratgeber

Herbe Schlappe für Deutsche Annington bei kritisierter Inkasso-Praxis mit Berliner Anwaltskanzlei JHS Legal

Das aktuelle Urteil des Amtsgericht Dortmund vom 06.01.2015 (425 C 6720/14) lässt die Inkasso-Praxis von Deutschlands und Dortmunds größter Vermieterin wie ein Kartenhaus in sich Zusammenfallen und sieht weder eine Grundlage für die Berechnung der Inkasso-Anwaltsgebühren, noch für die Höhe der verlangten Mahngebühren. Der Mieterverein Dortmund sieht seine Rechtsauffassung gestärkt und fordert die Deutsche Annington auf die Inkasso-Praxis zu beenden „Betroffene Mieter sollten sich nicht...

  • Dortmund-City
  • 15.01.15
Vereine + Ehrenamt
Neu-GAGFAH-Wohnungsbestand in Dortmund-Huckarde

Nach Übernahme von Corestate durch GAGFAH: Ärger um unberechtigte Last-schriften

Nach der Übernahme von Corestate / Capera war eine Reihe von Neu-GAGFAH-Mietern beim Blick auf die Kontoauszüge im neuen Jahr schockiert. Obwohl sie die Januarmiete pünktlich auf das Konto ihrer neuen Vermieterin GAGFAH überwiesen und keine Einzugsermächtigung erteilt hatten, wurde die Januarmiete von der GAGFAH abgebucht. Die Januarmiete also doppelt gezahlt. „Eine Reihe von betroffenen Mietern hat bereits richtig reagiert und sofort eine Rück-lastschrift bei der Bank veranlasst. Die...

  • Dortmund-City
  • 15.01.15
Ratgeber
2 Bilder

Neuer Mietspiegel für Dortmund

Link zum Mietspiegel Dortmund 2015 - mit Berechungshilfe des Mietervereins Zum 01.01.2015 musste der qualifizierte Mietspiegel für Dortmund mit einer empirischen Volluntersuchung fortgeschrieben werden. Diese ergab eine durchschnittliche Mietpreissteigerung in Dortmund von ca. 2% je Jahr (orientiert an der Entwicklung des Medians). Der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. ist als Interessensvertretung und Mieterschutz-Organisation an der Erarbeitung des Mietspiegels beteiligt. „Im...

  • Dortmund-City
  • 09.01.15
Ratgeber

Mieterverein Dortmund Öffnungszeiten & Rechtsberatung "Zwischen den Jahren"

Unsere Geschäftsstelle an der Kampstraße 4 in der Dortmunder Innenstadt ist Silvester (31.12.), Neujahr (01.01.2015) und am Freitag (02.01.2015) geschlossen. Ab Montag, 05.01.2015 steht Ihnen unsere Geschäftsstelle wieder ab 8.30 h zur Verfügung. Die Rechtsberatung des Mietervereins ist dann zwischen 09.00 und 12.00h und 15.30 und 17.30h unter 0231/557656-0 erreichbar. Kostenfreie Mietrechtsratgeber sind zudem auf www.mvdo.de erhältlich. Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr...

  • Dortmund-City
  • 23.12.14
Politik

Wohnungskonzerne wollen fusionieren - Dortmunder Mieterverein zeigt sich besorgt

Die Wohnungskonzerne „Deutsche Annington“ und „Gemeinnützige Aktien-Gesellschaft für Angestellten-Heimstätten“ (GAGFAH) möchten Ende Januar fusionieren. Damit würden die Nummer Eins und Nummer 3 der deutschen Immobilieninvestoren rund 350 000 Wohnungen halten. Dr. Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Dortmunder Mietervereins, befürchtet durch den Zusammenschluss eine Verschlimmerung der Position von Mietern: „Die konkreten Sorgen und Nöte der Mieter spielen bei diesen Deals...

  • Dortmund-City
  • 08.12.14
Ratgeber

Schnee und Eis: Winterpflichten des Mieters und Vermieters

Die Wetterdienste kündigen für morgen Glätte und erste Schneeflocken an. Daher informiert der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. über die Pflichten- und Rollenverteilung beim Winterdienst für Mieter und Vermieter. Wer ist eigentlich grundsätzlich zur Schnee- und Eisbeseitigung verpflichtet? Die Verkehrssicherungspflicht und damit auch die Pflicht Wege schnee- und eisfrei zu halten, richtet sich zunächst nach den Eigentumsverhältnissen. Auf dem Haus­grund­stück ist der Eigentümer,...

  • Dortmund-City
  • 03.12.14
  • 2
Politik

Deutsche Annington und GAGFAH vereinbaren möglichen Zusammenschluss. Mieterverein: Betongold-Wahnsinn auf dem Höhepunkt

Am Morgen des 01.12.2014 teilten die börsennotierten Wohnungskonzerne Deutsche Annington und GAGFAH ihren für Ende Januar geplanten Zusammenschluss mit (vgl. http://tinyurl.com/lyrkdrp). Die Nr.1 und Nr. 3 der deutschen Immobilieninvestoren würden dann rund 350.000 Wohnungen halten. „Der Betongold-Wahnsinn scheint damit seinen Höhepunkt erreicht zu haben. Die heute bekannt gegebene „Verlobung“ ist dem Anlagedruck durch billiges Geld auf den Kapitalmärkten geschuldet und zeigt einmal...

  • Dortmund-City
  • 01.12.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.