Mieterverein Dortmund

Beiträge zum Thema Mieterverein Dortmund

Politik
Zahlreiche Wohnungen hat die LEG im Wickeder Meylantviertel.

Auch Scharnhorst und Wickede sind betroffen
MieterForum Ruhr: "LEG versucht Mieterbeiräte auszuhebeln"

Ende August 2018, zehn Jahre nach der Privatisierung des früher landeseigenen Wohnungsunternehmens LEG, lief die Sozial-Charta zum Schutz der Mieterinnen und Mieter aus. „Seitdem beobachten wir umfangreiche Veränderungen im Unternehmen. Der komplette Vorstand wurde ausgetauscht. LEG-Alt-Bestände im Umfang von 2700 Wohnungen, unter anderem in Dortmund und Dorsten-Barkenberg, wurden an einen Hedge-Fond verkauft. Die LEG versucht nun außerdem, sich sang- und klanglos von den Mieterbeiräten zu...

  • Dortmund-Ost
  • 07.10.19
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

„Mietervereine und Unterstützung“ Teil 2
Kritik an Mietervereine nimmt zu und Steigt an! Mieter/innen schildern Enttäuschungen!

Ich habe am 02.10.2019 einen Bericht veröffentlicht zum Thema „Mietervereine und Unterstützung“ Wie zufrieden sind Sie eigentlich mit Ihren örtlichen Mietervereinen? Ist das was getan, geworben wird positiv?! Meine Meinung und die von vielen Mieter/innen und Mitgliedern, Kritik muss ertragen werden können. Ich finde diese Kritik nicht unberechtig. „Mietervereine und Unterstützung“ Wie zufrieden sind Sie eigentlich mit Ihren örtlichen Mietervereinen? Ist das was getan, geworben wird...

  • Dortmund
  • 03.10.19
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

„Mietervereine und Unterstützung“ Mieter/innen schildern Enttäuschungen
Wie zufrieden sind Sie eigentlich mit Ihren örtlichen Mietervereinen? Ist das was getan, geworben wird positiv?!

Kritik muss ertragen werden, Ich finde diese Kritik nicht unberechtigt, denn auch ich kenne Menschen im Freundeskreis, die sich derzeit darüber beschweren das es dort in Moment viel zu langsam voran geht. Oder schlicht zu Spät Reagiert wird, Termine viel zu lange dauern bis man sie bekommt. Warum müssen Mieter/innen z.b. Eine Mitgliedschaft für 2 Jahre abschließen? Ich finde auch dies ist nicht nötig. Denn wenn ein Mieter nur ein oder zweimal im Jahr den örtlichen Verein in Anspruch nimmt,...

  • Dortmund
  • 02.10.19
Wirtschaft
Schöner wohnen im Herwing-Ensemble?

Versorgungssperren drohen Wickeder Altro-Mondo-Mietern am Herwing- und Molnerweg
Mieterverein empfiehlt, Miete an Strom- und Wasserversorger DEW21 zu zahlen

Ende Juli hatten die Bewohner*innen der 90 Altro-Mondo-Wohnungen in Wickede am Herwingweg 2 und 4 sowie am Molnerweg 2 Post von DEW21 erhalten: Der Eigentümer der Häuser habe Zahlungsrückstände, es drohe die Sperrung der Versorgung mit Frischwasser und Allgemeinstrom zum 26. August 2019. Für die Mieter*innen wird es nun Ernst. „Nach Informationen von DEW21 wurden die ausstehenden Zahlungen bis heute nicht beglichen. Damit droht den Mietern die Sperre der Versorgungsleitungen, so dass Sie...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.19
Ratgeber
Ab August ist die LEG Siedlung Wulfen Barkenberg verkauft. Käufer ist die Velero Gruppe Berlin gemeinsam mit der Merlion GL Berlin.

Berliner kaufen Barkenberger Siedlung
Info-Veranstaltung mit den neuen Eigentümern

Nun ist es also soweit, ab August ist die LEG Siedlung Wulfen Barkenberg verkauft. Käufer ist die Velero Gruppe Berlin gemeinsam mit der Merlion GL Berlin. Eine ziemlich neue Gruppe auf dem Immobilienmarkt. Der Mieterbeirat LEG Barkenberg möchte die neuen Eigentümer gerne kennenlernen. Er hat die beiden Geschäftsführer eingeladen und sie haben zugesagt. Unter der Überschrift: "Zukunft Barkenberg" soll geklärt werden, was die Mieter und den ganzen Stadtteil erwartet. Welche langfristigen...

  • Dorsten
  • 05.07.19
Ratgeber

15 % Kappungsgrenze
Mieterhöhungen in Dortmund werden ab 01.06.2019 stärker begrenzt

In Dortmund gilt für Mieterhöhungen freifinanzierter Wohnungen (Anpassung an die sog. ortsübliche Vergleichsmiete; § 558 BGB) ab dem 01. Juni 2019 erstmals eine Kappungsgrenze von 15 % statt bisher 20%. Weitere Informationen und einen kostenfreien Ratgeber zum Thema Mieterhöhungen  finden Sie unter auf der Internetseite des Mietervereins Dortmund, an der Kampstr. 4 in der Dortmunder Innenstadt.

  • Dortmund
  • 03.06.19
Politik

Untergeschoben!

Wer eine Wohnung mietet, kann sich heutzutage seinen Stromanbieter meistens frei aussuchen. Der Vermieter darf nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW und der Mietervereine nicht im vorgefertigten Mietvertrag ein Angebot zur Energielieferung unterbringen. Das aber haben die Vonovia-Tochterfirmen Deutsche Annington Beteiligungsverwaltungs-GmbH und die MIRA Grundstücksgesellschaft mbH gemacht. Lesen Sie Näheres auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 26.03.19
Vereine + Ehrenamt

Geschäftsführer Rainer Stücker zum Mietspiegel für Dortmund
Mieterverein zu Gast beim SoVD Eving

Für Montag, 1. April, lädt der SoVD-Ortsverband Eving um 17 Uhr in den Saal des Vereinshaus St. Barbara, Kappenberger Str. 2-4 ein. Rainer Stücker, Geschäftsführer des Mietervereins Dortmund und Umgebung, stellt den Mieterverein vor und geht auf den aktuellen Mietspiegel für Dortmund ein. Gäste sind willkommen. Die SoVD-Mitglieder treffen sich dort bereits um 16 Uhr zum gemütlichen Beisammensein, bei dem 1. Vorsitzender Wolfgang Mertens für soziale Fragen mit Tipps zu Verfügung...

  • Dortmund-Nord
  • 18.03.19
Politik

Neue Hausverwaltung im Hannibal 2 in Dorstfeld

Bis Mitte Februar lag der für Ende 2018 angekündigte Bauantrag für die Sanierung des Hannibal 2 immer noch nicht vor. Trotzdem ist seit dem Jahreswechsel Bewegung in die Angelegenheit gekommen. Lesen Sie mehr auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 14.03.19
Politik

Landesregierung plant Kahlschlag beim Mieterschutz – Dortmunder Bündnis unterstützt Kampagne „Wir wollen wohnen!“ und kämpft für Verbesserungen

Mitte Januar stellte sich auf der Landespressekonferenz in Düsseldorf das NRW-Bündnis „Wir wollen wohnen!“ vor. Es fordert von der Landesregierung einen verbesserten Mieterschutz und weitergehende Maßnahmen für bezahlbares Wohnen in NRW (https://weact.campact.de/petitions/wir-wollen-wohnen). Auch von den Kommunen wird mehr Einsatz für bezahlbares Wohnen gefordert. Den Trägerkreis bilden u.a. der Deutsche Mieterbund, Wohlfahrts- und Sozialverbände und der Deutsche Gewerkschaftsbund. In...

  • Dortmund-City
  • 26.02.19
Politik
Foto: Alexandra Gehrhardt

Neues Wohnprojekt in Dortmund - ein Zuhause entsteht

Noch ist hier nur Wiese, aber das bleibt nicht mehr lange so. Kleine Metallstäbe sind an den Ecken des Grundstücks am Winterkampweg in Eving in die Erde gesteckt, drumherum gewickeltes Flatterband soll zeigen, wie groß der Platz sein wird. Unter einem Pavillon stehen Bänke, an einer Plane hängen Grundrisse und Skizzen von einem Architekten. Damit man sich vorstellen kann, was hier entsteht. Lesen Sie Näheres auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 21.02.19
Politik
Foto: Nikolay Kazakov

BGH- Neues aus Karlsruhe

Wir stellen aktuelle Entscheidungen des Bundesgerichtshofes (BGH) aus dem Mietrecht vor. Themen: -Trompetenspiel in der Nachbarwohnung -Keine Mietminderung für Wärmebrücken trotz Schimmelgefahr bei Altbauten -Fristlose und gleichzeitig ordentliche Kündigung bei Mietrückstand möglich Lesen Sie Näheres auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 04.02.19
Politik
2 Bilder

NRW darf Mieter nicht im Stich lassen
Breites NRW-Aktionsbündnis „Wir wollen wohnen!“ gegründet - Jetzt Petition unterschreiben!

Wohnraum in NRW ist Mangelware und schon jetzt für viele Menschen unbezahlbar. „Und was tut unsere Landesregierung? Sie plant heimlich, still und leise, wichtige Regelungen zum Schutz der Mieterinnen und Mieter zu streichen. Das darf nicht passieren“, so Hans-Jochem Witzke, Sprecher des neu gegründeten NRW-Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ und Vorsitzender des Deutschen Mieterbundes NRW. Insgesamt acht Organisationen, darunter der Deutsche Mieterbund, Wohlfahrts- und Sozialverbände und der...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Politik

Neuer Mietspiegel für Dortmund

Seit dem 01.01.2019 gilt der neue Dortmunder Mietspiegel. Er dokumentiert die anhaltende Anspannung des Dortmunder Wohnungsmarktes und schützt Bestandsmieter vor Mieten auf Neuvermietungsniveau. Durch die neue Vollerhebung ist es zu einer Reihe von Verschiebungen im Mietspiegel gekommen. So sind Zu- und Abschläge weggefallen, weil kein statistischer Einfluss mehr nachweisbar war. Hierzu gehören etwa länger zurückliegende Modernisierungsmaßnahmen. Im Gegenzug haben sich jedoch teilweise...

  • Dortmund-City
  • 15.01.19
Politik

Wohnungsmarkt Dortmund - Es bleibt viel zu tun

Auf dem Dortmunder Wohnungsmarkt wird es immer enger. Leistungsbezieher und Menschen mit geringem Einkommen spüren die Folgen der Wohnungsnot am deutlichsten. Wer arm ist, muss den Wohnraum nehmen, den der Markt im unteren Preissegment anbietet. Egal wo. Egal in welchem Zustand. Und bei wem das Geld noch so gerade reicht, der läuft Gefahr, durch steigende Mieten und Nebenkosten ebenfalls in die Armut zu rutschen. Anfang Oktober traf sich das Netzwerk „arm in Arm“ in der Dortmunder Nordstadt zu...

  • Dortmund-City
  • 08.01.19
Politik

Heizspiegel 2018 beim Mieterverein Dortmund erhältlich

790 Euro – so hoch waren die durchschnittlichen Heizkosten in einer 70 Quadratmeter großen Wohnung mit Erdgas-Zentralheizung im vergangenen Jahr. Während in energetisch guten Häusern 520 Euro gezahlt wurden, mussten Bewohner von energetisch schlechteren Wohnungen 1.110 Euro zahlen. Das zeigt der Heizspiegel für Deutschland 2018, den die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online im Auftrag des Bundesumweltministeriums und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Mieterbund e. V. im Rahmen der...

  • Dortmund-City
  • 23.10.18
Politik

Kündigung per SMS?

Nach einem Streit über die Betriebskostenabrechnung erhalten Sie eine WhatsApp-Nachricht von Ihrem Vermieter: „Hiermit erhöhe ich Ihre Miete um 10 %.“ Vor dem Abflug nach Mallorca fällt Ihnen am Flughafen ein, dass Sie vergessen haben die Kündigung Ihres Mietvertrages abzuschicken. Also holen Sie dies schnell noch per WhatsApp-Nachricht nach. Und statt der erwarteten Neujahreswünsche enthält die E-Mail Ihrer Vermieterin die Nebenkostenabrechnung des letzten Jahres. Unsere Kommunikation...

  • Dortmund-City
  • 22.10.18
Politik
Foto: Mirko Kussin

Modernisierungen - Nur mit uns!

Die Mieterhöhungspraxis der Vonovia ist leider immer wieder Thema der Berichterstattung. Logisch, denn das börsennotierte Unternehmen ist zuerst seinen Aktionären verpflichtet, die eine gute Rendite sehen wollen. Doch gute Renditen auf dem Wohnungsmarkt gehen meist auf Kosten der Mieter. In Dortmund gehen sie gleich an mehreren Vonovia-Standorten auf die Barrikaden und zeigen deutlich: Nicht mit uns! Lesen Sie darüber mehr auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 09.10.18
Politik

Neuer Kurs bei Modernisierungen?

Anfang September stellte Vonovia seinen Halbjahresbericht vor. Neben den Aktivitäten und Übernahmen in Österreich (BUWOG) und Schweden (Victoria Park) stellte das Thema „Modernisierungen“ einen Schwerpunkt dar. Denn in den vergangenen Monaten war Vonovia noch stärker als in den Vorjahren bundesweit mit Kritik von der Mieterseite konfrontiert. Mehr erfahren Sie auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 01.10.18
Politik
Grafik: Stadt Dortmund, Wohnungsmarktbericht 2018

Noch lange kein Lichtblick

Der Dortmunder Wohnungsmarkt bleibt angespannt. Steigende Mieten, niedriger Leerstand sind die Indikatoren, die den Wohnungsmarktbericht seit Jahren bestimmen. Doch die Stadt sieht auch „erste Erfolge“: Im vergangenen Jahr wurden mehr Wohnungen genehmigt und gebaut. Und der massive Wegfall Tausender Sozialwohnungen konnte zumindest ein wenig gebremst werden. Anlass, sich zurückzulehnen, gibt es trotzdem nicht. Den Grund dafür, erfahren Sie auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 28.09.18
Politik

Neue Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft in Dortmund

Wichtige Nachrichten für Bezieherinnen und Bezieher von Transferleistungen wie Arbeitslosengeld II, Grundsicherung oder Sozialgeld. Seit dem 01.08.2018 gelten in Dortmund neue Angemessenheitsgrenzen für die Kosten der Unterkunft. Diese sind je nach Personenzahl im Haushalt von 20 bis knapp 50 Euro gestiegen.  Sie sind betroffen oder an den Aktualisierungen interessiert? Mehr lesen Sie auf der Seite des Mietervereins Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 26.09.18
Politik

10 Jahre nach der Privatisierung: LEG-Sozialcharta läuft aus

Am 29. August 2008 ist die sogenannte Sozialcharta zum LEG-Verkauf in Kraft getreten. Genau zehn Jahre später nach der Privatisierung durch das Land NRW, wird sie auslaufen. „Die Privatisierung der LEG ist für die Mieter keinesfalls die Erfolgsgeschichte, die das Unternehmen selbst gerne erzählt.“, sagte, Tobias Scholz, wohnungspolitischer Sprecher des Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. Bereits vor zehn Jahren warnte eine Volksinitiative, getragen durch ein breites Bündnis aus...

  • Dortmund-City
  • 03.09.18
Politik

Vonovia - Moderne Zeiten?

Moderne Zeiten? Wie sich Wohnungskonzerne an den MieterInnen bereichern - Eine Veranstaltung aus Anlass der Aktionärsversammlung der Vonovia SE Moderne Zeiten? Mit bald knapp 400.000 eigenen Wohnungen ist die börsennotierte Vonovia SE mit Sitz in Bochum nicht nur das größte deutsche Wohnungsunternehmen. Mit bundesweit 4,2 Prozent Mietsteigerungen im Jahr 2017 ist sie auch der größte Mietpreistreiber. Ihre Mieterhöhungen setzt die Vonovia vor allem mit Hilfe von Gebäudesanierungen durch,...

  • Bochum
  • 02.05.18
  •  1
Politik

Einladung zur Veranstaltung: Wohnen im Renditehimmel

Der Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. lädt alle Interessierten zur Veranstaltung „Wohnen im Renditehimmel“ am 15. Mai 2017 in Dortmund ein. An den Folgetagen finden die Hauptversammlungen von Vonovia und LEG statt. Beide Unternehmen besitzen in Dortmund zusammen über 33.000 Mietwohnungen. Rund 3000 weitere Wohnungen sind Eigentum anderer Immobilien-AGs wie Grand City Property, Adler Real Estate oder Brack Capital bzw. deren Tochtergesellschaften. Wohnungen an der Börse sind damit – in...

  • Dortmund-City
  • 28.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.