Mindestabstand

Beiträge zum Thema Mindestabstand

LK-Gemeinschaft
10. Tag im Homeoffice. Not macht erfinderisch. Foto: Anja Jungvogel

Wilson-Tagebuch gegen den Lagerkoller
Tag 10: Yoga im Homeoffice

Ich vermisse die sozialen Kontakte, die Termine mit Kollegen, Pressekonferenzen im Rathaus, Treffen mit Freunden und vor allem die nette Yoga-Gruppe, der ich seit kurzem angehöre. Heute habe ich ein paar Übungen mit meiner 12-jährigen Tochter Finja, dem Dackel Nelson und dem Volleyball Wilson auf dem Fußboden ausprobiert. Und ich muss zugeben, dass ich schon ein bisschen neidisch war, dass Nelson den „herabschauenden Hund“ am elegantesten hinbekommen hat. Dann hat Finja auch noch die...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.03.20
  •  6
  •  1
Blaulicht
Ein Kunde verletzte einen anderen im Drogeriemarkt mit einem Besenstiel, weil dieser den Mindestabstand nicht einhielt. Symbolfoto: Jungvogel

Streit bei Rossmann: Mindestabstand nicht eingehalten
Kunde schlug mit Besenstiel auf einen anderen ein

Ein Streit eskalierte in der Warteschlange im Drogeriemarkt in der Kamener City: Ein Kamener rastete aus, weil ein anderer Kunde hinter ihm, den Mindestabstand nicht einhalten wollte. Da schlug er wütend mit einem Besenstiel, den er eigentlich kaufen wollte, auf den Kunden ein. Leicht verletzt wurde dieser mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Gegen den aufgebrachten Schläger wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Desinfektionsmittel geklautDer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.03.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Eine kostenlose Verteilung von "Osterkerzen" führt das Pastoralteam der Propsteipfarrei St. Lamberti am Samstag, 21. März, von 10 bis 12 Uhr in Stadtmitte und Brauck durch.

Am Samstag von 10 bis 12 Uhr in Gladbeck-Mitte und Brauck
Katholische Kirche verteilt kostenlos "Osterkerzen"

Gladbeck, Egal, wie sich die Lage in den nächsten Tagen entwickelt: Im Jahr 2020 werden auch die Gladbecker die Ostertage sicher nicht wie gewohnt feiern können. Die Propsteipfarrei St. Lamberti möchte den Gladbeckern aber trotzdem die Möglichkeit geben, Osterkerzen zu bekommen. Daher ist nun geplant, dass Mitglieder des Pastoralteams am Samstag, 21. März, sowohl in Gladbeck-Mitte (Vorplatz der St. Lamberti-Kirche an der Horster Straße) als auch in Brauck (Parkplatz des REWE-Marktes Dick,...

  • Gladbeck
  • 19.03.20
Politik
Aus Sicht des "Bürgerforums Gladbeck" machen beide Kreise um den geplanten Standort deutlich, dass auf dem Plateau der Braucker Mottbruchhalde kein Windrad errichten werden darf.

Hinweise auf Mindestabstand zum neuen Windrad-Standort in Brauck
Bürgerforum Gladbeck: "Genehmigung steht auf tönernen Füßen!"

Brauck. In der Diskussion um den geplanten Windrad-Standort auf der Mottbruchhalde in Brauck setzt das "Bürgerforum Gladbeck" nun auf visuelles Informationsmaterial. Aus den vorliegenden Unterlagen der Kreisverwaltung hat der "Bürgerforum"-Vorstand den exakten Standort der geplanten Anlage ermittelt und eben um diesen Standort zwei Kreise kartiert. Schon der innere Kreis, der den 600-Meter-Radius für den Mindestabstand zur Wohnbebauung, der derzeit noch für kleinere Anlagen auf flachem...

  • Gladbeck
  • 01.03.19
  •  2
Politik
Bleibt den Menschen im Gladbecker Süden das XXL-Windrad auf de Mottbruchhalde nun doch erspart? Ein Beschluss des Düsseldorfer Landeskabinetts betreffs des Mindestabstands von Anlagen dieser Art zur nächsten Wohnbebauung könnte entscheidend sein.

Landesregierung in Düsseldorf hat 1.500 Meter Mindestabstand beschlossen
Steht Mottbruchhalde-Windrad im Gladbecker Süden zu nah an der Wohnbebauung?

Brauck. Ein Beschluss des Landeskabinetts in Düsseldorf könnte den Gegnern des vom Kreis Recklinghausen erlaubten Baus eines Windrades in XXL-Format auf der Mottbruchhalde in Brauck "in die Karten spielen". In der Landeshauptstadt hatt das Kabinett am Mittwoch, 20. Februar, den neuen Landesentwicklungsplan (LEP) beschlossen. Hierin wird unter anderem für den Bau neuer Windkraftanlagen ein Mindestabstand von 1.500 Metern zur nächsten Wohnbebauung vorgegeben. Indes hat das für die...

  • Gladbeck
  • 20.02.19
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

"Nimm Abstand von zu viel Nähe!" Schwerpunkt-Kontrollaktion auf Autobahnen

Zur Zeit gibt es eine Schwerpunkt-Kontrollaktion auf Autobahnen. Die Polizei informiert zum Thema "Abstand" "Drängler" "Auffahrunfälle" Zu viel Nähe zum Vorausfahrenden ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen und führt oft zu schweren Verkehrsunfällen mit dramatischen Folgen. Allein im Jahr 2016 kam es auf der Autobahn 1 zwischen Hamm und Osnabrück zu 266 Unfällen mit dieser Unfallursache, bei denen 20 Menschen schwer und 79 leicht verletzt wurden. Zu wenig Abstand ist auch häufig...

  • Marl
  • 15.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.