Ministerin Ina Scharrenbach

Beiträge zum Thema Ministerin Ina Scharrenbach

Politik
Uwe Gerwin, Anne Heselhaus, Christoph Heidenreich, Oberbürgermeisterin Karin Welge, Dr. Christopher Schmitt und Hans-Joachim Olbering präsentieren bei einem Pressegespräch neue Pilotprojekte zur Zuwanderung. Foto: Gerd Kaemper/Stadt Gelsenkirchen

Gelsenkirchen bringt als eine von drei Modell-Kommunen in NRW die Bescheinigung gegen das Ergaunern von Kindergeld auf den Weg
Fälschungssichere Schulbescheinigungen

Am 10. Februar hatte Oberbürgermeisterin Karin Welge neben anderen Projekten des Maßnahmenpaketes EU-Ost, die fälschungssichere Schulbescheinigung angekündigt. Nun gab das Land NRW Gelsenkirchen und zwei weiteren Modellkommunen grünes Licht für das Projekt. Das Land Nordrhein-Westfalen erprobt in den drei Kommunen Gelsenkirchen, Düren und Horn-Bad Meinberg die Einführung von fälschungssicheren Schulbescheinigungen. Ziel ist es, Verwaltungsleistungen im Zuge der Digitalisierung zu erleichtern...

  • Gelsenkirchen
  • 31.03.21
Kultur
Großes Empfangskomitee für Ministerin Ina Scharrenbach, die Bürgermeister Dirk Glaser (beide Bildmitte) den Zuwendungsbescheid über 32.500 Euro für die "Skulpturengruppe Schmelzer Welper" des Künstlers Egon Stratmann (vorne mit Stock) überbrachte. Nach dem Fototermin ging es zu Fuß weiter zur Eröffnung des Jugend- und Bürgertreffs. Hier forderte die Ministerin Dirk Glaser zu einem Kickermatch heraus.    Foto: Groß

Ministerin Ina Scharrenbach übergibt 32.500 Euro für Skulpturengruppe des Künstlers Egon Stratmann
Hattingen: Geld für Stahl-Schmelzer in Welper

Der Förderantrag für das Projekt "Skulpturengruppe Schmelzer Welper" war erfolgreich. Den Zuwendungsbescheid über 32.500 Euro für die Maßnahme aus dem Heimat-Fonds überreichte Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, persönlich Bürgermeister Dirk Glaser, stellvertretend für die engagierten Hattinger. Ministerin Ina Scharrenbach: „Seit über zehn Jahren engagieren sich Bürger und der Künstler Egon Stratmann dafür, in Welper ein...

  • Hattingen
  • 13.06.19
Vereine + Ehrenamt
Ministerin Ina Scharrenbach überreichte Hanslothar Kranz das Verdienstkreuz 1. Klasse. Damit wurde der Werdener erneut für sein jahrzehntelanges Engagement im kommunalpolitischen und kulturellen Bereich ausgezeichnet.
3 Bilder

Herzblut und Bürgernähe
Hanslothar Kranz mit Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt

Nachdem Hanslothar Kranz bereits im Jahr 1989 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde, wurde ihm am Montag nun das Verdienstkreuz 1. Klasse verliehen! Viel mehr geht nicht. Von Nina van Bevern Unser "Bürgermeister der Herzen" wurde von Ministerin Ina Scharrenbach und Essens Bürgermeister Franz-Josef Britz im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW geehrt. In der Begründung heißt es, dass "Hanslothar Kranz durch seine jahrzehntelanges Engagement im...

  • Essen-Werden
  • 04.04.19
Politik
Am Ende des Rundgangs über das Stadterneuerungsgebiet Bochumer Straße stand der Besuch in der zukünftigen „Schaustelle“ in dem Gründerzeitgebäude Haus Reichstein.
Foto: Gerd Kaemper

Eindrucksvolle Fortschritte

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, hat auf Einladung der Stadt Gelsenkirchen die Bochumer Straße besucht, um sich vor Ort ein Bild von den Fortschritten im Stadterneuerungsgebiet zu machen. Das Ministerium fördert die Erneuerung des Quartiers und vor allem den Umbau der Heilig Kreuz-Kirche zu einem multifunktionalen Veranstaltungszentrum und kulturellen Mittelpunkt an der Bochumer Straße. Oberbürgermeister Frank...

  • Gelsenkirchen
  • 06.11.18
Politik
Freuen sich über das JA zum Quartierspark (v.l.n.r.): Bürgermeisterin Andrea Oehler, die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach und die Fraktionsvorsitzende Bettina Szelag.

Quartierspark: CDU-Fraktion erfreut über Tinte unter der Bewilligung

Ständige Beharrlichkeit zahlt sich aus! So lässt sich die hervorragende Nachricht zum lang ersehnten Quartierspark für Holsterhausen beschreiben. Hier stehen die Zeichen auf START. Zusätzlich zur Städtebauförderung, mit einem Gesamtvolumen von über einer halben Milliarde Euro in diesem Jahr, können sich ab heute weitere 66 Projekte aus 60 Kommunen über eine Förderung aus einem Programm des Bundes und des Landes freuen. Das Landesministerium hat heute die Aufstellung für den „Investitionspakt...

  • Herne
  • 12.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.