Missbrauchsfälle

Beiträge zum Thema Missbrauchsfälle

Blaulicht

Missbrauchsfall Münster: Lebensgefährtin des 27-jährigen Münsteraners in Untersuchungshaft

In dem umfangreichen Ermittlungssachverhalt wegen des Verdachts des vielfachen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern haben Polizeibeamte der "EK Rose" am heutigen Tag (05.02.) die 31-jährige Mutter des heute 11 Jahre alten Jungen festgenommen, der nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen Opfer zahlreicher schwerer sexueller Missbrauchshandlungen durch verschiedene männliche Personen geworden ist. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Münster am heutigen Tag beim Amtsgericht Münster einen...

  • Marl
  • 06.02.21
Blaulicht
Landgericht Münster

Missbrauchsfall Münster: Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklage wegen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern

Die Staatsanwaltschaft Münster hat eine weitere Anklage bei der Jugendschutzkammer des Landgerichts Münster erhoben. Diese Anklageschrift richtet sich gegen den am 30.06.2020 festgenommenen und zwischenzeitlich 30 Jahre alten Mann aus Hannover wegen des Verdachts des mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs von zwei Kindern. Die Anklageschrift beschreibt 13 Tatvorwürfe über einen Zeitraum von Mitte April 2019 bis Ende September 2019. schwere sexuelle Missbrauchshandlungen Nach den...

  • Marl
  • 04.11.20
Blaulicht

Anklage wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern

Die Staatsanwaltschaft Münster hat eine weitere Anklage bei der Jugendschutzkammer des Landgerichts Münster erhoben. Diese Anklageschrift richtet sich gegen zwei bereits gesondert angeklagte Tatverdächtige. Angeklagt sind ein 27-jähriger Mann aus Münster und ein 50 Jahre alter Angeschuldigte aus Hannover. Gegenstand der Anklage sind drei Vorfälle, die sich im Juni und November 2019 jeweils in einer Wohnung in Hannover ereignet haben sollen. Bei dieser Wohnung soll es sich - wie schon bei dem...

  • Marl
  • 02.11.20
Blaulicht
Kindesmissbrauch: Drei weitere Festnahmen im Missbrauchsfall - Durchsuchungen in vier Bundesländern - Ermittlungen gegen drei weitere Tatverdächtige
3 Bilder

Drei weitere Festnahmen im Missbrauchsfall Münster - Durchsuchungen in vier Bundesländern

Nach Fortsetzung der intensiven Ermittlungen der EK Rose haben Polizisten heute (30.6.) in Nordrhein-Westfalen, Niedersachen und Hessen drei weitere mutmaßliche Tatverdächtige wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern festgenommen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 26-jährigen Mann aus Aachen und zwei 29 und 49 Jahre alte Männer aus Hannover. Gegen einen 34-jährigen Tatverdächtigen aus Heiligenhaus, einen 36-Jährigen aus Langenhagen und einen 52-Jährigen...

  • Marl
  • 30.06.20
Blaulicht
Das Foto zeigt die Datenspeicherspürhunde Theo (links im Bild) und Jupp (rechts im Bild) mit ihren Diensthundeführern.

Datenträgerspürhunde finden Beweismittel in den Kindesmissbrauchsfällen in Münster

Am Mittwoch (10.6) fand ein Datenspeicherspürhund bei einer erneuten Durchsuchung der Wohnung der 45-jährigen Beschuldigten zwei weitere elektronische Geräte, ein iPad und einen USB-Stick. Die Hunde "Theo" und "Jupp" waren von den Ermittlern angefordert worden, um mögliche versteckte Datenspeicher in der Wohnung zu erschnüffeln. "Theo" schlug an und kurze Zeit später entdeckten die Ermittler das iPad, augenscheinlich absichtlich versteckt, unter einem Schrank. Zudem erkannte der Hund den Geruch...

  • Marl
  • 12.06.20
  • 1
Blaulicht

Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

Zivilkräfte der Polizei  haben am Dienstagnachmittag (2. Juni) einen 29 Jahre alten Beschuldigten in der Dortmunder Innenstadt festgenommen. Auf richterlichen Beschluss durchsuchten Kriminalbeamte der BAO Berg anschließend seine Wohnung in Coesfeld und beschlagnahmten Datenträger mit mehreren Terabyte Speicherkapazität. Ein Kölner Ermittlungsrichter ordnete heute (3. Juni) Untersuchungshaft wegen der Verabredung zum schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes gegen den Mann an. Details zum...

  • Marl
  • 03.06.20
Politik

Siegfried Born: Missbrauchsfälle durch die Katholische Kirche in den USA und in Deutschland

Die vor kurzem an die Öffentlichkeit gelangten Ergebnisse der Ermittlungen der Grand Jury in Pennsylvania, USA, zum Missbrauchsskandal durch Vertreter der Katholischen Kirche gegen ihre Schutzbefohlenen in den letzten 70 Jahren machen eine weitere kritische Betrachtung der Vorfälle notwendig. Siegfried Born, der sich schon 2016 mit den Missbrauchsfällen der Katholischen Kirche, hier insbesondere bei den Regensburger Domspatzen, kritisch auseinander gesetzt hatte, („Ehemalige Opfer der...

  • Recklinghausen
  • 27.08.18
Politik

Agenda News: Brauchen Staat und Kirchen einen neuen Martin Luther

Hagen, 12. März 2013 Während sich Handel und Industrie Anfang der 70er Jahre neu aufstellten und mit Risikominimierung, Gewinnmaximierung, Controlling, Produktivität, Marktanalysen und modernem Management den neuen Herausforderungen stellten, verharrten die Kirchen auf ihren antiquierten Dogmen. Martin Luther (1483-1546) wollte Fehlentwicklungen in der Kirche seiner Zeit überwinden. Mit seinen Reformen, er wollte keine neue Kirche, veränderte er die von der römisch-katholischen Kirche...

  • Hagen
  • 12.03.13
  • 2
Politik

Die Kirche muss die Archive öffnen!

Die Kirche muss die Archive öffnen! von Dr. Dr. Joachim Seeger, Recklinghausen Es ist unbedingt notwendig, dass die Kirche ihre Archive öffnet und die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle nicht behindert. Die Kirche leidet sonst unter ihrer Glaubwürdigkeit. Alle Kleriker, die in die Missbrauchsfälle verwickelt sind, sind auf der Stelle zu suspendieren bzw. zu entlassen. Die Bischöfe dürfen diese Personen nicht decken, sonst machen sie sich selbst schuldig. Ich hoffe, dass der Heilige Vater in Rom...

  • Recklinghausen
  • 10.01.13
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.