Mitmenschen

Beiträge zum Thema Mitmenschen

Kultur
Alle engagierten Mülheimer auf einen Blick - in vorderster Reihe (v.l.) Frank Steinfort, Patrick Marx, Kirsten Heer, Doris Wischermann, Harald Karutz und Anke Dieberg-Hemmerle.

Innovationspreis der Bürgerstiftung Mülheim verliehen
Stadt lebt von Hilfsbereitschaft

Die Corona-Pandemie stellt alle vor ungeahnte Herausforderungen. Wer sich aber nicht in sein Schneckenhaus zurückzieht, sondern ganz im Gegenteil in der Krisenbewältigung hilft, denjenigen Mülheimer Bürgern soll die hohe Bereitschaft an Hilfe honoriert werden. Der „Innovationspreis für Hilfe und Krisenbewältigung“ wurde am Dienstag, 6. Oktober, zum ersten Mal verliehen. Patrick Marx ist Vorsitzender der Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr: „Alle, die nominiert sind, sind Gewinner in diesen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.10.20
  • 1
  • 1
Kultur

Liebe schenken

Zum Fest der Liebe Viola und Dominik waren schon ganz aufgeregt, wie immer vor Weihnachten. Wunschzettel hatten sie frühzeitig geschrieben, damit sie noch genügend Zeit hatten alles zu überdenken und nicht am Ende vergessen hatten dem Christkind etwas mitzuteilen. Vor Weihnachten schien die Zeit immer langsamer zu verstreichen als sonst. Daheim war das Zimmer schon weihnachtlich geschmückt, oft waren sie gemütlich am Tisch um den Adventskranz versammelt, lasen Gedichte, sangen Lieder,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.12.15
  • 3
Überregionales

Ein Brief an meine Mitbürger

Hallo Mitbürger, ja genau ich spreche Euch alle an. Euch rechts draußen, Mittelständler, Hartz 4 Empfänger, Wessis und Ossis, Leiharbeiter, Migranten jeglicher Herkunft… eben alle mit einem deutschen Pass und die nicht zu den „Oberen Zehntausend“ oder „Polit Elite“ gehören. Euch alle, die ihr euch tagtäglich gegenseitig verbal oder gar körperlich an den Hals geht. Merkt ihr eigentlich nicht, dass ihr alle nur Marionetten seid? Gegen „Ausländer“ meckert ziemlich jeder, nicht nur die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.05.13
Kultur
bunte Engel...
2 Bilder

Advent-Seiten

Es ist soweit, die Kerzen brennen; in Geschäften und Straßen Hektik, man sieht Menschen oft kopflos und gestresst durch die Läden rennen. Im Advent, in der Wartezeit aufs Jesulein; sollte Zeit für stille Besinnung sein; voll Andacht, Freude, gemeinsame Zeit, die froh und heiter stimmt, nehme auch wahr, dass es ganz viel Elend gibt. Obdachlose, arbeitlsose Menschen, frierend, allein, ohne Familien, Freunde, gutes Essen, ein warmes Heim. Eher denkt man an leuchtende Augen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.12.11
  • 1
Kultur
2 Bilder

Wie oft...

Wie oft fühlen sich Menschen unverstanden; wie oft kommt es zu Missverständnissen. Wären Menschen bemüht sich erstmal selbst zu verstehen fiele es ihnen leichter auch andere zu verstehen.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.10.11
Kultur

Wahrhafter Weihnachtsengel

Wahrhafter Weihnachtsengel Am Kalender war schon der Dezemberblatt aufgeschlagen. Er zeigte ein romantisches, gemaltes Winterbild mit allem was besonders bei den Kindern den Winter so verzaubert erscheinen lässt und sehnsüchtige Gedanken an Weihnachten weckt. Jeder Blick löste immer Fragen aus, und ließ den Kindern die Zeit bis zum Fest viel zu langsam verstreichen. Die Tage schienen doppelt so lang wie sonst, und lediglich die fiebrigen Vorbereitungen schienen sie mal etwas zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.12.10
  • 7
Kultur

Im Advent - auch jetzt Traurigkeit

Im Advent - auch jetzt Traurigkeit Die einen sind voll erwartungsvoller Freude, andere sind noch betrübter und trauriger als sonst. Gerade jetzt werden sie von großer Traurigkeit erfasst wie Obdachlose z. B. Kein Dach über dem Kopf, keine Familie, keine Freude, nichts zu essen, keine heimelige Wärme, nicht genügend warme Kleidung in der sie sich wohl und geborgen fühlen, verächtlich oft betrachtet von vorüberhetzenden, eiligen Menschen. Niemand hält an und fragt warum dieser...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.12.10
  • 4
Kultur

Winter und Weihnacht

Winter und Weihnacht Leise fallen weiße Flocken klirrend kalte Luft uns streift. Tannenschmuck und Kerzen künden schon bald ist Weihnacht - der Geburtstag von Gottes Sohn. Dicke Eiszapfen zieren der Häuser Dach Kinder haschen danach sie zu brechen. ziehen die Schlitten mit Ach und Krach den Berg hinauf um gleich wieder hinunterzupreschen. Sie freuen sich auf die Schlitterbahn, das Eis auf dem See in Gedanken ich schon Kringel vom Eislaufen seh schön die Winter - doch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.12.10
  • 2
Kultur
Depression

Die Kummerkastentante

Die Kummerkastentante Ihre Stimme war bekannt allen, denen sie stets mit Rat und Tat zur Seite stand, egal ob am Tag oder in der Nacht sie half jedem der in Not war, war immer erreichbar. Sie suchte fieberhaft nach Lösungen, gab Trost, fand Mittel und Wege Verzweifelte, lebensmüde vom Abgrund wegzureißen. Selbstlos, liebevoll, herzlich kam sie rüber, Warm und beruhigend die Stimme. Sonst wusste man nichts von ihr, sie half anonym. Die Verzweifelten wollten eine freundliche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.11.10
Kultur
Wunderland

Zeit und Gefühle

Zeit rieselt unmerklich wie Sand in der Wüste. Ähnlich bewegt sind Gefühle im Fluss der Zeit; einige Teil werden zugedeckt, einige verweht, weitergetragen, andere bilden Wurzeln. Alle Versuche, den Prozess aufzuhalten, zu bewahren vor Stürmen und Unwettern, können nicht verhindern, dass der Wind Körnchen für Körnchen forttreibt, stetig, fast unbemerkt, pausenlos an neu sprießenden Pflänzchen rüttelt. Die Zeit hat der großen Sandburg das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.