Alles zum Thema Mitternachtsmission

Beiträge zum Thema Mitternachtsmission

Politik
Politiker im Puff: In der Dortmunder Bordellstraße suchten die SPD-Landtagsabgeordneten (v.l.:) Volkan Baran, Landtags-Vizepräsidentin Carina Gödecke und Anja Butschkau das Gespräch mit Petra Papirowski und Silvia Vorhauer von der Mitternachtsmission sowie mit den Frauen, die hier an der Linienstraße arbeiten.

Besuch im Bordell
Prostituierte in der Linienstraße wünschen sich weniger Diskriminierung

Eine bildhübsche Blondine in Glitzerbody und hohen Stiefeln sitzt am Fenster und schaut auf die Straße. Sie arbeitet, zahlt Steuern und doch will kaum eine Kasse sie versichern. Denn ihr Arbeitsplatz ist die Nr. 8 auf der Linienstraße. Als Prostituierte eine Krankenversicherung zu finden ist nicht leicht, eine Wohnung auch nicht. Daran hat weder geändert, dass Prostitution seit über 90 Jahren legal ist, noch das Prostitutionsschutzgesetz. Daher wollen die beiden jungen Frauen, die in der...

  • Dortmund-City
  • 29.01.19
  • 225× gelesen
  •  1
Kultur
Werk von Bettina Brökelschen
10 Bilder

100 Jahre Mitternachtsmission – Bettina Brökelschen malt „Menschen in der Linienstraße“ – konkret, nah und gefühlvoll

Zwei Jahre lang arbeitete die Dortmunder Künstlerin Bettina Brökelschen an ihren Bildern zum Thema Linienstraße – jetzt sind die Werke fertig und werden erstmals ausgestellt: Am Samstag, dem 22. September 2018 ab 19 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche St. Petri auf dem Westenhellweg. Die Ausstellung ist ein weiterer Höhepunkt zum 100jährigen Jubiläum der Dortmunder Mitternachtsmission. Eintrittskarte Mitternachtsmission Dass eine Künstlerin ihren Motiven so nah kommt und kommen darf, ist...

  • Dortmund-City
  • 15.09.18
  • 951× gelesen
  •  3
  •  5
Kultur
18 Bilder

34 Originalkunstwerke für einen guten Zweck: MissionART geht in die zweite Runde

Im letzten Jahr kamen rund 6500 Euro zugunsten des Fördervereins der Mitternachtsmission Dortmund zusammen! Der Verein unterstützt die Mitternachtsmission, die sich seit 100 Jahren um die Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution kümmert. 34 Künstler aus ganz Deutschland und Frankreich unterstützen die Aktion, die wieder vom Verein „Ostwall 7 bleibt“ veranstaltet wird. Sie haben eines ihrer Werke gespendet, die am Samstag, den 23. Juni 2018 um 11 Uhr öffentlich versteigert werden. Die...

  • Dortmund-City
  • 04.06.18
  • 248× gelesen
  •  2
Ratgeber

TRAUMTEILE zum 100jährigen

Wegen dieses Jubiläums hat Andrea Lipphardt, die vor zwei Jahren „Dortmunderin des Jahres“ war und seit 2012 die stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Dortmunder Mitternachtsmission ist, angeregt, dass der beliebte, traditionelle Herbstbasar zum Jubiläumsbasar ernannt und der Ort des Geschehens in neue Räume verlegt wird. Das glanzvolle Ereignis findet in diesem Jahr mit großer Unterstützung der Firma Dicke & Partner statt: am Samstag 05. Mai und Sonntag 06. Mai 2018 von 11.00...

  • Dortmund-City
  • 05.05.18
  • 19× gelesen
  •  1
Überregionales
Andrea Hitzke (l.). Dr. Joachim Otto und Heike Müller (r.) bei der Spendenübergabe

Zahnärzte spenden für die Mitternachtsmission

Der Verein Dortmunder Zahnärzte unterstützt mit einer Spende in Höhe von 12000 Euro aus der Altgoldsammlung die „Dortmunder Mitternachtsmission. Seit mehr als vier Jahren unterstützt der Verein der Zahnärzte besonders die Kinder aus die Mitternachtsmission durch die Einstellung von Mitarbeiterinnen, die sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe widmen", so Dr. Joachim Otto vom Vorstand des Vereins Dortmunder Zahnärzte. "Die Zahl der Kinder, die wir hier durch unsere Spende unterstützen,...

  • Dortmund-City
  • 04.03.16
  • 87× gelesen
  •  1
Politik
Sabine Poschmann (3.v.l.) diskutierte mit Mitarbeiterinnen der Mitternachtsmission.

Prostitutionsgesetz: Diskussion über Sanktionen

Der überarbeitete Entwurf eines neuen Prostitutionsgesetzes war jetzt Anlass für eine Diskussion zwischen Sabine Poschmann (MdB SPD) und Vertreterinnen der Mitternachtsmission. Die Beratungsstelle für Prostituierte, ehemalige Prostituierte und Opfer von Menschenhandel übte in der Vergangenheit deutliche Kritik an der geplanten Ausgestaltung des Gesetzesvorhabens. Einig waren sich die Dortmunder SPD-Bundestagsabgeordnete und die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle, dass der neue Entwurf des...

  • Dortmund-City
  • 10.12.15
  • 284× gelesen
Kultur
Van der Walle fotografierte B.B.King kurz vor seinem Tod.

ROCK AROUND THE WALL MIT JUTTA GEIßLER-HEHLKE

Am kommenden Sonntag (25.10) besucht Jutta Geißler-Hehlke unsere Ausstellung "Rock Around The Wall".im ehemaligenMuseum Ostwall 7. 30 jahre lang leitete sie die Mitternachtsmission in Dortmund. Sie hat die Schattenseiten von Sex and Drugs wirklich kennengelernt. Prostitution, Menschenhandel, Junkies. Davon wird sie berichten in einer Talkrunde. Und trotzdem versucht sie den Bogen zu ziehen zu unserer Ausstellung "Rock Around The Wall". Zu einer Musikrichtung, die die Drogen verherrlicht, sich...

  • Dortmund-City
  • 23.10.15
  • 96× gelesen
Überregionales
Auch im Ruhestand ist Jutta Geißler-Hehlke noch aktiv: Sie hat einen Förderverein für die Mitternachtsmission gegründet.

Sex, no Drugs, and Rock‘n‘Roll: Jutta Geißler-Hehlke im Talk

Im Alten Museum am Ostwall 7 läuft zur Zeit die Fotoausstellung „Rock around the Wall“ mit Fotos von Carl van der Walle. Der Dortmunder Fotograf van der Walle zeigt viele Fotos aus den 70ern, die gerne und oft mit dem Topos 'Sex, Drugs and Rock‘n‘Roll' in Verbindung gebracht werden, und das wohl nicht zu Unrecht. Passend zum Thema hat der Verein „Das bleibt! Altes Museum am Ostwall 7“ Jutta Geißler-Hehlke zu einer Talkrunde am Sonntag, 25. Oktober um 14 Uhr eingeladen. Jutta Geißler-Hehlke...

  • Dortmund-City
  • 20.10.15
  • 288× gelesen
  •  1
Ratgeber
Glühweinverkauf der Mitternachtsmission.

Warmes für die Dortmunder Mitternachtsmission

An alle Adventswochenenden verkauft die Mitternachtsmission Glühwein zu Gunsten des Projektes „Kinder und Jugendlichen in der Prostitution“. Der Glühweinstand befindet sich im Eingangsbereich der Galeria Kaufhof.

  • Dortmund-City
  • 10.12.14
  • 118× gelesen
Politik
Eine Anhebung des Mindestalters für Prostituierte auf 21 Jahre lehnt die Dortmunder Mitternachtsmission ab, denn es würde junge Frauen und Männer nur in die Illegalität zwingen.
2 Bilder

Mission gegen Anhebung des Mindestalters auf 21 für Prostituierte

Im Land wurde ein runder Tisch einberufen, um die Situation für Prostituierte zu verbessern. Über die Vorschläge sprachen wir mit Gisela Zohren, Mitarbeiterin der Mitternachtsmission, die Prostituierte in Dortmund betreut. 1. Was halten Sie davon, wenn Bordellbetreiber zukünftig eine Zuverlässigkeitsprüfung ablegen müssen, wonach sie keine Vorstrafen wegen sexueller Gewalt haben dürfen und Mindeststandards für Hygiene und Arbeitsbedingungen einhalten müssen? Wir befürworten die Forderung...

  • Dortmund-City
  • 19.11.14
  • 604× gelesen
  •  1
Überregionales
Stellten ihre Arbeit vor (v.l.): Andrea Hitzke, Leiterin der Dortmunder Mitternachtsmission,  Heike Müller, stellvertredende Leiterin, Gerlinde Iking, Gisela Zohren, Petra Papirowski Antje Stöhr und Meike Serge.

Hilfe zum Ausstieg

Die Mitternachtsmission ist seit 95 Jahren in Dortmund unterwegs, berät und betreut Prostituierte und Aussteigerinnen und ist spezialisierte Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel. Im letzten Jahr hatte die Mission Kontakt zu 720 Klientinnen, davon waren 517 mit Migrationshintergrund, 114 Aussteigerinnen und 197 Opfer von Menschenhandel. 70 der Klientinnen waren minderjährig. Zusätzlich wurden 231 Kinder der Klientinnen mit betreut. Die Mitternachtsmission bietet Beratung und Hilfe...

  • Dortmund-City
  • 17.02.14
  • 727× gelesen
Ratgeber

Glühwein-Benefizverkauf

Die Mitternachtsmission organisiert zu Gunsten des Projektes „Kinder und Jugendliche in der Prostitution“ in der Galeria Kaufhof in der Innenstdt einen Glühweinverkauf bis zum 21. Dezember jeweils freitags von 14 bis 19.30 Uhr und samstags von 12 bis 19.30 Uhr. Die Dortmunder Mitternachtsmission e.V. unterhält seit 1918 eine Beratungsstelle für Prostituierte, ehemalige Prostituierte und Opfer von Menschenhandel. Einer der Schwerpunkte der Arbeit ist die Hilfe für Kinder und Jugendliche in...

  • Dortmund-City
  • 11.12.13
  • 81× gelesen
Vereine + Ehrenamt
Unter dem Motto "Stark für unsere Rechte" wird in den Clubs in der Linienstraße für die Mitternachtsmission gesammelt.

Im Puff wird gesammelt

Der Förderverein der Mitternachtsmission hat jetzt die ersten Sammelbüchsen in den Clubs an der Linienstraße geleert. Die dort arbeitenden Frauen werfen kleinere Summen in die Sammeldosen. Darüber freuen sich Ulla Haus, Andrea Lipphardt, die ehemalige Leiterin der Mitternachtsmission und jetzige Vorsitzende des Fördervereins, Jutta Geißler- Hehlke und ihre Nachfolgerin Andrea Hitzke.

  • Dortmund-City
  • 12.09.13
  • 823× gelesen
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Einen dicken Scheck über 11 000 Euro überreichte das Netzwerk Roter Keil der Mitternachtsmission. Im Bild v.l. Meike Serger, Sebastian Kehl, Andreas Hitzke, Ulrich Fehlauer und Karsten Haug.

Roter Keil hilft Kindern aus der Prostitution

Die große Sorge der Mitternachtsmission gilt Opfern von Menschenhandel und minderjährigen Prostituerten. Der Dortmunder Verein beriet allein im vergangenen Jahr 125 Mädchen, davon waren 17 Opfer von Menschenhändlern geworden. „Unser Ziel ist ganz klar der Ausstieg der Mädchen, doch dies ist für die meisten betroffenen Mädchen ohne Hilfe unmöglich“, weiß Andrea Hitzke als Leiterin der Mitternachtsmission. Je länger Mädchen sich im Milieu aufhalten, desto schwerer falle ihnen der Aussteig aus...

  • Dortmund-City
  • 22.08.13
  • 451× gelesen
Vereine + Ehrenamt
Von links: Michael Ahrens, Schatzmeister Jutta Geißler-Hehlke, Vorsitzende und Andrea Lipphardt, zweite Vorsitzende.

Guter Start für Förderverein

Schon wenige Monate nach der Gründung des Vereins im August 2012 gehören bereits 72 Mitglieder dazu, darunter acht Firmen. Das verkündete Schatzmeister Michael Ahrens auf der ersten Jahreshauptversammlung. Vorsitzende des Fördervereins ist die langjährige Leiterin der Mitternachtsmission, Jutta Geißler-Hehlke, die 2012 in den Ruhestand ging, Stellvertreterin ist Andrea Lipphardt, die schon seit Jahren mit großen Erfolg den Herbstbasar der Mitternachtsmission organisiert. Beim ersten...

  • Dortmund-City
  • 02.04.13
  • 178× gelesen
  •  1
Politik
Gegen Gewalt gegen Frauen ist in Dortmund eine Fahnenaktion geplant.

Fahnen-Aktion gegen Gewalt

Blaue Fahnen, eine Botschaft: „frei leben – ohne Gewalt“: Gewalt gegen Frauen – ein Thema, das oft Schweigen und Scham auslöst. Damit ist betroffenen Frauen aber nicht geholfen. Um das Tabu aus der Ecke des Schweigens zu holen, werden am Dienstag, 20. November um 14 Uhr auf dem Dortmunder Friedensplatz leuchtend blaue terre des femmes-Fahnen „Nein zu Gewalt an Frauen/Frei leben – ohne Gewalt “ gesetzt. Alle Dortmunderinnen werden vom Dortmunder Aktionsbündnis zur Fahnenaktion eingeladen, auf...

  • Dortmund-City
  • 15.11.12
  • 206× gelesen
Überregionales
Mehr als 30 Jahre lang war Jutta Geißler-Hehlke die Leiterin der Dortmunder Mitternachtsmission. Nun gibt sie die Leitung an ihre Nachfolgerin Andrea Hitzke ab.  In Zukunft will sie im Förderverein die Spendenaquise vorantreiben.
2 Bilder

Der Un-Ruhestand bleibt

Über 30 Jahre lang hat sich Jutta Geißler-Hehlke als Leiterin der Mitternachtsmission für die Belange von Prostituierten eingesetzt. Nun geht sie in den Ruhestand. dortmund. Obwohl: Ruhestand, das ist nicht ihre Baustelle: „ Die Arbeit der Mittarnachtsmission war immer auch ein finanzielles Problem. Schließlich sind Prostituierte kein Klientel, für das man gerne spendet. Ich will deshalb weiter Spenden aquirieren, als Unterstützung und Entlastung für die Mitarbeiterinnen der...

  • Dortmund-City
  • 31.08.12
  • 230× gelesen
Überregionales
Mehr als 30 Jahre lang war Jutta Geißler-Hehlke die Leiterin der Dortmunder Mitternachtsmission. Nun gibt sie die Leitung an ihre Nachfolgerin Andrea Hitzke ab.  In Zukunft will sie im Förderverein die Spendenaquise vorantreiben.
2 Bilder

Der Un-Ruhestand bleibt

Über 30 Jahre lang hat sich Jutta Geißler-Hehlke als Leiterin der Mitternachtsmission für die Belange von Prostituierten eingesetzt. Nun geht sie in den Ruhestand. Obwohl: Ruhestand, das ist nicht ihre Baustelle: „ Die Arbeit der Mittarnachtsmission war immer auch ein finanzielles Problem. Schließlich sind Prostituierte kein Klientel, für das man gerne spendet. Ich will deshalb weiter Spenden aquirieren, als Unterstützung und Entlastung für die Mitarbeiterinnen der Mitternachtsmission.“ Als...

  • Dortmund-City
  • 30.08.12
  • 320× gelesen