MKK

Beiträge zum Thema MKK

Ratgeber
Treffpunkt der Teilnehmer*innen ist auf dem August-Wagner-Platz in Eving.
2 Bilder

Radtour nordwärts zu Plastiken und Skulpturen im öffentlichen Raum
Kunst in Eving

Zur Kunst in Eving führt eine Radtour am Donnerstag, 25. Juli. Um 18 Uhr startet die Gruppe unter Leitung von Astrid Wendelstigh am August-Wagner-Platz in Eving. Angesteuert werden unter anderem die um 1955 entstandenen Tier-Skulpturen „Seehund“ und „Schwein“, die der Düsseldorfer Bildhauer Clemens Pasch ursprünglich für einen Spielplatz in Bonn entworfen hat. Michael Odenwaellers „Türstock zur Zukunft“ an der ehemaligen Zeche Minister Stein wiederum entstand 1995 und erinnert an den...

  • Dortmund-Nord
  • 22.07.19
Kultur
Aktionen plant der neue Jugendbeirat, (v.li.): Marc Lubba, Ilker Acer (v.l.), Yassin Zikkari, MKK-Direktor Dr. Jens Stöcker und die Museumspädagogen Roman Kurth und Daniela Brechensbauer vor der mittelalterlichen „Ebstorfer Weltkarte“, die die Welt mit Jerusalem als Mittelpunkt zeigt.

Neues Erlebnis-Programm des Jugendbeirats startet Ende April
Junge Dortmunder bringen Ideen ins Museum

Marc, Djamila, Ilker und Yassin sind zwischen 14 und 18 Jahren alt, treiben gerne Sport, spielen Basketball, tanzen oder bereiten sich aufs Abitur vor. Doch eins ihrer Hobbys fällt aus dem Rahmen: Alle zwei Wochen gehen die vier Jugendlichen ins Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Sie gehören zum neuen Jugendbeirat „JuBe“, der dem Haus eine Verjüngungskur beschert:. Das bislang siebenköpfige Team entwickelt mit Museumspädagogen Ideen und Programme, um vor allem junge Leute für das Haus...

  • Dortmund-City
  • 10.04.19
Kultur
 Der Jugendstil beeinflusste auch Tanz und Mode. Als „Schmetterling des Jugendstils“ wurde die Tänzerin Loïe Fuller bezeichnet. In Live-Performances lässt Choreographin Ola Maciejewska am 7. Februar im Museum den Schmetterling wieder die Flügel schlagen.

Touren und Aktionen zur Schau im Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Rausch der Schönheit

Mit seiner aktuellen Ausstellung „Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugendstils“ geht das Museum für Kunst und Kulturgeschichte neue Wege: Ein großes Begleitprogramm führt führt in die Stadt mit realen und digitalen Spaziergängen und einer digitalen Schnitzeljagd, Bus- und Radtouren, Exkursionen, Vorträgen und Tanz. Die kostenlose App „Actionbound“ auf dem Smartphone leitet wie bei einer Schnitzeljagd zu Spuren des Jugendstils in der Stadt. An Stationen gibt es Aufgaben zu lösen. Die Tour...

  • Dortmund-City
  • 04.02.19
Kultur
Archivfoto MKK an der Hansastraße

"Bares für Rares" lässt grüßen
Profis des MKK begutachten private Kunst

Eine Chance für „Dortmunder Schätzchen“: Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte begutachtet private Kunst Ob Dachbodenfund oder Erbstück: Wer mehr über seine privaten Kunstgegenstände erfahren möchte, kann sie am Mittwoch, 9. Januar im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) an der Hansastraße 3 von Fachleuten begutachten lassen. Von 10 bis 12 Uhr informieren Experten über den Zustand mitgebrachter Objekte und beraten, wie damit umzugehen ist. Schätzungen zum Wert der...

  • Dortmund-City
  • 08.01.19
Kultur
Bildunterschrift: Maria, 71 Jahre und ihr Bruder Gianni, 69 Jahre, Italien. Unser Motto: Gesund bleiben und weiterarbeiten!

Lebensgeschichten älterer Menschen in Europa

Europas neue Alte, das sind zum Beispiel: Leila aus Georgien, die Französin Nicole aus Berlin oder Ingemar aus Schweden. Die drei Senioren gehören zu den 32 jungen Alten, die man noch bis zum 16. Juli in der Ausstellung „Europas neue Alte“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte kennen lernen kann. Die Schau erzählt in Fotografien und Texten von den Lebensbedingungen und dem Lebensalltag älterer Menschen in Europa. Am Freitag, 9. Juni, von 17.30 bis 19 Uhr gibt es Gelegenheit, die...

  • Dortmund-City
  • 08.06.17
Kultur
Die Schüler der Gertrud-Bäumer-Realschule an der Goethestraße blickten hinter die Kulissen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte.

Gertrud-Bäumer-Realschüler blicken hinter die Museumskulissen

Als die Schüler der Gertrud-Bäumer-Realschule an der Goethestraße das Museum für Kunst und Kulturgeschichte besuchten, stand ausnahmsweise nicht die Kunst im Mittelpunkt – sondern die Mitarbeiter des MKK. Aufgeteilt in Kleingruppen erkundeten die Jugendlichen mit ihrer Kunstlehrerin Daniela Leliwa das Museum „hinter den Kulissen“. Im Gespräch mit Angestellten lernten sie die Aufgaben, Arbeitsräume und Berufsfelder im Museum kennen. Am Ende präsentierten die Gruppen ihre Ergebnisse. Der...

  • Dortmund-City
  • 07.03.17
Kultur
Seit Ende Oktober haben die "Herrschaften von Asseln" dauerhaft ihren Platz gefunden im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK).
2 Bilder

"Die Herrschaften von Asseln" stehen im Mittelpunkt

Die „Herrschaften von Asseln“ stehen im Mittelpunkt der nächsten „Salongeschichten“ für Seniorinnen und Senioren am Dienstag, 5. Juli, um 14.30 Uhr im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK). Bei einer Führung wird das Gräberfeld von Asseln mit besonderem Blick auf die „Herrschaften von Asseln“ und ihre verwandtschaftlichen Beziehungen untereinander vorgestellt. Besondere Grabbeigaben wie Pflugschar oder Almandinscheibenfibel erzählen Geschichten über die Bewohner „am Hellweg“. Nach...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.16
Kultur
Den historischen Karnevalswagen von 1956 brachten Projektassistentin Carina Berndt und Helmut Scherer zur Ausstellungshalle des Museums nach Dortmund.
2 Bilder

Scherers Karnevalswagen als westfälisches Original: Ausstellung in Dortmund mit Leihgabe aus Unna wird am 28. August eröffnet

Von Jörg Stengl Ein Luftschiff-Modell des Aluminium-Produzenten Karl Berg aus Lüdenscheid, ein Kleinwagen des Arnsberger Konstrukteurs Paul Kleinschnittker – und ein Karnevalswagen von Helmut Scherer aus Unna: Kurioses aus Westfalen ist in der Ausstellung „200 Jahre Westfalen.Jetzt!“ zu sehen, die am Freitag, 28. August, um 11 Uhr im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund eröffnet wird. Typisch für Westfalen ist Helmut Scherers Ein-Mann-Karnevalsumzug, der ihn und Unna als den...

  • Dortmund-City
  • 19.08.15
  •  1
Kultur
Der Germanier als konstruiertes Bild der Geschichte.

Mythos vom Germanen im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Die neue Ausstellung „Mythos Germanien“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) in der Hansastraße beschäftigt sich mit Wandbildern, Büchern, Fotos, Zeitschriften und Filmen, die im nationalsozialistischen Unterricht beutzt wurden, um eine mythologische Aura um die ur- und frühgeschichtlichen Germanen zu propagieren. bis zum 8. März lauft die Schau von Westfälischem Schulmuseum, dem MKK und des Historischen Instituts der TU Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 26.01.15
  •  1
Ratgeber

Städtische Kulturbetriebe mit geänderten Öffnungszeiten über die Feiertage

Über den Jahreswechsel sind viele der städtischen Kultureinrichtungen zu geänderten Zeiten geöffnet. Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (Hansastraße 3), das Brauerei-Museum (Steigerstraße 16), das Westfälische Schulmuseum (An der Wasserburg 1), das Kindermuseum Adlerturm (Ostwall 51), haben am 26. Dezember geöffnet. Am 24., 25., 31. Dezember und 1. Januar 2015 bleiben die Türen dieser Museen allerdings verschlossen. Das Hoesch-Museum an der Eberhardstraße 12 ist vom 24. Dezember bis...

  • Dortmund-City
  • 22.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.