MLK

Beiträge zum Thema MLK

Überregionales
Knapp die Hälfte der etwa 50 Millionen Einwohner Tansanias lebt in extremer Armut und ist auf medizinische Unterstützung vor Ort angewiesen.
2 Bilder

Für die Gesundheit im Einsatz

Als dieses Jahr in Deutschland die Urlaubszeit um Ostern begann, reiste Dr. med. Andreas Breuer vom MLK mit einem neunköpfigen deutschen Ärzteteam nach Moshi, einer etwa 10.000 Kilometer entfernten Stadt in Tansania (Ostafrika), um ein Krankenhaus zu unterstützen. Das Kibosho-Hospital liegt dort direkt am Fuße des 5.895 Meter hohen Kilimandscharo – des höchsten Berges in Afrika. Es ist eines der wenigen Krankenhäuser in der Region und für die medizinische Versorgung von mehr als einer...

  • Wattenscheid
  • 09.06.17
  • 1
Politik
18 Bilder

Stadt Marl erinnerte am Volkstrauertag 2016 an die blutige Schlacht von Verdun

Am Volkstrauertag 13.11. in Marl war die Schlacht von Verdun in diesem Jahr ein zentrales Thema. Bei der Gedenkfeier am Bonhoeffer-Denkmal auf dem Creiler Platz haben Marler Schüler neben weiteren Programmpunkten über ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke einer Jugend-Gedenkstättenfahrt berichtet. Gedenk- und Erinnerungsarbeit der Stadt Marl Verdun, die Stadt im Nordosten Frankreichs, ist längst zu „einem Signal für die Grausamkeit des Krieges geworden. Während der blutigen Schlacht von...

  • Marl
  • 13.11.16
  • 1
Ratgeber
Das takt.los-Konzert in der Psychiatrie des Martin-Luther-Krankenhauses.

Chor „takt.los“: Singend zurück ins Leben

„And I will try to fix you“ – so erschallte es im Chorgesang unter der Woche hinter der Türe im dritten Stock der Psychiatrie des Martin-Luther-Krankenhauses. Unter den Chormitgliedern, die den Coldplay-Klassiker schmetterten, sind Frauen und Männer, die stationär oder ambulant Patienten in diesem Haus waren. Jetzt sangen sie aus voller Kehle und ganzem Herzen für ehemalige Therapeuten, Patienten und vor allem für sich selbst. Es war der Höhepunkt eines Projekts mit Modellcharakter. In...

  • Wattenscheid
  • 18.03.16
Ratgeber
Dr. Hans Peter Both (rechts), Chefarzt der Kardiologie im Martin-Luther-Krankenhaus, und Dr. Claudiu Rascanu, Chefarzt der Gefäßchirurgie, gaben im Stadtspiegel-Interview einen Ausblick auf die Nutzungsmöglichkeiten, die der neue Operationssaal bietet. Fotos (2): Petra Anacker
2 Bilder

"Hybrid-OP" sorgt für bessere Behandlungsmöglichkeiten in Wattenscheid

Bereits seit Mitte Februar wird auf der Baustelle auf dem Gelände des Martin-Luther-Krankenhauses (MLK) kräftig angepackt. Hier soll ein "Hybrid-Operationssaal" entstehen, der eine bessere Behandlung von Herz- und Gefäßkrankheiten ermöglichen soll. Im August 2016 soll der erste "Hybrid-OP" in Bochum und Wattenscheid eröffnet werden. Der rund drei Millionen Euro teure Anbau soll die Möglichkeit schaffen, sowohl kardiologische Untersuchungen und Interventionen als auch gefäßchirurgische Eingriffe...

  • Wattenscheid
  • 15.03.16
Kultur

Weihnachtskonzert im MLK

Am Freitag (4.) gestaltet die Junge Chorgemeinschaft Wattenscheid ein weihnachtliches Konzert im Martin-Luther-Krankenhaus. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Kapelle (4. Etage) an der Voedestraße. Seit 1955 ist die Junge Chorgemeinschaft Wattenscheid musikalisch aktiv. Und heute zählt der Chor zu den bedeutenden a-capella-Chören der Region. In dem Chor sind alle Altersgruppen vertreten. Entsprechend vielfältig ist auch die Palette der erarbeiteten Chorliteratur, nämlich geistliche und weltliche...

  • Wattenscheid
  • 01.12.15
  • 1
Politik
2 Bilder

Halle wird Flüchtlingsunterkunft - Schule muss ausweichen

Kein Sportunterricht mehr und zwar bis zu den großen Sommerferien in zwei Wochen - für viele Schüler der Martin-Luther-King-Schule (MLK) eine freudige Nachricht. Ihre Eltern sehen das natürlich ganz anders. Nachdem die Nachricht von der Umfunktionierung der Sporthalle an der Grünstraße zu einer Flüchtlingsunterkunft die Runde machte, äußerten sich erboste Eltern in verschiedenen Internet-Foren. Die Schüler der MLK hätten nun keinen Sportunterricht mehr, hieß es hier unter anderem. Für den...

  • Velbert
  • 13.06.15
Ratgeber
Chefärztin Dr. Ute Schwegler steht am 8. April (Mittwoch) von 15 bis 16 Uhr am Telefon Rede und Antwort.

Telefonaktion mit Chefärztin Ute Schwegler zu Morbus Krohn

Viele Menschen leiden unter schmerzhaften Beschwerden des Darms. Bauchschmerzen, Durchfall und Müdigkeit, oftmals über Tage hinweg sind ernsthafte Anzeichen für Darmbeschwerden. Zu diesem Thema schaltet das Wattenscheider Martin-Luther-Krankenhaus (MLK) am Mittwoch (8.) von 15 bis 16 Uhr eine Telefonhotline: Betroffene und Angehörige können Chefärztin Dr. Ute Schwegler unter Ruf (02327)-657530 zum Thema „Wenn der Darm entzündet ist: Morbus Crohn“ sprechen und befragen.

  • Wattenscheid
  • 03.04.15
LK-Gemeinschaft
Am 22. April besucht eine Grundschulklasse mit der neuen Stadtspiegel- „Agentin Schlaumeise“ das Martin-Luther-Krankenhaus.

Grundschulaktion: Mit einer "Agentin" ins MLK

"Agentin Schlaumeise“ ist jetzt als jüngste Mitarbeiterin in der Stadtspiegel-Redaktion aktiv und plant nun gemeinsame Erkundungstouren für und mit Kindern in Wattenscheid. Mit unserem Projekt „Agentin Schlaumeise – Dem Wissen auf der Spur“ möchten wir Mädchen und Jungen spielerisch und spannend Wissen vermitteln. In diesem Jahr starten wir das Projekt mit dem Themenfeld „Energie“ im Stadtspiegel und auf lokalkompass.de im Internet. Wie stellt Ihr Euch die Agentin Schlaumeise vor? Wir suchen...

  • Wattenscheid
  • 25.03.15
Ratgeber
Nach bestandener Prüfung stellten sich Prüfer und MLK-Management dem Fotografen.

MLK erneut mit Gütesiegel

Das Martin-Luther-Krankenhaus (MLK) wurde erfolgreich re-zertifiziert. Die Visitatoren der „Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen“ (KTQ) waren drei Tage lang vor Ort und haben sich von den Prozessen und Ergebnissen der Behandlungen im MLK persönlich überzeugt. Das nun vorgestellte Ergebnis übertrifft alle Erwartungen. „Das Martin-Luther-Krankenhaus gehörte 2004 zu den absoluten Vorreitern in Sachen Qualitätsmanagement“ bestätigte Dr. Wiedensohler seitens der KTQ. „Diese...

  • Wattenscheid
  • 12.04.13
Überregionales
Von der Vereinbarung, die Sylvia Kleimann, Konrektorin der Hauptschule, und Martin Sahler, Projektleiter der Caritas, unterzeichneten, profitieren Schüler, Eltern und Lehrer.

Schülern helfen und mit Eltern sprechen

„J.O.B.- Jugend, Orientierung, Beruf“ - so heißt ein Projekt der Caritas im Kreis Mettmann, die nun mit der Martin-Luther-King-Schule kooperiert. Daher wurde von den Verantwortlichen der Kooperationspartner eine Vereinbarung unterschrieben. „Unser Ziel ist es, den Schülern mit Migrationshintergrund den Berufseinstieg zu erleichtern, indem wir zum Beispiel eine individuelle Beratung durchführen, Bewerbungsgespräche trainieren oder bei der Berufsorientierung helfen. Oft ist der Beruf nach dem...

  • Velbert
  • 06.03.13
Ratgeber
Chefarzt Dr. Alexander Andres hält hier seinen Organspenderausweis in die Kamera.

Thema „Organspende“ - Martin-Luther-Krankenhaus lädt am Montag zum Medi-Talk ein

Soll ich mich für die Organspende entscheiden oder dagegen? Viele Menschen stellen sich zurzeit diese Frage, seit das neue Transplantationsgesetz beschlossen wurde. Nicht zuletzt die Ungereimtheiten bei der Vergabe von Spenderorganen am Klinikum Rechts der Isar haben dazu geführt, dass immer weniger Menschen zu einer Organspende bereit sind. Zeitgleich entfacht die Debatte neu darüber, wann das Leben tatsächlich aufhört. Ist ein Mensch, bei dem der Hirntod festgestellt wird – das ist die...

  • Wattenscheid
  • 02.11.12
Ratgeber
13 Bilder

Die erste Gesundheitsmesse des Martin Luther Krankenhauses.

Neue Teams und Abteilungen wurden vorgestellt. Die Bürger konnten an verschiedenen Fachvorträgen teilnehmen. Unter anderem wurden Ultraschalluntersuchungen angeboten, sowie Blutzuckermessungen und Blutdruckmessen. Für die Kleinen gab es die Teddyklinik.. Für das leibliche Wohl wurde vom Küchenteam gesorgt.

  • Wattenscheid
  • 08.09.12
Ratgeber
Dr. Ute Schwegler (rechts), Chefärztin der Abteilung für Innere Medizin, Fachbereich Gastroenterologie, und Endoskopieschwester Claudia Lischetzki präsentieren das neue Endosonographiegerät des Martin-Luther-Krankenhauses. Foto: Wolf-Dedo Goldacker

Durch die Wand geguckt Martin-Luther-Krankenhaus: Neues Endosonographiegerät ermöglicht exaktere Diagnostik

Wer sich einer Magenspiegelung unterziehen muss, kennt die Angst vor der Untersuchung und dem Ergebnis. Moderne Geräte ermöglichen heutzutage eine schmerzfreie Untersuchung und eine exakte Diagnostik. Gut- aber auch bösartige Veränderungen können rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Das Martin-Luther-Krankenhaus hat rund 150.000 Euro investiert, um eine noch genauere Untersuchung von Speiseröhre, Magen, Bauchspeicheldrüse und der Brusthöhle zu ermöglichen. Das neue Endosonographiegerät...

  • Wattenscheid
  • 09.03.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.