MLPD

Beiträge zum Thema MLPD

Politik
Die Polizei begleitete anlässlich der Denkmal-Enthüllung am Samstag vier Demonstrationen. "Alle verliefen weitgehend friedlich und störungsfrei", war ihr Fazit am Ende des Tages. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

MLPD enthüllt Zwei-Meter-Statue in Horst - Gegendemonstrationen
Und täglich grüßt Lenin

Die marxistisch-leninistische Partei Deutschlands aus Gelsenkirchen hat es wirklich getan: Sie enthüllte am Samstag eine Lenin-Statue auf dem Privatgrund ihrer Parteizentrale in Horst. Rund 50 Gegendemonstranten waren gekommen, einige unter ihnen - wie die Polizei bestätigte - Angehörige diverser rechter Gruppierungen. Die FDP führte darüber hinaus mit fünf Teilnehmern eine Spontanversammlung auf der Schmalhorststraße durch, die sich ebenfalls gegen die Aufstellung der über zwei Meter hohen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.06.20
Politik
Hunderte Selfies mit dem revolutionären Arbeiterführer Lenin
3 Bilder

Lenin-Statue
Neue Attraktion in der Nachbarstadt

Nur wenige Hundert Meter von der Gladbecker Stadtgrenze entfernt, steht seit dem 20. Juni das erste Lenin-Denkmal in Westdeutschland. Mit einem Open-Air-Festakt wurde die Statue am vergangenen Samstag enthüllt. Insgesamt über 1000 Menschen nahmen daran teil, darunter einige Gladbeckerinnen und Gladbecker.* Eine Provokation?Bei wunderschönem Wetter lauschten Hunderte den Reden der MLPD-Vorsitzenden, Gabi Fechtner, und von Stefan Engel, ihrem Vorgänger. „Ich wurde in den letzten Wochen oft...

  • Gladbeck
  • 22.06.20
  • 3
  • 2
Kultur
Zahlreiche Lenin-Denkmäler wurden nach 1989 im Osten Deutschlands geschleift. Wo das nicht ging, wie hier in Schwerin ...
2 Bilder

Festakt am 20.6. in Gelsenkirchen-Horst
Lenin kommt nach Gelsenkirchen

Am Samstag, den 20. Juni findet in Gelsenkirchen-Horst ein denkwürdiges Ereignis statt, das schon seit Monaten im Land aber auch international großes Aufsehen erregt: die Aufstellung und feierliche Enthüllung der ersten Lenin-Statue im Westen der Republik vor der Parteizentrale der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD). Die Aufstellung der etwa 2,10 Meter großen Statue war eigentlich schon im März geplant, mußte aber wegen Corona verschoben werden. Die Veranstaltung, zu der...

  • Essen-Nord
  • 19.06.20
Politik
Der Gedenkstein gehört ordentlich gepflegt
2 Bilder

8. Mai
Blumen auf dem Braucker Friedhof zum Tag der Befreiung

Die MLPD Gruppe im Gladbecker Süden hat am 8. Mai um 18 Uhr Blumen am Gedenkstein für die sowjetischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter auf dem Braucker Friedhof niedergelegt. "Anlass war der Tag der Befreiung von 75 Jahren, am 8. Mai 1945", so Jörg Weidemann, Sprecher der MLPD in Gladbeck. Unter den hier als Zwangsarbeiter vergrabenen Menschen sind auch Kriegsgefangene der Roten Armee. Die Rote Armee und die sowjetische Bevölkerung trugen die Hauptlast bei der Zerschlagung des...

  • Gladbeck
  • 08.05.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Politik
Mini-Maikundgebung in Gladbeck

Neun Teilnehmer bei der Mini-Maikundgebung Nach einer „machtvollen Demonstration der Arbeiterklasse“ sah das nicht aus, was sich da am 1. Mai gegen 11 Uhr auf dem Gladbecker Marktplatz präsentierte. Die MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands) hatte am Maivorabend noch Erfolg mit einem Eilantragung, diese Kundgebung gegen den Willen der Stadtverwaltung (Grund: die Corona-Pandemie) durchzuführen. In der langen Geschichte der DGB-Maikundgebungen in Gladbeck der absolute Tiefpunkt,...

  • Gladbeck
  • 02.05.20
Politik
Mit rund 20 Aktionisten  fand die diesjährige Maikundgebung in kleinem Rahmen statt.
2 Bilder

Maikundgebung in Bergkamen
Kleine Gruppe zeigt sich kämpferisch auf Mindestabstand

Nach der generellen Absage des DGB und der örtlichen IGBCE fand sich in Bergkamen eine Aktionseinheit zusammen, die sich einig war, den 1. Mai nicht einfach ausfallen zu lassen.  Teilnehmer der Aktionseinheit waren das Kommunalwahlbündnis BergAUF Bergkamen, die Bergarbeiter-Gruppe Kumpel für AUF, die MLPD und sie Umweltgewerkschaft. Mit gut 20 Aktionisten, unter kritisch-freundlicher Beobachtung eines Polizeibeamten und eines Mitarbeiters der Stadtverwaltung, fand die Veranstaltung in kleinem...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.05.20
Politik
Mit Mundschutz gesundheitsgerecht am 1. Mai auf die Straße gehen

1. Mai
Kundgebung findet um 11 Uhr statt

„Warum nicht gleich so“, fragen die Organisatoren der Kundgebung zum 1. Mai, als heute eine Genehmigung erteilt wurde. Nachdem das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gegenüber der Stadtverwaltung Gladbeck signalisiert hatte, ein Totalverbot nicht zu akzeptieren, war die Stadt nun doch gesprächsbereit. Das wäre gestern auch ohne Gericht möglich gewesen„Tatsächlich konnten wir uns dann in 5 Minuten auf einen Ablauf einigen“, berichtet Jörg Weidemann von seinem Gespräch mit dem Rechtsamt. „Das wäre...

  • Gladbeck
  • 30.04.20
  • 1
Politik
Heute Morgen um 6 Uhr vor Rockwool in Gladbeck - Corona-gerechte Mobilisierung für den 1. Mai

1. Mai
Mai-Kundgebung landet vor dem Verwaltungsgericht

Wie der Lokalkompass bereits gestern berichtete, versucht die Stadtverwaltung Gladbeck eine Kundgebung am 1. Mai in Gladbeck zu untersagen. (Siehe Artikel von gestern). Heute war diesbezüglich einiges geboten. Für die Anmelder berichtet Jörg Weidemann: "Wir haben heute mehrere Anläufe unternommen, mit der Stadt zu einer kooperativen und einvernehmlichen Lösung zu kommen. Allerdings hat uns der Leiter des Ordnungsamtes, Gregor Wirgs, dazu eine Absage erteilt. Die Entscheidung sei in der...

  • Gladbeck
  • 29.04.20
  • 1
Politik
Kundgebung am 1. Mai 2019 in Gladbeck
2 Bilder

1. Mai 2020
Wirbel um Mai-Demonstration in Gladbeck

Wie in vielen Städten Deutschlands ist auch in Gladbeck für den 1. Mai eine Demonstration angemeldet. Eigentlich normal für den 1. Mai, aber 2020 in Zeiten der Corona-Pandemie nicht. „Die DGB-Verantwortlichen haben ihre Veranstaltung abgesagt, und sich auf Nachfragen bisher nicht zurückgemeldet“, so Jörg Weidemann, einer der Organisatoren der Mai-Kundgebung 2020. Heute wurde bekannt, dass das städtische Ordnungsamt vor hat, die Kundgebung zu untersagen. "Das wurde allerdings nicht uns...

  • Gladbeck
  • 28.04.20
  • 2
Politik

Fridays for Future
Weltweiter Umweltaktionstag am 29. November - Gladbeck ist wieder dabei

Am kommenden Freitag, den 29. November, findet die nächste weltweite Aktion von Fridays for Future und anderen statt. Auch in Gladbeck wird es wieder eine Demonstration und Kundgebung geben. Das ist auch dringend geboten, wie die neuesten erschreckenden Zahlen der Klimaerwärmung für Deutschland belegen, mit drohenden katastrophalen Folgen. Wie aus dem Kreis der Organisatoren an alle Interessierten mitgeteilt wurde, beginnt die Aktion um 11.55 Uhr auf dem Jovy-Platz. Der Demonstrationszug soll...

  • Gladbeck
  • 27.11.19
Politik
Rund 250 Personen, so die offiziellen Schätzungen, nahmen an der jüngsten Klimademonstration "Friday for Future" in Gladbeck teil.
10 Bilder

Unter den 250 Teilnehmern waren auch deutlich mehr Erwachsene
Gladbecker Schüler beteiligen sich an weltweiten Klimademos

Weltweit gingen am vergangen Freitag vor allem junge Menschen auf die Straße, so auch in Gladbeck. „Es gibt keine zweite Erde“, „Stoppt die Braunkohle“ und „Klimaschutz statt Kohleschmutz“ war unter anderem auf den selbstgemalten Plakaten zu lesen. Die Schüler sammelten sich um 11 Uhr auf dem Jovyplatz und zogen von dort durch die Innenstadt zur Schlusskundgebung in Rathausnähe. Im Vergleich zu früheren Klima-Demos reihten sich auch viele Erwachsene mit ein. Die Polizei schätzte die...

  • Gladbeck
  • 23.09.19
  • 5
Politik
Löscharbeiten am 25. Juli 2019

Moltkehalde
RAG muss umfassend Information geben

Mit 260 Grad Hitze war die, im Inneren brennende, Moltkehalde in Gladbeck schon die heißeste Halde im Ruhrgebiet. Aktuell wurden dort 360 Grad gemessen. Die Sorgen der Anwohner sind vollständig berechtigt. Wenn im Nahbereich sogar Todesgefahr besteht, treten Giftstoffe aus, die auch weiter entfernt stark gesundheitsschädlich sein können. Uwe Rath hat für den Lokalkompass über den Brand letzte Woche berichtet. Die WAZ Gladbeck ist noch einen Schritt weiter gegangen, und hat bei der, für die...

  • Gladbeck
  • 02.08.19
  • 1
  • 3
Politik
Brauck am 36. Tag nach der Europawahl

Europawahl-Nachgang
AfD-Plakate sorgen weiter für Ärger

Auch 36 Tage nach der Wahl vergiften Plakate der AfD, das Stadtbild in Gladbeck. Nicht nur in der Vehrenberg-, sondern zumindest auch in der Roßheide- und Bülser Str. wurden noch Wochen nach der Wahl Plakatüberreste der selbsternannten Ordnungspartei gesichtet. Offenbar nimmt man es bei der AfD mit der Ordnung selbst nicht so genau. Denn laut Bescheid müssen die Plakate spätestens 10 Tage nach der Wahl entfernt werden. Klar kann man beim Abhängen mal ein Plakat übersehen. Aber das scheint hier...

  • Gladbeck
  • 01.07.19
Politik
Nuran Cakmakli von der MLPD Gladbeck kandidiert für das Europaparlament

Europawahl
Migration ist die Wiege der menschlichen Entwicklung

Am 26. Mai wird das Europaparlament neu gewählt. Unter den Bewerberinnen und Bewerbern findet sich auch Nuran Cakmakli von der MLPD Gladbeck. Die 53jährige Technische Zeichnerin hat lange als Schulhausmeisterin gearbeitet und kandidiert auf der Internationalistischen Liste / MLPD (Liste 16). In der Türkei geboren, lebt sie heute in Deutschland, hat aber auch mehrere Jahre in Italien verbracht. "Von der EU wird die Migration als Mutter aller Probleme behandelt" Nuran Cakmakli spricht aus eigener...

  • Gladbeck
  • 19.05.19
Politik
Die Gladbecker wundern sich über eine Plakatarmut im Europawahlkampf (gesehen in der Antoniusstraße in Brauck)

Eine Europawahl-Glosse
Wahlk(r)ampf der nächsten Generation

In unserer Stadt tobt ein Wahlk(r)ampf der besonderen Art. In einem Coup in der Lokalpresse verkündete die SPD: Wir hängen zur Europawohl keine Plakate auf. Die CDU total beleidigt: Hätte man uns früher informiert, hätten wir selbstverständlich auch keine Plakate aufgehängt. (Das koste doch so viel Manpower). Aber die Linkspartei – in Gladbeck ganz staatstragend – hat noch einen draufgesetzt: Wir schließen uns der Linie der SPD an, aber haben leider schon angefangen, Plakate aufzuhängen....

  • Gladbeck
  • 11.05.19
  • 2
  • 1
Politik

Europawahl
Und wieder ist die "Chancengleichheit" ungleich

Auch bei dieser Wahl gilt in Gladbeck wieder die sogenannte abgestufte Chancengleichheit. Gut zu beobachten an dieser von der Stadt angemieteten Plakatwand. Die Parteien die bereits im Parlament sind, bekommen breiten Raum. Die kleinen sollen auf jeden Fall klein bleiben, bekommen deshalb weniger Raum (in dem Fall die MLPD und die Familienpartei). Möglichst an den Rand gedrängt und mit genügend Sicherheitsabstand zu den Berliner Parteien. Man muss schon viel Angst vor der Konkurrenz haben, wenn...

  • Gladbeck
  • 03.05.19
  • 1
Politik
Wahlplakate an Laternen sind bei Bürgern nicht immer sonderlich beliebt. Die SPD verzichtet nun darauf.

Kommunistische Kleinstpartei fordert mehr Plakatplätze - CDU und Linke bedauern fehlende Absprache
Gladbeck: Plakat-Posse nach SPD-Verzicht auf Laternenwerbung

Nach der Ankündigung der Gladbecker SPD, auf Laternenplakate vor den Europawahlen zu verzichten, wittert die kommunistische Kleinstpartei MLPD eine Chance. In einem Antrag bei der Stadtverwaltung erhebt sie Anspruch auf die nicht genutzten Standorte, um dort eigene Plakate aufzuhängen. Im Zuge der mit der Fridays-for-Future-Bewegung wieder aufgeflammten Umweltschutz- und Klimadiskussion hatte sich die SPD Gladbeck Anfang der Woche gegen das Aufhängen von Laternenplakate entschieden. In der...

  • Gladbeck
  • 17.04.19
  • 2
Politik
Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek, 23.02.2019, Westfriedhof Bottrop
Historiker Dr. Peter Berens
3 Bilder

Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek
Pressemitteilung, 24.02.2019

Am Samstag,  23. Februar 2019 fand eine Gedenkveranstaltung am Grab von Alois Fulneczek auf dem Westfriedhof statt. Als ein Sprecher der revolutionären Bergarbeiter Bottrops war er vor 100 Jahren vom Freikorps Lichtschlag verhaftet und im Gerichtsgefängnis ermordet worden. Als Moderator und Organisator führte der ehemalige Ratsherr Sahin Aydin durch die Gedenkveranstaltung, zu der er auch die Enkelin von Alois Funeczek, Frau Krahl, begrüßen konnte. Zunächst stellte der Historiker Dr. Peter...

  • Bottrop
  • 24.02.19
Politik
Gabi Fechtner (Spitzenkandidatin in NRW und Parteivorsitzende der MLPD), Cemil Gültekin (von der Essener Justiz auf Ersuchen der Türkei vorgeladen), Horst Dotten (Direktkandidat im Wahlkreis 119)
3 Bilder

Manipulation und Zensur im Wahlkampf: Wenn Medien sich anmaßen zu bestimmen, was für uns von Bedeutung ist

„Kai Gehring, Bundestagsabgeordneter der Grünen, besucht am Samstag, 2. September, von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr den Infostand auf dem Frohnhauser Markt.“ Als ich diesen Satz in der NRZ vom 31.8. las, musste ich unwillkürlich an den berühmten Sack Reis in China denken. Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Ankündigung der Essener Auftaktkundgebung der Internationalistischen Liste/MLPD. Doch weder vorher noch nachher wurde darüber berichtet. Dieses Ereignis war dem für die...

  • Essen-Nord
  • 03.09.17
  • 48
  • 5
Politik
Auch türkische Braucker interessierten sich für das Thema zur Erdogan-Diktatur

Sorge um Zusammenhalt auch in Brauck

„Angesichts der Entwicklung in der Türkei machen sich die Menschen auch in unserem Stadtteil Sorgen“, berichtet Jörg Weidemann vom Infostand der MLPD-Wohngebietsgruppe in Brauck. An Samstagmorgen war zwar wenig los, aber wo das Gespräch zustande kam, äußerten deutsche wie türkischstämmige Brauckerinnen und Braucker Sorge um den Zusammenhalt - in den Wohnquartieren und in den Belegschaften der Betriebe. Eine Kleingärtnerin berichtet, dass sich manche türkische Kleingärtner zunehmend abkapseln....

  • Gladbeck
  • 22.07.17
  • 1
Politik
Jörg Weidemann (MLPD) mit einigen der Unterschriften

Brauker gegen Kaufland-Schließung

Rund 30 Anwohner aus Brauck unterschrieben gegen die Schließung des Kaufland in der Wilhelmstraße. Die Wohngebietsgruppe der MLPD nutzte ihren Info-Stand am Samstag, den 17. Juni, um gegen die Kaufland-Schließung zu protestieren. Obwohl das Kaufland nicht im Stadtteil Brauck liegt, ist die Einkaufsmöglichkeit auch hier im Gladbecker Süden beliebt. Andere unterschrieben aus Protest gegen die Vernichtung von rund 100 Arbeitsplätzen. Viele fanden gut, dass man hier mit seiner Unterschrift...

  • Gladbeck
  • 19.06.17
  • 1
Kultur
5 Bilder

3.+4. Juni: Internationales Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen

Es ist wieder so weit: Am kommenden Samstag um 14 Uhr wird auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen das 18. Internationale Pfingstjugendtreffen eröffnet. Es steht dieses Jahr unter dem Motto: Gegen den Rechtsruck der Regierung, Trump, AfD & Co. – Für internationale Solidarität! Dazu heißt es im Einladungsflyer: Das Pfingstjugendtreffen versteht sich als Teil der Rebellion für die Zukunft der Jugend – Für Weltfrieden und eine menschenwürdige Flüchtlings- und Asylpolitik! Für Ausbildungs- und...

  • Essen-Nord
  • 28.05.17
  • 2
Politik
1. Mai 2017 Feier in Duisburg, Fotos: Sahin Aydin
28 Bilder

1. Mai 2017 Feier in Duisburg

Heute, am Sonntag, den 01. Mai 2017, fand vor dem Duisburg Hamborner Amtsgericht der 1. Mai Internatione Arbeitertag mit einen Demonstrationzug bis zur Landschaftspark wo der Kundegbung stattfand. Die 1. Maikundgebung in Duisburg war von DGB vor Ort erstklassig organisiert. Davon kann Herr Reinhard Thater, Vorsitzender des DBG Bottrop, ein Beispiel nehmen.Alle Migranten Organisationen waren mitbeteiligt.

  • Duisburg
  • 01.05.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.