Molotowcocktail

Beiträge zum Thema Molotowcocktail

Blaulicht

Zeugen gesucht
Unbekannte werfen Flasche mit brennender Flüssigkeit auf Firmengelände

Zwei Unbekannte warfen Samstagnacht, 13. Februar gegen 23.26 Uhr, eine Flasche mit brennender Flüssigkeit auf das Gelände einer Firma an der Moränenstraße. Die beiden, Anfang 20 bis Mitte 20 Jahre alten Unbekannten, sollen die angezündete Flasche über das Zufahrtstor geworfen haben. Die Flasche zerbrach in einer Stichflamme. Daraufhin flüchteten die beiden Unbekannten. Die Kriminalpolizei wertet Videoaufzeichnungen der Tat aus und hofft, weitergehende Informationen zu den beiden Personen zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.21
Blaulicht

80 gehen an der Schleswiger Straße aufeinander los - 100 Beamte im Einsatz
Polizei ermittelt nach Massenschlägerei

Eine größere Auseinandersetzung zu der die Polizei am Montagnachmittag in die Schleswiger Straße gerufen wurde, erwies sich als Massenschlägerei mit rund 80 Beteiligten. Die alarmierte Polizei war mit starken Kräften vor Ort, denn bei der Schlägerei sollen Stuhlbeine, Holzlatten, Werkzeuge und Molotowcocktails verwendet worden sein. Beim Eintreffen der Beamten flüchteten Beteiligte in alle Richtungen. Die Polizisten löschten Molotowcocktails. Da laut Polizei eine Gruppe von rund 150...

  • Dortmund-City
  • 11.06.19
Überregionales
„Wir lassen uns nicht provozieren“, sagt Katharina Timm, stellvertretende Amtsleiterin der Herner Berufsfeuerwehr. Foto: Erler

Molotowcocktail gegen die Feuerwehr

Auf die Frage: „Wie geht es der Feuerwehr?“ antwortet Katharina Timm, stellvertretende Amtsleiterin der Herner Berufsfeuerwehr, kurz und eindeutig mit: „Schlecht“. Vor allem gegen den Rettungsdienst mit seinen täglich 30 bis 50 Einsätzen komme es regelmäßig zu Gewaltausbrüchen. „Da liegt zum Beispiel jemand auf der Straße, dem wir helfen wollen, und der tritt plötzlich wild um sich. Für die Rettungskräfte bedeutet das erst einmal Rückzug“, gibt Katharina Timm zu verstehen, „wir rufen dann die...

  • Herne
  • 07.01.14
  • 1
Überregionales
In der Nacht vom 3. auf den 4. September war das Gladbecker Rathaus möglicherweise Ziel eines Brandanschlagversuches. Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Versuchter Brandanschlag auf Gladbecker Rathaus?

Gladbeck. Möglicherweise Ziel eines Brandanschlagversuches war das Neue Rathaus am Willy-Brandt-Platz in Gladbeck-Mitte. Wie die Polizei mitteilt, warfen bislang unbekannte Täter in der Zeit von Montag, 2. September, 21. 30 Uhr, bis Dienstag, 3. September, 9.30 Uhr, eine mit einer Flüssigkeit gefüllte Glasflasche gegen die rückseitige Fasse des Neuen Rathauses. Die zerbrochene Glasflasche wurde am Vormittag des 3. September gefunden. Nach Angaben der Polizei ist kein Sachschaden entstanden....

  • Gladbeck
  • 03.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.