Monitoring

Beiträge zum Thema Monitoring

Ratgeber
Emanuel Hartkopf, Nicole von Gersum, Eva Völker und Guido Michels mit der neuen Übersichtskarte.  Foto: Ennepe-Ruhr-Kreis

Kartografische Darstellung spiegelt Bildungslandschaft wider
Schulen und Kitas als Poster

 Wo befinden sich eigentlich welche Kindertagesstätten und Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis? Und was für ein Bild ergibt sich bei einer räumlichen Betrachtung? Diese und andere Fragen stellen sich Bürger ebenso regelmäßig wie Mitarbeiter aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen in der Kreisverwaltung und in den Kommunen. Eine gemeinsame Antwort liefern jetzt das Regionale Bildungsbüro für den Ennepe-Ruhr-Kreis sowie das Sachgebiet Geoinformationen der Kreisverwaltung. "Das Regionale Bildungsbüro...

  • Schwelm
  • 26.02.19
Politik
SPD und GRÜNE haben nun regelmäßige Fristen zur Dichtheitsprüfung auch außerhalb von Wasserschutzgebieten beschlossen.

FDP ist empört: Kanal TÜV wird eingeführt

Der Landtag NRW hat am gestrigen Donnerstag, 17. Oktober, mit den Stimmen von SPD und Grünen die Umsetzungsverordnung zum umstrittenen „Kanal-TÜV“ beschlossen. Dies erfuhr FDP-Ratsherr Heinz-Josef Thiel aus einer Mitteilung des FDP-Landtagsabgeordneten Henning Höne. Die FDP hatte gegen die Verordnung gestimmt. Die Gladbecker Liberalen, so H.-J. Thiel und Fraktion, schließen sich folgender Erklärung von MdL/FDP Höne ausdrücklich an: „Der Wortbruch von Ministerpräsidentin Kraft ist...

  • Gladbeck
  • 18.10.13
  •  4
Politik

Rot - Grün drückt sich vor Kanal - TÜV - Lösung

Der umweltpolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Norbert Meesters, ist zufrieden. So habe ich mir den verantwortungsbewussten Umgang mit Entscheidungen für den Bürger durch Mandatsträger im Landtag nicht vorgestellt. Die „Rot/Grüne „ Koalition bringt mit den Stimmen ihrer Mehrheit ein Gesetzentwurf ein, von dessen Notwendigkeit sie sich erst nach Inkrafttreten eines 5 Jahre dauernden Monitoring überzeugen will. Ein wissenschaftlich erwiesener Beleg für die Beeinträchtigung des...

  • Olfen
  • 27.02.13
Politik
Und wieder einmal beschäftigte der geplante "Kanal-TÜV" die Politiker. Dabei will sich die FDP nach wie vor für eine "bürgerfreundliche Lösung" der umstrittenen Prüfungen einsetzen.

Kanal-Dichtheitsprüfung: FDP fordert "bürgerfreundliche Regelung"

Gladbeck/Düsseldorf. Am Freitag, 1. Februar, wird sich der Landtagsausschuss für Kommunalpolitik in Düsseldorf mit dem Thema "Kanal-Dichtheitsprüfung" beschäftigen. Dem Ausschuss liegen die Gesetzesentwürfe der FDP-Fraktion vor. Dabei, so die Liberalen, wolle man sich weiterhin für eine "bürgerfreundliche Lösung" einsetzen. "Auch die Gladbecker FDP erkennt ausdrücklich die Wahrung des notwendigen Grundwasserschutzes an," versichert Heinz-Josef Thiel, stellvertretender Vorsitzender der...

  • Gladbeck
  • 28.01.13
  •  9
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.