Morbus Parkinson

Beiträge zum Thema Morbus Parkinson

Ratgeber
Dr. Hendrike Frieg, Vertretungsprofessorin an der hsg Bochum, macht zum Welt-Parkinson-Tag am 11. April 2020 darauf aufmerksam, dass sich der Studienbereich Logopädie diesem Krankheitsbild intensiv widmet.

hsg Bochum
Studiengang Logopädie widmet sich Parkinson in Lehre und Forschung

Morbus Parkinson ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, bei der unter anderem Nervenzellen (Neurone) einer bestimmten Hirnregion absterben. Diese Krankheit schreitet chronisch fort. Wissenschaftler*innen des Studienbereichs Logopädie der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) forschen über Folgen dieser Erkrankung und Studierende lernen, sie zu behandeln. Der Welt-Parkinson-Tag am 11. April 2020 soll ein stärkeres Bewusstsein in der Bevölkerung für die Parkinson-Krankheit schaffen....

  • Bochum
  • 08.04.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Prof. Dr. med. Rüdiger Hilker-Roggendorf ist Chefarzt der Klinik für Neurologie, Stroke Unit und Frührehabilitation, Parkinson-Zentrum

Recklinghausen: Informationsveranstaltung: „Parkinson von früh bis spät“

Zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung mit dem Titel „Parkinson von früh bis spät“ laden Chefarzt Prof. Dr. med. Rüdiger Hilker-Roggendorf und Oberärztin Sabrina Siebert am Dienstag, 4. Juni, von 18 bis 20 Uhr in das Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen, Vortragssaal St. Barbara, Dorstener Straße 151, ein. Bei dieser Informationsveranstaltung, die auch Zeit und Raum für persönliche Fragen der Gäste bietet, dreht sich alles um die Parkinson-Krankheit, die die häufigste neurologische...

  • Recklinghausen
  • 02.06.19
Ratgeber

Alles über Morbus Parkinson: Informationsveranstaltung am Uniklinikum Essen

Am 1. September gibt das Universitätsklinikum Essen an einem Informationstag Einblicke in die chronische Nervenkrankheit Morpus Parkinson.  Neurologen und andere Experten informieren am 1. September im Universitätsklinikum zu der chronischen Erkrankung. Morbus Parkinson gehört zu den häufigsten Krankheiten des Nervensystems. Beim 1. Parkinson-Patiententag am Samstag, 1. September, 10 bis 15 Uhr, im Audimax des Universitätsklinikums Essen informieren Ärzte unter anderem über moderne...

  • Essen-Süd
  • 27.08.18
Ratgeber

Neue Parkinson Selbsthilfegruppe (SHG) in Rees

Die Parkinsonkrankheit ist eine der häufigsten fortschreitenden Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Sie entsteht , weil die Überträgersubstanz Dopamin nicht mehr ausreichend vorhanden ist. Typische Symptome sind eine Verlangsamung der Bewegungen, Steifheit der Muskeln, zittern und eine instabile Körperhaltung. Gesichtsausdruck und Mimik werden vermindert, die Geschicklichkeit lässt nach. Die genaue Ursache der Erkrankung ist bisher nicht vollständig geklärt. Eine Heilung gibt es noch...

  • Kleve
  • 26.02.16
  • 1
Ratgeber
3 Bilder

Welt-Parkinson-Tag 11. April 2015: "Behandlungsmöglichkeiten werden immer besser"

In Deutschland gibt es derzeit rund 300.000 Menschen, die mit der Parkinson-Krankheit leben. 2030 sollen es aufgrund der Entwicklung der Altersstruktur nahezu doppelt so viele sein, schätzen Fachleute. Die langsam fortschreitende neurologische Erkrankung äußert sich unter anderem durch Muskelstarre, Zittern und verlangsamte Bewegungen. Die meisten Betroffenen erkranken zwischen dem 50. und 79. Lebensjahr. Dr. Michael Mandrysch, Chefarzt der Neurologieabteilung in der LWL-Klinik Lengerich, zu...

  • Marl
  • 11.04.15
  • 2
Ratgeber
Charlotte Kunert (Gesundes Unna) , Dr. Gerhard Kummer (stellv. Gruppenleiter Parkinsontreff Unna), Werner Kolter (Bürgermeister der Kreisstadt Unna), Prof. Dr. med. Zaza Katsarava (Chefarzt der Neurologischen Klinik am Evangelischen Krankenhaus Unna), Magdalene Kaminski,  (1. Vorsitzende der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V.), Dr. Hans Wille (Leiter der Parkinsongruppe Unna),  Dr. med. Michael Mandrysch (Chefarzt  LWL-Klinik Lengerich, Abt. Neurologie)
18 Bilder

Wieder über 160 Besucher beim zweiten Parkinson-Tag Unna 2015

Mittwoch, 11. Februar 2015 15:00 bis 19:00 Uhr Die Lebensqualität der Parkinsonkranken verbessern durch eine gute Zusammenarbeit von Krankenhaus und Parkinsongruppe Unna KREISSTADT UNNA ■ Das Evangelische Krankenhaus Unna mit Prof. Dr. med. Zaza Katsarava, Chefarzt der Neurologie und die Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. - Regionalgruppe Unna (Parkinson Treff Unna) mit ihrem Vorsitzenden Dr. Hans Wille hatten zum 2. Parkinson-Tag Betroffene und Angehörige, Vertreter von anderen...

  • Unna
  • 12.02.15
  • 4
  • 3
Ratgeber
Marianne Ihne, stellv. Gruppenleiterin der Parkinsongruppe Unna, Ulrich Milcke vom Sportcenter, Linda Cornelius, staatl. geprüfte Gymnastiklehrerin mit Zusatzausbildung im Behindertensport und Dr. Hans Wille, Leiter der Parkinsongruppe ■ Foto © Jürgen Thoms
3 Bilder

Parkinson und Sport

Im Kreis Unna gibt es über 250 Selbsthilfegruppen. Die Parkinson Selbsthilfegruppe Unna gehört dazu. Sie hat sich als Regionalgruppe Unna der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. organisiert und ist 2002 gegründet worden. Es sind zurzeit rund 90 Mitglieder: Parkinson Patienten, Angehörige, Freunde und Förderer der Parkinson Selbsthilfe. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Lebensumstände von Parkinson-Patienten und deren Partner zu verbessern, so Dr. Hans Wille, Leiter der Gruppe. „Gemeinsamer...

  • Unna
  • 23.01.14
  • 2
Ratgeber
Logo Parkinsongruppe Unna -  Fotomontage © Jürgen Thoms

Die Parkinsongruppe Unna informiert

Das nächste Gruppentreffen der Parkinson Selbsthilfegruppe Unna (Parkinson Treff Unna) findet am 08.05.2013 um 15:30 im Gesundheitshaus Unna, Massener Str. 35, 59423 Unna statt. Zu Gast ist PD Dr. med. Tobias Warnecke, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie. Dr. Warnecke wird über das Thema „Schluckstörungen beim Morbus Parkinson“ referieren. Eine der häufigen Begleiterkrankungen des Morbus Parkinson ist die Lungenentzündung, die dadurch ausgelöst wird, dass Nahrung in die Lunge...

  • Unna
  • 02.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.