Mord

Beiträge zum Thema Mord

Politik
Fast 2000 Dortmunder demonstrierten in Dortmund gegen  Rechtsextreme.

Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus plant Montag Aktion am NSU-Mahnmal
Mahnwache gegen Gewalt

Fast 2000 Menschen sind Montag, 14. Oktober, auf die Straße gegangen, um der Opfer von Halle zu gedenken und den Aufmarsch der Rechtsextremen vier Tage nach den Anschlägen von Halle Widerstand entgegen zu setzen. Gemeinsam mit allen stadtweiten Bündnissen gegen Rechtsextremismus hat der Arbeitskreis Dortmund gegen Rechtsextremismus deutlich gemacht, dass Rechtsextremismus zu Gewalt und Tod führten. Der Arbeitskreis fordert ein Verbot von rechtsextremistischen Hass– und Gewaltaufmärschen. "Wir...

  • Dortmund-City
  • 18.10.19
Blaulicht

Polizei sucht Zeugen, 41-jähriger lag tot in seiner Wohnung
Raubmord in Beeck

Am Mittwochabend (16. Oktober, gegen 22 Uhr) haben Nachbarn einen toten Mann (41) in seiner Wohnung an der Krummbeeckstraße gefunden und die Polizei alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen ermittelt die Kripo wegen des Verdachts des Raubmordes. Die Mordkommission sucht Zeugen, die gestern Abend gegen 21 Uhr ein silbernes Auto, ähnlich einem Opel Astra, mit einer Delle hinten rechts gesehen haben. Der Wagen könnte mit mindestens zwei dunkel gekleideten Männern besetzt gewesen sein. Zeugen, die...

  • Duisburg
  • 17.10.19
Blaulicht

Datteln: Frau stirbt in Brandwohnung - Anzeichen für gewaltsamen Tod

Die Obduktion der am Montag, 14. Oktober, in einer Wohnung in Datteln auf der Straße Holtbredde aufgefundenen weiblichen Leiche ergab eindeutige Anzeichen für einen gewaltsamen Erstickungstod. Bei der Verstorbenen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine 33-jährige Mieterin des Hauses. Eindeutige Identifizierungsmaßnahmen sind veranlasst. Bei dem 45-jährigen Beschuldigten haben sich Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung ergeben. Das Amtsgericht Recklinghausen erließ auf...

  • Datteln
  • 16.10.19
Blaulicht

Gewaltsamer Erstickungstod, Täter kam in forensische Klinik

Die Obduktion der am gestrigen Tag, Montag, 14.10.2019, in einer Wohnung in Datteln auf der Straße Holtbredde aufgefundenen weiblichen Leiche ergab eindeutige Anzeichen für einen gewaltsamen Erstickungstod. Bei der Verstorbenen handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine 33-jährige Mieterin des Hauses. Eindeutige Identifizierungsmaßnahmen sind veranlasst. Bei dem 45-jährigen Beschuldigten haben sich Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung ergeben. Das Amtsgericht Recklinghausen...

  • Marl
  • 15.10.19
Blaulicht

Mord durch Ertränken - 55-jähriger Mann in Untersuchungshaft

Nach dem Tod einer 79-jährigen Neuenkirchenerin Ende Juni nahmen Polizisten heute kurz nach Mitternacht (15.10., 00:05 Uhr) den 55-jährigen Sohn der Verstorbenen fest. Zuvor hatte das Amtsgericht Münster auf Antrag der Staatsanwaltschaft bereits Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen des dringenden Tatverdachtes des Mordes erlassen. "Dem Mann aus Neuenkirchen wird zur Last gelegt, in den späten Abendstunden des 25. Juni seine Mutter an einem Gurt und einer im Brunnen stehenden Leiter...

  • Marl
  • 15.10.19
Politik
Die Wittener Stolpersteine erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus.

Mit Nazis reden?
"Halt die Fresse!"

Eine Glosse soll etwas aus dem Leben erzählen, aktuell sein und am besten auch ein bisschen lustig. Leider gab es in dieser Woche kaum Anlass zur Freude. Das menschenverachtende Attentat in Halle wirft seinen Schatten, und es bleiben die Fragen nach dem Warum. Warum wurde die offensichtliche Gefahr von Rechts so lange ignoriert oder billigend in kauf genommen? Warum müssen erst Menschen sterben, damit gehandelt wird? Warum schützen die sogenannten Sozialen Netzwerke menschenfeindliches...

  • Witten
  • 11.10.19
  •  2
Blaulicht
Symbolbild

Polizeibericht aus Gelsenkirchen
Haftbefehl vollstreckt und neues Verfahren eingeleitet

Die Gelsenkirchener Polizei nahm am Mittwoch, 9. Oktober, gegen 14 Uhr, bei einer Kontrolle auf der Eduardstraße in Erle einen 48-Jährigen fest. Gegen den Mann ohne festen Wohnsitz lag - laut Polizeibericht - ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Essen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Er wurde zunächst zur Polizeiwache gebracht. Da er bei der Festnahme Marihuana und ein Handy mit ungeklärten Eigentumsverhältnissen bei sich hatte, erwartet ihn nun ein neues...

  • Gelsenkirchen
  • 09.10.19
Blaulicht

09.10.: Polizeibericht aus Gelsenkirchen
Rauschgift aus dem Verkehr gezogen

Mit einem Strafverfahren wegen illegalem Handel mit Heroin und Cannabis müssen jetzt ein 55-jähriger Mann und zwei Frauen im Alter von 38 und 47 Jahren rechnen. Das Trio aus Gelsenkirchen wurde am Dienstag, 8. Oktober, gegen 11.30 Uhr, an der Vohwinkelstraße in Bulmke-Hüllen zunächst vorläufig festgenommen, später aber wieder entlassen. Zuvor hatten Polizisten bei einer Wohnungsdurchsuchung größere Mengen Heroin, Marihuana, Haschisch, Bargeld, ein Messer und einen Schlagring aufgefunden und...

  • Gelsenkirchen
  • 09.10.19
Politik

Bürgerinitiative erstellt Online Petition
PCB Skandal in Ennepetal -der schleichende Tod! Teil2

Aufgrund des Desinteresse der Stadt Ennepetal um Aufklärung des PCB Skandals in Ennepetal, hat die Bürgerinitiative PCB Skandal Ennepetal eine gezielte Online Petition erstellt mit gewissen Forderungen.  https://secure.avaaz.org/de/community_petitions/B_PCB_Skandal_Ennepetal/?fVjaDdb&fbogname=Daniel+G.&fbclid=IwAR2RAXHr1R_ABwHgO5tkunpb1eaESdxgAb9vdF0OjYC8S_-aX8wWt-uIiik Online Petition PCB Skandal

  • Ennepetal
  • 07.10.19
  •  1
Blaulicht

Radfahrerin schwer verletzt ++ Einbrecher scheiterten ++ Falsche Polizisten ++ Haftbefehl vollstreckt ++ Exhibitionist im Stadtgarten
Polizeimeldungen am Freitagmorgen

Radfahrerin schwer verletztBei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 2. Oktober, ist eine 22 Jahre alte Frau aus Dorsten schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrrad um 13.55 Uhr auf der Ressestraße Richtung Resse unterwegs, als sie auf Höhe der Brauckstraße mit dem Auto eines 66 Jahre alten Herteners zusammenstieß, der nach rechts abbiegen wollte. Einbrecher scheitertenIn einen Möbelmarkt an der Willy-Brandt-Allee drangen Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen, 3. Oktober, ein. Im Gebäude...

  • Gelsenkirchen
  • 04.10.19
Vereine + Ehrenamt
Im Juli wurde das Denkmal für die 1979 in Niedereimer ermordeten Polizisten eingeweiht.

Tag der offenen Tür
AKD Niedereimer gedenkt Polizistenmord vor 40 Jahren

Der Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e.V. gedenkt in diesem Jahr dem Polizistenmord vom 10. Juli 1979. Aus diesem Anlass öffnet der AKD am 3. Oktober in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr für alle Interessierten seinen Archivraum am Stephanusweg 11. "Anhand von Fotos und Zeitungsberichten möchte man an die völlig sinnlose Tat des damals jungen belgischen Soldaten vor 40 Jahren erinnern", so Detlev Becker vom AKD. Die stellv. Landrätin Ursula Beckmann wird gegen 16 Uhr...

  • Arnsberg
  • 01.10.19
Politik
Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN

Erfolgreiche Resolution im Rat der Stadt Dortmund
Rot-Rot-Grün fordert: Combat 18 verbieten!

In diesem Punkt war sich die Mehrheit des Rates einig: Combat 18 muss verboten werden. Die Forderung dieses Verbots stand deshalb am Donnerstag (26. September) auf der Tagesordnung des Rates – auf Initiative der Linken & Piraten, die in einem gemeinsamen Antrag von SPD und Grünen unterstützt werden. Combat 18. Die Zahl 18 im Namen steht für die Buchstabend AH. Adolf Hitler. Die Nähe dieser Terrorgruppe nach ganz Rechts liegt also auf der Hand. Selbst das Bundesinnenministerium...

  • Dortmund
  • 27.09.19
Blaulicht

E-Scooter Wurf in Bochum
Heimtückisch und Grausam

Es geschah am 23.September: Wo? Scotter Wurf auf der A 40. Wurde hier ein tödlicher Unfall oder ein Einschlag in eines der Fahrzeuge billigend in Kauf genommen? Durchaus möglich... ,,Ein E-Scotter wurde aus großer Höhe auf fahrende Autos geworfen." Das 25 Kilogramm schwere Fahrzeug wurde über eine zwei Meter hohe Brüstung gewuchtet und auf die Autobahn geworfen. Menschen wurden in Gefahr gebracht - Autos beschädigt. Fluchtgefahr: Zwei Männer befinden sich nach diesem E-Scooterwurf...

  • Bochum
  • 26.09.19
  •  18
  •  1
Kultur

Der mörderische Start ist nicht mehr weit
DER PETERSILIEN-MÖRDER STEHT IN DEN STARTLÖCHERN

Seit Wochen werden Schauspielerproben, Kostümproben und Technikproben gemacht. Das kleine Theater Herne in der Neustraße 67 steht in den Startlöchern. Natürlich muss hier und da noch etwas ausgeputzt und geschliffen werden, aber grundsätzlich steht alles für das neue Jürgen-Seifert-Stück "Der Petersilien-Mörder". Um was geht es? Seit vier Monaten sterben Insassen des Seniorenstiftes "Von und Zu", nun hat die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei davon Wind bekommen und versuchen, mit aller...

  • Herne
  • 24.09.19
Blaulicht
So sah die Bestie von Dinslaken-Hiesfeld. Oberhausen. Bottrop aus (1955). Karl-Heinz Bogacki. (24) . Bild: Ruhrwacht 1955.
3 Bilder

Zehn Mädchen und Frauen überfallen, vergewaltigt eine junge Mutter, Ehefrau getötet
Der Moped-Mörder. Mörderbandit. Ein grausiger Mordfall aus der Vergangenheit von 1954

Der Moped-Mörder, Schrecken von Dinslaken, Oberhausen, Bottrop, Mörderbandit ging umher. Vorwort und Anmerkungen von mirIch habe hier einen Artikel verfasst über einen äußerst empathielosen, skrupellosen und kaltblütigen Mörder namens Karl-Heinz Bogacki (24 Jahre). Der Wolf im Schafsfell. Manche Leute denken immer, früher war alles besser und solche abartigen Mordfälle gab es nicht. Ich bin nicht dieser Meinung durch meine Recherchearbeiten über historischen Begebenheiten unserer Stadt...

  • Oberhausen
  • 22.09.19
  •  2
  •  2
Politik
5 Bilder

Sicherheitsgefühl in der Stadt verbessern
Sicherheit - Was tun gegen Angstecken?

Wie sicher sind Bochum und Wattenscheid? Seit dem es Internet und soziale Medien gibt, wird über jeden Raub, Überfall schweren Einbruch oder sonstige öffentlichkeitswirksamen Straftaten gleich mehrfach ausführlich berichtet. Als es nur die Zeitungen gab, war der Nachrichtenplatz begrenzt, über nur wenige Straftaten konnte berichtet werden. Für eine Berichterstattung musste schon etwas Außergewöhnliches, Schlimmes oder eine Straftat mit besonderem Ausmaß passiert sein, sonst erfuhren die...

  • Bochum
  • 31.08.19
  •  1
  •  2
Blaulicht

Notruf in der letzten Nacht
Mordversuch in Kettwig?

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 20. August, gegen 2.20 Uhr, ist eine 73-Jährige schwer verletzt worden. In der Nacht vernahmen Zeugen Hilferufe aus einer Wohnung an der Schumannstraße. Sofort setzten sie einen Notruf ab und ermöglichten den eintreffenden Beamten den Zugang zum Haus.  Als die Beamten die Wohnung betraten, fanden sie eine schwer verletzte Frau vor. Zudem hielt sich der 79-jährige Ehemann in der Wohnung auf. Die 73-Jährige wurde durch Rettungskräfte vor Ort behandelt und...

  • Essen-Kettwig
  • 20.08.19
Blaulicht
Nachdem ein Bottroper Ehepaar tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde, hat nun eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen.

Hinweise auf Kapitaldelikt - Mordkommission ermittelt
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung aufgefunden

 Am Freitag, 16. August, meldete sich eine Bottroperin gegen 14 Uhr telefonisch bei der Polizei. Die Frau teilte mit, sie habe ihre Eltern tot in der gemeinsamen Wohnung an der Hans-Sachs-Straße aufgefunden. Da die Auffindesituation der beiden Leichen Hinweise auf ein Kapitaldelikt gab, wurde zur Feststellung der Umstände des Todes der Personen eine Mordkommission eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft Essen ist informiert. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor, die Ermittlungen...

  • Bottrop
  • 17.08.19
Blaulicht

Ausgeblutet, Organe entnommen und dann noch eingemauert
Lange Zeit unerkannter kaltblütiger Mord an Familienvater - Frau und Sohn als Mittäter unter dringendem Tatverdacht - Ermittlungen dauern an

Ein entsetzliches Verbrechen - und manche applaudierten. Alles hatte er erreicht, war eine hochgestellte Persönlichkeit, bei vielen Menschen hoch angesehen, mitunter sogar verehrt . Doch das konnte ihm nicht helfen, als die wohl von seiner Ehefrau und seinem Sohn gedungenen Mörder in sein Haus stürmten. Ohne eine Rührung von Gnade schlugen sie ihn nieder und schnitten ihm die Kehle durch. Den Ermordeten ließ man komplett ausbluten. Später wurden ihm noch die Organe entfernt. Sogar das Gehirn...

  • Rheinberg
  • 12.08.19
  •  6
  •  3
Blaulicht
Der Verdächtige wurde in Thüringen festgenommen.

Gasflasche durch Schaufenster geworfen
Gladbeck: Tatverdächtiger nach missglücktem Brandanschlag festgenommen

Vier Tage nach einem Anschlagsversuch auf ein Bestattungsunternehmen an der Kampstraße (der Stadtspiegel berichtete) wurde nun ein Verdächtiger festgenommen. Er hatte sich nach Thüringen abgesetzt. Die Ermittlungen führten zu einem 66-jährigen Mann aus Gladbeck. Ihm wird vorgeworfen, am Donnerstag (1. August) eine Gasflasche und ein brennendes Tuch durch eine Scheibe eines Bestattungsunternehmens geworfen zu haben - offenbar, um eine Explosion herbeizuführen. Gegen den Mann wurde auf...

  • Gladbeck
  • 05.08.19
  •  1
Blaulicht

Mordkommission ermittelt
Gladbeck: Anschlagsversuch auf Büro an der Kampstraße *Update*

Ein Mann hat am Donnerstag (1. August) offenbar versucht, ein Büro eines Bestattungsunternehmers auf der Kampstraße in die Luft zu jagen. Der Mann hatte gegen 15.30 Uhr die Scheibe eines Fensters von Büroräumlichkeiten eines Geschäfts- und Wohnhauses an der Kampstraße eingeschlagen. Durch das Loch in der Scheibe warf er sodann ein brennendes Tuch und eine Gasflasche, um direkt danach zu flüchten. Doppeltes Glück für die Anwohner: Das Büro an sich war zur Tatzeit nicht besetzt. Es kam zu...

  • Gladbeck
  • 02.08.19
  •  1
Politik

Voerde, Frankfurt, Stuttgart - ein Kommentar
Es geschah am helllichten Tag - Morde erschüttern das Sicherheitsgefühl, weniger die Sicherheit

Erst Voerde, dann Frankfurt, jetzt Stuttgart: Morde in aller Öffentlichkeit. Die Täter: In Deutschland Schutz Suchende. Entsetzen allenthalben. Und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung schwindet ähnlich wie bei Terroranschlägen, auch wenn sich diese Einzelfälle nicht signifikant in der Kriminalitätsstatistik niederschlagen. Die Botschaft, jeder könnte Opfer werden, und das am helllichten Tag, im öffentlichen Raum, sickert unmerklich ins Bewusstsein ein. Jetzt könnte man die jüngsten...

  • Bochum
  • 01.08.19
  •  18
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Unverhoffte Entdeckungen
Mord-Gedenkstätte an alter Hebebrücke

Eine Rhein-Radtour mit den Enkeln war vorzubereiten, und so fuhren wir vorab mit dem Auto einige Problempunkte ab. Wir waren länger nicht an der Hubbrücke in Homberg gewesen und wollten schau‘n, ob sie noch immer gesperrt ist. Denn das würde einen Umweg bedeuten. Das bis vor kurzem funktionierende Duisburger Industriedenkmal in Firmenbesitz wurde bereits 1931 gebaut. Es überquert die Wasserrinne zum Rheinpreußenhafen (1906) und ist deshalb für Fußgänger wie Radfahrer, die am Rhein bleiben...

  • Mülheimer Woche
  • 29.07.19
Blaulicht

2-jähriger Junge Tod in Wohnung aufgefunden - 31-jähriger Vater vorläufig festgenommen- Haftbefehl wegen Mordes

Am Samstagmorgen (27. Juli, 11:20 Uhr) erhielt die Polizei Kenntnis von einem leblosen Kleinkind (2) in einer Wohnung am Ellernplatz in Essen . Sofort alarmierte Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Kindes feststellen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme und der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 2-jährige Junge eines nicht natürlichen Todes verstorben ist. Daher wurde die Mordbereitschaft alarmiert, die noch am selben Tag mit der Arbeit begann. Bei der Obduktion des...

  • Marl
  • 28.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.