Mord am Hellweg

Beiträge zum Thema Mord am Hellweg

Kultur
Elisabeth Hermann. Foto: Dominik Butzmann

Mord am Hellweg
Mörderisches Intermezzo: Lesung mit Erfolgsautorin Elisabeth Hermann

Lünen. Nach dem erfolgreichen Vorverkaufsstart Ende Juni können ab sofort Karten für fünf weitere Veranstaltungen des von „Mord am Hellweg“ organisierten Zwischenspiels „Mörderisches Intermezzo“ erworben werden. Darunter für eine Lesung mit der bekannten Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann am 30. September um 19.30 Uhr in der Lichthalle (LÜNTEC-Technologiezentrum Lünen GmbH) in Lünen. Die Sonderreihe, in deren Zentrum der zehnte Band der im September erscheinenden „Mord am Hellweg“-Anthologie...

  • Lünen
  • 21.07.21
Kultur
Krimiautor Peter Godazgar hat extra für diesen Abend eine Krimikurzgeschichte verfasst.

Veranstaltung kommt in die Stadthalle Unna
„Mord trifft Cello“ wird verlegt - neue Anfangszeit

Die gemeinsame Veranstaltung von Europas größtem internationalen Krimifestival „Mord am Hellweg“ und dem „Celloherbst am Hellweg“ wird am Donnerstag, 22. Oktober, aus dem Kühlschiff des Kultur- und Kommunikationszentrums Lindenbrauerei in die Stadthalle Unna verlegt. Der Veranstaltungsraum ist größer und bietet genügend Sicherheitsabstand zwischen den einzelnen Sitzplätzen, um alle Hygienevorschriften einzuhalten, die laut Allgemeinverfügung des Kreises Unna einzuhalten sind. Als neue Regel...

  • Unna
  • 16.10.20
Kultur

"Mord am Hellweg" verschoben
Krimi-Festival findet auch in Iserlohn erst 2021 statt

Wie bereits berichtet, ist Europas größtes internationales Krimifestival "Mord am Hellweg" aufgrund der COVID-19-Pandemie für dieses Jahr abgesagt und auf den Herbst 2021 verschoben worden. Alle bereits gekauften Tickets behalten für die neuen Veranstaltungstermine ihre Gültigkeit. Für Iserlohn als einem der "Tatorte" bei "Mord am Hellweg" bedeutet dies, dass die geplante Lesung (mit und ohne Führung) "Hinab in Grotten und Hallen" mit dem Hamburger Autor Krischan Koch um ein Jahr auf den 16....

  • Iserlohn
  • 09.09.20
LK-Gemeinschaft
Autor Jens Henrik Jensen ist erneut Teil des Krimifestivals im nächsten Herbst. Foto: Red Star Photo

Mord am Hellweg X
Gutschein-Aktion sowie erste Termine des verschobenen Krimifestivals stehen fest

Die anhaltenden Unwägbarkeiten der Corona-Krise hatten Ende April zur alternativlosen Verschiebung von „Mord am Hellweg X“ geführt. Das für diesen Herbst ursprünglich geplante größte Krimifestival Europas findet nun vom 18. September bis 13. November 2021 statt. Die einhellige Zustimmung, Unterstützung und positive Resonanz für die Verlegung sowohl von Seiten aller Partner und Förderer als auch der beteiligten Künstler*innen, war und ist beeindruckend. Kreis Unna. Das Festival arbeitet bereits...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.06.20
Kultur
Joe Bausch, eigentlich Hermann-Joseph Bausch-Hölterhoff, und bekannt als Gerichtsmediziner im Kölner Tatort, hat bereits seine Zusage für das kommende Jahr gegeben.
2 Bilder

„Mord am Hellweg X“ wird um ein Jahr verschoben

Europas größtes internationales Krimifestival wird verschoben und feiert nun im Herbst 2021 Jubiläum. Die anhaltenden Unwägbarkeiten der Corona-Krise haben nun auch die Festivalleitung von „Mord am Hellweg“, den Kulturbereich der Kreisstadt Unna und das Westfälische Literaturbüro in Unna dazu veranlasst, das für diesen Herbst geplante Festivaljubiläum „Mord am Hellweg X“ um ein Jahr zu verschieben. Das Krimifestival wird auf den Zeitraum 18. September bis 13. November 2021 verlegt. Damit...

  • Unna
  • 24.04.20
Kultur
Autor Jürgen Kehrer, der unter anderem durch die Verfilmung seiner Wilsberg Kriminalromane bekannt ist, hat bereits den Krimi über Bergkamen geschrieben. Foto: Sarah Koska

Krimifestival als Virusopfer
„Mord am Hellweg X“ wird auf 2021 verschoben

Es hat Krimigeschichte geschrieben, nun fällt es dem Coronavirus zum Opfer. Das vom Kreis geförderte und mit gestaltete Festival "Mord am Hellweg X" legt pandemiebedingt eine Zwangspause ein und wird zwischen dem 18. September und 13. November 2021 nachgeholt. Kreis Unna. Die Entscheidung hat sich die Festivalleitung – der Kulturbereich der Kreisstadt Unna und das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. – nicht leicht gemacht. Durch eine Verschiebung hoffen die Organisatoren größeren Schaden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.04.20
Kultur
Circus Criminale ist bereits ausverkauft.

LWL-Kulturstiftung unterstützt Krimifestival
40.000 Euro für "Mord am Hellweg X"

Die Jubiläumsausgabe von Europas größtem internationalen Krimifestival "Mord am Hellweg X" der Stadt Unna erhält 40.000 Euro aus dem Topf der LWL-Kulturstiftung. Das erfolgreiche Krimifestival findet in diesem Jahr vom 19. September bis zum 14. November statt. Es vereint ein weitreichendes Netzwerk zahlreicher Einrichtungen in der Hellweg-Region und in Teilen des Ruhrgebiets. "Das zehnjährige Jubiläum ist Anlass für uns, die Arbeit der Macher des Festivals aber auch der zahlreichen...

  • Unna
  • 02.03.20
Kultur
Die "Mord am Hellweg"-Auszeichnung wurde nach Viktor Larenz, der Hauptfigur aus Fitzeks Thriller „Die Therapie“, benannt mit dem ihm selbst der Durchbruch gelang. Foto: H. Henkensiefken

Kriminelle Auszeichnung
Victor Crime Award für Autoren die kurz vor dem Durchbruch stehen

Bald ist es wieder soweit: Europas größtes Krimifestival, die Biennale „Mord am Hellweg“, feiert im Herbst sein 10. Ausgabe-Jubiläum u.a. mit der Verleihung des Victor Crime Awards.  Kreis Unna. Schon seit Beginn (2002) war es den Festivalmachern ein Anliegen, nicht nur die etablierten Krimigrößen an den Hellweg zu laden, sondern auch Newcomer*Innen eine Plattform zu bieten. Folgerichtig rief das Festival 2018 den „Viktor Crime Award“ insLeben, der nun zum zweiten Mal an eine neue Stimme der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.02.20
Kultur
Mareike Donata, Susanne Modler, Autor Sven Stricker, Helena Feldbusch (Leiterin der Bücherei in Wickede - hier findet eine Ausstellung mit den Büchern des Autors statt) und Wickedes Bürgermeister Martin Michalzik sind schon voller Vorfreude auf das Krimifestival "Mord am Hellweg".

Gemeinde Wickede (Ruhr) freut sich auf "Mord am Hellweg"
Sven Stricker auf Spurensuche

Die Gemeinde Wickede (Ruhr) freut sich auf das Literatur-Festival "Mord am Hellweg". Autor Sven Stricker ging vor ab schon einmal auf Spurensuche. Wenn aus dem Dunkel der Nacht ein Schrei ertönt, wenn im Sonnenlicht ein Messer blitzt und wenn im Morgengrauen der Gärtner die Leiche findet, dann ist „Mord am Hellweg“-Zeit. Alle zwei Jahre findet das Krimi-Festival in der Haarstrang-Region statt und 2020 ist es wieder so weit. Wickede (Ruhr) beteiligt sich bereits seit dem Start im Jahr 2002, wie...

  • Wickede (Ruhr)
  • 24.01.20
Kultur
Es war zwar kalt, aber sonnig, als Katja Bohnet auf Recherchetour unterwegs war.
2 Bilder

"Diese Stadt ist authentisch"
Kommt’s zum Mord in Wehringhausen? Katja Bohnet recherchiert für neuen Krimi in Hagen

„Ich bin wirklich glücklich darüber, dass ich für Hagen ausgewählt wurde“, sagt Krimi-Autorin Katja Bohnet. „Diese Stadt ist authentisch, ein Ort ohne Glamour und Schickimicki. Solche Städte mag ich. Sie passen gut zu meinen Geschichten.“ Zu ihren bekanntesten Storys zählen der „Messertanz“ und der „Krähentod“ – außergewöhnliche Thriller mit den Berliner LKA-Ermittlern Victor Saizew und Rosa Lopez im Mittelpunkt. 2019 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Hazel Frost ihren bislang letzten...

  • Hagen
  • 07.12.19
  • 1
Kultur
Sie freuen sich auf den nächsten „Hagener Hellweg-Thriller“ (v.l.): Melanie Redlberger (Kulturbüro Hagen), Krimi-Autorin Katja Bohnet, Mareike Dolata (Mord-am-Hellweg-Festival) und Astrid Jakobs (Kulturbüro Hagen).
2 Bilder

Katja Bohnet recherchiert für neuen Krimi in Hagen
Kommt’s zum Mord in Wehringhausen?

Von Michael Eckhoff „Ich bin wirklich glücklich darüber, dass ich für Hagen ausgewählt wurde“, sagt Krimi-Autorin Katja Bohnet. „Diese Stadt ist authentisch, ein Ort ohne Glamour und Schickimicki. Solche Städte mag ich. Sie passen gut zu meinen Geschichten.“ Zu ihren bekanntesten Storys zählen der „Messertanz“ und der „Krähentod“ – außergewöhnliche Thriller mit den Berliner LKA-Ermittlern Victor Saizew und Rosa Lopez im Mittelpunkt. 2019 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Hazel Frost ihren...

  • Hagen
  • 04.12.19
Kultur
Jens Henrik Jensen. Foto: Red Star Photo
2 Bilder

Der Hellweg im Fadenkreuz „berühmt-berüchtigter“ Krimistars
Autoren sind für „Mord am Hellweg“ auf Recherchetour

Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellweg“ schickt ab dem Spätsommer wieder erstklassige Krimiautoren in die Hellweg-Region. Bereits zum zehnten Mal geht es nun erneut auf Recherchereise. Dabei sind u.a. Ben Aaronovitch, Bernhard Aichner, Doris Gercke, Andreas Gruber, Elisabeth Herrmann, Jens Henrik Jensen, Edith Kneifl, Volker Kutscher oder Antti Tuomainen – eine „kriminelle Gesellschaft“, die sich sehen lassen kann. Zwei bis drei Tage haben die Schriftsteller*innen Zeit,...

  • Kamen
  • 07.09.19
Kultur
Jens Henrik Jensen begibt sich gemeinsam mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen auf Recherche durch die "Mordregion" Hellweg.

Mord am Hellweg-Anthologie erscheint 2020
Der Hellweg im Fadenkreuz

Bereits zum zehnten Mal schreiben zahlreiche nationale wie internationale Kriminalschriftsteller Kurzkrimis für Europas größtes Krimifestival„Mord am Hellweg“. In den nächsten Monaten wird an 23 Orten der Kulturregion recherchiert. Die Jubiläums-Anthologie wird pünktlich zum Festivalbeginn im Herbst 2020 erscheinen. Nach bereits neun überaus erfolgreichen Hellweg-Anthologien mit mehr als 200 Kurzkrimis und über 500 Todesfällen, geht es nunerneut auf Recherchereise. Dabei sind u.a. Ben...

  • Unna
  • 21.08.19
Kultur
Der Gelsenkirchener Autor Herbert Knorr ist seit 1994 Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna.
Foto: Christina Foerster
2 Bilder

Schwarzhumoriger Kurzkrimi von Herbert Knorr
„Karl Arsch der Große ist es leid“

Herbert Knorr ist in Gelsenkirchen bekannt durch seine Mitwirkung am Krimi-Festival „Mord am Hellweg“, aber auch als Autor von „Pumpernickel Blut“. In der Kurzkrimi-Sammlung „Mord im Dreiländereck“ widmet er sich in besonderer Weise „Karl dem Großen“. Karl der Große, der Sachsenschlächter, hat Maßstäbe gesetzt – da lassen sich die Krimi-Könner vom Syndikat nicht lumpen! Sie haben die Karlsstadt Aachen als Zentrum ihrer literarisch-kriminellen Aktivitäten auserkoren. Hier veranstalteten sie 2019...

  • Gelsenkirchen
  • 20.04.19
Kultur
Der Ripper Award ehrt einen Kriminalschriftsteller, der sich mit seinem bisherigem Wirken im europäischen Ausmaß um die Kriminalliteratur verdient gemacht hat.

Ausschreibung Europäischer Preis für Kriminalliteratur 2020/21
Vorschläge für den "Ripper Award" sind erwünscht

Nachdem Ende Februar in Unna der Europäische Preis für Kriminalliteratur 2018/19 (Ripper Award) an Simon Beckett und Arne Dahl verliehen wurde, wird bereits die nächste Vergabe vorbereitet und ausgeschrieben. Verlage, literarische Einrichtungen, Bibliothekare, Lektoren, Agenturen, Krimiautoren, Krimijournalisten, Blogger, Literaturvermittler und Literaturförderer in ganz Europa sind berechtigt, unter Beachtung der Ausschreibungsbedingungen Kandidatinnen und Kandidaten vorzuschlagen....

  • Unna
  • 15.03.19
Kultur
Werner Kolter (v.l.), Wolfram Kuschke, Sigrun Krauß, Michael Makiolla, Herbert Knorr und Klaus Moßmeier graturlieren Arne Dahl und Simon Beckett. Foto: Kreisstadt Unna

Thriller-Stars ausgezeichnet
Europäischer Kriminalliteratur-Preis für Simon Beckett und Arne Dahl

Vergangenen Montagabend, 25. Februar, wurde der Preis für Europäische Kriminalliteratur („Ripper Award“) in der Erich Göpfert Stadthalle Unna gemeinsam an die Bestsellerautoren Simon Beckett und Arne Dahl vergeben. Unna. Vor ausverkauftem Haus nahmen die Thriller-Stars die Auszeichnung persönlich nach Gesprächen über ihren Werdegang mit dem Kulturjournalisten Günter Keil und Lesungen aus den herausragendsten Werken ihres Gesamtwerks entgegen. Gut gelaunt und eloquent führte Kulturjournalist...

  • Stadtspiegel Unna
  • 26.02.19
Kultur
Frank Goosen liest aus seinem neuen Roman „Kein Wunder“, eine ungeheuer komische Liebesgeschichte zu einer Zeit, in der alles möglich schien und die voller Hoffnung auf Neues steckte.

Literarische Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2019 in Unna
Der Flyer LiteraTour weist den Weg zu vielen Highlights

Auch in 2019 geht es in Unna auf „LiteraTour“: Im druckfrischen gleichnamigen Flyer finden Literaturbegeisterte viele Veranstaltungshinweise für das erste Halbjahr in gebündelter Form. Die thematische Vielfalt ist groß. Die Bandbreite reicht von der Vergabe des Europäischen Preises für Kriminalliteratur über besondere Leseabende, bei denen zum Teil auch kulinarische Highlights serviert werden, bis hin zu verschiedenen Workshops und vielem mehr. Spannung der Extraklasse können die Besucher...

  • Unna
  • 17.01.19
Kultur
Arne Dahl ist einer der erfolgreichsten skandinavischen Thriller-Autoren.
2 Bilder

Das „Mord am Hellweg“-Publikum hat entschieden
Simon Beckett und Arne Dahl sind die Preisträger des Ripper Award

Die Krimifans von „Mord am Hellweg“ haben entschieden: Simon Beckett und Arne Dahl sind die Preisträger des Europäischen Preises für Kriminalliteratur 2018/2019, dem Ripper Award. Zum ersten Mal wird der Krimipreis an zwei Autoren gemeinsam verliehen. Zwei Preisträger – das ist ein Novum in der Geschichte des Ripper Award: Denn die beiden Stars des europäischen Krimis lieferten sich bis zum Ende der Publikumsabstimmung per Postkarte und online ein unglaublich spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen....

  • Unna
  • 07.12.18
Kultur
Thriller-Autorin und Preisträgerin Michaela Kastel.
2 Bilder

Mord am Hellweg: Europas größtes Krimifestival endet mit Preisverleihung
Michaela Kastel ist Preisträgerin des Viktor Crime Awards

Zum Ende des größten Krimifestivals Europas nahm Autorin Michaela Kastel im Unnaer Tanzcenter Kochtokrax den Viktor Crime Award entgegen. Preisstifter und Juryvorsitzender Sebastian Fitzek überreichte die in diesem Jahr erstmals verliehene Auszeichnung persönlich an die österreichische Thriller-Autorin. Mit dem neuen Preis wird laut Ausschreibung eine neue Stimme der Thriller- und Kriminalliteratur geehrt, die an der Schwelle zu größerer Beachtung steht und das Potenzial zu größerem (auch...

  • Unna
  • 15.11.18
Überregionales
Christoph Determann (l.) und Stefan Ellinghaus, Präsident des RC Kamen (r.) durften in die glücklichen Gesichter von Ingelore Schraad (2.v.l.) und Ann-Maria Rother (3.v.l.) blicken. Foto: privat

Für den guten Zweck: Südkamener Kitas erhalten 400 Euro-Spende

Kamen. Im Rahmen der Kulturveranstaltung „Mord am Hellweg“ hatte die Firma Determann zum wiederholten Mal für die Veranstaltung am 29. September ihr Firmengelände und ihre Firmenhalle zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung wurde tatkräftig durch den Rotary Club Kamen unterstützt, der bei der Verköstigung der Besucher half. Den Erlös dieses Abends in Höhe von 400 Euro hat die Firma Determann den Kindertagesstätten in Südkamen je hälftig gespendet. Am vergangenen Montag wurden die Spenden dann...

  • Kamen
  • 14.10.18
Kultur
Bianca Lorenz, Patricia Malcher und Eva von der Dunk (v.l.) lasen den Kurzkrimi "Böse Gedanken" in der Stadtteilbibliothek Brackel.
8 Bilder

„Böse Gedanken“ führen nach Brackel: Autorinnentrio DreiSatz liest Krimi mit verteilten Rollen

Eine kleine Premiere gab es in der Bibliothek Brackel im Rahmen von Mord am Hellweg: Der eigens für den Abend geschriebene Kurzkrimi "Böse Gedanken" wurde von den drei Autorinnen Patricia Malcher, Bianca Lorenz und Eva von der Dunk mit verteilten Rollen vorgelesen. Der Kurzkrimi "Böse Gedanken" beginnt mit der jungen Französin Louise, die aufgrund im Schneetreiben im Dartmoor einer Autopanne von Stan in einen kleinen Pub im Dartmoor mitgenommen wird. Dort stellt sich nach und nach heraus,...

  • Dortmund-Ost
  • 06.10.18
Kultur
Sofie Sarenbrant ist am kommenden Freitag zu Gast in Hagen.
3 Bilder

Ein mörderischer Abend: Sofie Sarenbrandt, Ingar Johnsrud und Tony Parsons lesen Krimis im Kunstquartier

„Hellweg trifft auf Europa“ heißt es am Freitag, 5. Oktober, um 19 Uhr im Hagener Kunstquartier, Museumsplatz 1, bei der beliebten Kriminacht „Mord am Hellweg“, wenn die Autoren Sofie Sarenbrandt, Ingar Johnsrud und Tony Parsons lesen. Da der Autor Mirko Zilahy verhindert ist, gibt es eine Programmänderung und es wird nur eine Bühne im Foyer bespielt. Sofie Sarenbrandt, Schwedens neuer Krimistar, liest an diesem Abend aus dem dritten Band ihrer Erfolgstrilogie um Kommissarin Emma Sköld. Der...

  • Hagen
  • 28.09.18
Überregionales
Herbert Dutzler stellt sein furiosen Thriller "Am Ende bist du still" vor. Foto: Gisela Barrett
3 Bilder

Mord am Hellweg: Bayerisch-Österreichische Nacht mit gleich drei Erfolgsautoren

Obacht! Bei der Bayerisch-Österreichischen Nacht im Rahmen des Krimifestivals „Mord am Hellweg“ im Thorheim, ehemals Haus Schmülling geht's am kommenden Sonntag, 30. September, um 18 Uhr gleich dreimal mordsmäßig zur Sache. Bergkamen. Herbert Dutzler, einer der erfolgreichsten österreichischen Krimiautoren, entfacht in seinem furiosen Thriller "Am Ende bist du still" ein beklemmendes Feuerwerk aus verstörender Spannung und dem unstillbaren Wunsch nach Vergeltung - und Mord! Um Mordslust geht...

  • Kamen
  • 28.09.18
Kultur
Joe Bausch, eigentlich Hermann-Joseph Bausch-Hölterhoff, bekannt als Gerichtsmediziner im Kölner Tatort und im wahren Leben Gefängnisarzt in Werl.

Ein Muss für alle Tatort-Fans: Joe Bausch liest aus seinem Buch Gangsterblues

Mörder, Dealer, Betrüger. Sie alle haben eine Geschichte zu erzählen. Der Schauspieler Joe Bausch, bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth aus dem Kölner Tatort, arbeitet als Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl. In seinem neuen Buch „Gangsterblues“ erzählt der Knast-Arzt am Sonntag, 14. Oktober um 19 Uhr im Circus Travados in Unna, was ihm von den Insassen hinter Gittern zugetragen wird. Ob nun der psychopatische Serienmörder, der von einer eiskalten Entführung...

  • Unna
  • 27.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.