Mord

Beiträge zum Thema Mord

LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Bücherkompass: Krimialarm in Berlin, Paris und Eguisheim

Der Bücherkompass in dieser Woche ist nichts für schwache Nerven. In den drei brandaktuellen Krimis aus dem Rowohlt-Verlag geht es darum, knifflige Morde aufzuklären. Doch das scheint schwieriger zu sein, als manche annehmen... Mit einem Kommentar könnt Ihr Euch wie immer um eines der kostenlosen Exemplare bewerben. Anschließend müsst Ihr dann nur eine Rezension im Lokalkompass verfassen. Das Lokalkompass-Team wünscht schon jetzt viel Spaß beim Lesen und Rezensieren!  Der Teufel von Eguisheim...

  • Oberhausen
  • 30.10.18
  • 12
  • 1
Überregionales

UPDATE: Messerangriff in der Straßenbahn

Noch unklar sind die Umstände einer versuchten Tötung am Mittwoch, 15. August, um 8.20 Uhr in Flingern. Ein anscheinend geistig verwirrter Mann hatte in einer Straßenbahn eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Tatverdächtige konnte noch am Tatort festgenommen werden. Bei dem Opfer besteht keine Lebensgefahr. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Der verwirrte Tatverdächtige soll einem Gutachter vorgestellt werden. Nach den bisherigen Ermittlungen saß...

  • Düsseldorf
  • 16.08.18
Überregionales
Symbolbild: Festnahme Polizei

61-Jährige tot in ihrer Wohnung gefunden

Am Samstag, 4. August, gegen 14 Uhr, wurde die 61 Jahre alt gewordene Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses am Hermann-Schauten-Weg von Angehörigen tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Sowohl in der Wohnung als auch am Körper der Frau fanden sich eindeutige Hinweise darauf, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen den ebenfalls in der Wohnung gemeldeten, 34-jährigen Sohn, der in der Vergangenheit bereits wegen Widerstands-, Körperverletzungs-...

  • Düsseldorf
  • 06.08.18
Überregionales
Foto: Symbolbild Polizei

Familienstreit eskaliert - 84-Jährige stirbt

Noch unklar sind die Hintergründe zu einem Tötungsdelikt an einer 84 Jahre alten Frau am Freitag, 27. Juli , gegen 20 Uhr in Eller. Ein Familienangehöriger hatte die Frau, nachdem es zu einem verbalen Streit in ihrer Wohnung gekommen war, offensichtlich so sehr verletzt, dass sie trotz notärztlicher Behandlung noch vor Ort verstarb. Der Tatverdächtige konnte vor Ort festgenommen werden. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Gegen 20 Uhr wurden die Beamten der Polizei zu einem Einsatz an der...

  • Düsseldorf
  • 30.07.18
  • 1
Kultur
Klaus Heimann liest aus "Gang zum Friedhof"
4 Bilder

Crime meets Music am 3. März in Düsseldorf-Wersten

CRIME MEETS MUSIC hieß es zum dritten Mal im Stephanushaus in Düsseldorf-Wersten. Pfarrer Kay Faller uns sein Team hatten alle Vorbereitungen getroffen, um dem Abend eine gemütliche und entspannte Atmosphäre zu verleihen. Schnell füllten sich die Tische. Autor Klaus Heimann trug Passagen aus seinem neuen Krimi „Gang zum Friedhof“ vor (erschienen im Januar 2018 beim Düsseldorfer Verlag Edition Oberkassel). Die Band Hausmusik spielte Titel zwischen Blues und Pop. Dem Publikum gefiel es. Hausmusik...

  • Düsseldorf
  • 05.03.18
  • 1
Überregionales
Foto: Symbolfoto

Versuchtes Tötungsdelikt in Vennhausen

Seit Donnerstagmorgen, 25. Januar, ermittelt eine Mordkommission der Düsseldorfer Polizei in Vennhausen. Ein Ehepaar war in einen Streit geraten. Im Verlauf dieses Streits wurden beide verletzt. Gegen die 54-Jährige wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt. Gegen 4.30 Uhr alarmierte der 51-jährige Mann die Polizei und gab an, dass seine Frau ihn in ihrem gemeinsamen Haus versuche umzubringen. Es machten sich sofort mehrere Streifen auf den Weg zu der Adresse. Vor Ort wurden beide aufgefunden,...

  • Düsseldorf
  • 25.01.18
Kultur

Mord ohne Ende in Erkrath

Das Erkrath ein beschauliches Städtchen am Rande des Neanderthales ist, dürfte wohl jedem bekannt sein. Hier fand man im August 1856 die Überreste (16 Knochenfragmente) des Neandertalers und machte das Tal weltberühmt. Der Erkrather Künstler Ralf Buchholz hat auch etwas mit menschlichen Überresten zu tun. Er schreibt seit 6 Jahren Erkrath - Krimis die in der Region zu Hause sind. Eine entscheidende Rolle spielt das Ermittlerteam Struwe und Fehrmann. Sie sind ein eingefleischtes Dreamteam und...

  • Düsseldorf
  • 19.10.17
Ratgeber

15-jähriges Mädchen im Düsseldorfer-Hafen tot aufgefunden - 16-Jähriger unter dringendem Tatverdacht festgenommen

Gestern Nachmittag wurde ein 15-jähriges Mädchen tot auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik an der Fringsstraße im Düsseldorfer-Hafen aufgefunden. Spezialisten der Düsseldorfer Kriminalpolizei nahmen vor Ort die Ermittlungen auf. Auf Grund der Gesamtumstände musste von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden. Im Zuge der Tatortarbeit wurde vor Ort ein 16-Jähriger unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Ermittlungen laufen auf Hochtouren Weitere Einzelheiten und den Stand der Ermittlungen...

  • Düsseldorf
  • 13.03.17
  • 1
Überregionales

Mordkommission ermittelt: Toter in Friedrichstadt

Seit Mittwochmittag, 28. Dezember, ermittelt die Mordkommission der Düsseldorfer Polizei zusammen mit der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts in Friedrichstadt. Ein 26-jähriger Mann wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen und soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der "MK Aders" dauern an. Am Mittag des 28. Dezembers wurden Rettungskräfte zu einem Einsatz wegen einer verletzten Person an die Adersstraße gerufen. Als die Sanitäter...

  • Düsseldorf
  • 29.12.16
Überregionales
Sandra Raasch wurde Mitte Juli auf der Halde Pluto tot aufgefunden.
2 Bilder

Neue Erkenntnisse im Mordfall Raasch

Nach dem Mord an Sandra Raasch geht die Polizei nun mit neuen Erkenntnissen an die Öffentlichkeit. Die Frau, die am 15. Juli auf der Halde Pluto im Herner Ortsteil Wanne tot aufgefunden wurde, soll sich in den Tagen zuvor im Ruhrgebiet aufgehalten haben. Die 33-Jährige, die sich in der Obdachlosenszene bewegte und ursprünglich aus Düsseldorf stammt, wurde am 2. Juli in der Nähe der Erzbahntrasse gesehen. Dabei handelt es sich um einen kombinierten Radweg, der zwischen den Städten Essen,...

  • Herne
  • 06.09.16
Überregionales
Mit diesem Plakat sucht die Polizei nach Hinweisen zum Aufenthaltsort von Sandra Raasch. Die Plakate wurden im Umfeld der Halde Pluto und der Erzbahntrasse aufgestellt.

Mordfall Raasch: Polizei sucht Zeugen

Hat sich Sandra Raasch schon vor ihrem Tod in Herne aufgehalten? Dies ist zurzeit die zentrale Frage bei den Ermittlungen der "Mordkommission Halde". Die 33 Jahre Düsseldorferin, war am 15. Juli tot auf der Halde Pluto aufgefunden worden (wir berichteten). Die Polizei möchte nun mithilfe einer Plakat-Aktion dem Fall zu mehr Öffentlichkeit verhelfen. Fakt ist: Sandra Raasch, die sich in der Obdachlosenszene bewegte, wurde am 1. Juli in einer Unterkunft für Obdachlose in Düsseldorf gesehen. Wo...

  • Herne
  • 27.07.16
Überregionales
im Auftrag des MIK NRW, Foto:
Jochen Tack

Filmkompass: Krimi-Perlen von ARD und ZDF

Ausnahmsweise fällt in dieser Woche der Bücherkompass aus, und zwar zugunsten des Filmkompass' laufen. Erstmals verschicken wir in dieser Woche zwei kleine Krimireihen zur Rezension. Bewerben können sich - wie in jeder Woche - alle, die im Lokalkompass registriert sind und Lust haben, einen Film journalistisch zu besprechen. Der Tel Aviv Krimi: Tod in Berlin / Shiv'a =>Sara Stein ist Kriminalkommissarin in Berlin und Jüdin. Eigentlich spielt Religion keine Rolle für sie, doch dann muss sie den...

  • 26.07.16
  • 5
  • 10
Überregionales
Sandra Raasch wurde 35 Jahre alt und stammt aus der Obdachlosenszene.
2 Bilder

Tote auf der Halde identifiziert als Düsseldorferin

Die am vergangenen Freitag auf der Halde Pluto aufgefundene Tote ist identifiziert worden. Es handelt sich bei der Frau um die 35 Jahre alte Sandra Raasch. Nun drängt sich für die Polizei eine konkrete Frage auf: Wo hat sich die Frau vor ihrem gewaltsamen Tod aufgehalten? In einer gemeinsamen Erklärung machen Polizei und Staatsanwaltschaft Bochum konkrete Angaben zu dem Opfer. Sandra Raasch stammt aus Düsseldorf und bewegte sich dort in der Obdachlosenszene. Zuletzt war sie in am 1. Juli in der...

  • Herne
  • 22.07.16
Ratgeber

Versuchter Mord in Flingern - Opfer auf Intensivstation

Nach der schweren körperlichen Attacke auf einen 34-jährigen Düsseldorfer am 11. Juli in Düsseldorf-Flingern (Lokalkompass berichtete) hat der zuständige Richter jetzt die Untersuchungshaft für den Beschuldigten angeordnet. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hatte zuvor einen Haftbefehl beantragt. Der Tatvorwurf gegen den 51-Jährigen lautet auf versuchten Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung. Hierbei geht der ermittelnde Staatsanwalt in seiner Bewertung von Heimtücke bei der...

  • Düsseldorf
  • 13.07.16
Ratgeber

Beziehungsdrama in Flingern

Am Montagmorgen um 9.30 Uhr betrat ein 51-jähriger Düsseldorfer die Polizeiwache am Jürgensplatz und gab an, dass er seinen Mitbewohner umgebracht habe. Das berichtet der Express. Der Mann wurde sofort festgenommen. Die Wache schickte sofort mehrere Streifen und Rettungsfahrzeuge in die Wetterstraße in Flingern-Süd. Dort fanden die Beamten den schwerverletzten Mitbewohner. Das 34-jährige Opfer wurde umgehend in eine Spezialklinik eingeliefert. Es besteht Lebensgefahr. Der Tatort wurde...

  • Düsseldorf
  • 11.07.16
Ratgeber
Die Tatwaffen.
5 Bilder

Update 5: Morde in Düsseldorf und Erkrath / Drittes Todesopfer

Die Bluttaten in Düsseldorf und Erkrath am Freitag (28.02.2014) haben jetzt ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein Mann war in einer Anwaltskanzlei in Düsseldorf lebensgefährlich verletzt worden und ist am Samstag seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilten die Ermittler heute Mittag (02.03.2014) auf einer Pressekonferenz im Polizeipräsidium mit. Außerdem präsentierte die Polizei Fotos von den Tatwaffen. Der Mann war von dem Beschuldigten Yanquing T. (48), einem aus Schanghai stammenden...

  • Düsseldorf
  • 02.03.14
Ratgeber

Update 4: Morde in Düsseldorf und Erkrath / Schwerverletzte weiterhin in Lebensgefahr

Ein 48 Jahre alter Mann tötete am Feitag in Düsseldorf und Erkrath zwei Frauen (54 und 50 Jahre alt) und verletzte zwei Männer (51 und 33 Jahre alt) schwer sowie einen 64-jährigen Zeugen leicht. Weiteres zu dem genauen Hergang lesen Sie hier: Morde in Düsseldorf und Erkrath Täter festgenommen Der Täter wurde wenige Stunden später in Goch festgenommen. Auch in Goch verletzte er zwei 21 Jahre alte Frauen. Sie mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Zwei schwer verletzte Männer Die beiden...

  • Düsseldorf
  • 01.03.14
Ratgeber

Update 3: Morde in Düsseldorf und Erkrath - Täter gefasst

In einem Geschäftsgebäude am Höher Weg, in dem auch der ADAC beheimatet ist, hat am Freitag mittag ein Amokläufer um sich geschossen. Ein Mensch kam dort ums Leben, weitere Personen wurden schwer verletzt. Die Tat ereignete an der so genannten Automeile am Rand der Düsseldorfer Innenstadt. Bereits am frühen nachmittag konnte die Polizei den Täter in einer Pizzeria in Goch festnehmen. Laut Angaben der Polizei handelte es sich bei dem Täter um einen kräftig gebauten Asiaten mit...

  • Düsseldorf
  • 28.02.14
Ratgeber

Hund aus Fenster geworfen

Ein 36-jähriger Düsseldorfer steht im Verdacht, im vergangenen August eine ihm zur Pflege abgegebene Schäferhündin aus dem vierten Stock an der Oststraße aus dem Fenster geworfen zu haben. Jetzt schickte ihm das Amtsgericht Düsseldorf einen Strafbefehl in Höhe von 1000 Euro. Der Grund: "Tötung eines Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund". Der Beschuldigte legte Einspruch ein. Jetzt wird ihm der Prozess gemacht. Eine Passantin war Zeugin der Tat und hörte das Jaulen des Hundes und Schreie. Der...

  • Düsseldorf
  • 31.01.14
Ratgeber
Dieser rentner wird vermisst.

Rentner vermisst. Wer hat Herbert Liebelt gesehen ?

Seit dem gestrigen Montagabend wird der 74 Jahre alte Herbert Liebelt vermisst. Während seine Ehefrau gegen 18.30 Uhr Einkäufe in einem Supermarkt an der Oberbilker Allee (Ecke Hüttenstraße) erledigte, wollte der Senior mit dem gemeinsamen Jack Russell Terrier vor dem Geschäft warten. Bei ihrer Rückkehr waren der Mann und das Tier verschwunden. Herr Liebelt ist stark desorientiert und findet allein nicht mehr nach Hause. Der Vermisste ist 1,78 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat kurzes...

  • Düsseldorf
  • 05.11.13
Kultur
7 Bilder

Komödie: Leichen im Keller

Im gewissen Sinne ist es „ein Märchen, ein absurdes Stück“, sagt Regisseur Helmuth Fuschl zu „Arsen und Spitzenhäubchen“, dem Theaterklassiker. Denn wer hat schon so viele Leichen im Keller (ohne dies bildlich oder symbolisch zu meinen)? Die Komödie an der Steinstraße zeigt das Stück von Mittwoch, 30. Oktober bis 12. Dezember. Das neunköpfige Ensemble hat viel Spaß an der Inszenierung, die zwar anstrengende Proben mit sich brachte, aber auch einige Herausforderungen. So war Helmuth Fuschl klar,...

  • Düsseldorf
  • 30.10.13
Ratgeber
Die Ermittlungen zum Toten in Wersten sind noch nicht abgeschlossen.

Toter in Wersten: Stiefschwester wird Untersuchungsrichter vorgeführt

Die Hinweise verdichten sich, dass sich gestern Morgen in Wersten ein Familiendrama abgespielt hat. Derzeit ermittelt die Polizei wegen vollendetem Totschlag. Aber auch ein Mord wird nicht ausgeschlossen. Die Stiefschwester des getöteten 17-Jährigen wurde gestern Abend gefasst und soll heute Nachmittag (24. Mai) dem Untersuchungsrichter vorgestellt werden. Linda K. aus Wersten wurde gestern Abend in Langenfeld in der Nähe der Wohnung eines Bekannten festgenommen. Nach Angaben von Volker Elsner,...

  • Düsseldorf
  • 24.05.13
Überregionales

Toter in Wersten: Verdächtige festgenommen

Die im Zusammenhang mit dem gestern früh (Donnerstag, 23. Mai) in Wersten tot aufgefundenen 17-Jährigen gesuchte Linda K. konnte gestern Abend in Langenfeld widerstandslos festgenommen werden. Nach Hinweisen von Zeugen wurde die 23-Jährige in der Nähe der Wohnung eines Bekannten gesehen. Die alarmierte Polizei umstellte das Gelände und setzte einen Hubschrauber ein. Gegen 20.45 Uhr konnte Linda K. widerstandslos festgenommen werden. +++++ Update, Freitag Nachmittag, 24. Mai: Die Stiefschwester...

  • Düsseldorf
  • 23.05.13
Überregionales

Mordverdächtiger festgenommen

Die Bundespolizei stellte am Mittwoch, 8. Mai, gegen 14 Uhr, bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges von Düsseldorf nach Antalya einen 20-jährigen türkischen Staatsangehörigen fest, der mit internationalem Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben war. Der türkische Staatsbürger, wohnhaft in Kopenhagen, wurde von den dänischen Justizbehörden wegen Mordverdacht gesucht. Nach Angaben der Behörden soll der junge Mann einen 17-jährigen Jugendlichen durch zwei Kopfschüsse getötet zu...

  • Düsseldorf
  • 10.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.