Muna

Beiträge zum Thema Muna

Natur + Garten
7 Bilder

Rundwege durch die "Hees " in Xanten - Ein Besuch im Wald

Der Frühling naht, und die Wanderwege in/durch die „ Hees „ laden zu einem kurzweiligen, wohltuenden Spaziergang ein. Drei markierte Wege führen durch ein bewaldetes Hügelgebiet auf einer kaltzeitlichen Endmoräne im Süden der Stadt Xanten. Das abwechslungsreiche Kultlurlandschaftsgebiet mit Hohlwegen, Niederwaldresten, Altbäumen ( Laub-und Nadelbäumen ) Ausblickspunkten, Bildstöcken, Naturdenkmäler und idylischen Tümpel bieten dem Auge vielfältige Reize. Fröhliches Vogelgezwitscher, Lautes...

  • Xanten
  • 10.03.21
Blaulicht
In Dorsten-Wulfen sind unbekannte Täter auf das Gelände des Munitionsdepots an der Munastraße eingebrochen.

Staatsschutz ermittelt
Einbruch in Munitionsdepot Wulfen

In Dorsten-Wulfen sind unbekannte Täter auf das Gelände des Munitionsdepots an der Munastraße eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts gestohlen. Die Täter brachen zwischen Montagabend (24. August) und heute Morgen ein Metalltor auf und durchtrennten einen Zaun. Für die Ermittlungen war heute Vormittag auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Verdächtige Personen konnten nicht mehr festgestellt werden. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet. Die Polizei sucht Zeugen, die seit...

  • Dorsten
  • 25.08.20
Blaulicht
Am Donnerstagnachmittag (4. Juni) musste die Dorstener Feuerwehr zu einem Brand in einem Waldstück ausrücken, dass direkt an das Wulfener Bundeswehrdepot angrenzt.
2 Bilder

Feuer im "Muna-Wald"
Brandstiftung in Wulfen nicht unwahrscheinlich

Am Donnerstagnachmittag (4. Juni) musste die Dorstener Feuerwehr zu einem Brand in einem Waldstück ausrücken, dass direkt an das Wulfener Bundeswehrdepot angrenzt. Zwei Passanten hatten den Brand im Bereich der Munastraße entdeckt und umgehend den Notruf gewählt. So konnte der Löschzug Wulfen das Feuer mit Wasser aus einem C-Strahlrohr schnell bekämpfen. Nur durch die schnelle Entdeckung, hatte sich das Feuer noch nicht weiter ausgebreitet. Die Brandstelle befand sich mehrere Meter im Wald und...

  • Dorsten
  • 05.06.20
Blaulicht
Am frühen Mittwochmorgen (20. November) kam es auf einer Straße im Bereich des Muna-Waldes zwischen Hervest Dorsten und Wulfen zum Brand eines Rollers.
4 Bilder

Fahrer bleibt unverletzt
Roller steht am frühen Morgen in Vollbrand

Am frühen Mittwochmorgen (20. November) kam es auf einer Straße im Bereich des Muna-Waldes zwischen Hervest Dorsten und Wulfen zum Brand eines Rollers. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei geriet der Roller aufgrund eines technischen Defektes in Brand, als der Fahrer mit dem Roller auf der Straße Am Roten Stein unterwegs war. Dem jungen Mann passierte glücklicherweise nichts, aber sein Gefährt brannte hingegen komplett aus. Der alarmierten Feuerwehr blieb nur noch übrig das Feuer umgehend mit...

  • Dorsten
  • 21.11.19
Vereine + Ehrenamt
Auf dem Bild zu sehen (v.l.): Hauptmann Kai-Uwe Golubksi (Leiter Materialerhaltung Muna), Oberstleutnant Thomas Vellmer (Leiter Muna), Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff und Nina Laubenthal, Erste Beigeordnete der Stadt Dorsten, mit einer Spendendose des Volksbundes in der Hand.

Stadtrat und Bundeswehr sammeln Samstag für guten Zweck
Gespräch mit dem neuen Muna-Chef Thomas Vellmer im Rathaus

Oberstleutnant Thomas Vellmer, neuer Leiter des Munitionsversorgungszentrums West (Muna) in Wulfen, hat sich zu Beginn der Woche im Rathaus mit Vertretern der Stadtverwaltung ausgetauscht. An dem ausführlichen Gepräch im Büro von Bürgermeister Tobias Stockhoff nahmen auch die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal, Christoph Fortmann, der Leiter des Ordnungs- und Rechtsamtes, sowie Andreas Fischer, der Leiter der Dorstener Feuerwehr, teil. Begleitet wurde Thomas Vellmer von Hauptmann Kai-Uwe...

  • Dorsten
  • 06.11.19
  • 1
Reisen + Entdecken
18 Bilder

Wandern, Natur und Geschichte (2)
Achtung Lebensgefahr: Bunker und Muna Gedenkstätte in der Hees in Xanten

Eigentlich wollte ich mich diesmal bei Google über den Kurpark in Xanten schlau machen, nachdem ich bei einer Bekannten tolle Bilder gesehen hatte. Wie das so ist, lese ich auch die Querverweise und lande plötzlich in der Hees. Historische Zeugnisse vom WW2 soll es da geben, die Überreste einer sogenannten MUNA, Abkürzung für Luftmunitionsanstalt. 1938 wurde dieser Standort gewählt wegen der versteckten Lage und der guten Bahnanbindung. Im November 1942 kamen bei einer tragischen Explosion 43...

  • Kleve
  • 01.08.19
  • 4
  • 4
Vereine + Ehrenamt
Am Montagabend übten die örtlichen Feuerwehren auf dem Gelände des Munitionsversorgungszentrums West in Wulfen, im Volksmund auch Muna genannt.
18 Bilder

Zusammenarbeit auf hohem Niveau
Gemeinschaftliche Feuerwehrübung auf dem Muna-Gelände in Wulfen

Am Montagabend übten die örtlichen Feuerwehren auf dem Gelände des Munitionsversorgungszentrums West in Wulfen, im Volksmund auch Muna genannt. „Oberstes Ziel war es die Zusammenarbeit zwischen dem militärischen und den zivilen Feuerwehreinheiten weiter zu vertiefen und die Funkkommunikation zwischen den Einheiten zu üben. Zwar ist die Zusammenarbeit aus vielen gemeinsamen Übungen und Treffen bereits sehr gut, aber trotzdem wollen wir diesen Austausch, noch weiter vorantreiben. Übung macht ja...

  • Dorsten
  • 10.07.19
Vereine + Ehrenamt
Mit der feierlichen Übergabe steht das Munitionsversorgungszentrums West in Wulfen ab sofort unter neuer Leitung.
16 Bilder

"Ich melde mich ab!"
Feierlicher Übergabeappell bei der Muna in Wulfen

Oberstleutnant Thomas Vellmer wurde am Donnerstagmittag im Rahmen eines feierlichen Übergabeappells zum neuen Leiter des Munitionsversorgungszentrums West in Wulfen erklärt. Zu diesem Appell waren zahlreiche Gäste wie Bürgermeister Tobias Stockhoff, Lokal- und Landespolitiker, aber auch internationale Gäste wie beispielweise die langjährigen britischen Kameraden gekommen. Zusätzlich hatten Organisationen wie die Feuerwehr und das Technische Hilfewerk Vertreter entsandt. Außerdem waren auch...

  • Dorsten
  • 05.04.19
Blaulicht
7 Bilder

Zugführer unter Schock / 14 Fahrgäste unverletzt
Auto auf Bahnübergang von Zug erfasst / Fahrer stirbt am Unfallort

Wulfen. Ein schrecklicher Unfall wird aus Wulfen gemeldet. Dabei kam ein Mensch ums Leben. Heute (15. November), gegen 8.50 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Autofahrer aus Dorsten mit seinem Pkw auf einer Verbindungsstraße zwischen Hervester Straße und Verspohlweg. Als der den dortigen unbeschrankten Bahnübergang überqueren wollte, erfasste ihn ein Personenzug der Nordwestbahn. Der Zug kam nach etwa 150 Metern am Bahnübergang Munastraße/Köhlerstraße zum Stehen. Der 63-Jährige Autofahrer starb noch an...

  • Dorsten
  • 15.11.18
Überregionales
„Ich spreche Ihnen den Dank im Namen der Bürgerinnen und Bürger der Garnisonsstadt Dorsten für Ihren vorbildlichen Friedensdienst aus. Mit Ihrem Dienst sind Sie ein guter Botschafter für die Städte, den Kreis und das Land.“ - Bürgermeister Stockhoff über die ehrenamtliche Arbeit des Teams.
2 Bilder

Kriegsgräberpflege im Tal der Somme

Aus einem rund vierzehntägigen Arbeitseinsatz auf der deutschen Kriegsgräberstätte im nordfranzösischen Bourdon sind zehn Reservisten der Bundeswehr der Kreisgruppe Recklinghausen/Gelsenkirchen/Bottrop zurückgekehrt und wurden im Munitionsversorgungszentrum West (Muna) in Wulfen von Bürgermeister Tobias Stockhoff empfangen. Tobias Stockhoff würdigte die ehrenamtliche Arbeit des Teams unter der Leitung von Oberst der Reserve Jens Gerstenkorn: „Ich spreche Ihnen den Dank im Namen der Bürgerinnen...

  • Dorsten
  • 23.06.16
Politik
Nur Gast in Wulfen: Der imposante Kampfpanzer vom Typ Leopard 2A6M wurde für den Tag der offenen Tür von der Panzertruppe ausgeliehen. Fotos: Borgwardt
16 Bilder

Bundeswehr: Drehscheibe Wulfen

Normalerweise ist vom größten Munitionsdepot Deutschlands nicht viel mehr zu sehen, als ein grüner Zaun. Am Wochenende änderte sich das: Für einen Tag gewährte die Muna Wulfen einen Einblick in ihr Gelände. Dabei gab es nicht nur Waffen zu sehen. Lange Zeit war das Gelände der Muna für die meisten Bürger ein geheimnisvoller Ort: Was da in den Wäldern zwischen Wulfen und Dorsten hinter siebeneinhalb Kilometern Zaun verborgen war, wussten bis 1997 nur die britischen Soldaten, die hier arbeiteten....

  • Dorsten
  • 28.09.15
  • 1
  • 2
Politik
22 Bilder

Viele Besucher warfen einen Blick ins Wulfener Munitionsdepot

Großer Andrang herrschte den gesamten Samstag über beim Tag der offenen Tür des Munitionsdepots in Dorsten Wulfen. Bei bestem Wetter begrüßte Depotkommandant Oberstleutnant David Hein zu Beginn der Veranstaltung zahlreiche Gäste aus Politik, diversen örtlichen Vereinen, Nachbarschaft und von anderen Behörden mit einem Appell. Auch Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff war anwesend und nutzte anschließend die Chance für einen ausführlichen Rundgang durchs Munitionsdepot und den vielen...

  • Dorsten
  • 28.09.15
  • 2
Überregionales
Blick auf den Eingangsbereich der Muna und die Zufahrt an der Hermann-Göring-Straße. Am Mast weht die Hakenkreuz-Fahne.
7 Bilder

Muna: Bomben brachten in Bork den Tod

Flieger der Alliierten brachten an einem Nachmittag im März den Tod. Bomben fielen ohne jede Vorwarnung auf die Luftwaffen-Hauptmunitionsanstalt. Der Angriff dauerte nur Minuten und kostete viele Menschen das Leben - ein Heft erinnert siebzig Jahre später an den schlimmsten Luftschlag des Krieges auf Bork. Herausgeber des Heftes ist der Heimatverein Bork. Fredy Niklowitz im Hauptberuf Stadtarchivar in Lünen und im Ehrenamt Archivar des Heimatvereins berichtet auf vierzig Seiten über die bewegte...

  • Lünen
  • 10.03.15
  • 4
Natur + Garten
10 Bilder

Neues Biotop in Wulfen: Ein 16.000 qm großer See wird ausgehoben

Schwere Baumaschine sind derzeit dabei, riesige Erdbewegungen in einem Bereich zwischen Gerlicher Heide und dem Gelände der Muna in Alt Wulfen zu tätigen. Auf einer Fläche von über drei Fußballfeldern entsteht hier ein neues Biotop. Die Wulfener Firma Humbert baggert hier einen rund 16.000 qm großen See aus und verteilt die entstehenden Erdmassen auf angrenzende Felder. Diese Baumaßnahme ist eine Ausgleichsmaßnahme, da durch die Rückverlegung des Lippedeiches im Bereich Haltern-Lippramsdorf...

  • Dorsten
  • 16.03.14
  • 1
Überregionales
Der erste Test vor Publikum: Ein Kleintransporter fährt auf nasser Fahrbahn durch eine Wasserfontäne.
18 Bilder

Forschungszentrum geht an den Start

Lastwagen kippen auf die Seite oder verlieren Güter auf der Autobahn – diese Bilder sind in den Nachrichten an der Tagesordnung. Häufiger Grund: Fehler in der Sicherung der Ladung. Im neuen Forschungszentrum zwischen Lünen und Selm geht es um diese Probleme. Im Juni war der erste Spatenstich, Freitag feierte das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm, kurz F&T LaSiSe, mit vielen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft große Eröffnung. Auf dem ehemaligen Gelände der...

  • Lünen
  • 28.02.14
  • 2
  • 3
Überregionales

Hauptfeldwebel Dennis Siesing als Lebensretter geehrt

Am Donnerstag, 5. Dezember, kam es gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße B 58 zwischen Kalkar und Wesel zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Lkw und einem Pkw. Hauptfeldwebel Dennis Siesing aus dem Munitionsdepot Wulfen erreichte als Erster die Unfallstelle und leitete die erforderlichen Rettungsmaßnahmen ein. Er sicherte die Unfallstelle ab um die Verletzten bergen zu können und rief den Rettungswagen. Anschließend begann Hauptfeldwebel Siesing zielstrebig und kompetent mit der Versorgung...

  • Dorsten
  • 17.12.13
  • 2
Überregionales
25 Bilder

Gasaustritt und Unfall mit 50 Verletzten: 500 Rettungskräfte aus dem gesamten Kreis übten den Ernstfall

Am Samstagmorgen beteiligten sich rund 500 Katastrophenschützer aus dem Kreis Recklinghausen an einer groß angelegten Rettungsübung auf dem Wulfener Munitionsdepot der Bundeswehr. Unabhängig von diesem Gelände wurde angenommen, dass es auf einem Bahnhofsgelände zu einem Unfall eines Güterzuges kam. Dabei entgleisten mehrere Güterwagons, wobei ein Kesselwagen, der mit Chlorgas beladen war, leck schlug. Eine giftige Gaswolke wurde freigesetzt und aufgrund der panikartigen Flucht, der am...

  • Dorsten
  • 14.10.13
Politik
Die SPD-Landtagsabgeordneten Michael Hübner, Hans-Peter Müller, Thomas Marquardt, wurden vom Kommandanten des Munitionsdepot, Oberstleutnant Ralf Weinberger, sowie Hauptmann Koch in Wulfen freundlich empfangen.

Mitglieder des Landtages NRW besuchten das Munitionsdepot Wulfen

Der Kommandant des Munitionsdepot Wulfen, Oberstleutnant Ralf Weinberger, freute sich hochrangigen Besuch der SPD-Landtagsfraktion NRW im Depot begrüßen zu dürfen. Die Landtagsabgeordneten Michael Hübner, Hans-Peter Müller und Thomas Marquardt wurden im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit in die Neustrukturierung der Bundeswehr mit Schwerpunkt Streitkräftebasis eingewiesen. Eine Führung durch den Leiter Lager Hauptmann Koch verdeutlichte die besondere Bedeutung der Logistik am Beispiel der...

  • Dorsten
  • 18.07.13
Überregionales
Gemeinsam mit dem Kiepenkerl begrüßte Geschäftsführer Ralf Damberg (2.v.r.) viele Gäste, unter anderem IHK-Präsident Udo Dolezych und Bundestagskandidatin Sylvia Jörrißen (CDU).
17 Bilder

Spatenstich für neues Forschungszentrum

Der Kiepenkerl mit seinem Weidenkorb ist ein Logistiker alter Tage. Kein Wunder, dass das Original aus dem Münsterland dabei war, als am Donnerstag der erste Spatenstich für das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gemacht wurde. Es war der Startschuss für ein Millionenprojekt: Am ehemaligen Munitionsdepot der Bundeswehr zwischen Lünen und Selm sollen bis zum Jahresende eine Akademie, ein Institut und ein Freiluft-Forschungslabor entstehen, die sich - so verrät es schon der...

  • Lünen
  • 27.06.13
  • 1
Politik
Der derzeitiger Kommandant Oberstleutnant Jürgen Schulze erläutert wie wichtig die Investitionen für die Muna sind. Hier entsteht eine neue Packmittelhalle im Sicherheitsbereich für Material zur Versendung der Munition an Soldaten im Auslandseinsatz.
5 Bilder

Wulfener Munitionsdepot wird umfassend modernisiert

Viel zu tun gibt es derzeit für heimische Firmen auf dem Gelände des Wulfener Munitionsdepot, dass größte seiner Art in der Bundesrepublik. Nachdem in den letzten Jahren etliche Gebäude, die noch aus Zeiten der Briten stammen, abgerissen wurden, wird nun von der Bundeswehrverwaltung in eine neue zeitgemäße Infrastruktur und entsprechenden Gebäude investiert. Fast zehn Millionen Euro sind für die umfassende Sanierung veranschlagt. Eine schnelle Datenleitung ist schon im Betrieb. Einige neue...

  • Dorsten
  • 10.06.13
Kultur
58 Bilder

Die Hees – Bunkeranlagen der Muna – Betreten verboten

In der Hees in Xanten, heute Landschaftsschutzgebiet, gab es seit 1940 die Muna (Munitionsanstalt). Eine Fabrik, die im 2. Weltkrieg Munition herstellte. Im November 1942 gab es dort eine mächtige Explosion, die 42 Arbeiter in den Tod riss und nur noch ein Schuttfeld hinterließ. Die Hinterlassenschaften, über 100 gesprengte Munitionsbunker, existieren heute noch im umliegenden Wald hinter der Muna-Gedenkstätte, vom Zahn der Zeit angenagt und überwachsen. Der Wald dort darf nicht betreten werden...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.12.11
  • 97
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.