Nabu

Beiträge zum Thema Nabu

Natur + Garten
2 Bilder

Aktueller Bericht zur Lage der Natur ist alarmierend

Anlässlich des heute, 19.5. , von BfN und BMU veröffentlichten Berichts Die Lage der Natur in Deutschland fordert der NABU Bund und Länder zu einem konsequenteren Einsatz für den Naturschutz auf. Denn mehr als zwei Drittel der nach EU-Naturschutzrichtlinien zu schützenden Arten befinden sich in einem ungünstigen Erhaltungszustand, mehr als ein Drittel dieser Arten und fast die Hälfte der Lebensraumtypen weisen einen negativen Entwicklungstrend auf. „Die Lage der Natur ist schlecht, und sie...

  • Marl
  • 19.05.20
Politik

L4n
Ökologische Verbände positionieren sich zu L4n und Dialogprozess

Auf einer gemeinsamen Videokonferenz haben Vertreterinnen und Vertreter von Grünen aus Dinslaken, Voerde und Hünxe, sowie des BUND, des NABU und der Bürgerinitiative Stop L4n die aktuellen Entwicklungen im Kontext des möglichen Neubaus der Landesstraße diskutiert und ihre Positionen ausgetauscht. Einig waren sich die Beteiligten insbesondere darüber, dass die Verkehrsprobleme auf der Hünxer Straße durch das immens gestiegene LKW-Aufkommen nicht in Verbindung mit dem interkommunalen...

  • Dinslaken
  • 19.05.20
Politik
Die Dortmunder Naturschutzverbände warnen vor einem Weiterbau der derzeit noch im Asselner Norden endenden L663n (Brackeler Straße) durch schützenswerte Natur- und Freiräume bis Unna.

Naturschutzverbände in Dortmund warnen vor Weiterbau der L 663n von Asseln nach Unna
"Ökologisch und ökonomisch fatal und anachronistisch"

Die Dortmunder Naturschutzverbände BUND, NABU und LNU kritisieren scharf die beabsichtigte Übernahme der Planungskosten für die L 663n durch die Stadt Dortmund. Sie wenden sich weiterhin entschieden gegen den Weiterbau der Landesstraße L 663n (OW IIIa) nördlich der Ortsteile Asseln und Wickede, da hierdurch der größte zusammenhängende Freiraum im Dortmunder Osten mit dem geringsten Verkehrslärm in ganz Dortmund zerschnitten würde. Dies sei ökologisch und ökonomisch fatal und...

  • Dortmund-Ost
  • 15.05.20
Natur + Garten
5 Bilder

Vogel-Gezwitscher im Turm der Velberter Christuskirche
Die Turmfalken sind geschlüpft

Sie sind da! Fünf Falken-Küken brachte die Turmfalken-Henne im Turm der Velberter Christuskirche zur Welt. Sechs Eier wurden Anfang April gelegt, nachdem das Falken-Paar den Nist-Kasten Anfang März wieder belegte (der Stadtanzeiger Niederberg berichtete). Eines der Ei wurde jedoch nicht ausgebrütet. "Bei einer Nachschau Anfang Mai lag es abseits des Geleges", so Peter Böhme, Mitglied des Naturschutzbundes (NABU) in Velbert. "Dies ist ein natürlicher Vorgang, Falken bringen nur so viele Junge...

  • Velbert
  • 15.05.20
  •  2
  •  1
Natur + Garten
Schon 35.000 verstorbene Blaumeisen wurden dem NABU gemeldet. - Foto: Frank Derer
3 Bilder

„Stunde der Gartenvögel“ 22 Prozent weniger Blaumeisen pro Garten gemeldet

Mindestens 120.000 Menschen haben das Muttertagswochenende genutzt, um Vögel in Garten, Park oder auf dem Balkon zu zählen. Damit haben sich so viele wie noch nie zuvor an der 16. „Stunde der Gartenvögel“ vom NABU und seinem Bayerischen Partner, dem LBV, beteiligt. „Wir sind völlig überwältigt, das ist ein dickes Plus“, freut sich NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Im vergangenen Jahr hatten gut 76.000 Naturfreundinnen und- freunde teilgenommen. Da noch bis 18. Mai nachgemeldet werden...

  • Marl
  • 12.05.20
Natur + Garten
33 Bilder

Aus der Heimat
Reges Vogeltreiben im Teich am Heuberg-Park in Wesel

Man glaubt es kaum doch im Heuberg-Park in Wesel gibt es eine große vielfalt der Vogelwelt zu beobachten. Besonders am großen Wasserteich im Park herscht reges Treiben der verschiedenen Wasservögel und Artgenossen. Selbst Fischreiher suchen dort nach Beute. Enten ziehen dort ihre Jungen auf. Rotkelchen und Bachstelzen sind dort ebenfalls anzutreffen. Sich dort auf eine Bank hinzusetzen und entspannung und Ruhe zu finden lohnt sich. Und dabei das rege Treiben der Vogelwelt zu beobachten.

  • 11.05.20
  •  1
Natur + Garten
Rotkehlchen-Hähne erfreuen uns zurzeit gerne mal in Gärten, auf Friedhöfen und Parkanlagen mit ihrem Gesang. Dieser hier schmetterte sein Liedchen auf dem Dortmunder Ostfriedhof.
2 Bilder

Am Muttertags-Wochenende Vögel zählen: Stunde der Gartenvögel vom 8. bis 10.Mai
Bei dir piept es auch?

Amsel, Drossel, Fink und Star - die „Stunde der Gartenvögel“ ist wieder da! Vom 8. bis 10. Mai werden in ganz Deutschland Vögel gezählt. In diesem Jahr erwarten die Ornithologen des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) die neuen Gartenvogel-Daten indes mit Spannung und Sorge. Gemeinsam mit der NAJU und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) ruft der NABU dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. Die "Stunde der Gartenvögel" hatte in den vergangenen Jahren...

  • Dortmund-Ost
  • 04.05.20
  •  1
Natur + Garten
Der Eichelhäher - ein bunter Rabenvogel
3 Bilder

NABU-Aktion
Inventur der Vogelwelt

Die Stunde der Gartenvögel findet auch während der Corona-Krise statt! Lediglich gemeinsame Vogelexkursionen oder geführte NABU-Spaziergänge fallen leider aus. Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht... Anleitung zur Teilnahme gibt es auf der NABU-Homepage unter folgendem Link.  Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturliebhaber*innen aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden. Die „Stunde der Gartenvögel“ 2019 war bereits die 15. ihrer Art und sie brach...

  • Wesel
  • 01.05.20
Natur + Garten
Mandarin Enten
11 Bilder

Spaziergang am BaldeneySteig
Kleiner Spaziergang in Heisingen-Vogelschutzgebiet.

Spaziergang am BaldeneySteig Kleiner Spaziergang in Heisingen-Vogelschutzgebiet. Man könnte in diesen Tagen meinen man ist im Zoo. Der Stauseebogen in Heisingen ist zum Teil als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Dort brüten jedes Jahr Reiher und Kormorane. Die Jungen sind jetzt fast flügge. Ein Mandarin Entenpaar brütet hier, wie auch Blesshühner. Wasserschildkröten Sonnen sich auf abgestorbenen Bäumen. Nonnengans und Kanadagänse sind auch da. Dazu auch viele Einheimische Singvögel. Ein...

  • Essen-Süd
  • 26.04.20
  •  1
Natur + Garten
Geschafft, ich bin im Pool
5 Bilder

Essen Wuppertaler Straße
Neu ist eine Frosch „ Autobahn“

Essen Wuppertaler Straße Neu ist eine Frosch „ Autobahn“. In Essen wurde im Zuge der Erneuerung der Kampmannbrücke auch der Fahrbahn Belag von der Wuppertaler Str. erneuert. Dabei hat man sich was Gutes einfallen lassen. Unter der Straße gibt es drei Unterführungen für Frösche und kleine Tiere. Gerade an dieser Stelle wurden im Frühjahr immer Zäune aufgestellt um die Frösche vom Überqueren der Straße abzuhalten. Freiwillige Helfer sammelten diese dann ein und trugen sie über die Straße....

  • Essen-Süd
  • 26.04.20
Natur + Garten
In  Eintracht zusammen, Taubnessel und Brennnessel
3 Bilder

Achtung sie kommen jetzt wieder
Vorsicht beim Kontakt, aber was ist was?

Achtung sie kommen jetzt wieder Vorsicht beim Kontakt, aber was ist was? Zurzeit wachsen sie wieder, die Brennnessel und Taubnessel sind wieder im Kommen. Wo ist eigentlich der Unterschied und kann man etwas nutzen? Auf den ersten Blick gibt es keinen Unterschied, zwischen Brennnessel und Taubnessel. Die Blätter sehen gleich aus, aber die Brennnessel hat Brennharre. Bei dem Kontakt mit der Haut erzeugen diese Blasen und ein Brennen, daher der Name. In der Natur benötigen die Raupen von...

  • Essen-Süd
  • 26.04.20
Natur + Garten

Am Niederrhein - Tieren helfen
Jungtiere nur im äußersten Notfall aufnehmen

Appell des NABU beherzigen Besorgte Bürger wenden sich in diesen Tagen wieder vermehrt an die NABU-Kreisgruppe Wesel: Aufmerksame Menschen bitten den NABU um Hilfe, denn scheinbar hilfsbedürftige Jungvögel und Jungtiere sollen in Obhut genommen und fachmännisch aufgepäppelt werden. „Ich rate dringend dazu, nicht voreilig Jungtiere aufzunehmen. Meist wird der Nachwuchs von den Eltern noch weiterversorgt“, sagt Peter Malzbender, Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel. Elterntiere...

  • Moers
  • 26.04.20
Politik
3 Bilder

Weltweiter Klimastreik am 24. April wird zum Livestream

Ein breites Bündnis aus Sozial-, Umwelt- und Klimaschutz-Organisationen unterstützt den dritten weltweiten Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung am 24. April. Dieser wird erstmals rein virtuell als Livestream organisiert, da Klimaschutz-Demonstrationen mit Millionen Teilnehmenden aktuell nicht möglich sind. Breites Bündnis unterstützt Fridays for Future beim #NetzstreikFürsKlima „Die Corona-Pandemie zeigt uns: Um Krisen zu bewältigen, ist es entscheidend, auf die...

  • Marl
  • 17.04.20
LK-Gemeinschaft

Guten Tag liebe Leser
Tierische Boy-Band

Nicht selten haben Kinder tierische Freunde, die ihrer Fantasie entspringen. Meine Schwestern, unsere Freundinnen und ich hatten aber tatsächlich eine kleine Ente. Da das Küken offensichtlich von der Mutter zurückgelassen wurde, durften wir es mit Erlaubnis unserer Eltern aufpäppeln, bis es in verantwortungsvolle Hände übergeben wurde. Es waren nur wenige Tage, doch in denen drehte sich alles rund um die Uhr um Nick. Denn natürlich bekam unser flauschiger Freund einen Namen. Das Schlüpfen...

  • Velbert
  • 17.04.20
Natur + Garten
Das Projekt „Lebensraum Kirchturm“ des Naturschutzbundes (NABU) läuft in der Velberter Christuskirche seit inzwischen zehn Jahren erfolgreich. Aktuell brütet ein Turmfalke hier sechs Eier aus. Anfang Mai ist mit dem Schlüpfen des Nachwuchses zu rechnen.
4 Bilder

Turmfalke brütet Eier im Turm der Velberter Christuskirche aus
Warten aufs Schlüpfen der Küken

Früher war es ganz normal, dass Turmfalken die Fenster von Kirchtürmen nutzen, um dort ihre Nester zu bauen und ihre Eier auszubrüten. Heute fehlt den Tieren leider oft dieser passende Ort. Gitter vor den Fenstern oder andere Maßnahmen machen es den großen Vögeln nicht möglich, hier einen Ort der Ruhe zu finden.[/text_ohne] Die Angst vor Beschmutzungen und Beschädigungen der Fassaden ist oft der Grund dafür. Die Konsequenz: Die Anzahl dieser Tiere ist drastisch zurückgegangen. NABU-Aktion...

  • Velbert
  • 16.04.20
  •  1
Politik
Gülleschwemme am Naturschutzgebiet Lippealtarm in Wesel-Obrighoven.

Hilferufe an den NABU: Trinkwasser und Artenvielfalt bedroht
Zu viel Gülle am Naturschutzgebiet Lippealtarm in Wesel-Obrighoven

Aktuell wurde im Bundesrat eine neue Bundesdüngeverordnung verabschiedet. Damit reagierte die Bundesregierung auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes: Er hatte bereits am 21. Juni 2018 festgestellt, dass Deutschland die EG-Nitratrichtlinie nur unzureichend umgesetzt habe. Der Bundesrepublik drohen wegen der über Jahre verzögerten Umsetzung Strafen in Höhe von 850.000 Euro pro Tag. In diesen Tagen werden überall ...

  • Wesel
  • 07.04.20
Natur + Garten
Wasserfrosch mit Schallblasen auf Seerosenblatt
2 Bilder

Mehr Aktion in der Natur
Mehr Hunde und Frösche - Wie sich geringerer Verkehr für die Umwelt auszahlt

Die NABU-Kreisgruppe Wesel stellt zurzeit mehr Aktivität in der Natur fest. Viele Menschen, die nicht zur Arbeit gehen, können statt nur am Wochenende auch unter der Woche verlängerte Hundespaziergänge unternehmen. Das führt zu Problemen. Peter Malzbender, 1. Vorsitzender der NABU-Kreisgruppe Wesel, weiß, dass der derzeitig stark rückläufige Verkehr zum Rückgang der Stickstoff- und Feinstaubbelastung führt. Weniger Abgase kommen natürlich der Umwelt zugute. "Aber wer jetzt glaubt, dass die...

  • Dinslaken
  • 24.03.20
Natur + Garten
„Die Zwerggans ist die am meisten gefährdete eurasische Gänseart.", so der NABU-Kreisvorsitzende Peter Malzbender, der diese "ornithologische Seltenheit" kürzlich auf einer Weide am Schüttwich in Wesel-Bislich entdeckte.

Der NABU-Kreisvorsitzende Peter Malzbender entdeckt die "gefährdete eurasische Gänseart"
Seltene Zwerggans in Wesel-Bislich

"Eine ornithologische Seltenheit" tauchte kürzlich zwischen arktischen Blässgänsen auf einer Weide am Schüttwich in Wesel-Bislich auf: die Zwerggans. „Die Zwerggans ist die am meisten gefährdete eurasische Gänseart. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich so ein seltenes Exemplar hier entdecken konnte“, sagt der NABU-Kreisvorsitzende Peter Malzbender. Die natürliche Population in Fennoskandinavien beträgt nur noch knapp 6000 Individuen. Der Bestand in Schweden wurde 2012 auf nur noch gut 100...

  • Wesel
  • 23.03.20
Natur + Garten
Damit die Kröten bei ihrer Wanderung sicher über die Straßen kommen, hat der NABU und das Ordnungsamt entsprechende Maßnahmen getroffen.

NABU und Ordnungsamt sind auf die Krötenwanderung in Budberg vorbereitet
Besondere "Wanderer": Kommt gut durch

Eine Bodentemperatur von fünf bis sieben Grad und eineLuftfeuchtigkeit von circa 90 Prozent bilden das Lieblings-Wanderwetter der Amphibien. Sturm und starker Wind gehören nicht dazu. In den letzten Wochen waren häufiger die optimalen Wetterbedingungen gegeben, aber aufgrund der zu kurzen Tageslichtzeiten wird das notwendige Hormon zur Fortpflanzung noch nicht gebildet und die Tiere verspüren keinen Drang, mit der Wanderung zu beginnen. Der Naturschutzbund Deutschland und das Ordnungsamt...

  • Rheinberg
  • 17.03.20
Wirtschaft
Köln Godorf: Die Betreiber des Hafens wollen das Gelände „Sürther Aue“ nun doch nicht verkaufen. Das haben die Kölner FREIEN WÄHLER erfahren. Was das bedeutet, könne man nur „erahnen“.

Sürther Aue in Gefahr.
Godorf: Soll der Hafen später ausgebaut werden?

„Der NRW-Vorsitzende des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Holger Sticht, wollte bereits im Januar 2019 den Naturschutzgedanken durch einen Ankauf der Sürther Aue sicherstellen. Daraufhin habe ich die Verwaltung zum Sachstand der Verhandlungen mit dem BUND gefragt. Genau ein Jahr später hat die Verwaltung nun klargestellt, dass die städtische „Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK), die ja eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke (SWK) ist, das Hafengelände gar nicht verkaufen möchte. Für...

  • Monheim am Rhein
  • 16.03.20
  •  1
Natur + Garten
Der NABU lädt zur Vogelbeobachtung ein.

NABU lädt zur Vogelbeobachtung auf Recklinghäuser Nordfriedhof
Wissenswertes über Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel und Meise

Der Naturschutzbund der Stadt Recklinghausen lädt am Sonntag, 15. März, um 15 Uhr große und kleine Naturinteressierte zur Vogelbeobachtung  auf den Nordfriedhof ein. Neben viel Wissenswerten rund um Rotkehlchen, Zaunkönig, Amsel und Meise, werden besonders die Stimmen der einzelnen Vögel unter die Lupe genommen, um sie am „Gesang“ erkennen zu können. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Trauerhalle des Nordfriedhofs, Franz-Bracht-Straße. Die Teilnehmer werden gebeten, ein Fernglas...

  • Recklinghausen
  • 13.03.20
Politik

Tierschutzpartei NRW läuft Sturm gegen Flächenfraß
Klimawandel und Zubetonieren von Freiflächen - Landesregierung NRW in der Kritik

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW kritisiert in aller Schärfe die Flächenpolitik der schwarz-grünen Landesregierung. "Das Desaster unter rot-grün setzt sich munter fort. Täglich werden in NRW Tausende Quadratmeter an klimarelevanten Grünflächen zubetoniert," rügt Martin Lück, Landesvorsitzender der Tierschutzpartei NRW. Letztlich geht es um zuletzt über 6 Hektar Grün- und Agrarfläche pro Tag, die in NRW versiegelt werden. Aktueller Bericht des...

  • Essen
  • 04.03.20
Natur + Garten
Der Steinkauz ist die kleinste heimische Eulenart. Auch um ihn wird es bei der NABU-Exkursion gehen.

Den genauen Treffpunkt gibt es bei Anmeldung
NABU Ruhr bietet „Eulen-Lauschrunde“ in Borbeck an

Am Samstag, 29.02.2020, bietet der NABU Ruhr eine „Eulen-Lauschrunde“ am Borbecker Pausmühlenbach an. Unter dem Motto „Jäger der Nacht“ informieren die Eulenschützer zunächst über Sinnesleistungen, Liebesleben und Fortpflanzung der in Essen beheimateten Eulenarten. „Besonders wichtig ist es uns, unsere Schutzbemühungen zu erläutern, die vor allen Dingen für Steinkauz und Schleiereule mittlerweile existenziell wichtig geworden sind“, betont Rainer Soest, Leiter der Arbeitsgruppe Eulen im...

  • Essen-Borbeck
  • 23.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.