Nachbarschaftsstreit

Beiträge zum Thema Nachbarschaftsstreit

Ratgeber

Man sollte nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Anwalt rennen!
Streit beilegen, Gerichtskosten sparen – Streitschlichter helfen, wenn es brenzlig wird

Gerichtsverhandlungen sind teuer und führen oftmals dazu, dass beide Seiten sich nicht mehr in die „Augen“ sehen können. Bei kleineren zivil- und strafrechtlichen Streitigkeiten helfen Schiedsfrauen und Schiedsmänner den Beteiligten, ihre Auseinandersetzung unbürokratisch und kostengünstig beizulegen. Zudem entlasten sie mit ihrem Engagement die Gerichte. Beispiele sind unter anderem Streitigkeiten unter Nachbarn, Beleidigung, leichte und fahrlässige Körperverletzung, Sachbeschädigung oder...

  • Wesel
  • 10.01.20
Vereine + Ehrenamt
V.l.n.r.: Sabine Beier (Stadt Wesel), Jutta Kiefer (Schiedsfrau), Jörg Thelen (Schiedsmann), Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Schiedspersonen Rolf Meißler, Margret Radsak und Heinrich Awater

Ein Dankeschön der Stadt an ihre Schiedspersonen
Wesel bedankt sich bei seinen Schiedsleuten mit Kaffee und Kuchen

Einmal jährlich lädt die Stadt Wesel ihre sechs Schiedspersonen zur gemeinsamen Kaffeetafel ein, um auf diesem Weg deren ehrenamtliches Engagement wertzuschätzen. In diesem Jahr fand das Treffen im Café Landlust statt. Bürgermeisterin Ulrike Westkamp eröffnete die Kaffeetafel mit den Worten: „Wir bedanken uns auf diesem Weg, dass Sie treu und redlich den Aufgaben nachkommen.“ Zu diesen Aufgaben zählen zivilrechtliche Streitigkeiten und Privatklagedelikte, etwa Hausfriedensbruch,...

  • Wesel
  • 14.06.19
Überregionales

Nachbarschaft im Wandel der Zeiten

Die Zeiten, zu denen in der Bergarbeiterstadt Gladbeck die Nachbarschaft noch überall so richtig gelebt und gepflegt wurde, sind vorbei. Dazu beigetragen hat der gesellschaftliche Wandel bis hin zur Anonymität, woran zweifelsohne auch das Internet und damit die sozialen Netzwerke eine Mitschuld trägt. Was dies in der Praxis bedeutet, erlebt aktuell eine Familie aus Butendorf. Deren Nachbargrundstück wurde neu bebaut und eine junge Familie hielt Einzug, die ihrem Gartengrundstück einen...

  • Gladbeck
  • 14.09.18
Ratgeber
Der Kamener Anwalt Gerrit Rethage berät Stadtspiegel-Leser in Rechtsfragen. Foto: Tobias Weskamp

Nachbarschaftsstreit: "Koniferen überwuchern Parkplatz" - Leseranwalt Gerrit Rethage gibt Tipps

Lisa Heinrich aus Bergkamen hat Probleme am Gartenzaun: "Zu unserem Grundstück gehört eine Garage mit einem PKW-Stellplatz. Dieser grenzt an einen Gartenzaun eines vermieteten Hauses. Sehr nah am Gartenzaun wurden Koniferen gepflanzt, die inzwischen unseren halben PKW-Stellplatz überwuchern. Als die Koniferen gepflanzt wurden, waren wir noch nicht Eigentümer des Hauses. Es besteht hier vermutlich Bestandsrecht. Der Mieter des Hauses ist sehr schlecht zu erreichen; den Vermieter kennen wir...

  • Kamen
  • 30.07.18
Natur + Garten
Um diese Eiche geht es.
4 Bilder

Leserbrief zur "Monsterantenne" / Waren Baum-Rückschnitt und Genehmigung rechtens?

Axel Wolf ist stinksauer, weil zwei Dinge ihn stören: Erstens ein augenscheinlicher Umweltfrevel (verbunden mit der sehr freien Interpretation einer behördlichen Genehmigung), zweitens eine - so empfindet er es - damit einhergehende Minderung seiner Lebensqualität. In einem Leserbrief an die Redaktion formuliert er: Liebe Weseler Leser, hier musste die Natur (Eiche) einer Monsterantenne (die nachträglich montiert worden ist) weichen und das mit Genehmigung der ASG. Die Genehmigung...

  • Wesel
  • 24.07.18
Ratgeber
Posse aus den 1860'er Jahren

Wenn zwei sich streiten freut sich...

...das Schiedsamt Essen nicht!  Sich streiten bedeutet Verlust an Lebensqualität, Zeit und oftmals Geld. Wenn Nachbarn sich streiten, sei es um den "Knallerbsenstrauch im Maschendrahtzaun", das nicht geputzte Treppenhaus oder musizieren während der Mittagsruhe, ist auch der friedlichste Mensch irgendwann mit den Nerven fertig. Oftmals bestimmt der Streit nicht nur das Leben der direkten Kontrahenten, sondern ist auch Thema innerhalb der eigenen Familie oder des Freundeskreises, der...

  • Essen-Ruhr
  • 08.05.18
Ratgeber

Sommerzeit, Grillzeit, Streitzeit

Alljährlich wird mit dem Beginn der "Grillsaison" darüber philosophiert, ob Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill die bessere Variante der Nahrungszubereitung im Freien darstellt. Oft vergessen wird dabei der Nachbar. Möglicherweise ist dieser ganz anderer Meinung bezüglich des Kochens, bzw. Grillen, im Freien! Als Streitschlichter haben auch die Essener Schiedsmänner und Schiedsfrauen sich dieser Problematik jedes Jahr zu stellen. Wer darf wie, wann, wo und wie oft welchen Grill "anwerfen"? An...

  • Essen-Ruhr
  • 03.04.18
Überregionales
Auch für den Pkw-Brand am 27. April machen die geschädigten Schultendorfer ihren Nachbarn verantwortlich.

UPDATE! Schon 30.000 € Sachschaden in Schultendorf: Nachbar verbreitet Angst und Schrecken

Schultendorf. Die Tauschlagstraße an der Grenze zwischen Schultendorf und Zweckel: Eine schöne Wohngegend, fernab vielbefahrener Durchgangsstraßen, mit schmucken Gärten und an den Balkonen hängen Blumenkästen. Hier lässt es sich gut wohnen und leben. Doch die Idylle trügt. Zumindest für einen Teil der Anwohner, denn seit dem Herbst 2016 macht sich bei den Familien, die in vier verschiedenen Häusern wohnen, Angst und Schrecken breit. Denn seit dem November des vergangenen Jahres kam es zu...

  • Gladbeck
  • 11.07.17
Überregionales

Nachbarschaftsstreit eskaliert in Mülheim: 64-Jähriger schüttet Säure auf Kontrahenten

Nach einem Nachbarschaftsstreit mussten Rettungskräfte Montagabend, 29. Mai, zwei schwer verletzte Menschen an der Sandstraße / Ecke Seilerstraße versorgen. Ein offenbar schon länger schwelender Konflikt zwischen einer 35-Jährigen, einem 64-jährigen Mitbewohner und einem 29-jährigen Mann aus Mülheim-Styrum eskalierte gegen 21.35 Uhr. Die Polizei erhielt um 21.43 Uhr Nachricht, dass Beteiligte der Auseinandersetzung durch eine unbekannte Flüssigkeit verletzt worden sein sollen. Gemeinsam mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.05.17
Kultur
2 Bilder

Buchempfehlung: „Amor Amaro und die tote Nachbarin“ - Skurril, spaßig, unterhaltend

In der Großstadt Kronenburg im östlichen Ruhrgebiet findet man eine Tote auf einem Duschklo! Außer dem Bezug zu unserer Umgebung stellt sich die Frage nach der Auffindesituation. Amor Amaro ist ein Detektiv italienischer Abstammung. Dadurch gibt es einige italienisch geprägte Kochrezepte. Amor klärt den Mord an der Nachbarin seines Freundes, der Hauptverdächtiger ist, auf. Es werden Plätze beschrieben, die es so wirklich geben könnte. Die Ereignisse sind skurril aber denkbar. Auch die...

  • Dortmund-Süd
  • 29.07.16
  •  1
Kultur
Die Vorderseite des Buches

Eine Tote auf dem Duschklo???

In einer Großstadt im östlichen Ruhrgebiet nahe Schwerte, Hagen und Bochum mit Namen Kronenburg findet man eine Tote sitzend auf einem Duschklo! Schon nach kurzer Zeit ahnt der regional versierte Leser, was sich hinter Kronenburg oder den Vororten Haufen und Hückelheim verbirgt. Außer diesem starken Bezug zu unserer Umgebung treibt einen noch die Frage nach der "Auffindesituation" während des Lesens um. Das Buch heißt: "Amor Amaro und die tote Nachbarin" Amor Amaro ist ein Privatdetektiv...

  • Dortmund-Süd
  • 14.07.16
  •  1
Ratgeber
Laute Gartenarbeit führt oft zu Nachbarschaftsstreit. Die hier gezeigten Geräte dürften hingegen kaum Ärger verursachen.

Rasenmäher, Laubbläser und Co: Was darf man in der Mittagszeit?

Gladbeck.Kaum ein Thema trägt so häufig zu Nachbarschaftsstreitigkeiten bei, wie die sogenannte Mittagsruhe.Oft landen diese Streitigkeiten vor Gericht und zu einer vergifteten Nachbarschaftsbeziehung. Ob es der Nachbar ist, der schnell zwischen Mittag und Kaffee um 13 Uhr den Rasen mäht, die spielenden Kinder oder der Hausbesitzer, der aus Zeitgründen seine komplette Gartenarbeit auf den Samstag legen muss und bis spätnachmittags mit Hecke schneiden beschäftigt ist. Doch wie ist es in...

  • Gladbeck
  • 24.06.16
  •  3
Überregionales

Massenschlägerei in Xanten nach Nachbarschaftsstreit / 30 Personen beteiligt

Gestern gegen 18.50 Uhr kam es an der Heinrich-Lensing-Straße zu einer größeren Schlägerei, an der ca. 30 Menschen beteiligt waren. Diese beschimpften sich lautstark und schlugen aufeinander ein, bis es alarmierten Polizeibeamten gelang, die Kontrahenten voneinander zu trennen. Mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen, ein 59-jähriger Xantener wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hintergrund der Auseinandersetzung war offenbar ein Nachbarschaftsstreit zweier...

  • Xanten
  • 02.06.16
Politik

Bewerben bis zum 15. Januar: Stadt Wesel sucht eine Schiedsperson für Wesel-Nord

Für den Schiedsamtsbezirk Wesel III ist das Ehrenamt einer Schiedsperson zu besetzen, allerdings kann die amtierende Schiedsperson wiedergewählt werden. Beginn der Amtszeit ist im April 2016. Schiedspersonen arbeiten ehrenamtlich und werden - unter Aufsicht des Amtsgerichtes - in strafrechtlichen Angelegenheiten (zum Beispiel Hausfriedensbruch, Beleidigung, Sachbeschädigung) sowie nachbarschaftlichen Angelegenheiten (zum Beispiel Grenzstreitigkeiten) tätig. Sie entscheiden nicht wie ein...

  • Wesel
  • 10.12.15
Ratgeber
Die neuen Räume besichtigen (v.l.) Brackels neuer Schiedsmann Richard Dahlheim, Schiedsfrau Sylvia Hinz aus Lichtendorf, Verwaltungsstellenleiter Dietmar Kraushaar und Schiedsmann Udo Villwock aus Kirchderne und Mitglied des Bezirksvorstand des BDS.

Schlichten, nicht richten: Richard Dahlheim ist neuer Schiedsmann für den Stadtbezirk Brackel

Mit Nachbarschaftsstreitigkeiten kennt Richard Dahlheim sich aus: Der 58-jährige Brackeler ist neuer Schiedsmann für seinen Stadtbezirk. Die Bürgernähe der Verwaltungsstelle Brackel soll durch die außergerichtlichen Möglichkeiten, die das Schiedsamt bietet, erweitert werden. Daher hat Dahlheim hier nun einen festen Platz. „Vielen Bürgern ist gar nicht bewusst, dass Schiedsstellen helfen können, vielerlei Streitigkeiten zu klären, bevor man den wesentlich teureren Rechtsweg geht“, sagt...

  • Dortmund-Ost
  • 18.11.15
Überregionales
4 Bilder

Die Streitschlichter

„Unser Gemeinwesen lebt von dem ehrenamtlichen Einsatz vieler Mitmenschen“, freut sich Bürgermeister Ulrich Francken, dass er auf seine Weezer setzen kann. „Selber Verantwortung übernehmen und die Dinge in die Hand zu nehmen sind Grundpfeiler unserer Gesellschaft.“ Das gilt besonders für Schiedsleute. Christian Schmithuysen Zehn Jahre lang hat Wilhelm Heißing dieses Amt in der Gemeinde ausgeübt. Dabei hat der ehemalige Lehrer einiges erlebt. „Ging es anfangs oft um Beleidigungen, wurde...

  • Goch
  • 16.10.15
  •  1
Überregionales

Vom Zoffen in Deutschland

„Nachbarn sind die Prüfungsaufgaben, die uns das Leben stellt“, sagte der französische Dramatiker Marcel Achard. Und Udo Jürgens beschäftigte sich mit den lieben Nachbarn in seinem Hit über „das ehrenwerte Haus“. Friedrich Schiller stellte fest „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“ Dass in all dem Wahrheiten stecken, zeigt eine aktuelle Umfrage des Preisvergleichsportals billiger.de. Zu laut schafft dabei klar vor Dreck/Müll den ersten...

  • Hattingen
  • 09.10.15
  •  1
  •  2
Ratgeber
Laue Sommerabende verbringen auch viele Gladbecker gerne im heimischen Garten oder auf der Terrasse. Oft wird dann auch der Grill in Betrieb genommen, was aber nicht jedem Nachbarn gefällt. Unter dem Motto „Gegen Ärger mit dem Nachbarn“ schaltet das nordrhein-westfälische Justizministerium am morgigen Donnerstag, 2. Juli, von 12 bis 14 Uhr unter Tel. 0211-8371915 wieder seine Info-Hotline.

Info-Telefon: Wenn Bratwurstduft und Musik den Nachbarn stören!

Der Sommer gerät auf Touren: Tagsüber stöhnen viele Gladbecker unter der Hitze und die lauen Abende werden gerne genutzt, um noch ein paar Stunden unter freiem Himmel zu genießen. Doch damit beginnt auch so mancher Ärger: Muss sich der Nachbar Grillgeruch und Lärm bis tief in die Nacht gefallen lassen? Dürfen Kinder auch in der Mittagszeit im Planschbecken herumtollen? Oftmals gibt es selbst unter langjährigen Nachbarn keine Einigigung bei solchen Streitfragen. Das führt zwangsläufig zu...

  • Gladbeck
  • 29.06.15
Überregionales
Verklebte Schlösser (Foto gestellt) sind kein simpler Streich, sondern ein Ärgernis.

Herten: Verklebte Türschlösser - "Jeder verdächtigt jeden"

Ob Mietwohnung oder Eigenheim, die eigenen vier Wände sollten ein geschützter Ort sein, an dem man sich sicher und geborgen fühlt. Doch der nachbarschaftliche Frieden in einem 12-Parteien-Haus an der Ewaldstraße ist nachhaltig gestört. Das berichten mehrere Mieter, die sich in ihrer Not an den Stadtspiegel Herten gewandt haben und namentlich nicht genannt werden möchten. „Es ist ohnehin schon schlimm genug. Jeder verdächtigt jeden. Hier herrscht eine Atmosphäre des Misstrauens. Ich habe oft...

  • Herten
  • 12.03.15
  •  1
  •  1
Ratgeber
Die Gartensaison ist in vollem Gange. Dies nimmt die Stadtverwaltung zum Anlass, auf einige Punkte der ordnungsbehördlichen Verordnung hinzuweisen.

Spielregeln für gute Nachbarschaft

Haltern. Wie ärgerlich, wenn der Nachbar gerade dann, wenn man sich zum sonntäglichen Mittagsschlaf hinlegen möchte, die Stereoanlage auf volle Lautstärke dreht; wenn, kaum dass man die Augen am Wochenende aufschlägt, der Rasenmäher gegenüber die Wiese stutzt und die Schlagbohrmaschine im Stockwerk höher ansetzt, während im Fernsehen die Abendnachrichten laufen. Manchmal muss man den Krach des Nachbarn natürlich ertragen. Das bleibt nicht aus. Aber nicht zu jeder möglichen und unmöglichen...

  • Haltern
  • 05.08.14
  •  1
  •  1
Überregionales

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben...

Auch viele Gladbecker genießen lauen Sommerabende gerne unter freiem Himmel. Ob nun auf der heimischen Terrasse, dem Balkon oder im Biergarten. Doch schnell ist es mit der Gemütlichkeit vorbei, wenn plötzlich die Polizei auf der Matte steht, weil sich ein Nachbar über ruhestörenden Lärm beklagt. Natürlich muss man Rücksicht auf die Nachbarn nehmen, sollte darauf achten, dass zu nachtschlafender Zeit die Musik aus der Stereoanlage nicht die komplette Siedlung aus dem Bett wirft. Aber...

  • Gladbeck
  • 29.07.14
  •  3
  •  1
Überregionales
Foto: Pixelio/Reiner Sturm

Frau überfährt Nachbarin und rammt ihr ein Messer in den Hals

Gestern überfuhr eine 49-Jährige in der Nähe des Rastplatzes Bönninghardt ihre Nachbarin und verletzte diese anschließend mit einem Messer am Hals. Zum Hintergrund: Das 59-Jährige Opfer war mit seinem Fahrrad auf einen unbefestigten Wald- und Feldweg zwischen Issum und Bönninghardt unterwegs. Plötzlich wurde sie von hinten von ihrer in einem Jeep sitzenden Nachbarin angefahren. Anschließend setzte die Angreiferin ihren Jeep zurück und überrollte ihre Nachbarin erneut. Mit Handy Hilfe...

  • Xanten
  • 16.04.14
  •  2
Überregionales
Das gelb-schwarze Streitobjekt.

Verwaltungsgericht Arnsberg weist Klage gegen BVB-Fahne ab!

Zum Nachbarschaftsstreit um die BVB-Flagge in einem Westiger Garten erreichte die Redaktion folgende Pressemitteilung des Verwaltungsgerichtes Arnsberg: "Im Streit um die in einem Wohngebiet der Stadt Hemer gehisste Fahne des Fußballclubs Borussia Dortmund hat das Verwaltungsgericht Arnsberg die Beseitigungsklage eines Nachbarn durch Urteil vom 15. Juli 2013 abgewiesen. BVB-Fans hatten die ca. 1 x 2 m große Fahne an einem etwa 5 m hohen Fahnenmast im hinteren Teil ihres Grundstücks...

  • Hemer
  • 22.07.13
  •  10
Überregionales
Foto: Archiv

Rachegelüste als Tatmotiv?

Eine seit längeren andauernde Streitigkeit unter zwei Mietern eines Mehrfamilienhauses auf der Elpenbachstraße in Klosterhardt endete am Montag, gegen 11.45 Uhr, mit einem versuchten Mord. Der 83-jährige Täter schlug dem 82-jährigen Opfer mit einem 800 Gramm schweren Hammer heimtückisch von hinten auf den Kopf. Reflexartig schützte sich das Opfer vor weiteren Hammerschlägen, indem es beide Hände über den Hinterkopf hielt. Ein Nachbar wurde aufgrund von Schreien und Hilferufen des Opfers auf...

  • Oberhausen
  • 28.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.