Alles zum Thema Nahverkehrsangebot

Beiträge zum Thema Nahverkehrsangebot

Vereine + Ehrenamt
Lieblingsplatz: Hinterm Steuer des weißen Sprinters fühlt sich Peus besonders wohl.

Mann der ersten Stunde
Interview mit Bürgerbus-Gründungsmitglied Otto-Leonhard Peus

Der Verein Bürgerbus Kettwig ergänzt mit seinen Fahrten bereits seit vielen Jahren den Linienverkehr auf Strecken, auf denen aus wirtschaftlichen Gründen kein öffentliches Nahverkehrsangebot bereit gestellt wird. Unter dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ wird der Kleinbus von etwa 40 ehrenamtlichen gefahren, die mit viel Engagement und Spaß bei der Sache sind. „Der Bürgerbus in Kettwig war von Anfang an ein Erfolgsmodell“, sagt Otto-Leonhard Peus, einer der Gründungsväter des Trägervereins....

  • Essen-Kettwig
  • 09.04.19
Politik
Quelle: pixabay

Taktverdichtung Anrufsammeltaxi

B90/Die Grünen fordern die Taktfrequenz auf den Linien des Anrufsammeltaxis zu verdoppeln. Um die Attraktivität öffentlichen Nahverkehrs aufrecht zu erhalten, ist ein stündlicher Takt erforderlich. An Wochenenden sollen die Linien bis mindestens 23.30 Uhr (Abfahrtzeit Bahnhof Wesel) fahren. Dazu sind Mittel in Höhe von 50.000,00 € im Haushalt bereitzustellen. Begründung: Ein u. a. auch an den Bedürfnissen der jungen, der alten, der körperlich eingeschränkten und der finanzschwächeren...

  • Wesel
  • 28.11.17
Politik
Die Gladbecker Straße in Altenessen - eine der Verkehrsachsen, auf und an der Interessen des ÖPNV, Radverkehr, der Fußgänger und erst recht der Anwohner*innen einseitig zugunsten des PKW- und LKW-Verkehrs beiseite geschoben wurden.
2 Bilder

Greenpeace-Studie zur umweltgerechten Mobilität

Essen muss mehr in Rad- und Nahverkehr investieren Angesichts des schlechten Abschneidens der Stadt Essen beim von Greenpeace veranlassten Großstädte-Ranking zur nachhaltigen Mobilität erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Vorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Das schlechte Abschneiden Essens beim Städtevergleich von Greenpeace zur umweltgerechten Mobilität sollte Mahnung und Ansporn zugleich sein. Deutlich ist geworden, dass wir in Essen deutlich mehr in den Rad- und Nahverkehr investieren...

  • Essen-Nord
  • 24.03.17
  •  2