Namibia

Beiträge zum Thema Namibia

Reisen + Entdecken
Mehrere Monate verbrachte der Autor Burkhard Klahr im Land, um historisches und aktuelles in Wort und Bild zusammenzustellen.
Foto: Burkhard Klahr

Vortrag über Namibia im Bürgerhaus Baumberg
Wüsten und Diamanten

Am Montag, 25. November, präsentiert Burkgard Klahr um 19.30 Uhr die Ultra HD Beamer Show "Wüsten und Diamanten" über Namibia im Bürgerhaus Baumberg, Humboldtstraße 8. Namibia, von vielen auch als Deutsch-Südwestafrika bezeichnet, wurde 1990 von Südafrika in die Unabhängigkeit entlassen. Bevor jedoch die Südafrikaner das Land annektierten, waren die Deutschen rund 30 Jahre die Kolonialherren. 1883 erreichte Adolf Lüderitz die gleichnamige Bucht, aber erst 1908 fand ein Arbeiter beim...

  • Monheim am Rhein
  • 23.11.19
Kultur
An der musikalischen Gestaltung des Abschiedsgottesdienstes beteiligte sich der Good News Chor der Gemeinde unter Leitung von Thomas Wolf mit afrikanischen Liedern.
4 Bilder

Pfarrer André Graf nimmt Herausforderung in Namibia an
Verabschiedung in der Ev. Kirche Rüggeberg

Seit September 2011 versah Pfarrer André Graf seinen Dienst als Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg. In dieser Zeit hat er das Gemeindeleben mit viel Elan und Engagement deutlich mitgeprägt. Schon vor einigen Monaten überraschte er das Presbyterium und die Gemeinde mit der Mitteilung, mit seiner Familie in die Fremde, nach Namibia (Afrika) zu ziehen. Im letzten Jahr wurde die Auslandspfarrstelle in Windhoek/Namibia ausgeschrieben, und André Graf erhielt die Anfrage, ob er...

  • Ennepetal
  • 03.07.19
Kultur
Nach 2013, 2015 und 2018 besucht der Chor "Bridge Walkers" auch in diesem Jahr wieder Wesel, um Interessierte mit tollen Workshops und Konzerten zu verzaubern und nach Namibia zu entführen.
4 Bilder

Chor lädt ein: Konzerte, Workshop und Gottesdienst
"Bridge Walkers are back again" in Wesel, Brünen, Drevenack und Emmerich

Nach 2013, 2015 und 2018 besucht der Chor "Bridge Walkers" auch in diesem Jahr wieder Wesel, um Interessierte mit tollen Workshops und Konzerten zu verzaubern und nach Namibia zu entführen. "Bridge Walkers" laden ein Donnerstag, 13. Juni, 18 Uhr: Konzert Christuskirche, Am Geistmarkt in EmmerichSamstag, 15. Juni, 18 Uhr: Konzert Dorfkirche in BrünenSonntag, 16. Juni, 9.30 Uhr: Partnerschaftsgottesdienst in der Friedenskirche, Wesel-FeldmarkMontag, 17. Juni, ab 15.30 Uhr: Chorworkshop für...

  • Wesel
  • 03.06.19
Kultur
Die Halle König Ludwig 1/2 an der Alten Grenzstraße 153 in Recklinghausen ist ein wunderbares Beispiel für Industriekultur.

Ruhrfestspiele meets Namibia
OWELA - bedingungsloses Grundeinkommen führt nicht zur "Verfaulung" der Gesellschaft

Die Halle König Ludwig 1/2  in Recklinghausen ist wieder einmal Schauplatz eines besonderen Projekts der Ruhrfestspiele: Erstmals wird hier ein Stück gezeigt, das in Zusammenarbeit mit Künstlern aus Windhoek in Namibia entsteht: "OWELA". Es geht um die Zukunft der Arbeit. Während in Europa die Angst vor der Digitalisierung und Verlust von Arbeit herrscht, werden auf dem afrikanischen Kontinent Modelle erprobt, die andere Beschäftigung und Einkommen entwickeln. Bereits 2008 machte das Dorf...

  • Recklinghausen
  • 08.05.19
Reisen + Entdecken
Pfarrer Graf zieht es nach Namibia.

Pfarrer André Graf tritt am 1. September seine neue Pfarrstelle in Windhoek/Namibia an
Abenteuer Afrika

Pfarrer André Graf verlässt nach acht Jahren die Evangelische Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg, um am 1. September die Auslandsdienstpfarrstelle der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) in der deutschsprachigen Gemeinde in Windhoek/Namibia zu übernehmen. „Es war immer unser Traum, ins Ausland, nach Afrika und speziell nach Namibia zu gehen“, erzählt Pfarrer Graf. „Unsere Kinder sind jetzt in einem Alter, in dem es am besten passt. Der Auslandspfarrdienst ist auf sechs Jahre befristet. Die...

  • Ennepetal
  • 24.03.19
Vereine + Ehrenamt
In Brechten werden die Spendenpakete gepackt und für den Transport ins südwestafrikanische Land Namibia auf den Weg gebracht.

Kleider- und Wäschespenden sowie Hygieneartikel sind bis zum 17. März am Heinrich-Weber-Haus abzugeben
St.-Antonius-Gemeinde in Brechten sammelt wieder für Bedürftige in Namibia

Die katholische St.-Antonius-Gemeinde in Brechten sammelt ab sofort und noch bis zum 17. März wieder einmal gut erhaltene Gebrauchtkleidung für Babys und Kleinkinder, Schulkinder und Erwachsene in bedürftigen Familien in Namibia. "Obwohl mit dem 10.000. Paket eine spürbare Hilfe in das arme afrikanische Land geschickt werden konnte, ist die Hilfe nach wie vor dringend nötig und wird mit offenen Armen und großer Dankbarkeit angenommen", so Mitorganisator Klemens Wittig. Gesammelt wird...

  • Dortmund-Nord
  • 28.02.19
Vereine + Ehrenamt
Die Gäste aus Namibia sind bis zum 20. Januar in Unna und Umgebung unterwegs.

Kinder- und Jugendzentrum in Dordabis soll aufgebaut werden
Gäste aus Namibia unterwegs in Unna

Unna. Bis 20. Januar sind Gäste aus Namibia unterwegs in Unna. Der Dordabis-Freundeskreis hat eingeladen und aus der Partnergemeinde in Dordabis/Namibia sind nun vier Besucher angekommen. Am Dienstag, 15. Januar, empfängt Superintendent Hans-Martin Böcker die Gruppe im Haus der Kirche.   Im Zentrum der Partnerschaftsbegegnung wird die Planung und Konzeptionierung des „Lighthouse Centers“ stehen. Dahinter verbirgt sich die Idee, ein Kinder- und Jugendzentrum in der kleinen Siedlung Dordabis...

  • Unna
  • 10.01.19
Reisen + Entdecken
Anni Schumacher nach dem Tandemsprung.

Ich warte nicht, bis der Tod kommt

Es ist eine ungewöhnliche Geschichte: Eine alte Dame aus Friedrichsfeld springt aus 3.000 Meter Höhe aus dem Flugzeug. Aufgeweckt, ausgeschlafen und jugendlich hört sich die Stimme schon morgens um 8 Uhr an, als ich Anni Schumacher anrufe, um einen Termin für ein Treffen zu vereinbaren. Sie hat zwei Kinder großgezogen. Ihr Sohn ist bereits 62 Jahre, Ihre Tochter 61 Jahre alt. Sie selbst ist seit vielen Jahren Witwe aber lebensfroh, unternehmenslustig und immer noch neugierig. Und das...

  • Dinslaken
  • 19.12.18
  •  2
Kultur
Vor zwei Jahren besuchten Jugendliche aus Unna die Stadt Dordabis in Namibia und fanden dort Freunde. Im nächsten Januar wird der Gegenbesuch erwartet.

Besuch aus Namibia

Der Dordabis Freundeskreis im Evangelischen Kirchenkreis Unna engagiert sich seit mehr als 30 Jahren in einer kirchlichen Partnerschaft mit der Stephanus Gemeinde in Dordabis/Namibia. Fünf Gäste von dort werden vom 8. bis 20. Januar 2019 in Unna sein. Auf dem Programm stehen Workshops, u. a. bei Brot für die Welt. Es werden Hospitationen in der außerschulischen Jugendbildung durchgeführt und natürlich sollen die Gäste auch Unna und die Region kennen lernen. Über die Jahre sind viele...

  • Unna
  • 19.11.18
Kultur
Die Bridge Walkers machen Station in Essen. Der stimmgewaltige Chor aus Namibia gibt Konzerte in Werden und Borbeck. Pressefoto: Kirchenkreis Essen

Bridge Walkers wollen singend Brücken bauen: Stimmgewaltiger Chor aus Namibia gibt Konzerte in Werden und Borbeck

Passend zum Pfingstfest begrüßen die Essener Kirchen musikalische Gäste aus Namibia: Die Bridge Walkers (zu Deutsch "Die über Brücken Gehenden"), ein stimmgewaltiger Chor aus dem Township Katutura bei Windhoek, macht Station in der Ruhrmetropole. In den Konzerten am 21. Mai in Werden und am 23. Mai in Borbeck wird den Zuhörern das Leben in Namibia näher gebracht. Der Alltag in der Township und die Hoffnungen für die Zukunft sind genauso Thema wie die tiefe Bedeutung der christlichen Botschaft...

  • Essen-Werden
  • 18.05.18
  •  1
  •  2
Kultur
In der Reihe Fernsicht berichten Reisende in Gladbeck über ihre Erfahrungen in fremden Ländern, präsentieren Fotos und liefern wissenswerte Fakten und persönliche Anekdoten. Dabei geht es zum Beispiel ins südliche Afrika (10. Januar 2018) ...
3 Bilder

VHS Gladbeck: Reihe "Fernsicht" erkundet fremde Länder

In ihrer länderkundlichen Reihe „Fernsicht“ setzt die VHS in der nächsten Zeit mit mehreren Multivisionen einen Schwerpunkt. Auf Großleinwand präsentiert, live kommentiert und mit Musikeinspielungen bieten diese hochwertigen digitalen Vorträge allen Reiseinteressierten und Naturfreunden ein besonderes Seh- und Hörerlebnis. Den Anfang macht am Mittwoch, 22. November, Hartmut Pönitz mit „Cornwall – im Land der seefahrenden Gärtner“ in der Aula der Waldorfschule. Zu sehen ist eine faszinierende...

  • Gladbeck
  • 10.11.17
Natur + Garten
3 Bilder

Auf Selbstfahrersafari im wilden Nordwesten Namibias

„Auf Selbstfahrersafari im wilden Nordwesten Namibias entlang der Namib ins Kaokoland.“ lautet der Titel des Vortrags, den Dr. Wolfgang Grob und Dorothee Schumacher am Donnerstag, 26. Oktober im Forum der Sparkasse HagenHerdecke im Sparkassen-Karree hält. Die Veranstaltung findet im Rahmen der auslandskundlichen Bildvortragsreihe „Donnerstags Abends“ statt und beginnt um 19 Uhr. Die Veranstaltungen der aktuellen Staffel finden wegen Renovierungsarbeiten in der SIHK zu Hagen an wechselnden...

  • Hagen
  • 25.10.17
Überregionales
Anne van Weegen ist startklar. Bald reist sie für ein Jahr nach Afrika.

Anne van Weegen (18) hilft ein Jahr lang in Namibia

(pbm/cb).  Ihr Hobby muss Anne van Weegen nicht aufgeben, auch wenn sie in wenigen Wochen in ihr großes Abenteuer startet. Die 18-Jährige aus Kalkar ist passionierte Fußballerin, spielte zuletzt als Verteidigerin in der Damenmannschaft des SV Rees. Ende August wird sie rund 8700 Kilometer von ihrer Heimat entfernt ihre Dribbling-Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Ein Jahr lang wird sie in Namibia leben, in dem kleinen Dorf Tses, das rund 300 Einwohner hat. Dort wird sie als Freiwillige...

  • Kalkar
  • 08.08.17
Überregionales
Maria und Jens Weinisch in Namibia.

Zwei Weseler leisten Entwicklungshilfe der besonderen Art

"Maria und Jens Weinisch haben in Outjo (Namibia) Entwicklungshilfe der besonderen Art geleistet. Auf die Frage, warum die beiden aus der Gemeinde der Zeugen Jehovas Wesel diese selbstfinanzierte Reise unternommen haben, antwortet Jens Weinisch: „Wir haben uns damit den Herzenswunsch erfüllt, die Botschaft der Bibel auch Menschen näher zu bringen, die nur schwer einen Zugang dazu haben. Es hat uns sehr berührt, wie sehr die Menschen den Wert der Bibel schätzen und für Trost und Zuspruch aus...

  • Wesel
  • 22.06.17
Überregionales
"Nach 'lieben' ist 'helfen' das schönste Zeitwort, der Welt“ sagte die österreichische Schriftstellerin Bertha Suttner. Und wie sehr sich die Kinder und Bewohner des Dorfes "Aroab" am Rande der Kalahariwüste über Hilfe in Form von Kleiderspenden freuen, kann man wunderbar auf diesem Foto sehen.

St. Antonius-Gemeinde sammelt Gebrauchtkleidung für Dorf in Namibia

Wer oft Gutes tut, den darf man im positiven Sinne als Serientäter bezeichnen: Die kath. St. Antonius-Gemeinde Brechten sammelt ab sofort - bis zum 9.April - wieder gut erhaltene Gebrauchtkleidung für Babys, Klein- und Schulkinder sowie für Erwachsene. Brechten. Die Spenden sind wie immer bestimmt für das Gemeindeprojekt "Aroab", einem kleinen Dorf am Rande der Kalahariwüste. Diese Sammlung erfolgt nun nach 15 Jahren bereits zum 30. Male und und ist eine Erfolgsstory. Insgesamt konnten...

  • Dortmund-Nord
  • 24.03.17
  •  1
Überregionales
Beatrix von Hundt gemeinsm mit Schwester Sylvia und Schwester Regine.
4 Bilder

Nach dem Abi ging's nach Afrika

"In utrumque paratus" heißt im Lateinischen soviel wie "für alles gerüstet". Das ist das Motto von Walvis Bay, einer Küstenstadt mit 62.000 Einwohnern in Namibia, aber es könnte auch das Motto von Beatrice von Hundt sein. Die 19-jährige Lünerin ist nach dem Abitur für ein Jahr nach Afrika gegangen, um sich um pflegebedürftige Menschen zu kümmern. Sie absolviert im "His House Care Centre" einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst. Die Einrichtung kümmert sich unentgeltlich um Menschen,...

  • Lünen
  • 16.02.17
Kultur

Offene Ateliers 2016

Die Kunstspur führt nach Afrika - ins Atelier des Essener Künstlers und Galeristen Herbert Siemandel-Feldmann. Dort ist die Tierwelt des Kontinents hautnah zu erleben. Von großformatigen Leinwänden blicken Zebra, Erdmännchen und Co. Kohlezeichnungen warten auf Besucher am 17. und 18, September von 15-19 Uhr in der Bredeneyer Straße 19.

  • Essen-Süd
  • 13.09.16
Überregionales
Good morning africa.
5 Bilder

„Pauli goes to Africa“

Ich bin dann mal weg! Paulina Sonnenscheins Reise auf der Suche nach dem „Was will ich eigentlich?“- Teil I „Eines Tages fällt dir auf, dass du 99 Prozent nicht brauchst. Du nimmst all den Ballast und schmeißt ihn weg, denn es reist sich besser, mit leichtem Gepäck.“ So klingt es momentan allerorts aus dem Radio. Für die einen mag es vielleicht nur ein Song sein, für Paulina Sonnenschein (nein, ich habe den Namen nicht geändert) war es geradezu eine innere Stimme. Denn nach dem Abitur...

  • Dinslaken
  • 06.07.16
  •  1
  •  1
Kultur

Filmpassage, 19. Juni: Freikarten für "Geheimnisvolles Namibia"

Die Filmpassage verlost 5 x 2 Freikarten für die Vorstellung am Sonntag, den 19. Juni um 12 Uhr. Gezeigt wird das Doku-Highlight über das geheimnisvolle und schöne Namibia. Der Staat Namibia besteht seit nunmehr 25 Jahren und vereint zwei Millionen Menschen unterschiedlichster Herkunft auf einem riesigen Gebiet, in das die Bundesrepublik knapp zweieinhalbmal hineinpassen würde. Namibia: Sonnenuntergänge, Bergbau, Tourismus und Tierreichtum Neben dem Bergbau nimmt der Tourismus eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.06.16
Kultur
2 Bilder

Frisches Pfingstbrausen im Kirchenkreis Wesel

Der Besuch der musikalischen Delegation aus dem Partnerkirchenkreis Otjiwarongo in Namibia brachte in der Woche mit dem abschließenden Pfingstfest frischen Wind in die Gemeinden des Kirchenkreises Wesel. Viele Menschen waren beeindruckt von dem Temperament und der Glaubenszuversicht der Christen aus Namibia. Die hatten nicht nur eine musikalische sondern auch eine geistliche Botschaft im Gepäck. Ein Besuch, der in jeder Hinsicht passend zur Pfingstzeit war. Viele Gottesdienste, Konzerte und...

  • Wesel
  • 17.05.16
Überregionales
Weite Landschaften, atemberaubende Szenerie: Die Katernbergerin Miriam Roth macht ihren Freiwilligendienst in Namibia. Fotos: Roth
5 Bilder

Kultur und Kontraste: Das Abenteuer Afrika erlebt Miriam Roth im Freiwilligendienst

Auf der einen Seite erstreckt sich bis zum Horizont das weite Meer, auf der anderen verschwindet die Wüste im endlosen Nichts: Dieser atemberaubende Anblick gehört für Miriam Roth seit knapp einem halben Jahr zum Alltag. Die 19-jährige macht ihren Freiwilligendienst im namibischen Swakopmund, dort unterrichtet sie in einem Armenviertel. Nicht nur landschaftlich ist Swakopmund voll von Kontrasten: Während es im Viertel weder Wasser noch Strom gibt, lassen sich in der Stadt Sauerkraut und...

  • Essen-Nord
  • 16.01.16
  •  2
Überregionales
Dort geht‘s hin: Miriam Roth freut sich auf ihr Jahr in Namibia. Fotos: Müller
2 Bilder

Von Katernberg nach Swakopmund: Miriam Roth macht Freiwilligendienst in Afrika

Noch im Mai machte die Katernbergerin Miriam Roth ihr Abi am Gymnasium Nord-Ost, schon im September tritt sie als Freiwillige ihren Dienst in einem Armenviertel Namibias an. Im Rahmen des Projekts „weltwärts“ verbringt die 18-Jährige ein Jahr in der Küstenstadt Swakopmund, mit Spannung erwartet sie das afrikanische Leben und die fremde Kultur. „Wir wissen, am 7. September um 20.45 geht der Flieger“, verrät Stefan Roth mit Blick auf seine Tochter Miriam. Dann tritt die 18-Jährige ihren...

  • Essen-Nord
  • 30.07.15
  •  2
Kultur
Herbert Siemandel-Feldmann und der Tiger
4 Bilder

Herbert Siemandel-Feldmann: Ausstellung mit Tiger

Nach erfolgreichen Ausstellungen in Berlin und Mülheim sind die großformatigen Tierportraits des Essener Künstlers und Galeristen Herbert Siemandel-Feldmann nun wieder im Atelier und in der Galerie an der Bredeneyer Straße 19 zu erleben. Vom 5. Juni bis zum 28. August gesellt sich dort in der Sommerausstellung zu Elefanten und Zebras und den anderen Vertretern der Tierwelt Namibias auch der Tiger aus Münsters Allwetterzoo. Während vieler Reisen zur Tierbeobachtung in den...

  • Essen-Süd
  • 25.05.15
  •  1
  •  3
Vereine + Ehrenamt
Hier möchte die Kindergärtnerin Gisela für die Kinder der Umgebung einen Kindergarten entstehen lassen. Zur Zeit lebt sie hier mit ihren zwei Kindern. Alle Fotos: privat
5 Bilder

Hattinger Hilfe für "Kinder in Namibia"

Auch in diesem Jahr war Gabriele Kroll, Vorsitzende des Vereines „Kinder in Namibia“, wieder vor Ort, um nach ihren Schützlingen zu sehen. Gemeinsam mit Petra Haaf war sie drei Wochen in Afrika und kam mit vielen Erfahrungen im Gepäck zurück. Als Ingeborg Lalk starb, übernahm gabriele Kroll 2010 den Vorsitz des Vereines. Von Anfang an war ihr klar: „Man kann so einen Verein mit einer Aufgabe, die so weit entfernt liegt, nur dann vernünftig führen, wenn man regelmäßig vor Ort nach dem Rechten...

  • Hattingen
  • 24.03.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.