nationalsozialisten

Beiträge zum Thema nationalsozialisten

Politik
Auch in diesem Jahr fanden wieder viele Gladbecker anlässlich der Gedenkveranstaltung zum 9. November den Weg zur Stele vor dem Ehrenmal im Wittringer Wald.

Gedenkveranstaltung an der Stele vor dem Ehrenmal im Wittringer Wald
Der 9. November prägte auch in Gladbeck die Geschichte

Revolution - Novemberpogrome - Mauerfall: Wie kein anderer Tag im Jahr hat der 9. November die deutsche Geschichte geprägt. Auch in Gladbeck. Und so war die Zahl der Teilnehmer einmal mehr groß, die jetzt in Wittringen der Novemberrevolution (9. November 1918), dem Fall der Mauer vor dreißig Jahren und besonders der sogenannten „Reichskristallnacht“ am 9. November 1938 gedachten, an dem Nazi-Schergen und ihre Helfershelfer Synagogen und jüdische Geschäfte zerstörten. Vor allem Vertreter aus...

  • Gladbeck
  • 12.11.19
Kultur
Der Rektor der Franz-Vaahsen-Grundschule, Dr. Jan van der Gathen (links), und Jörg-Thomas Alvermann, Vorsitzender der Kommission, mit dem Modell des Siegerentwurfs.
  3 Bilder

Gewinner steht fest: "Kunst am Bau an der Franz-Vaahsen-Schule" in Wittlaer

An dem Wettbewerb der Kunstkommission Düsseldorf zum Kunst am Bau an der Franz-Vaahsen-Schule beteiligten sich insgesamt acht Künstler bzw. Künstlergruppen. Über die eingereichten Modelle und Entwürfe hat das Preisgericht der Kommission kürzlich die endgültige Entscheidung getroffen. Gemeinsam mit dem Rektor der Franz-Vaahsen-Grundschule, Dr. Jan van der Gathen, präsentierten die Mitglieder der Kommission im Anschluss das Ergebnis des Wettbewerbs: Nach gründlicher Diskussion über die...

  • Düsseldorf
  • 12.10.18
Kultur
Themen rund um die Namensgeberin standen im Mittelpunkt der diesjährigen Projektwoche an der "Anne-Frank-Realschule".

Projektwoche der Gladbecker "Anne-Frank-Realschule": Auf den Spuren der Namensgeberin

Gladbeck. Zum Abschluss des Schuljahres 2017/2018 standen in der Anne-Frank-Realschule an der Kortestraße in Stadtmitte die alljährlichen "Projekttage" an. Im Mittelpunkt des Interesses standen Themen rund um die Namensgeberin der Schule. Zum Ende der Projektwoche wurden die Ergebnisse dann der Öffentlichkeit präsentiert, wobei das offizielle Programm mit Begrüßungsworten von Schulleiter André Luciga sowie Gesangsdarbietungen des Projektchores eingeläutet wurde. Die vorherigen Projekttage...

  • Gladbeck
  • 22.07.18
  •  2
Überregionales
Über das Ende des Zweiten Weltkriegs unterhielten sich (v.l.) Journalist Oliver Volmerich, Zeitzeugin Leni Stolze, Moderator Wolfgang E. Weick, ehemaliger Direktor der Dortmunder Museen, Zeitzeugin Marianne Dülken und Klaus Coerdt, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Asseln.
  4 Bilder

Zeitzeuginnen berichten vom Ende des Zweiten Weltkriegs in Dortmund

Zeitzeugen, die über den Zweiten Weltkrieg berichten können, gibt es leider immer weniger. Umso wichtiger sind Gelegenheiten wie der von der Bezirksvertretung Brackel im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche in Wickede organisierte Abend, in denen Leni Stolze und Marianne Dülken von ihren Erlebnissen vor 70 Jahren berichten konnten. „Es war wunderschönes Wetter, als die Amis kamen“, berichtete die 89-jährige Wickederin Marianne Dülken. Die Einwohner hissten weiße Fahnen; im Notfall tat es...

  • Dortmund-Ost
  • 12.05.15
Politik
  7 Bilder

Wolkenlos - Anne Frank 2014

„Solange es das gibt, diesen Sonnenschein, diesen Himmel, an dem keine Wolke ist, so lange kann ich nicht traurig sein.“ Am 11 Juni 2014 wäre Anne Frank 85 Jahre alt geworden. Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Ihre Familie flüchtete 1933 vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam, wo sie sich 1942 bis 1944 in einem Hinterhaus versteckte. Dort schrieb sie ihr weltberühmtes Tagebuch. Trotz ihrer misslichen Situation hat sie nie ihre...

  • Arnsberg
  • 14.06.14
  •  1
  •  3
Überregionales
Weiße Rosen verschenkten Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in der Fußgängerzone.
  11 Bilder

Weiße Rosen im Kampf gegen das Vergessen

Die weiße Rose war ihr Zeichen, doch den Kampf gegen Hitler bezahlten sie mit dem Leben. Vor siebzig Jahren wurden Hans und Sophie Scholl zum Tode verurteilt. Schüler erinnerten am Freitag an die Geschwister. Der Todestag der Geschwister Scholl: Ehrensache, dass dieser Tag nicht wie jeder andere sein darf, wenn man Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule ist. Schüler und Lehrer hatten deshalb eine Idee. Sie verschenkten rund 300 weiße Rosen an die Menschen in der Fußgängerzone. Zitate...

  • Lünen
  • 23.02.13
  •  3
Überregionales
Bombeneinschlag an der Waltroper Straße in Brambauer. Im Hintergrund ist die Herz-Jesu-Kirche zu sehen.

So war's damals: Der Tod kam aus der Luft

Der schreckliche Krieg, er hatte Hoffnungen zerstört. Mit dem Osterfest 1945 kam in Lünen der Glaube an eine Auferstehung aus den Trümmern zurück. Die Amerikaner marschierten ein. Die Jahre des zweiten Weltkrieges hatten eine blutige Schneise der Verwüstung geschlagen. Seit im September 1939 zum ersten Mal Fliegeralarm gegeben wurde, heulten die Sirenen über 1.160 Mal. Der Tod kam aus der Luft. Wenn Bomben aus Fliegern auf Lünen regneten. 1.122 Wohnungen wurden zerstört, noch viel mehr...

  • Lünen
  • 08.10.12
  •  2
Kultur
  2 Bilder

Mit bunten Aktionen gegen braune Gedanken: Vom 1. bis 15. September wird es zahlreiche Veranstaltungen in Brackel geben

Bunt statt Braun - erfolgreiches Netzwerk und Aktion des Stadtbezirks gegen Rechts - wird 2012 eine Neuauflage starten. Vom Antikriegstag am 1. September wird es bis zum 15. September eine zweiwöchige Veranstaltungsreihe geben. Auslöser für die Planung war die zunächst „harmlose“ Frage von Jugendlichen der Jugendfreizeitstätte Brackel, wie Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka erzählt. Im „brauks“ hatte man sich Gedanken um ein Open-Air-Konzert „Gegen Rechts“ gemacht und suchte nach...

  • Dortmund-Ost
  • 12.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.