NATUR- Fotografie im Revier

Beiträge zum Thema NATUR- Fotografie im Revier

Natur + Garten
3 Bilder

Unsere Vögel leiden

Unsere Vögel leiden! Egal, ob ich mich in der Natur oder in Siedlungen umschaue, immer wieder sehe ich das gleiche Bild. Unser Vögel brauchen Wasser! Es ist ein Leichtes ihnen zu helfen. Einfach ein Schüsselchen mit Wasser auf dem Balkon/Terasse stellen, oder auf dem Fenstersims. Sie werden es Euch danken, in dem sie Euch, mit Ihrem gesang erfreuen.

  • Bergkamen
  • 16.07.18
  • 28
  • 41
Überregionales
Ein Foto aus der zweiten Folge der Freitagabend-Show "So tickt der Mensch" mit (v.l.) Schauspieler Antoine Monot jr., Schauspielerin Mimi Fiedler, Moderatorin Ruth Moschner, der Hattinger/Sprockhöveler Psychologe Rolf Schmiel, Musiker Stefan Mross und Sonja Zietlow. Foto: Richard Hübner/Sat1
3 Bilder

Rolf Schmiel in "So tickt der Mensch": Hattinger Psychologe als Experte in neuer Sat1-Wissensshow am Freitagabend neben Ruth Moschner und Promis

"Es geht immer besser" ist einer der Kernsätze im Leben des Hattinger Diplom-Psychologe Rolf Schmiel, der inzwischen in Sprockhövel lebt. Die Gültigkeit dieser These hat der einstige Schüler des Gymnasiums Waldstraße bereits durch die Veröffentlichung seiner Bücher „Wichtig ist auf dem Platz“ und "Senkrechtstarter" untermauert, denen nur ein Jahr später gleich drei Auszeichnungen beim ersten Deutschen Speaker-Slam folgten. Und nun für „Deutschlands unterhaltsamsten Wirtschaftspsychologen“...

  • Hattingen
  • 10.02.17
  • 1
Überregionales
Unser Foto von der Preisübergabe zeigt (v.l.) Sparkassen-Marketingleiter Udo Schnieders, Papa Martin, "Wonneproppen" Leonard und Mama Anika Böhmer sowie Torsten Grabinski (Sparkassen-Marketing).   Foto: Römer

Wonneproppen Leonard liebt sein Bobby-Car

Ein echter Wonneproppen, das ist er fürwahr und damit hat die gemeinsame Aktion von Sparkasse Hattingen und STADTSPIEGEL einen wahrlich würdigen Sieger gefunden: Der mittlerweile neun Monate alte Leonard Böhmer quiekte regelrecht vor Vergnügen, als ihm Sparkassen-Marketingleiter Udo Schnieders seine Gewinne überreichte. Das Drei-Monats-Paket an Windeln, das interessierte ihn weniger. Da war der Teddy von Sigikid schon kuscheliger und damit zumindest eines längeren Blickes wert. Was dem jungen...

  • Hattingen
  • 10.01.17
  • 1
  • 2
Natur + Garten
4 Bilder

Morgenrot, schlecht Wetter droht!

Die Skifahrer würden sich freuen, jedoch die trockene Hochdrucklage hält an, eine schwache Kaltfront geht von Sonntag auf Montag im Ostalpenraum durch. Dahinter hält sich noch eine Hochdruckrandlage und es bleibt nochmals zumindest einige Tage trocken.

  • Hattingen
  • 08.12.16
  • 9
  • 10
Überregionales
Foto: Strzysz

Schöne Ostertage!

Eier ausblasen, Eier anmalen und Osterhasen backen, das war vor Ostern angesagt. Papa Stefan und Elias sind inzwischen gut gerüstet und wünschen der gesamten Lokalkompass-Community schöne Ostertage! Dem wollen wir uns alle gerne anschließen, oder!? Also: Frohe Ostern miteinander!

  • Hattingen
  • 25.03.16
  • 5
Politik
Bürgermeister Dirk Glaser an seinem Arbeitsplatz. Die Einrichtung des Amtszimmers vom neuen Hattinger Bürgermeister stammt noch von seiner Vorgängerin Dr. Dagmar Goch. Nur der Wandschmuck ist „neu“, stammt aus alten Beständen der Stadt. Foto: Römer
3 Bilder

100 Tage: Interview mit dem Hattinger Bürgermeister Dirk Glaser

Säße am Schreibtisch nicht ein Mann, ein Besucher könnte sich in die Amtszeit der früheren Bürgermeisterin Dr. Dagmar Goch zurückversetzt fühlen. Verändert hat sich die Einrichtung nämlich nicht, seit Dirk Glaser neuer Bürgermeister der Stadt Hattingen wurde. Gespart wird eben auch hier. Die einzige sichtbare Veränderung im Büro von Dirk Glaser sind die großformatigen Bilder an der Wand. Sie stammen aus dem Bestand der Stadt Hattingen, kosten den Steuerzahler also keinen Cent, erläutert Dirk...

  • Hattingen
  • 19.01.16
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Nach dem Abpumpen spritzte das THW Hattingen das Wasser zurück in die Löschteiche. So konnte es sich wieder mit Sauerstoff anreichern.   Foto: privat
2 Bilder

Henrichshütte Hattingen: Fischsterben an den Löschteichen

Ein schrecklicher Anblick. Tote Fische zuhauf, die mit aufgeblähten Bäuchen nach oben gekehrt tot im Wasser der Löschteiche im Gewebe- und Landschaftspark Henrichshütte trieben. Was am Sonntag mehr oder minder zufällig von Mitgliedern des Angelsportvereins ASV Henrichshütte entdeckt worden war, setzte eine große Kette an sofortigen Hilfsmaßnahmen in Gang. Die Angelsportler benachrichtigten sofort die vom Ennepe-Ruhr-Kreis bestellten und verpflichteten Fischerei-Aufseher über ihre...

  • Hattingen
  • 07.07.15
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Um diese Buhnen und ihren kompletten Erhalt in der Ruhr will der Initiativkreis weiter kämpfen - zunächst in Arnsberg.
2 Bilder

Hattinger Initiativkreis kämpft weiter um den Erhalt des Winzer Ruhrbogens mit den Buhnen

Der „Initiativkreis zum Erhalt des Ruhrbogens“ meldet sich nach der „Weihnachtspause“ wieder zurück. Im Gespräch mit dem STADTSPIEGEL unterstreicht Sprecher Gerd Walther: „Wir halten nach wie vor an dem kompletten Erhalt der kulturhistorischen Buhnen fest.“ In der jetzt offensichtlich überstandenen Ruhephase hat sich nach den Worten des Hattingers dennoch einiges getan: „Umweltminister Remmel hat in einem dreiseitigen Schreiben an uns die Maßnahmen zur Umwandlung der Ruhr nochmals begründet...

  • Hattingen
  • 27.02.15
  • 8
  • 2
Natur + Garten

Hochwasser

Der Weihnachtsspaziergang ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen: die Ruhr unterhalb der Isenburg. Dieses Foto stammt von Hans-Joachim Bartz.

  • Hattingen
  • 28.12.14
  • 3
  • 1
Natur + Garten
„Endlich!“, werden viele Hattinger sagen: Die Große Schutzhütte im Schulenberger Wald war vor mehr als zwei Jahren von Unbekannten bei Nacht und Nebel abgefackelt worden. Inzwischen ist sie wieder aufgebaut. Zur Initiative, die das anpackte, gehören (v.l.) Uwe Sparenberg (Holzbau), Christoph Berster (Dachdecker), Peter Meichsner und Martin Fels, die wir bei den Instandsetzungsarbeiten im August ablichteten.   Archiv-Foto: Römer

Schulenberger Wald: Termin zur Einweihung der Großen Schutzhütte steht!

Endlich ist so weit, worauf viele Freunde des Schulenberger Waldes schon lange warten: Nach Auskunft von Martin Fels, Sprecher des Initiativkreises, wird am Samstag, 8. November, 11 Uhr, die Große Schutzhütte im Wald wieder eingeweiht. Wie bereits mehrfach berichtet, war die beliebte Schutzhütte auf dem Weg zum Hansberg von Unbekannten verwüstet und angezündet worden. Neben Martin Fels hatten sich für ihre Wiederinstandsetzung vor allem Erika Müller-Finkenstein und Peter Meichsner auf...

  • Hattingen
  • 30.10.14
  • 1
  • 3
Natur + Garten
Foto: Thomas Kolb

Ein dicker Brocken

Dieser Schnappschuss gelang Thomas Kolb am letzten Sonntag an der Schwimmbrücke in Dahlhausen, als er dort mit dem Fahrrad unterwegs war. Der Graureiher hatte einen ganz dicken Brocken (eine Rotfeder) im Schnabel und hoffte, dass er nicht gesehen wird. Er duckte sich und bewegte sich zunächst nicht. Erst als Thomas Kolb nach einigen Fotos weiterfuhr, suchte auch der große Vogel mit Beute das Weite, in der Hoffnung, dass ihm niemand folgt.

  • Hattingen
  • 22.10.14
  • 1
  • 3
Natur + Garten
Naturführer Martin Maschka von „Artenschutz Ruhrgebiet e.V.“, direkt an der Ruhr stehend, informiert Interessierte über die geplante Renaturierung am Ruhrbogen, wo auch die Buhnen im Hintergrund verschwinden sollen.  Foto: Potthast

Bürger-Initiative zur Erhaltung vom Ruhrbogen

Die zuständige Bezirksregierung Düsseldorf möchte die so genannte EU-Wasserrahmenrichtlinie umsetzen. Unter anderem gehört dazu, vom Wehr in Hattingen bis zu dem in Dahlhausen auf einer Strecke von rund sieben Kilometern die Ruhr zu renaturieren und stellenweise auf bis zu 90 Meter zu verbreitern. Die charakteristischen Buhnen unterhalb der Isenburg sollen ebenfalls verschwinden. Der Lokalkompass berichtete mehrfach (hier)und auch der WDR hat nun einen Beitrag über das Thema...

  • Hattingen
  • 12.09.14
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Blick von der Isenburg in Richtung Hattingen: Die Buhnen in der Ruhr sollen verschwinden, der Fluss selbst stellenweise auf 90 Meter verbreitert werden.  Foto: Römer
2 Bilder

Der Ruhr geht es ans Bett: Verbreiterung auf 90 Meter

Die gute alte Isenburg. In den vielen Jahrhunderten seit ihrer Zerstörung anno 1225 hat die Ruine auf dem steilen Felssporn oberhalb der Ruhrschleife allerhand gesehen. Mittelfristig wird sie dem ein weiteres Erlebnis hinzufügen können: Geht es nach den Plänen der hierfür zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf, dann soll der Bereich an ihrem Fuße – genauer vom Wehr in Hattingen bis zu dem in Dahlhausen – auf einer Strecke von rund sieben Kilometern renaturiert werden. Laut William Wolfgramm,...

  • Hattingen
  • 10.09.14
  • 14
  • 2
Natur + Garten
Naturführer Martin Maschka (links) mit einigen Hattingern in dem WDR-Fernsehbericht in der Lokalzeit Dortmund vor Ort am Winzer Ruhrbogen. Hier soll die Ruhr renaturiert werden, die Buhnen verschwinden und stellenweise auf 90 Meter verbreitert werden.   Quelle: WDR

Hattinger gegen Renaturierung der Ruhr

So langsam scheint sich Widerstand in der Hattinger Bevölkerung zu formieren gegen die Renaturierungspläne der Ruhr. Darüber berichtete der STADTSPIEGEL bereits ausführlich Anfang Mai. Am vergange­nen Montag brachte jetzt auch der WDR in seiner Lokalzeit Dortmund einen Beitrag über die Pläne. Wie bereits auf Lokalkompass.de berichtet (siehe auch HIER), möchte die zuständige Bezirksregierung Düsseldorf die so genannte EU-Wasserrahmenrichtlinie umsetzen. Unter anderem gehört dazu, vom Wehr in...

  • Hattingen
  • 09.09.14
  • 2
  • 1
Natur + Garten
Wo Solveig Holste und der städtische Baumsachverständige Uwe Kleinschmidt am Horkenstein neben dem Bunker-Parkplatz gegenüber vom Reschop Carré (im Hintergrund rechts) nach oben schauen, sehen die beiden in die kranken Kronen von drei mächtigen Platanen. Sie prägen zwar gerade an dieser Stelle das Stadtbild, müssen nach Ansicht der Stadt als Gefahrenquelle allerdings in der kalten Jahreszeit gefällt werden.  Foto: Römer
13 Bilder

Bunker-Parkplatz Reschop: Baumriesen müssen weg

Wer das Kreuz trägt, dem droht der Tod – zumindest was die so markierten Bäume im Stadtgebiet angeht. Knapp 100 Baumriesen, teilweise an das Stadtbild prägender Stelle, werden noch in diesem Winter durch ein von der Stadt Hattingen beauftragtes Unternehmen gefällt werden. Über die Pläne und ihre Gründe informierten jetzt die zuständige Fachbereichsleiterin Solveig Holste und der städtische Baumsachverständige Uwe Kleinschmidt. Bei zwei, drei Platanen von schätzungsweise 50 Jahren, da ist es...

  • Hattingen
  • 25.08.14
  • 10
Natur + Garten
Die Klasse 4a der Grundschule Oberwinzerfeld mit ihrer Klassenlehrerin Johanna Weigelt (hinten links) gehörte mit zu den 15 Klassen, die an den diesjährigen Waldjugendspielen teilnahmen. Eingeladen und organisiert hatte diese wieder einmal Förster Thomas Jansen (hinten rechts).   Foto: Römer

Waldjugendspiele: ein lehrreicher Spaß für Grundschüler

Waldjugendspiele im Schulenberger Wald? Ist der nicht immer noch gesperrt nach den verheerenden Schäden, die das Sturmtief Ela Pfingstmontag dort angerichtet hatte? Das sind die ersten Fragen, die Förster Thomas Jansen gleich zu Anfang beantworten muss. „Der Wald ist grundsätzlich nur für Erholungssuchende gesperrt, also beispielsweise für Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer“, klärt er auf. „Am 31. August läuft diese Sperrung aus, so dass aller Wahrscheinlichkeit nach der Wald wieder ab 1....

  • Hattingen
  • 25.08.14
Natur + Garten
Foto: Tanja Grotschulte

Abendstimmung

„Ich fand mein aufgenommenes Bild so toll und dachte, ich zeige es mal. Vielleicht gefällt es euch ja auch und ihr zeigt den Lesern, wie toll es in den Abendstunden am Kirchplatz von Hattingen ausschaut.“ Eine prima Idee hat da STADTSPIEGEL-Leserin Tanja Grotschulte gehabt, als sie uns dieses Foto mit ihrem Kommentar per E-Mail schickte, meint die Redaktion. Und daher ist ihr tolles Motiv mit der schönen Abendstimmung auch gleich hier gelandet. Wir sind sicher, dass es den Lesern genauso gut...

  • Hattingen
  • 15.08.14
Überregionales
„Endlich!“, werden viele Hattinger sagen: Die Große Schutzhütte im Schulenberger Wald war vor ziemlich genau zwei Jahren von Unbekannten bei Nacht und Nebel abgefackelt worden. In diesen Tagen wird sie wieder aufgebaut. Zur Initiative, die das anpackt, gehören (v.l.) Uwe Sparenberg (Holzbau), Christoph Berster (Dachdecker), Peter Meichsner und Martin Fels.   Foto: Römer

Große Schutzhütte: Instandsetzung läuft

Zwei Jahre nachdem Unbekannte die Große Schutzhütte im Schulenberger Wald abgefackelt haben, beginnt nun endlich der Wiederaufbau des beliebten Treffpunkts in der Nähe vom Hansberg. Rund 12.000 Euro wird die Instandsetzung kosten, vermutet Martin Fels. Er gehört einer Gruppe engagierter Hattinger an, die sich zu dem Zweck zusammengefunden haben, um die Hütte – das „Waldhäuschen“ wie viele Hattinger auch sagen – wieder aufzubauen. Auf die Frage, wie es dazu kam, antwortet Martin Fels so: „Wir...

  • Hattingen
  • 08.08.14
LK-Gemeinschaft
Am Sonntag, 10. August, ist es so weit: Dann wird es das 20. Harley-Davidson-Meeting“ geben. Erstmals wird es stattfinden auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Henrichshütte, wo auch dieses Foto entstand. Es zeigt (v.l.) Nicole Effertz (Event Shirts), Harley-Urgestein „Charly“, Michael Millo (HD Hattingen), Jürgen Gehrmann (Tombola), Veranstalter Klaus Fröhlich, Tom Star (Team HD-Meeting), Jessica Koch (Azubi „Henrichs“) und Katja Gehrmann (Tombola).   Foto: Strzysz
5 Bilder

20. Harley-Davidson-Meeting in Hattingen

Wenn in diesem Jahr das beliebte „Harley-Davidson-Meeting“ am Sonntag, 10. August, zum 20. Male stattfinden wird, gibt es wie immer heiße Motorräder und ­sexy Girls zu erleben – und doch ist vieles anders. Erstmals fin­det es in Hattingen statt auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums Hen­richshütte und ist um einiges größer als in den Vorjahren. Veranstalter ist wieder der Hattinger Event-Manager Klaus Fröhlich. Er erwartet zum Treffen ab zehn Uhr mehr als 1.000 Harleys und mehrere tausend...

  • Hattingen
  • 07.08.14
  • 1
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.