Natur

Beiträge zum Thema Natur

Natur + Garten
22 Bilder

Aus dem Seepark
Lüner An- und Augenblicke - Herbstspaziergang

Herbstspaziergang - eine kleine Bilderserie aus dem Seepark Der Wetterbericht versprach für den heutig Sonntagnachmittag Regen und Wind, also fix noch raus und die letzten Sonnenstrahlen des Vormittags  genießen. Kamera noch gegriffen und eingestellt, dann ging es ab in den naheliegenden Seepark. Die Bilder sind JPEGs direkt aus der Kamera, belegt mit einem herbstlichen Preset, also wenig Arbeit. Wünsche allen Lesern einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die neue...

  • Lünen
  • 15.11.20
  • 6
  • 1
Natur + Garten
Entspannt durch die Natur, kein Problem in Niederaden und "wilde Tiere" gibt es auch.

Sogar Eisbären lauern am Weg ....
13 Bilder

Schnappschüsse und ein Aufreger
Lüner An- und Augenblicke - Niederaden

Bilder eines Spaziergangs und ein "Aufreger"  Meine heutige kleine Reihe der "Lüner An-und Augenblicke, entstand auf einem kleinen Spaziergang durch den Bezirk Niederaden. Dieser südöstliche Ortsteil von Lünen hat ca. 2.300 Einwohner und gehörte als Bauernschaft im 18. und 19. Jahrhundert zum Märkischen Amt Unna. Ich denke ich werde noch einmal eine weitere Fotostrecke für mich und evtl. auch für den LK erstellen, denn Niederaden verändert seinen Anblick im Moment sehr schnell. Neue...

  • Lünen
  • 04.10.20
  • 6
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Buchen-Streckfuß
Was krabbelt denn da haariges in Gelb

Haarig gelbe Raupen unterwegs  September gerade vorbei und in der Nachmittagssonne des frühen Oktober krabbelt mir da ein Buchen-Streckfuß über den Weg. Der Buchen-Streckfuß (Calliteara pudibunda) ist ein Nachtfalter und dieses gelbe puschelige Wesen die Raupe dieses Falters. Er wird auch Buchenrotschwanz oder  Streckfuß bzw. Rotschwanz genannt. Der Schmetterling (Nachtfalter) gehört zu der  Unterfamilie der Trägspinner (Lymantriinae) innerhalb der Familie der Eulenfalter.  Die...

  • Lünen
  • 03.10.20
  • 5
  • 4
Natur + Garten
14 Bilder

Übungsstunde im Starten und Landen
Störche - wohin das Auge blicket

Ganz allein stand er da, mitten auf dem Feld, als wir mit dem Auto um die Ecke bogen - ein einsamer Weißstorch, so dachten wir. "Da sind noch zwei auf der anderen Seite", schnell anhalten, aussteigen und ein Foto machen. Beim nächsten Mal waren es auf einmal 5, wo waren die denn so schnell hergekommen? Und dann entdeckte ich den Rest, der über uns im Aufwind seine Kreise zog. Beeindruckend die Spannweite, die um die zwei Meter beträgt und das ruhige Gleiten, fast schon ein Schweben in der...

  • Lünen
  • 08.08.20
  • 8
  • 3
Natur + Garten
Die Krone der Platane sieht aus wie im Herbst, die Bäume in der Nachbarschaft hingegen stehen in vollem Saft.
3 Bilder

Unbekannte zerstören alten Baum-Riesen

Blätter hat der Baum nicht mehr, der alte Riese stirbt - und die Polizei sucht die Täter! Unbekannte bohrten Löcher in den Stamm, füllten die wohl mit einer schädlichen Substanz. Baum-Experten schätzen, dass die schöne Platane in der Karlstraße in Gahmen wohl rund hundert Jahre alt ist, doch die Unbekannten verurteilten den Baum, der mit seinem Alter mindestens einen Krieg überlebt hat, mit ihrer Tat zum Tode. Im Stamm kurz über der Wurzel sind vier Löcher zu sehen, vermutlich spritzten die...

  • Lünen
  • 17.07.20
  • 1
Natur + Garten
3 Bilder

Der Große Perlmutterfalter
Der größte Vertreter der Perlmutterfalter

Argynnis aglaja oder Dark Green Fritillary - der Große Perlmutterfalter Durch einen glücklichen Zufall, entdeckten wir heute früh beim Spaziergang einen Großen Perlmutterfalter. Seine Familie ist die Familie der Edelfalter (Passionsblumenfalter) und er gehört in die Ordnung der Schmetterlinge. Ich kann mich nicht daran erinnern, bisher einen Falter dieser Art bei uns gesehen zu haben, obwohl er praktisch in ganz Europa vorkommt. Wie man seinem Namen entnehmen kann, gehört er mit einer...

  • Lünen
  • 21.06.20
  • 4
  • 2
Natur + Garten
2 Bilder

Raus aus den alten Kleidern - Libellenlarve
Libellenlarve am Beversee - nach dem Schlupf

Raus aus den alten Kleidern ... Wenn die Libellenlarve ihren endgültigen Entwicklungsstand erreicht hat, steigt sie aus dem Wasser. An einer Pflanze oder zb. einem Schilfrohr klettert sie empor und sucht sich für die letzte Stufe ihrer Verwandlung eine geeignete Stelle. Gefährlicher Kleidertausch Während der letzten Stufe ihrer Wandlung, ist sie wehrlos und schutzlos, ihren Fressfeinden ausgesetzt. Feinde der Libellen sind u.a. Vögel, Frösche, Wespen und Fledermäuse. Bedenkt man...

  • Lünen
  • 10.05.20
  • 2
  • 1
Fotografie
Gänseblümchen oder Bellis perennis oder wer es polnisch mag, Stokrotki
9 Bilder

Löwenzahn und Gänseblümchen in den Osterferien
Zehn Schritte hinterm Haus - Gelb und Weiß

Heute gab es mal einen sehr kurzen Spaziergang, lediglich zehn Schritte hinter das Haus.Nun, außer Atem kommt man da nicht gerade, aber die Zeit reichte für ein paar blumige Bilder. Dazu noch ein wenig von neben und auf dem Baum und fertig ist der bunte kleine Bildermix. Viel Spaß dabei und einen guten Start in die zweite Ferienwoche oder Arbeitswoche,

  • Lünen
  • 13.04.20
  • 11
  • 3
Reisen + Entdecken
5 Bilder

Spaziergang an der Ems

Im Naturschutzgebiet Moosheide in der Senne entspringt die Ems um nach 370 km bei Emden in den Dollart zu münden. Die Ems fließt duch das Steinfurter Land bis zur Landesgrenze zu Niedersachsen. Das Flussgebiet bis Rheine gilt als Oberlauf, dann folgt bis Papenburg im Emsland die mittlere Ems. Die untere Ems wird bereits von den Gezeiten der Nordsee beeinflusst. Als reiner Tieflandfluss bahnt sich die Ems ihren Weg durch sandigen Untergrund. Diesen Sand hat die Ems während der letzten...

  • Lünen
  • 14.03.20
  • 10
  • 3
Natur + Garten
Die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises für Umwelt und Heimat in Lünen sind die Friseure der Kopfweiden.
8 Bilder

Naturschutz mit der Motorsäge
Friseur-Termin für die alten Weiden

Heckrinder schauen über den Zaun, die Lippe liegt ruhig in ihrem Bett. Idylle pur am Fluss - doch dafür haben die Helfer des Arbeitskreises für Umwelt und Heimat an diesem kalten Novembermorgen kaum einen Blick. Die Ehrenamtlichen haben eine wichtige Aufgabe. Heute ist Friseur-Termin. Für die Kopfweiden. Wenn die knorrigen Bäume - in deren Höhlen sich etwa auch der Steinkauz zu Hause fühlt - zum Friseur müssen, dann geht es nicht nur einen schicken Schnitt. Dass Menschen sich um sie kümmern,...

  • Lünen
  • 26.11.19
Natur + Garten
6 Bilder

Nebelmorgen

Wie Watte liegt der Nebel über der Lippe. Mensch und Pflanzen sind kältestarr. Die Sonne hat Mühe den Nebel zu vertreiben. Je höher sie steigt, umso besser gelingt es. Es wird ein traumschöner Tag, immer noch kalt und mit harten Licht-Schatten-Kontrasten. Pflanze taut auf, Mensch friert immer noch. Sommersonnenverwöhnt!

  • Lünen
  • 11.11.19
  • 19
  • 3
Politik

Kein Beschluss ohne Benennung der möglichen Auswirkungen auf das Klima
FDP Lünen fordert: Sämtliche Beschlussvorlagen um mögliche Auswirkungen auf das Klima ergänzen!

Nicht zuletzt die Friday-for-future-Demonstrationen der Schülerinnen und Schüler und der Umstand, dass mit Essen bereits die dritte Stadt in Deutschland (nach Konstanz und Kiel) den Klimanotstand ausgerufen hat, haben uns allen eindringlich die Notwendigkeit des Klimaschutzes vor Augen geführt. Auch in Lünen haben wir die Folgen des Klimawandels, beispielsweise durch extreme Trockenperioden oder sich häufende Starkregenereignisse, schon deutlich zu spüren bekommen. Wir haben nur diese eine Welt...

  • Lünen
  • 25.05.19
Natur + Garten
Riesen-Bärenklau am Ufer der Seseke: Die Blätter überragen schon jetzt alle anderen Pflanzen.

Kontakt verursacht Entzündungen
Riesen-Bärenklau wuchert an der Seseke

Katja Hausenblas läuft gerne an der Seseke zwischen Horstmar und Kamen, doch was da am Ufer wächst, macht der Lünerin Sorgen. Der Riesen-Bärenklau ist auf dem Vormarsch und das ist in mehrfacher Hinsicht ein Problem. Ihre Blätter sind schon jetzt riesig, dabei erreicht die Pflanze erst in einigen Wochen ihre volle Größe. Der Riesen-Bärenklau, auch Herkulesstaude genannt, hat seinen Namen nicht ohne Grund, ausgewachsene Exemplare bringen es auf rund drei Meter Höhe. Das Seseke-Ufer bietet...

  • Lünen
  • 22.05.19
Natur + Garten
3 Bilder

Spielereien mit Büschelschön (Phacelia tanacetifolia )

Phacelia ist besonders gut als Bienenweide geeignet, da sie sowohl Pollen als auch Nektar reichlich anbietet. Hinzu kommt, dass sie über einen langen Zeitraum blüht: von Anfang Juni bis Ende September. Ihre ursprüngliche Heimat ist der Südwesten der USA und die Baja California in Mexiko. Von dort wurde sie als Wildpflanze vor über 100 Jahren nach Europa eingeschleppt Als Trachtpflanze interessant wurde sie erst als man ihren Nutzen für die Landwirtschaft als Futterpflanze und...

  • Lünen
  • 21.05.19
  • 8
  • 2
Natur + Garten

Carpe Diem ☺

Es ist praktisch unmöglich, einen Pinguin anzusehen und wütend zu sein . Joe Moore

  • Lünen
  • 01.05.19
  • 30
  • 6
Natur + Garten
3 Bilder

Kleine Geschenkboxen aus Holz
Kleine Geschenkboxen aus Holz

Kleine Geschenkboxen aus Holz mit Knubbeln aus Baumperlen. Baumperlen Baumperlen, Baumlinge, Hexeneier, Dracheneier, Druideneier, Schlangeneier uvm. Plinius der Ältere schrieb etwa 70 v. Chr. von einem Ei, das bei den Galliern  weithin bekannt ist.. Demnach sollen sich unter bestimmten Bedingungen  „ viele Schlangen mithilfe der Sekrete ihrer Körper zu einer harmonisch gerollten Umarmung bündeln.“Dieses Knäuel bezeichnen die Gallier als Schlangenei. Quelle: Feenholz.net

  • Lünen
  • 19.04.19
  • 10
  • 2
LK-Gemeinschaft
Vielleicht könnte er auf mein Fahrrad aufpassen ... ;-))

Schafhüter
Der Pyrenäenberghund

Sie sind groß und sehen mit ihrem weißen Fell ziemlich kuschelig aus. Doch Pyrenäenberghunde sind eigenwillig, wachsam und alles andere als ein klassischer Familienhund. Gerade diese Eigenschaften qualifiziert sie für ganz besondere Aufgaben. Bereits seit Jahrhunderten wird die Rasse als Wach- und Herdenschutzhund geschätzt.

  • Lünen
  • 03.04.19
  • 24
  • 6
LK-Gemeinschaft
Der Real Life Superhero Atus möchte, wie hier 2017, mit einer Aktion die Natur von Müll befreien.
6 Bilder

Realer Superheld befreit Umwelt von Müll
Lüner ruft zu Sammelaktion auf

Auch Superhelden sorgen sich um die Umwelt: Der Real Life Superhero Atus, im Raum Lünen beheimatet, ruft für den kommenden Sonntag, 3. Februar, zu einer Müllsammelaktion auf. Brambauer. Im Bereich Tockhausen plus Halde in Brambauer will Atus am Sonntag, 3. Februar, von 11 bis 14 Uhr gemeinsam mit hoffentlich vielen Unterstützern Müll sammeln und so die Umwelt schützen. Treffpunkt für alle, die mitmachen wollen, ist oberhalb des Freibades (Lünen-Brambauer) bei den Containern. Die genaue...

  • Lünen
  • 29.01.19
Kultur

Zum 2. Advent

Letzte Blüten Noch eine Ros' am kahlen Strauch Fand im Advent ich aufgeblüht, Noch eines Liedes zarter Hauch Klang mir verstohlen im Gemüt. Der Rose Blätter taumeln hin, Da ich sie kaum berührt, ins Beet, Das Liedchen schwand mir aus dem Sinn – Für Sommerkinder ist's zu spät! (Paul Heyse)

  • Lünen
  • 08.12.18
  • 2
  • 2
Natur + Garten
Anne kann im Herbst noch ernten - frischer Mangold, Lauch und Kürbis. Gemüse soll auch die Zukunft sein auf ihrem Bauernhof in Bork.
6 Bilder

SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT IN BORK
Anne sucht Unterstützer für Gemüse-Idee

Im Supermarkt ist es - ob Sommer, ob Winter - nur ein Griff: Gemüse-Auswahl gibt es das ganze Jahr. Der Preis der Vielfalt sind Transport-Wege über hunderte oder tausende Kilometer. Im Lastwagen, im Schiff,  im Flugzeug. In Bork träumen Menschen den Traum von Gemüse aus regionalem Anbau und sind auf der Suche nach Mitstreitern. Anne Reygers ist Bio-Landwirtin und lebt mit ihrer Familie auf einem kleinen Bauernhof in Bork. Im Garten hinter dem Haus nahe der Lippe wächst Gemüse zur...

  • Lünen
  • 02.11.18
  • 1
Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  • 46
  • 6
Natur + Garten

Herbst

Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmem Golde fließen. Eduard Mörike

  • Lünen
  • 13.10.18
  • 3
  • 9
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.