Natur

Beiträge zum Thema Natur

Natur + Garten
Glühweinwanderung im Kuhstall. Von links: Gerfried Dressler als Organisator, Hans Delihsen als Vorsitzender des HVV Vluyn und der Altbauer Krohn als Gastgeber des ersten Zwischenstopps.

Zu besten Vollmond-Bedingungen fand die diesjährige Glühwein-Wanderung des Heimat und Verkehrsvereins Vluyn statt
Glühweinwanderung durch den Kuhstall

Wie immer organisiert von Gerfried Dressler mit Frau Karin und der ganzen Familie, trafen sich 42 Menschen mit der Lust an einer nächtlichen Wanderung durch heimische Gefilde am Museumsplatz, um im Schein der eigenen Taschenlampen und des Vollmondes die Gegend zu erkunden. Der Parkour war mit zwölf Kilometern moderat ausgelegt und war deshalb geeignet für Jung und Alt. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass insgesamt drei Pausen bei Freunden und Mitgliedern des HVV Vluyns eingeplant waren....

  • Neukirchen-Vluyn
  • 28.01.20
Natur + Garten
Teilnehmer des Runden Tisches Biologische Vielfalt Rheurdt bei der gemeinsamen Pflanzaktion.

Gemeinsame Pflanzaktion von Landwirten und Aktionsgruppe
Mehr Ginster auf dem Höhenzug

Für das Projekt „Artenreiche Gärten im Ökodorf“ wurden die Arbeitsgruppe und der Verein für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen im März 2019 mit dem Umweltpreis der Bienenkunde der Landwirtschaftskammer NRW ausgezeichnet. Dafür erhielten die Akteure ein Preisgeld von 750 Euro. Dieser Betrag wurde vom Ortsbauernverband Rheurdt-Schaephuysen um 200 Euro aufgestockt. Das Geld sollte für die weitere Verbesserung des Lebensraumes für Insekten ausgegeben werden. Ältere Bürger der Gemeinde...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 18.01.20
Natur + Garten
Die Mitglieder der CDU Neukirchen-Vluyn zeigten vollen Einsatz und pflanzten 1.000 Narzissenzwiebeln.

1.000 Narzissenzwiebeln wurden in die Erde vor der Realschule gebracht
CDU pflanzte ins neue Jahrzehnt

„Jetzt aber fix!“ dachte sich die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Karin Keesen und ließ sich am letzten Samstag des Jahres gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern,Ratsmitgliedern und Bürgermeister Harald Lenßen von der Sonne zur gemeinsamenPflanzaktion locken. Die Wochen vor Weihnachten waren vollgepackt mit Terminen und Aufgaben, und so traf es sich gut, dass die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr terminlich etwas Luft boten und die Temperaturen mitspielten, um noch schnell den Frühling zu...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 07.01.20
Kultur
Foto: privat

Ausstellung in der Mediathek Kamp-Lintfort
Raues und schönes Grönland

Der bekannte Kamp-Lintforter Hobbyfotograf Stefan Reilich stellt in der Mediathek Bildimpressionen seiner Reise durch Grönland aus. Die meisten Menschen stellen sich beim Stichwort Grönland Eisberge und kahle Felsen vor, vielleicht noch ein paar bunte Häuschen. Daneben gibt es aber auch viel Grün, Blumen und eine im wahrsten Sinne des Wortes naturverhaftete Kultur zu entdecken. Die Ausstellung ist bis zum 21. Dezember während der Öffnungszeiten der Mediathek montags, dienstags, donnerstags und...

  • Kamp-Lintfort
  • 13.12.19
Natur + Garten
Wintergänse am Niederrhein

Alle Jahre wieder ...
... kommt die Wintergans

Die Tage werden kürzer, kühler und nasser. Während wir trotz erheblichen Textileinsatzes ins Bibbern kommen, sitzen draußen am Rhein Zeitgenossen, die all das beneidenswert kalt (bzw. warm) lässt. Aber wen wundert das, stammen sie doch direkt aus Väterchen Frosts Heimat. Die arktischen Gänse haben den langen Weg von Sibirien bis an den Niederrhein geschafft. Gut die Hälfte scheint schon da zu sein und in den kommenden paar Wochen dürften die meisten Nachzügler folgen. Blässgans, Saatgans,...

  • Wesel
  • 16.10.19
  •  7
  •  6
Natur + Garten
Schäfer Horst Manja und Bürgermeister Harald Lenßen mit den grauen gehörnten Heidschnucken.
2 Bilder

Kooperation von Stadt Neukirchen-Vluyn und Interessengemeinschaft Gehörnte
Gemeinsam die Heide erhalten

In den 1980er Jahren wurde die Heidefläche am Klingerhuf angelegt. Seit 2018 helfen zeitweise 25 Heidschnucken bei der Pflege: indem sie dort weiden, dämmen sie das Wachstum von Büschen und Bäumen ein. Bürgermeister Harald Lenßen und Schäfer Horst Manja besichtigten die Fläche und stellten die neuen Informationstafeln vor, die Spaziergänger über Entstehung, Nutzung und Sinnhaftigkeit der Heide aufklären. „Als Stadtverwaltung sind wir verpflichtet, zu jeder Bebauung entsprechende Grünflächen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 02.10.19
  •  1
Natur + Garten
Der Königssee wird ab 30. Juli gereinigt.

ENNI muss die Brut- und Setzzeit abwarten
Frisches Wasser für die Moerser Seen

In Moers ist bald wieder Ebbe angesagt: Die ENNI wird den Königssee und den See im Freizeitpark wie jedes Jahr im Sommer reinigen. Zwar ist das Wasser durch die enorme Hitze im Frühsommer bereits frühzeitig gekippt, jedoch muss die gesetzlich vorgeschriebene Brut- und Setzzeit der Wasservögel abgewartet werden. Am Königssee geht's am 30. Juli los. Am 8. August ist der See im Freizeitpark an der Reihe. An beiden Gewässern wird die ENNI das Wasser ablassen, den zurückgebliebenen Schlamm mit...

  • Moers
  • 24.07.19
Natur + Garten

Massive Ausweitung der Auskiesungen
Niederrhein wehrt sich

Das Thema Auskiesung ist seit Monaten Aufreger am Niederrhein, hierzu verfassten der Kreis Wesel sowie die Kommunen Alpen, Kamp-Lintfort, Neukirchen Vluyn und Rheinberg folgende Pressemitteilung: Seit mehr als zwei Jahrzehnten kämpfen die Städte und Gemeinden im Kreis Wesel gegen die fortschreitende Zerstörung ihrer einzigartigen Kulturlandschaft durch immer weitere Auskiesungen. Gegen den jahrelangen massiven Widerstand tausender Bürger am Niederrhein hat der Landtag gleichwohl die Änderung...

  • Moers
  • 20.07.19
  •  1
  •  2
Natur + Garten
Gemeinsam gegen Müll in Gewässern und gegen Mikroplastik: Eva Marxen, Elke Wimmer, Pit Bohne, Guido Lohmann und Wolfgang Thoenes (v.l.).

Kunst macht auf Verschmutzung der Gewässer aufmerksam
Tonnen mit Beinen

Zum Nachdenken regt das aktuelle Projekt des Moerser Künstlers Pit Bohne an. Seine Installation „Unser Müll im Meer" an der Fußgängerbrücke an der Wall- und Grabenanlage hinter dem Rathaus macht auf die Vermüllung der Ozeane und anderer Gewässer mit Plastikmüll aufmerksam. Zu sehen sind Abfalltonnen mit herausragenden Beinen von Schaufensterpuppen. „Mein Ziel ist, dass der Erdball nicht zu einem Plastikball wird“, erläuterte Bohne bei der Vernissage am Freitag, 12. Juli, seine Motivation....

  • Moers
  • 19.07.19
Natur + Garten
4 Bilder

4. Countdown-Veranstaltung auf dem Campus der Hochschule Rhein-Waal
Green FabLab

Mini-Gewächshaus, Seestern, Samenkugeln und Blumentöpfe aus Jeans – das Green FabLab ist mehr als ein 3D-Drucker Rund 50 Bürger waren zur 4. Countdown-Veranstaltung auf den Campus der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort gekommen, um sich über eines der sicher spannendsten Laga-Projekte zu informieren: Das Green FabLab. Es sei "ein wunderbares Projekt mit vielen Herausforderungen“, sagte Professor Jens Gebauer, Vizepräsident der Hochschule und zuständig für Forschung und Wissenstransfer,...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.07.19
Natur + Garten

Auszeichnung für Biotophege in Orsoy
Schutz für Wildes

Eine besondere Würdigung der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW erhielt das Revier Orsoy Land. Es handelt sich dabei um Flächen, die 2008-2012 vom Land aus Beständen der BP AG und RAG übernommen wurden. Die Neuverpachtung des Reviers mit 565ha erfolgte 2016. Es wurde ein „Arbeitskreis Jagd und Naturschutz Orsoy Land“ initiiert, der durch die Biologische Station Wesel koordiniert wird. Teilnehmer des Arbeitskreises sind die Pächter, die Bezirksregierung, LANUV, Kreis Wesel,...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.05.19
Natur + Garten
Milan Toups (links) und Harald Gülzow  analysieren eine Brunnenwasserprobe im Labormobil vom VSR-Gewässerschutz

Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser
Labormobil kommt nach Neukirchen-Vluyn

Das Wasser aus dem eigenen Gartenbrunnen stellt auch dieses Jahr bei steigenden Temperaturen wieder eine gute Alternative zum kostbaren Leitungswasser dar. Kinder wollen planschen und das selbst angebaute Gemüse sowie die Blumen müssen täglich bewässert werden. „Für diese Verwendung braucht das Brunnenwasser keine Trinkwasserqualität aufweisen. Allerdings raten wir dringend Gesundheitsgefahren auszuschließen.“ so Susanne Bareiß-Gülzow, Vorsitzende im VSR-Gewässerschutz e.V. Leider...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 30.05.19
Natur + Garten
Mit den Schülern freuten sich Schulleiterin Jasmin Brune und Bürgermeister Frank Tatzel über die Plakette.

Rheinberg summt
Bienenfreundlich: Plakette für Schule

Rheinberg summt – in dieser Initiative setzen sich Bürger aus Rheinberg für ein insektenfreundliches Umfeld ein. In diesem Zusammenhang gewinnen Flächen, die Bürger selbst gestalten können, wie Gärten, Vorgärten, Blühstreifen, Baumscheiben und selbst Balkone, eine enorme Bedeutung für Insekten. Die Stadt Rheinberg versucht, auf vielen ihrer Flächen gute Bedingungen für Insekten zu schaffen, wie zum Beispiel eigene Blühflächen. Plakette für engagierte Gärtner Um gute Beispiele für...

  • Rheinberg
  • 20.05.19
Natur + Garten

Achtung: Oleander, Clematis und Co. können für Tiere sogar tödlich sein
Hier droht Lebensgefahr

Spätestens jetzt beginnt für Hobbygärtner die Gartenplanung und schon bei der Gestaltung des Gartens sollte auf die Bedürfnisse von Haus- und Wildtieren Rücksicht genommen werden, empfiehlt der Verein "Bund Deutscher Tierfreunde". Der überregionale Tierschutzverein mit Sitz in Kamp-Lintfort betont, dass viele der besonders beliebten Garten- und Hauspflanzen, aber auch einige Wildpflanzen, für Hunde und Katzen ein großes Vergiftungsrisiko darstellen. Auch auf Wildtiere wie etwa Igel und...

  • Moers
  • 17.05.19
Sport
Freie Radler während einer Radtour.

Landpartie
Geführte Radtour ins Ländliche

Am 17. Mai findet die erste Landpartie – eine geführte Radtour ins Ländliche in und um Kamp-Lintfort statt. Unter dem Titel „Hexenwahn und Teufelswerk“ wird das Ziel dieses Mal die Nachbargemeinde Sevelen sein. Die Tour begibt sich auf die Spurensuche der als Hexenland bekannten Gemeinde. Gesucht werden die Wurzeln der alten Bezeichnung, denn es gibt wenig Hinweise darauf, dass der Hexenwahn in Sevelen besonders stark vertreten war. Hexen und verhexen hatten oft eine ulkhafte Bedeutung,...

  • Kamp-Lintfort
  • 16.05.19
Natur + Garten
2 Bilder

Nur auf den gekennzeichneten Grillwiesen!
Ab Mai: Grillen erlaubt

„Wir wollen das Grillen im Freizeitpark nicht verbieten, sondern das Chaos ordnen.“ Stefan Oppermann und sein Team vom Fachdienst Grünflächen und Umwelt haben deshalb zur Umsetzung der Parksatzung keine Verbotsschilder, sondern „Spielregeln“ entwickelt. Die Satzung war im Herbst 2018 auf Initiative von Bürgermeister Christoph Fleischhauer dem Rat zur Entscheidung vorgelegt worden. Das Grillen ist im Freizeitpark zwischen Mai und September zwar erlaubt, aber nur auf zwei gekennzeichneten...

  • Moers
  • 07.05.19
Natur + Garten
Wolfgang Roth (Vorsitzender des LaGa-Fördervereins), Brigitte und Herbert Zenz sowie Heinrich Sperling (Geschäftsführer der Laga) vor dem Countdown-Zähler.

Vorfreude auf die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort
Mehr als 7.000 Karten weg

Mehr als 7.000 werden öfter kommen! Für die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 wurden nun die Dauerkarten Nummern 7.000 und 7.001 verkauft.  Brigitte und Herbert Zenz wohnen ganz in der Nähe des Wandelweges - jetzt kauften sie sich während der Frühlingsaktion im Kamp-Lintforter Rathaus ihre Laga-Dauerkarten und setzten damit eine eindrucksvolle Marke. „Wir wohnen fast im Gelände“, sagt Brigitte Zenz und lächelt. „Wir lieben den Garten, Bäume und Sträucher - und wir wollen sehen, was sich...

  • Moers
  • 07.05.19
Natur + Garten
Horst Ache macht sich Sorgen um die Besucher der Halde Norddeutschland, die die Himmelstreppe nutzen. „Das abgelagerte Splittmaterial könnte dazu führen, dass man ausrutscht oder stolpert“, so der Neukirchen-Vluyner. Foto: Nadine Scholtheis

Splittmaterial auf den Stufen der Himmelstreppe sorgt für Beunruhigung
Bitte nicht ausrutschen

Text von Nadine Scholtheis Splittmaterial auf den Stufen der Himmelstreppe sorgt für Beunruhigung Wenn Horst Ache die Himmelstreppe an der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn besteigt, fühlt er sich seit kurzem einfach nicht mehr wohl. Seit rund drei Wochen sind die gepflasterten Übergänge zwischen den einzelnen Treppenabschnitten voll von Splittmaterial. „Ein echtes Ärgernis für Spaziergänger“, so der Neukirchen-Vlyuner, der die Halde als Ausflugsziel liebt. „Man kann leicht...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 04.05.19
Natur + Garten
Radfahren ist angesagt. René Böhm (Klimaschutzmanager der Stadt Kamp-Lintfort) und Kamp-Lintforts Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt zeigen es an. Foto: Stadt Kamp-Lintfort

Stadtradeln 2019 - Mitmachen lautet die Devise
Rauf auf den Drahtesel!

Stadtradeln ist eine Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Der Wettbewerb ist deutschlandweit und es können Städte, Gemeinden, Landkreise und Regionen und ihre Einwohner teilnehmen. Der Wettbewerbszeitraum beträgt 21 aufeinanderfolgende Tage, eines der Ziele ist, neben dem Klimaschutz, die Förderung des Radverkehrs. Der Wettbewerb findet 2019 zum zwölften Mal statt. 2017 beteiligten sich mehr als 600 Kommunen aus ganz...

  • Moers
  • 04.05.19
Natur + Garten
Hochbeete erfreuen sich großer Beliebtheit. Foto: Pixabay

Im Dorf entsteht ein Garten
Beim Markt der Möglichkeiten werden Hochbeete gebaut

Im Dorf Neukirchen, an der Kreuzung Hochstraße / Mozartstraße entsteht in diesem Jahr ein Dorfgarten. Beim Markt der Möglichkeiten am kommenden Donnerstag, 2. Mai, werden zwischen 14 und 18 Uhr Hochbeete gebaut, die anschließend auf dem freien Grundstück platziert werden. Kinder und Familien, die Lust haben, hieran mitzuwirken, sind eingeladen mitzubauen.Für die Hochbeete sucht die Stadt Neukirchen-Vluyn noch Paten, die sich um Pflege und Gießen der Salate & Co. kümmern. Interessenten...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 01.05.19
Natur + Garten
Wolfgang Roth (Vorsitzender des LaGa-Fördervereins), Brigitte und Herbert Zenz sowie Heinrich Sperling (Geschäftsführer der Laga) vor dem Countdown-Zähler. Foto: Imma Schmidt, Landesgartenschau

Mehr als 7.000 Dauerkarten verkauft
Vorfreude auf die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort

Mehr als 7.000 werden öfter kommen! Für die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 wurden nun die Dauerkarten Nummern 7.000 und 7.001 verkauft.  Brigitte und Herbert Zenz wohnen ganz in der Nähe des Wandelweges - jetzt kauften sie sich während der Frühlingsaktion im Kamp-Lintforter Rathaus ihre Laga-Dauerkarten und setzten damit eine eindrucksvolle Marke. „Wir wohnen fast im Gelände“, sagt Brigitte Zenz und lächelt. „Wir lieben den Garten, Bäume und Sträucher - und wir wollen sehen, was sich...

  • Kamp-Lintfort
  • 01.05.19
Natur + Garten

Neuzugänge im Tierreich
Frühlingszeit ist Nachwuchszeit

Der Frühling ist in der Tierwelt die Hauptzeit für Geburten: Pferde, Füchse, Hirsche, Feldhasen, Schafe und viele andere Rassen werden Eltern. Sie alle müssen sich jetzt um ihre „Neuzugänge“ kümmern. Bei Spaziergängen oder Radtouren durch die ländliche Natur trifft man im Frühjahr sehr oft auf niedlichen Tiernachwuchs. Dieses außergewöhnlich hübsche Lämmchen (Archivfoto) ist inzwischen ein Jahr alt und hat sicher bereits eigene Schafkinder. In jedem Fall werden wir Tierfreunde auch in diesem...

  • Moers
  • 18.04.19
Natur + Garten
Ganz Rheinberg wird am Sonntag auf den Beinen sein.

Das erste Frühlingsfest
Rheinberg blüht erstmals auf

Gespannt und erwartungsvoll schaut man bereits seit Mitte Februar in die Natur, welches Blümchen sich zuerst mit dem Kopf aus dem Boden traut. Und siehe da, in diesem Jahr erblickt am Sonntag, 7. April, auch in der Rheinberger Innenstadt ein zartes Pflänzchen das Licht der Welt: Das erste Frühlingsfest mit dem Motto „Rheinberg blüht auf“. Dieses beabsichtigt sogar, sich zukünftig als „Staude“ fest im Veranstaltungskalender der Rheinberger Werbegemeinschaft zu etablieren. Damit wird eine...

  • Moers
  • 04.04.19
Natur + Garten
Die kranken Bäume werden aussortiert

Durchforstung im Zechenwald
Baum-Pilz bedroht Hälfte des Bestands

In der letzten Februarwoche führte die RAG Montan Immobilien im „Zechenwald Niederberg“ forstwirtschaftliche Pflegemaßnahmen durch. Dabei wurden die Laubholzbestände durchforstet und in diesem Zuge auch schwer geschädigte Bäume entfernt. Grund ist der Befall von rund 50 Prozent des dort wachsenden Bergahornes mit dem Rußrindenpilz. Dieser Pilz führt zum Absterben des Baums und bedroht den dortigen Gesamtbestand des Bergahorns. Erschreckende AusmaßeBegünstigt durch die anhaltende Trockenheit...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.