Natur

Beiträge zum Thema Natur

Natur + Garten

Grüne fordern Baumschutzsatzung
Ratingen mit Nachholbedarf

Seit inzwischen 70 Jahren wird alljährlich am 25. April der von den Vereinten Nationen beschlossene Tag des Baumes begangen, der die Bedeutung des Waldes für uns Menschen im Bewusstsein halten soll. Bäume sind Lebensraum„Für mich sind Bäume reine Lebensqualität“, sagt Ute Meier, Landtagskandidatin der Grünen und als Ratsfrau aktiv im Ausschuss für Stadtentwicklung. „Sie sind Lebensraum für eine Vielzahl verschiedenster Tier- und Pflanzenarten und tun dem Menschen gut. Was gibt es Schöneres, als...

  • Ratingen
  • 25.04.22
Vereine + Ehrenamt
"Kinder entdecken den Dickelsbach" heißt es am Samstag, 3. Juli, um 15 Uhr, denn dann lädt der Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) Kinder (fünf bis zehn Jahre) ein, den Dickelsbach kennenzulernen.

Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) lädt Kinder (fünf bis zehn Jahre) zur Entdeckungs-Tour am Samstag, 3. Juli, ein
Lintorfer Kinder entdecken den Dickelsbach

"Kinder entdecken den Dickelsbach" heißt es am Samstag, 3. Juli, um 15 Uhr, denn dann lädt der Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) Kinder (fünf bis zehn Jahre) ein, den Dickelsbach kennenzulernen. Kathrin Leithmann, Ökologin beim Bergisch-Rheinischen Wasserverband, erklärt, welche Tiere und Pflanzen im und am Dickelsbach leben. Bei der rund einstündigen Entdeckungstour entlang dem und durch den Dickelsbach wird Diplom-Ingenieurin Leithmann die Fragen der Kinder beantworten. Die Kinder brauchen...

  • Ratingen
  • 14.06.21
Wirtschaft
Der Bezirksausschuss Ratingen-Mitte beschloss in seiner Sitzung die Aufstellung eines Bebauungsplanes für 34 Wohnungen am Voisweg.

CDU-Fraktion Ratingen bringt Vorgaben ein / Investor muss Umwelt- und Verkehrsgutachten vorlegen
Bebauungsplan am Voisweg in Ratingen

Der Bezirksausschuss Ratingen-Mitte beschloss in seiner Sitzung die Aufstellung eines Bebauungsplanes für 34 Wohnungen am Voisweg. Vorausgegangen war eine Präsentation des Architekten Rübsamen, der ein durchaus in die Natur eingepasstes Projekt mit 34 Wohnungen erläuterte. Auch ein Anwohnervertreter kam zu Wort, der das Projekt als zu massiv für die enge Straße beurteilte. Letztlich fordert er eine deutliche Reduzierung. Während die Grünen den Aufstellungsbeschluss grundsätzlich ablehnten,...

  • Ratingen
  • 14.06.21
Natur + Garten
Das Tarpan-Fohlen Miyuki ist der jüngste Nachwuchs der Wildpferde im Neandertal.
2 Bilder

Nachwuchs im Eiszeitlichen Wildgehege
Fohlen Miyuki erblickt das Licht der Welt

Das Tarpan-Fohlen Miyuki ist der jüngste Nachwuchs der Wildpferde im Neandertal. Die kleine Stute tollt bereits munter durch das Gras und genießt vor allem die Sonnenstrahlen. Dabei bedeutet der Name Miyuki laut ihren Namenspaten im Japanischen „der reine weiße Schnee“. Auch die Mutter Mississippi ist wohlauf. Die gesamte Herde wird noch einige Tage auf ihrer Sommerwiese bleiben, die nicht direkt am Wanderweg gelegen ist. So können sich Mutter, Fohlen und Herde in Ruhe aneinander gewöhnen. Je...

  • Velbert
  • 28.05.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Mila lebt sich ein.
2 Bilder

Mila ist neu im Eiszeitlichen Wildgehege
Aus Niedersachsen ins Neandertal

Noch ist für Mila alles neu und ungewohnt. Mit vorsichtigen Trippelschritten wagt sie sich auf die Wiese. Doch schon nach wenigen Minuten tollt sie im Galopp über das frische Gras. Die vierjährige Tarpan-Stute kommt direkt aus dem Serengeti-Park in Niedersachsen in das Eiszeitliche Wildgehege im Neandertal. Die Tarpan-Herde dort hat nun wieder drei Zuchtstuten. Der Kauf und Transport der neuen Tarpanstute wurde komplett vom Naturschutzverein Neandertal finanziert. Tarpan-Pferde sind...

  • Monheim am Rhein
  • 01.04.21
Natur + Garten
Auf dem digitalen Baumstadtplan der Stadt Ratingen erhält man auf einen Klick Informationen zu jedem einzelnen Baum im Eigentum der Stadt.

Stadt Ratingen informiert auf der Homepage
„Baum-Stadtplan“ veröffentlicht

Wie viele Bäume „gehören“ der Stadt Ratingen? Welche Art steht an welchem Standort? Ist das einzelne Gehölz robust oder gefährdet? Fragen wie diese beantwortet der neue „Baum-Stadtplan“ auf der städtischen Homepage. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können dieses interaktive Instrument nutzen, um sich über die Bäume im Eigentum der Stadt Ratingen zu informieren, unkompliziert und ohne Anmeldung unter www.stadt-ratingen.de/baumkataster.php. Es gibt 20.000 Stadtbäume in Ratingen Etwa...

  • Ratingen
  • 22.03.21
Kultur
Katalog-Präsentation im Oberschlesischen Landesmuseum: Museumspädagoge Bartek Ondera (links) und Kulturreferent für Oberschlesien, Dr. David Skrabania, präsentieren die neue Broschüre.
2 Bilder

Corona-Zwangspause bis 20. Dezember dieses Jahres im Ratinger Museum verlängert / Begleitbroschüre zur Doppelausstellung
Oberschlesisches Landesmuseum in Ratingen geschlossen

Seine Zwangspause - auf Grund der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW - verlängern muss auch das Oberschlesische Landesmuseum und zwar bis zum 20. Dezember dieses Jahres, heißt es seitens der stellvertretenden Museumsdirektorin, Dr. Susanne Peters-Schildgen. Seit dem 1. Dezember dieses Jahres gilt die neue NRW-Coronaschutzverordnung. Danach ist der Betrieb von öffentlichen und privaten Kultureinrichtungen weiterhin unzulässig. Das Oberschlesische Landesmuseum bleibt deshalb, zunächst...

  • Ratingen
  • 07.12.20
Natur + Garten
After-Work-Job: Die gute Tat, wässern Sie Ihre Bäume und Sträucher vor der Haustür!

Die Natur braucht dringend Wasser:
Bewässern Sie die Bäume vor Ihrer Tür!

Ratingen. Ratingen. Das Amt Kommunale Dienste, Abteilung Stadtgrün, ruft alle Bürger auf, beim Gießen der Straßenbäume zu helfen. Die lange Hitzeperiode und die damit verbundene fortschreitende Trockenheit setzt vor allem jüngeren Bäumen sehr zu. Diese brauchen besonders viel Wasser, denn ihre Wurzeln reichen noch nicht tief genug, um sich selbst zu versorgen. Die Abteilung Stadtgrün setzt alles daran, die Bäume vor dem Vertrocknen zu schützen, bittet aber auch alle Bürgerinnen und Bürger, ihr...

  • Ratingen
  • 24.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.