Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Natur + Garten
Das Regenüberlaufbecken Tannenhof im Wolfsbachtal wurde vollständig zurückgebaut. Auf der Fläche kann sich wieder ein Wald entwickeln. Foto: Ruhrverband
2 Bilder

Ruhrverband beseitigt Regenüberlaufbecken
Mehr Natur im Wolfsbachtal

Weil die Stadtwerke Essen die Abwassersammlung im Wolfsbachtal neu geordnet haben, konnte der Ruhrverband das nicht mehr benötigte Regenüberlaufbecken Tannenhof im Einzugsgebiet der Kläranlage Kettwig außer Betrieb nehmen. Das Becken wurde im Oktober komplett zurückgebaut, auf der freiwerdenden Fläche von rund 1.300 Quadratmetern Größe kann sich wieder ein Wald entwickeln. Die Stadtwerke haben in rund zweieinhalb Jahren Bauzeit einen neuen Abwasserkanal durch das Wolfsbachtal verlegt, der...

  • Essen-Kettwig
  • 22.10.20
Natur + Garten
Naturnahe Wälder sind ein wichtiger Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten.

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick?
"Grünes Wunder" oder Katastrophe?

Wie stark hat die städtische Verwaltung die Natur im Blick? Und wie effektiv werden Bau-Maßnahmen umgesetzt? Dies wollten wir zum Jahresauftakt 2019 von Jasmin Trilling, stellvertretende Pressesprecherin und Leitung Pressereferat und Social Media der Stadt Essen, erfahren. Im vorletzten Jahr waren wir "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017". Welche beispielhaften Projekte haben auch in das Jahr 2018 hinein gewirkt? Und: Welche zentralen "Grünen Projekte" sind für die nahe Zukunft...

  • Essen-West
  • 04.01.19
  • 3
  • 2
Natur + Garten
Ulrike Laub gehört zu den Ehrenamtlern des Naturschutzbund Ruhr (Nabu), die sich um die Wiesenmahd kümmern. Unser Foto zeigt die Stadtwälderin beim Zusammenrechen des Mähgutes auf einer Fläche in Haarzopf.
6 Bilder

Nabu sucht Ehrenamtler für die Wiesenmahd

Längst schon haben Mäher und Freischneider die Sense weitestgehend abgelöst, aber anstrengend bleibt die Wiesenmahd und das ihr folgende Zusammenrechen dennoch. Genau diese anstrengende Arbeit suchen sich Ehrenamtler des Naturschutzbund Ruhr (Nabu) aus und widmen ihr so manchen Samstagvormittag. Von Haarzopf bis Oefte und von Ickten bis zum Ruthertal - seit etlichen Jahren kümmern sich Gruppen von Nabu-Mitgliedern um praktischen Naturschutz auf Flächen, die dem Nabu gehören bzw. die dieser...

  • Essen-Süd
  • 01.09.17
  • 4
Politik

BAL: Bebauungspläne in Ickten stoppen

Die BAL - Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen - spricht sich deutlich gegen die von der CDU Kettwig angestoßenen Pläne für eine Bebauung der seit vielen Jahren aufgegebenen und inzwischen von der Natur zurückeroberten Tennisanlage in Ickten mit umfangreicher Wohnbebauung aus. "Wir unterstützen den NABU bei seiner Forderung, die ehemalige Tennisanlage vollständig zu renaturieren und von einer Bebauung abzusehen," betont BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass, langjähriges...

  • Essen-Kettwig
  • 13.03.17
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Malte Michaelsen (NAJU) mit Janina Krüger, Nicole Overdiek, Kerstin Lehmann und Hendrik Rathmann (Ehrenamt Agentur)
4 Bilder

Gemeinsam wachsen! – Ehrenamt Agentur pflanzt Baum zum 10-Jährigen Jubiläum

Anlässlich ihres 10-Jährigen Jubiläums hat die Ehrenamt Agentur Essen e.V. einen jungen Apfelbaum auf den Streuobstwiesen „Badenheuer-Fläche“ in Essen-Haarzopf gepflanzt. Bereits Ende November ging es mit einigen Mitarbeiterinnen auf die von der Naturschutzjugend Essen/Mülheim e.V. (NAJU) geführte Wiese. Dabei wurde nicht nur ein zukunftsträchtiger Apfelbaum gepflanzt, sondern auch einiges über die Natur und Pflanztechniken gelernt. Die Aktion steht symbolisch für einige Neuerungen. Zum...

  • Essen-Kettwig
  • 22.12.15
Vereine + Ehrenamt
Sabine Rothe (dritte von rechts) veranstaltete ehrenamtlich am Tag des Baumes u.a. eine Baumpflanzaktion mit Vertretern aus Politik und Verbänden. (Foto: Rothe)

Mehr als nur Bäume – Von Ehrenamt, Naturschutz und Bürgersinn

Ehrenamt lebt von den Menschen, die sich engagieren und für ihre Mitmenschen einsetzen. Wir stellen in unregelmäßigen Abständen Engagierte vor und wollen Geschichten aus dem Ehrenamt erzählen. Für viele von uns ist das Grün um uns herum selbstverständlich. So selbstverständlich, dass wir von den Bäumen, Blumen und Sträuchern auf unseren Straßen meist kaum Notiz nehmen. Bäume erscheinen wie stummes Beiwerk in einer mehr als lauten Großstadt. Es sind Ereignisse wie der Pfingststurm „Ela“, die...

  • Essen-Kettwig
  • 27.05.15
Politik

Überrollt die Stadt Essen die Natur?

Essen-Haarzopf. Die Stadt Essen bringt erneut den Grünzug an der Alten Hatzper Straße in die Diskussion. Der dort befindliche Grünzug beinhaltet ein ca. 41,1 Hektar großes Areal. Der Naturschutzbund Ruhr nutzt davon eine ca. 1,6 Hektar große Streuobstwiese, welche sogar mit öffentliche Fördergeldern finanziert wird. Ferner beinhaltet das Areal eine wunderschöne und gepflegte Kleingartenanlage (Hohe Birk) mit ca. 380 Parzellen. Sie dient nicht nur den Kleingärtnern zum entspannen, sondern auch...

  • Essen-Süd
  • 14.01.15
  • 1
Natur + Garten
Naturtrainerin in Aktion: Spielerisch den Wald entdecken.

NABU sucht Senioren(innen) als Naturtrainer(innen) für das Ruhrgebiet - jetzt bewerben!

Der Schutz der heimischen Natur wird seit jeher stark vom ehrenamtlichen Engagement mitgetragen. Doch wer sind die Naturschützer von morgen? Wer wird sich zukünftig dafür einsetzen, dass unsere Enkel ebenfalls auf eine lebenswerte Welt zählen dürfen? Die Förderung der Natur- und Umweltbildung vor Ort ist ein aktueller Schwerpunkt des NABU NRW. Zu diesem Zweck wurde nun auch das neue „Naturtrainer-Projekt“ ins Leben gerufen für das wir im ersten Schritt Senioren(innen) suchen, die sich als...

  • Essen-Nord
  • 18.07.14
  • 1
  • 3
Vereine + Ehrenamt

Essener Umweltpreis 2014 sucht nachhaltige Projekte

Unsere Natur ist ein kostbares Gut und das Thema Umweltschutz geht alle an! Nachhaltiges Haushalten mit Ressourcen, die Sauberkeit unserer Städte und die Auswirkungen klimatischer Veränderungen betreffen jeden Bürger. Dabei geht es immer auch um ein Stück Lebensqualität. Die Stadt Essen lobt in diesem Jahr zum bereits neunten Mal den „Essener Umweltpreis“ aus. Jeder kann vor Ort aktiv werden und Umwelt zum Guten mitgestalten. Durch den „Umweltpreis“ sollen herausragende und vorbildliche...

  • Essen-Kettwig
  • 27.02.14
Natur + Garten
Rechts alt, links neu: Durch die verkleinerten Löcher in den Aschenbecher-Abdeckungen soll nun kein Vogel mehr hindurchpassen.    Foto: EVAG
2 Bilder

EVAG schützt den Meisennachwuchs

Nach dem Fund von brütenden Meisen und Meisenküken in einigen Haltestellen-Aschenbechern an Haltestellen der Essener Verkehrs-AG im Mai dieses Jahres ergreift die EVAG nun Gegenmaßnahmen. Damals entdeckten aufmerksame Anwohner einige Meisen-Küken unter anderem im Aschenbecher an der Haltestelle Am Waldschlösschen in Burgaltendorf. Die EVAG verlegte daraufhin die Haltestelle für einige Wochen, um die Tiere zu schützen. In enger Absprache mit der Unteren Landschaftsbehörde vom Umweltamt...

  • Essen-Ruhr
  • 07.10.13
  • 1
  • 1
Politik
4 Bilder

Grün-und-Gruga sagt Lokaltermin mit Bürgern ab - Prüfung unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Am Donnerstag, den 13.6.2013, sollte ein Lokaltermin mit Essener Bürgern wegen des Fällens von 135 alten Eichen und Buchen in Essen-Kettwig stattfinden. Bei dem Termin sollte der Prüfer vom FSC-Deutschland dabei sein. Der FSC verleiht ein Zertifikat für naturnahe Waldwirtschaft. Auf vielen Papier- und Holzprodukten finden Sie es mittlerweile. Weil ich in der Zwischenzeit Anzeige erstattet habe gegen Grün-und-Gruga wegen dem Abholzen alter Eichen im Naturschutzgebiet Hülsenhaine - die WAZ...

  • Essen-Kettwig
  • 12.06.13
Natur + Garten
8 Bilder

Weltrekord geglückt

"Ich umarme gerne Bäume" sagt der Naturfreund Andreas. Er ist wie viele andere dem Aufruf von Pro7 und dem WWF, dem „World Wide Fund For Nature“ gefolgt und half beim Weltrekordversuch im Bäume Umarmen im Grugapark am heutigen Dienstag kräftig mit. Mit "Hug a tree", so der Name der Aktion, möchte WWF "das Bewusstsein für die Wichtigkeit des Waldes fördern". Das kann Andreas unterschreiben. "Ich gehe oft in den Wald, um Stress abzubauen und halte mich gerne in der Natur auf und tanke Energie."...

  • Essen-Süd
  • 14.05.13
  • 4
Natur + Garten
"Waldpflege" mit der Motorsäge
8 Bilder

Fällen von 135 alten Buchen und Eichen in Essen-Kettwig

Im Wald an der Graf-Zeppelin-Straße sieht es aus wie nach einem Panzerangriff. Hier haben Forstarbeiter von Grün-und-Gruga 135 alte Buchen und Eichen gefällt. Zwischen der Graf-Zeppelin- und der Mendener Straße hat Grün-und-Gruga in den vergangenen Wochen 135 alte Buchen und Eichen gefällt. Dabei wurde mit erschütternder Rücksichtslosigkeit vorgegangen. Das Waldstück sieht stellenweise so aus wie nach einem Panzerangriff. Dort wird auf Jahrzehnte kein schöner Wald mehr wachsen. Förster...

  • Essen-Kettwig
  • 19.04.13
  • 2
Natur + Garten
Die Stiftungsgünder Margarete und Bernhard Achtermann - hier bei der Einweihung des Hundebades im Essener Albert-Schweitzer-Tierheim im Jahr 2010, das aus Mitteln der Stiftung errrichtet worden war.  Archivfoto: ms

Tier-, Natur- und Umweltschutz: Achtermann-Stiftung vergibt Fördermittel

Ab sofort nimmt das Umweltamt der Stadt Essen wieder Anträge auf Fördermittel aus der Bernhard-und-Margarete-Achtermann-Stiftung entgegen. Gefördert werden Maßnahmen und Projekte im Bereich des Tierschutzes und des Natur- und Umweltschutzes. Die Eheleute Bernhard und Margarete Achtermann aus Gelsenkirchen haben im Februar 2007 eine Stiftung bei der Stiftungsverwaltung der Stadt Essen gegründet. Mit dieser Stiftung sollen Maßnahmen und Projekte im Bereich des Tierschutzes sowie des Natur- und...

  • Essen-Ruhr
  • 26.02.13
Natur + Garten
Sonne, Wind, Regen - Natur!!

Solarsstrom/Regenwassernutzung funktioniert

Liebe FreundInnen, hab den Schritt gewagt, hab einfach Strom- und Wasseranschluß gekappt. Hab jetzt 2400L Regenwassertanks in der Garage für Brauchwasser, hab 3 Solarkollektoren am Haus mit 12V per Laderegler an Gel-Batterien und hab noch nen Windgenerator auf dem Dach. Es funktioniert! Denn in jedem Haushaltsgerät heute, besonders in Stereoanlagen, Kühlschränken, TFT-Fernsehern, usw., steckt ein Netzteil, was teuer 240V mit Wärmeverlust auf 12 V umwandelt... Niemand braucht wirklich...

  • Essen-Kettwig
  • 23.03.11
  • 36
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.