Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Natur + Garten
Gewerbe im Winkhauser Tal? Selbst wenn die Essener Flächen nicht betroffen sind, stoßen die Mülheimer Pläne auf heftige Kritik.

Nachbarstadt Mülheim möchte Gewerbe im Winkhauser Tal ansiedeln - bis an Bergkamp heran
Pläne stoßen auf heftige Kritik

 Der Nachbarstadt Mülheim liegt seit Herbst letzten Jahres der Vorschlag ihrer Wirtschaftsförderung „Mülheim & Business“ vor, unter anderem 46 Hektar im städteübergreifenden Winkhauser Tal – also etwa in der Größe des Borbecker Schlossparks - in eine gewerblich-industrielle Nutzung umzuwandeln. Die Gewerbeplanungen betreffen nur die Mülheimer Seite und nicht die unter Naturschutz stehenden Flächen. Sie reichen allerdings bis in die Nähe der Essener Stadtgrenze am Bergkamp heran. Die...

  • Essen-Borbeck
  • 17.07.20
Vereine + Ehrenamt
Der Interessenverband Tauernhöehenweg tagte dieses Jahr im Maltatal (Kärnten).
  2 Bilder

Interessenverband Tauernhöhenweg
MITGLIEDERVERSAMMLUNG AM 27.06.2020 IN MALTA

Turnusgemäß war der Interessenverband Tauernhöhenweg Ende Juni mit seiner Mitgliederversammlung wieder in Malta zu Gast. Und trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie waren etwa 20 Vertreter/innen der Alpenvereinssektionen und Talgemeinden mit Tourismusverbänden und der Nationalparkverwaltung sowie Repräsentant/innen der Dachverbände zusammengekommen, um über die Lage am Tauernhöhenweg und seinen Hütten sowie die Verbandsstrategie zu beraten. Unter ihnen auch der Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.07.20
Vereine + Ehrenamt
Markierungsarbeiten: Der Weg bekommt einen „neuen Anstrich“.
  3 Bilder

Einsatz im Nationalpark Hohe Tauern
MÜLHEIMER ALPENVEREINSJUGEND ARBEITET AM WESTERFRÖLKEWEG

Mit dem Westerfrölkeweg in der Goldberggruppe betreut der Mülheimer Alpenverein einen der anspruchsvollsten Gratsteige im größten Schutzgebiet der Alpen, dem Nationalpark Hohe Tauern. Der fortschreitende Klimawandel und die Starkwetterereignisse im vergangenen Herbst und Winter haben auch dieses Jahr wieder massive Spuren hinterlassen, die nun von einer Gruppe der Sektionsjugend im Rahmen eines zweiwöchigen Arbeitseinsatzes so weit wie möglich wieder behoben werden – trotz der coronabedingten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.07.20
Natur + Garten
  9 Bilder

Natur und Garten
NATURSCHUTZGEBIET MÜLHEIM-MENDEN

Wenn es beabsichtigt war, muss ich das zuständige Amt in Mülheim heute ´mal loben: Am Ruhrdeich darf Unkraut wachsen und die Wiesen in den Ruhrauen sind noch nicht gemäht. Das ist echter Naturschutz, denn der besteht vor allem im „Nichtstun“ – einfach ´mal die Natur sich selbst überlassen, in Ruhe wachsen lassen und sich an den überraschenden Entwicklungen erfreuen. So sollte es sein, denn Wildtiere und Insekten wissen dies zu schätzen. Endlich können am Wegesrand wieder die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.20
Natur + Garten
  4 Bilder

Natur und Garten
Ausbringen von Gülle in Mülheimer Ruhrauen

„Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt. Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand….“ Tja, diese Zeiten sind endgültig vorbei, nicht aber die Düngerei mit stinkender Gülle auf Feldern und Wiesen. In Mülheim betreibt dies ein Bauer sogar in einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet mit direkter Anbindung zur Ruhr zwischen Mendener Brücke und „Dicken am Damm“. Großzügig verteilt er den Dung, vermutlich aus einem Schweinemastbetrieb, auf Flächen, die nicht der Landwirtschaft dienen, sondern...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.03.20
  •  5
Natur + Garten
  3 Bilder

Natur & Garten
Sieht so Naturschutz aus?

Der Sturm ist vorbei. Sabine hat nicht so viel angerichtet wie befürchtet. Und dennoch: Ich habe den Eindruck, dass die Sturmschäden, die hier und da aktuell aufgetreten sind, gerne genutzt werden, um gesunden Bäumen das Garaus zu machen.  Ein Beispiel: Heute Morgen musste eine etwa 70 Jahre alte, gesunde Eiche an der oberen Friedhofstraße/ Ecke Schemelsbruch weichen. Die Fotos zeigen, dass der Baum gesund und standhaft war.  Wieder einer weniger.  Bäume schützen das Klima. Für jeden...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.20
  •  2
Natur + Garten
  7 Bilder

Natur & Garten
DER IRRSINN GEHT WEITER ...

In den Mülheimer Wäldern wird abgeholzt als ob es kein Morgen gäbe - an der Mühlenbergsheide, Markenstraße, Rittersporn,  an der Monnigstraße, am Katzenbruch, Steinbruchweg, am Bahndamm  Saarner Straße usw. Alte, gesunde, stabile Bäume, die den heftigen Stürmen getrotzt haben, werden brachial vernichtet, Büsche und Kleingehölze mit überdimensionierten Maschinen nieder gemacht. Das Holz bleibt liegen und verrottet oder wird zu einem Schleuderpreis verkauft, denn die Kapazitäten der Sägewerke...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.02.20
  •  2
Natur + Garten
  5 Bilder

Natur und Garten
Zum Klimawandel

Klimawandel – Klima-Notstand – Klima-Katastrophe – weltweit ist das „das Thema“ Nr. 1. Es kann kein „Weiter so“ geben, wir müssen umdenken, wir müssen etwas für die Umwelt tun und zwar schnellstens. Selbst der letzte Unerschrockene müsste jetzt aufhorchen: Unsere Wälder sind krank und kaputt, durch Stürme und Trockenheit, eben durch die Veränderung des Klimas. Und deshalb ist die Erhaltung und Pflege von Grünflächen wichtiger denn je - nicht nur in Südamerika oder Australien, wo die Urwälder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.01.20
  •  2
Natur + Garten

+++ Aufruf +++ Aktionstage +++ Samstag, 28.9, und Samstage 5. und 12.10. ab 10h +++ Mülheim Mitte +++
500qm Frühblüher für Wildbienen und Co.

An alle an unsere Stadtnatur Interessierte, an alle, denen der aktive Wildbienen- und Artenschutz am Herzen liegt, das Projekt Aufblühen! Bunte Flächen für Mülheim, gefördert durch das Bürgermitwirkungsbudget, aus Mittel des Bundes, des Landes und der Stadt Mülheim, findet jetzt Samstag seinen Auftakt, und wird an zwei Samstagen fortgeführt. Die Freitage als Vorbereitungstage. Unsere Bürgerinitiative Baumwatch.org - Initiative für Stadtnatur und -kultur bittet um Mithilfe beim...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.09.19
Vereine + Ehrenamt
Wegewart Holger Klink im Einsatz auf gut 2.400 Metern Meereshöhe
  4 Bilder

Alpiner Arbeitseinsatz in den Hohen Tauern
ARBEITSPLATZ HOCHGEBIRGE: MÜLHEIMER ALPENVEREIN MACHT SICH WIEDER AUF DEN WEG

Am 03. August 2019 startet die hiesige Alpenvereinssektion wieder ihren Arbeitseinsatz am Westerfrölkeweg im Nationalpark Hohe Tauern. Zwei Wochen sind rund 20 Sektionsmitglieder auf dem rund 12 Kilometer langen Gratsteig ehrenamtlich unterwegs, der in seinem Verlauf gut 2.000 Höhenmeter überwindet, um nach dem Rechten zu schauen, ihn wo nötig instand zu setzen und neu zu markieren. Ein besonderer Fokus liegt dieses Jahr an der am Weg gelegenen Böseckhütte, dem höchstgelegenen Gebäude Mülheims...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.07.19
Vereine + Ehrenamt
  4 Bilder

9. Mai 1869 ... 150 Jahre Deutscher Alpenverein
150 JAHRE DAV - DIE JUBILÄUMSWOCHE

München, Gasthaus „Zur blauen Traube“, 09.05.1869: eine kleine Gruppe deutscher und österreichischer Bergsteiger gründen den Deutschen Alpenverein (DAV). Heute, 150 Jahre später, ist er mit 1,3 Mio. Mitgliedern der größte Bergsportverband der Welt und der größte Naturschutzverband Deutschlands. 150 Jahre bewegte Geschichte, die im Rahmen der Jubiläumswoche vom 06.-12. Mai 2018 im Rampenlicht stehen. So strahlt der Bayerische Rundfunk (BR) bereits am Montag, 06.05., um 21 Uhr eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.05.19
Vereine + Ehrenamt
  3 Bilder

Die Böseckhütte ist Mülheim!
DIE BÖSECKHÜTTE: MÜLHEIMS HÖCHSTGELEGENES GEBÄUDE – AUF 2.594 METERN MEERESHÖHE!

Nun ist es offiziell: Nach Zustimmung durch das Präsidium des Deutschen Alpenvereins (DAV) übernimmt der Mülheimer Alpenverein von der DAV-Sektion Hagen die Böseckhütte in der Goldberggruppe. Die Mülheimer Bergfreund/innen verstärken damit einmal mehr ihr Engagement im Nationalpark Hohe Tauern, dem größten Schutzgebiet der Alpen. Die Hochgebirgshütte am Rande des Nationalparks Hohe Tauern ist neben der Mülheimer Eifelhütte in der Rureifel das zweite Schutz- und Unterkunftshaus der hiesigen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.19
Natur + Garten
  2 Bilder

Hambacher Forst ist überall...

leider auch in unserer Stadt: Ich habe den Eindruck, dass auf Mülheimer Gebiet in den letzten Jahren so viel abgeholzt wurde wie nie zuvor und das, obwohl der Klimawandel bereits zu spüren ist. Die heftigen Stürme Kyrill wie auch Ela haben schon große Waldflächen zerstört und trotzdem werden offensichtlich gesunde Bäume großzügig gefällt. Beispiele sind eine etwa 250 Jahre alte Buche in Nähe der Markenstraße (siehe Fotos) sowie eine sehr alte Kastanie, die am Hammerstein zu finden war - ein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.10.18
Politik
  2 Bilder

Oh, du schöner Schilderwald...

Immer wieder ist in unsere Stadt die Rede von der Abschaffung überflüssiger Verkehrsschilder - man sei bemüht den Schilderwald, der sich allseits ausgebreitet hat, auszudünnen. Leider hab ich davon noch nichts bemerkt, ganz im Gegenteil: Neuerdings gibt es am Parkplatz an der Mintarder Straße, direkt neben dem Erdbeerfeld, den Hinweis "Benutzung auf eigene Gefahr" gleich in zweifacher Ausfertigung und das, obwohl diese Freifläche gar kein "ausgewiesener Parkplatz" ist. Seit Jahren werden hier...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.09.18
  •  2
Natur + Garten
Dass Naherholung und Naturschutz miteinander funktionieren, versuchten die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei der Razzia in den Ruhrauen zu vermitteln.
  2 Bilder

Zum Ferienstart die Spielregeln klären: Razzia in der Saarner Ruhraue

Abenteuerlich geparkte Autos, illegale Angler, Störer im Naturschutzgebiet, Besitzer unangeleinter Hunde und grölende Betrunkene sind in der Saarner Ruhraue nicht willkommen und sollen das auch spüren. Achtlos weggeworfener Müll soll nun die Verursacher teuer zu stehen kommen. Sieben Mitarbeiter des Ordnungsamtes und vier vom Umweltamt waren am Samstag unterwegs, um Verkehrs-, Abfall- und andere Umweltsünder zu verwarnen. "Es sollen ausdrücklich nicht die getroffen werden, die ihre Ferien...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.07.18
Natur + Garten
Ulrike Laub gehört zu den Ehrenamtlern des Naturschutzbund Ruhr (Nabu), die sich um die Wiesenmahd kümmern. Unser Foto zeigt die Stadtwälderin beim Zusammenrechen des Mähgutes auf einer Fläche in Haarzopf.
  6 Bilder

Nabu sucht Ehrenamtler für die Wiesenmahd

Längst schon haben Mäher und Freischneider die Sense weitestgehend abgelöst, aber anstrengend bleibt die Wiesenmahd und das ihr folgende Zusammenrechen dennoch. Genau diese anstrengende Arbeit suchen sich Ehrenamtler des Naturschutzbund Ruhr (Nabu) aus und widmen ihr so manchen Samstagvormittag. Von Haarzopf bis Oefte und von Ickten bis zum Ruthertal - seit etlichen Jahren kümmern sich Gruppen von Nabu-Mitgliedern um praktischen Naturschutz auf Flächen, die dem Nabu gehören bzw. die dieser...

  • Essen-Süd
  • 01.09.17
  •  4
Natur + Garten
  7 Bilder

Ein Ausflug auf den Mülheimer Auberg

Der ehemalige Standortübungsplatz Auberg in Mülheim an der Ruhr hat viel Natur zu bieten. Ich entdeckte am Wochenende Familie Zottelvieh (mit Nachwuchs) unweit des Modellfluggeländes und - ganz überraschend - ein Reh. Und wer möchte, hat auch einen schönen Blick auf die Ruhrtalbrücke. Sie ist immerhin die längste stählerne Straßenbrücke Deutschlands.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.06.16
  •  1
  •  9
Natur + Garten
Auf solche Hinweisschilder sollte geachtet werden.

Absolutes Betretungsverbot außerhalb ausgewiesener Wege

Die Stadt Mülheim macht nochmals darauf aufmerksam, dass in Landschafts- und Naturschutzgebieten – außerhalb ausgewiesener Wege – absolutes Betretungsverbot besteht. „Dies dient dem Schutz unserer Natur und wir halten dieses Gut recht hoch“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Bei nachgewiesenen Verstößen droht gleich ein Bußgeld im höherem dreistelligen Euro-Bereich. „Bei vorsätzlicher Naturzerstörung zögern wir auch nicht, bis zu 50.000 Euro zu gehen“. Landschaft- und Naturschutzgebiete...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.03.16
  •  2
LK-Gemeinschaft

Osterspaß im Haus Ruhrnatur

Am Ostersamstag und -sonntag, 26. und 27. März, bietet das Haus Ruhrnatur der RWW wieder Programm für kleine Spürnasen. Zehn bunte Ostereier mit Botschaften zum Trinkwasser oder Gewässerschutz sind an verschiedenen Stationen im Haus versteckt. Wer sie findet und die Botschaften auf einer Karte angibt, erhält eine kleine Überraschung. Auch der Naturschutzbund NABU Ruhr bietet am Ostersonntag eine Aktion am Haus Ruhrnatur an. Die Naturschützer beraten zum Thema Pflanzen und naturnahe...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.03.16
  •  1
  •  1
Natur + Garten
  3 Bilder

Polyethylen in unseren Duschgels und wir essen es dann später.

4.45 in Einsfestival. Ich konnte mal wieder nicht schlafen und fand die Sendung über Plastikmüll. Inzwischen ist ja wohl jedem bekannt, wo unsere Plastiktüten landen. Mitten im Ozean und sie bilden dort Riesenteppiche, die die Meeresbeweohner bedrohen und oft töten. Es sind auch nicht nur Tüten, sondern auch anderer Plastikmüll, wie sog. Geisternetze von Fischerbooten. usw. Was mich aber jetzt aufgescheucht hat ist Polyethylen, das in z.B. in unseren Duschgelen vorhanden ist. Habe ich doch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.16
  •  1
  •  3
Überregionales
(v.l.) Dieter Triesch, Amt für Stadtplanung, Bauaufsicht und Stadtentwicklung, Bürgermeister Arnold Fessen und Amtsleiter Jürgen Liebich standen Rede und Antwort.
  2 Bilder

Die Bebauung der Ruhrwiese bleibt eine rein juristische Angelegenheit

Mit dem Beschluss der "Neueinleitung eines Bebauungsplans Mendener Straße / Hahnenfähre – H6“ am 9. Dezember 2015 wurde auch festgelegt, dass eine Öffentlichkeitsversammlung zum Thema stattfinden wird. Mittlerweile hat sich eine neue Initiative um Ingrid Goertz und Jochen Blätte gebildet, deren erklärtes Ziel es ist, eine Bebauung der Ruhrwiese in unmittelbarer Nähe des Altenheims Ruhrgarten zu verhindern. Am Freitag, 22. Januar fanden sich Initiativen-Mitglieder, politische Vertreter und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.01.16
Natur + Garten
Rehkitz in der Deckung
  5 Bilder

Kinderstube Wald und Feld

Naturfreunde, die jetzt, im Frühsommer, draußen unterwegs sind, wissen es: Überall entsteht neues Leben. An Uferrändern, in Feldern und im Dickicht der Wälder - häufig im Verborgenen. Wenn die Fuchswelpen vor dem Bau in der Sonne spielen oder die Ricke mit dem Kitz aus dem Wald tritt und es säugt. Das sind unvergessene Momente! Wesentlicher Bestandteil der der Jägerausbildung ist der Sachkundenachweis Naturschutz. Grundlage der Jagd ist die Hege und Erhaltung eines artenreichen und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.15
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.