Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Natur + Garten
Naturführer Martin Maschka auf einem Archiv-Foto mit einer noch jungen Ringelnatter in der Natur- und Wildnisschule am Zippe in Bredenscheid. Er schätzt das Alter des im Lokalkompass abgebildeten und leider überfahrenen Weibchen auf rund 30 Jahre.   
Foto: STADTSPIEGEL-Archiv

Tote Schlange am Gedulderweg war eine harmlose Ringelnatter

In Sachen "Tote Schlange am Gedulderweg" in Sprockhövel (HIER der Link zu diesem Artikel) stellte sich heraus: Bei dem getöteten Tier handelt es sich um eine harmlose Ringelnatter. Viele Lokalkompass-User hatten sich dazu gemeldet, eigene Erlebnisse beigesteuert. Gezielt angesprochen hatte der Lokalkompass auf Vermittlung von Jürgen Becker den heimischen Experten Thomas Kordges. Aber auch der bekannte Hattinger Naturführer Martin Maschka meldete sich. Beide Fachleute kamen unabhängig...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 15.07.15
  • 3
  • 3
Natur + Garten
Ennepetal. Ein Wunderwerk der Natur geschieht zur Zeit in der Kahlenbecker Straße Richtung Oelkinghausen ... - ein Baum, der von weitem aussieht wie tot, beheimatet Tausende und Abertausende von Raupen.
Eklig oder einfach wunderschöne Natur? - Die Meinungen gehen da garantiert auseinander. Aber wenn man bedenkt, dass aus den als hässlich angesehenen Raupen bald Millionen Falter werden, sollten wir relativ entspannt bleiben.
5 Bilder

Schein und Sein - ein scheinbar toter Baum steckt voller Leben

Ennepetal. Ein Wunderwerk der Natur geschieht zur Zeit in der Kahlenbecker Straße Richtung Oelkinghausen ... - ein Baum, der von weitem aussieht wie tot, beheimatet Tausende und Abertausende von Raupen. Eklig oder einfach Natur? - Die Meinungen gehen da garantiert auseinander. Aber wenn man bedenkt, dass aus den als hässlich angesehenen Raupen bald Millionen Falter werden, sollten wir relativ entspannt bleiben. Es ist eine nicht überschaubare Anzahl von Gespinstmotten-Raupen, die hier ihr...

  • Ennepetal
  • 29.04.14
  • 1
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Pflanzen tauschen und plauschen

Bei der Pflanzentausch- und Plauschbörse der Gevelsberger Zukunftsschmiede (Lokale Agenda 21) auf dem Bauernhof Jacobi in Haßlinghausen gab es einiges zu sehen und zu erleben. So informierten bei fair gehandeltem Gevelsberg-Kaffee, selbst gebackenem Kuchen und Bauern-Eis die Umweltverbände ANU und NABU über Umwelt und Naturschutz, und rege wurden Pflanzen wie Informationen ausgetauscht. Fotos: Roy Schaarschmidt

  • Schwelm
  • 23.04.13
Natur + Garten
5 Bilder

Tiere und Pflanzen in NRW leiden unter Klimawandel

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Umweltminister Remmel (Grüne) : „Klimaschutz ist Artenschutz“ Ein großer Teil der Tiere und Pflanzen in Nordrhein-Westfalen leidet unter den Folgen des Klimawandels. Eine Studie des Umweltministeriums zeigt: Etwa 26 Prozent der untersuchten Tierarten, zwölf Prozent der Pflanzenarten und 38 Prozent der Lebensräume reagieren negativ auf die Klimaerwärmung oder werden negativ...

  • Ennepetal
  • 27.08.12
Natur + Garten
Ennepe

Verschmutzung und Ausbau unserer Gewässer führen zum Verlust vieler Arten

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Land will bis 2027 rund 80 Millionen Euro pro Jahr für Verbesserung der Gewässer investieren Die Landesregierung will den Zustand der Gewässer in NRW deutlich verbessern und damit dem fortschreitenden Artensterben entgegenwirken. Bis zum Jahr 2027 wird das Land dazu notwendige Maßnahmen pro Jahr mit rund 80 Millionen Euro fördern, um zumindest für 40 Prozent der Gewässer...

  • Ennepetal
  • 19.08.12
Natur + Garten
4 Bilder

Hoher Flächenverbrauch in NRW setzt sich 2011 weiter fort

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Umweltinister Remmel (Grüne) warnt: Artensterben wird durch den Verlust von wertvollem Grünland weiter forciert Der hohe Flächenverbrauch in NRW setzt sich weiter fort. Dies belegen Daten des Statistischen Landesamtes (IT.NRW), die das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) jetzt ausgewertet hat. Demnach gingen 2011 täglich rund 10 Hektar Landesfläche...

  • Ennepetal
  • 12.08.12
Natur + Garten
Hummel
2 Bilder

Naturerbe bedroht: 45 Wildbienenarten in NRW bereits ausgestorben

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW Artensterben birgt wirtschaftliche Risiken für Obst- und Rapsanbau in NRW Umweltminister Johannes Remmel warnt vor wirtschaftlichen Einbußen im Anbau von Obst und Raps, sollte sich das Artensterben auch in NRW weiter forcieren. „Täglich verschwinden etwa 130 Tier- und Pflanzenarten von unserem Planeten. Dieses Artensterben birgt auch große Risiken für uns Menschen“, sagte der Minister. So...

  • Ennepetal
  • 06.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.