Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

LK-Gemeinschaft
Der geplante Naturschaugarten steigert die Attraktivität des Parks.

Neuer Naturschaugarten für Artenvielfalt
45.000 Euro für den Tierpark Weeze

Der Tierpark Weeze plant, einen Naturschaugarten mit mehreren Themenschwerpunkten anzulegen. Diese Schwerpunkte umfassen den Insektenschutz, Bodenschutz, Ressourcenschutz sowie den Schutz des Kleinklimas. Der Bund fördert das Vorhaben nun mit 45.000 Euro. Weeze. Der Garten wird aus heimischen Bäumen, Sträuchern und Blühpflanzen sowie Gemüsebeeten und Totholzelementen zur Steigerung der heimischen Artenvielfalt bestehen. Das Vorhaben beinhaltet darüber hinaus klimarelevante Aspekte durch eine...

  • Weeze
  • 10.06.21
Natur + Garten
Putzig anzusehen, tun keinem Menschen und keinem Tier was, aber sind für Kommunen ein Problem: Nutrias. Foto: Sascha Junghenn
2 Bilder

Dass sich an der Niers Nutrias heimisch fühlen, ist seit langem bekannt - Passanten beobachten diese gern
"Tiere bitte nicht füttern!"

Seit Wochen beobachtet und filmt Sascha Junghenn für seinen neuen Film "Leben an der Niers III" die Nutrias im Gocher Innenstadtbereich an der Susmühle: "Dort hat sich eine Familie mit zwei Eltern- und mindestens sieben Jungtieren niedergelassen." Was er auch sah: Auf der Susbrücke ist teilweise ein regelrechter "Nutria-Tourismus" zu beobachten, bei dem vor allem Familien mit Kindern meist einen Blick auf die Niers werfen und ein Erinnerungsfoto von den Aktivitäten schießen." VON FRANZ GEIB...

  • Gocher Wochenblatt
  • 19.02.21
  • 2
Natur + Garten
Wildgänse im Abendlicht
3 Bilder

Gänse im Anflug auf den Niederrhein - Exkursionen der Biologischen Station beginnen bald!

Weihnachten ist noch etwas hin, doch der Winter ist jetzt schon zu sehen. Sein Bote rastet bereits am Rhein, steht in kleinen Gruppen auf Wiesen, Weiden und Äckern. Er katzengroß, grau, hat zwei orangene Beine, einen Schnabel derselben Farbe und darüber eine auffallend weiße Stirn. Hinzu kommen schwarze Streifen auf der Brust, die geübte Augen schon von weitem erkennen. Einen Namen hat dieser Winterbote auch: Anser albifrons, zu Deutsch Blässgans. Noch sind es wenige, doch mit jedem Herbsttag...

  • Wesel
  • 10.10.18
  • 2
  • 6
Natur + Garten

"Warum nehmen die Leute den Müll nicht mit?" - Jugendliche sammelten Hinterlassenschaften aus der Niers

Was der Fluss einmal hat, gibt es so schnell nicht frei, oder nur nach langer Trockenperiode: Deshalb staunten die Jugendlichen des Kanuverbands NRW nicht schlecht, als sie Anfang September eine Müllsammelaktion auf der Niers starteten: Tüten, Taschen, Kleidungsstücke und sogar Absperrbaken holten sie unter anderem aus dem Flüsschen ... Goch/Kessel. Zwischen Jan an de Fähr und Kessel sammelten die etwa 25 Jugendlichen des Kanuverbandes NRW den Hinterlassenschaften fremder Menschen aus der...

  • Goch
  • 18.09.18
  • 1
Natur + Garten

Ehemaliger Kreisveterinär-Direktor: "Kein Wort des Mitleids nach dem brutalen Angriff auf Veterinäre"

Auf den offenen Brief des Ortsbauernvorsitzenden Richard Janßen, der zum brutalen Übergriff eines Landwirts auf zwei Kreisveterinäre Stellung bezieht ("Bitte keine Vorverurteilung!" im Gocher Wochenblatt vom 26. Oktober), reagiert der ehemalige Leiter des Kreisveterinäramtes, Dr. Reinhard von der Ohe, mit folgenden Zeilen: "Als ehemaliger Leiter des Veterinäramtes Kleve -mit jetzigem Wohnsitz in der Lüneburger Heide- ist mir der äußerst bedauerliche Vorfall mit brutalstem Ausgang in einer...

  • Goch
  • 02.11.16
Natur + Garten

Müll im Kalbecker Wald? Davon gibt es mehr als genug ...

In ihren Schulbüchern wird der Wald als der Ort bezeichnet, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen. Von Müll steht da nichts drin. Und doch gibt es ihn dort, wo Bäume und Farne wachsen sollen, aber bestimmt nicht Berge voller Unrat. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der St. Georg Schule aus Goch haben sich, wie schon in den vergangenen Jahren, im Rahmen eines Aktionstages, mit der Umweltverschmutzung in den heimischen Wäldern beschäftigt. Hierzu suchten sie im Kalbecker Forst,...

  • Goch
  • 17.03.16
Überregionales

Goch vermüllt angeblich und die Jugend soll alleine schuld sein?

In einem bekannten, sozialen, Netzwerk findet gerade eine sozio-gesellschaftliche Diskussion statt. Thema ist vordergründig die Nierswelle in Goch, doch bei genauem Lesen wird schnell klar, dass es sich hier um eine Werte-Diskussion handelt. Thema: Die Jugendlichen und ihr Verhältnis zu Ordnung. Wenn sie nicht gerade „kiffen“ (Hasch rauchen), so die Teilnehmer im Netz, dann lassen sie auf alle Fälle ihren Müll dort liegen, wo sie gerade stehen, oder sie machen beides. Längst sei die Nierswelle...

  • Goch
  • 27.04.13
  • 2
Natur + Garten
ehemaliger Torfabbau im 18. und 19. Jahrhundert
3 Bilder

Rätsel des Monats

Hier das richtige April-Rätsel: http://rmr.cms-webdesign.de/frage1304.html Bitte nue den Lösungsbuchstaben nennen oder eine Nachricht senden. Welches Naturschutzgebiet ist gesucht?

  • Weeze
  • 02.04.13
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.