Neue Corona-Regeln

Beiträge zum Thema Neue Corona-Regeln

Politik

Corona im Kreis
Schutzverordnung macht auch Geimpften Vorgaben

Ab Dienstag, 28. Dezember, gilt in Nordrhein-Westfalen eine veränderte Coronaschutzverordnung. Auf den insgesamt 13 Seiten berücksichtigt die Landesregierung insbesondere die Beschlüsse der jüngsten Bund-Länder-Beratungen zum Reduzieren von Kontakten und Eindämmen der Pandemie. Auch angesichts der sich ausbreitenden Omikron-Variante sollen so ausreichende medizinische Versorgungskapazitäten und das Aufrechten erhalten kritischer Infrastruktur gewährleistet werden. Eine der wichtigsten...

  • Witten
  • 28.12.21
  • 1
Sport
Im Kinder- und Jugendzentrum BiLo in Velbert gibt es viele Angebote zum Spielen.

SKFM Kinder- und Jugendzentrum BiLo in Velbert
Neues Wochenprogramm und neue Corona-Regeln

Ab sofort gelten im SKFM Kinder- und Jugendzentrum im Bilo, Von-Humboldt-Straße 53 in Velbert, die neuen Regeln der Coronaschutzverordnung - Kinder und Jugendliche können wieder ohne Anmeldung und ohne Test das „JuZe“ besuchen, da sie durch die Schulen getestet werden. Nur Jugendliche ab 17 Jahren müssen einen Nachweis gemäß der 3G-Regel vorlegen (geimpft, genesen oder negativ getestet). Die Öffnungszeiten des Kinder- und Jugendzentrums sind wie gewohnt dienstags bis donnerstags von 14 bis...

  • Velbert
  • 21.09.21
Ratgeber
Ab morgen gelten neue Corona-Regeln in Duisburg. Das teilt die Stadt mit.

Neue Corona-Regeln ab Freitag
Mehr Kontakte, Einkaufen ohne Vorlage eines bestätigten negativen Schnelltests

In Nordrhein-Westfalen gilt ab Freitag, 28. Mai, eine neue Coronaschutzverordnung. Diese sieht drei Inzidenzstufen vor: Stufe 1: Inzidenz bis 35; Stufe 2: Inzidenz über 35, aber höchstens 50; Stufe 3: Inzidenz über 50, aber höchstens 99. Die Coronaregeln sind zukünftig an diese drei Stufen, beziehungsweise die Inzidenzen, geknüpft und können von Kommune zu Kommune variieren. Eine Übersicht des Stufenplans des Landes findet sich hier: www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw. Bei einer Inzidenz von...

  • Duisburg
  • 27.05.21
  • 1
Politik
Lockerungen nach Impfungen

Neue Corona-Regeln nach Impfung
Doch indirekte Impfpflicht

Deutschland hat jetzt 4,3 Millionen Bürger zweimal geimpft. Zwölf Prozent sind einmal geimpft worden. Jetzt gibt es nach einer Meldung des RKI bei Jens Spahn einen Sinneswandel. Geimpfte sollen schon jetzt mehr Freiheiten erhalten. „Wer vollständig geimpft wurde, kann in Zukunft wie jemand behandelt werden, der negativ getestet wurde“ so Jens Spahn. Allerdings erst wenn die jetzt laufende dritte Welle gebrochen ist. Ab Tag 15. nach der zweiten Impfdosis sein die Infektionsgefahr der Person...

  • Essen-Süd
  • 04.04.21
Sport
Sportkoordinator Michael Maiß erklärt, in welcher Form die Coronaschutzverordnung sportliche Aktivitäten wieder zulässt.
Video

Sportkoordinator Michael Maiß im Interview
Für den Sport gelten neue Corona-Regeln

Seit der vergangenen Woche sind im Zuge der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen Lockerungen in Kraft getreten, die auch den Sport berücksichtigen. Einige Sportangebote können wieder genutzt werden, einige Sportanlagen sind wieder geöffnet – das allerdings unter Auflagen. Eine Rückkehr in den Teamsport ist noch nicht möglich. Michael Maiß, Sportkoordinator der Stadt Dorsten, kennt die Antworten auf dringende Fragen. Inwieweit dürfen die Dorstenerinnen und Dorstener ihrem Sport...

  • Dorsten
  • 01.03.21
LK-Gemeinschaft
Corona Maßnahmen

Hört sich schlimm an, aber wieder weichgespült
Details zur Lockdown Verlängerung und Kontaktbeschränkung

Details zum Lockdown bis 31.1.2021 Hört sich schlimm an, aber wieder weichgespült.  Klar, dass der Lockdown verlängert wurde, aber Schlimm ist es nur für den Handel, Gastronomie und Kultur. Lockdown wieder Weichgespült. Erst ab einen Inzidenzwert von 200 sollen die Kontaktreduzierungen greifen. Dann darf man sich nur noch 15 Km im Radius um den Wohnort bewegen. Allerdings gilt als Wohnort dann nicht die Postalische Anschrift wie man meinen könnte, sondern die Stadt. Also ab der Stadtgrenze 15...

  • Essen-Süd
  • 06.01.21
Politik
Moers: Durch die neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW gelten auch für Moers die aktuellen Regelungen. Ab sofort dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt.

Moers: Neue Corona-Regelungen für die Stadt
Bestehende Maskenpflicht ist auf alle Innen- und Außenbereiche ausgeweitet

Durch die neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW gelten auch für Moers die aktuellen Regelungen. Ab sofort dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Die bestehende Maskenpflicht ist auf alle Innen- und Außenbereiche ausgeweitet, wo Menschen für längere Zeit auf engerem Raum zusammentreffen, zum Beispiel vor Geschäften und auf dazugehörenden Parkplätzen. Die Stadt Moers hat...

  • Moers
  • 01.12.20
Politik
Angela Merkel es ist zu früh für Lockerungen

Hotspot erst ab 200 Inzidenz
Kapitulation vor dem Virus, Regeln ab 1.12

Kapitulation vor den eigenen festgelegten Zahlen.Bodo Ramelow trat heute zuerst vor die Presse und Berichtete aus der Sitzung. Dabei stellte er noch mal heraus, das es im Sommer in Thüringen 47 Corona Fälle gab, nun sei man bei über 5000. Das zeigt die Schnelligkeit des Virus und die Notwendigkeit der Maßnahmen. Die 50 war die Marke um als Hotspot mit verschärften Maßnahmen eingestuft zu werden. Der Wert wurde laut den Politikern, so hoch gewählt, da man der Meinung war, diesen nie zu...

  • Essen-Süd
  • 25.11.20
Blaulicht
Neben Polizeikräften sind auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes unterwegs.

Emmerich wird Gastronomie und Verkaufsstellen kontrollieren
Ab 23 Uhr ist Schluss - neue Regelungen wegen Corona-Maßnahmen

Vor Inkrafttreten der zusätzlichen Infektionsschutzregelungen am morgigen Samstag, 24. Oktober 2020, die auf Grund des Erreichens der Gefährdungsstufe 2 im gesamten Kreisgebiet gelten, informiert der Außendienst des Ordnungsamtes der Stadt Emmerich am Freitag die betroffenen Gastronomiebetriebe und Verkaufsstellen über die neuen Regelungen. In einem Hinweisblatt, das vom Außendienst des Ordnungsamtes verteilt wird, sind die wichtigsten Regelungen für Gastronomiebetriebe, Kioske und Tankstellen...

  • Emmerich am Rhein
  • 23.10.20
Ratgeber

Doch keine weiteren Corona-Schutzmaßnahmen in Hattingen
Infektionszahlen sind rückläufig

Die Stadt Hattingen wird nun doch zunächst keine lokalen Maßnahmen zum Corona-Schutz auf den Weg bringen.Dazu hat sich die Stadt Hattingen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr Kreises entschieden. Grund ist, dass der aktuelle Inzidenz-Wert der letzten sieben Tage wieder zurückgegangen ist und aktuell um die 27 liegt. Die Stadt bittet alle Bürgerinnen und Bürger aber weiterhin vorsichtig zu sein und die gültigen Coronaschutzregelungen einzuhalten, insbesondere bei privaten...

  • Hattingen
  • 10.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.