neue Räumlichkeiten

Beiträge zum Thema neue Räumlichkeiten

Vereine + Ehrenamt
Günter Spikofski, Geschäftsführer der Tafel Duisburg.

Feuer zerstörte Essensausgabe für Bedürftige und Obdachlose komplett
Tafel Duisburg braucht dringend Hilfe

Ein Feuer hat in der Nacht auf Montag den Mittagstisch der Tafel Duisburg komplett zerstört. Dort hat der Verein bisher Frühstück und frisch gekochtes Mittagessen für bis zu 80 Bedürftige, viele von ihnen obdachlos, angeboten. Die Tafel Duisburg sucht jetzt mit Hochdruck nach neuen Räumen (Übergangsweise stellt die evangelische Kirchengemeinde Alt-Duisburg der Tafel das Gemeindehaus, Am Burgacker 43, zur Verfügung).  „Wir sind sehr dankbar, dass niemand zu Schaden gekommen ist! Für die...

  • Duisburg
  • 06.12.18
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Neue Räumlichkeiten in Bergkamen bezogen

Am Wochenende hat der Spielmannszug Weddinghofen 1959  neue Übungsräume bezogen, sehr zur Freude der aktiven Spieler. Unter anderem, weil die alten Räume in der Pfalzschule, die der Verein 30 Jahre nutzen konnte durch Spielerneuzugang zu klein wurden und aus gesundheitlichen Gründen, was denn Vorstand sehr am Herzen lag. Der Vorstand des Spielmannszugs und die Stadt Bergkamen haben in Zusammenarbeit eine Lösung in der Pestalozzischule gefunden. Dadurch fühlen sich nicht nur die Spieler...

  • Bergkamen
  • 22.10.18
  •  1
Überregionales
Doktor Cruse zusammen mit der Koordinatorin und den Leitern der Selbsthilfegruppen. Foto: Helios

Neue Räume für die Selbsthilfegruppen im Helios Klinikum Niederberg

Hell und freundlich, großzügig und offen: das sind die neuen Räumlichkeiten der Selbsthilfegruppen am HELIOS Klinikum Niederberg. Am 8. März eröffneten die Teilnehmer zusammen mit Ärzten des Klinikums und dem Klinikgeschäftsführer die neuen vier Wände. Nur die Adresse ist gleich geblieben, ansonsten hat sich vieles getan. Nach wie vor treffen sich die Teilnehmer der Selbsthilfegruppen in der Robert-Koch-Straße 12. „Aber wir haben die Kritik der Gruppen ernst genommen und bieten den Gruppen...

  • Velbert
  • 09.03.17
Überregionales
Seit mittlerweile 13 Jahren werden in der Flohkiste in Überruhr Kinder tageweise betreut. Nun sucht die Einrichtung neue Räumlichkeiten.  Foto: Flohkiste

Friedrich-Graeber-Gemeindehaus wird abgerissen: Kinderbetreuung "Flohkiste" sucht dringend neue Räume

Seit 13 Jahren gibt es die Flohkiste nun schon im Friedrich-Graeber-Gemeindehaus an der Überruhrstraße 70c. In dieser Zeit haben Flohkiste-Gründerin Brigitte Große-Rhode und ihr Team schon vielen Kindern einen sanften Start in den „großen“ Kindergarten ermöglicht. Bislang wurden die "Flöhe" in kleinen Gruppen á zehn Kindern liebevoll jeweils ein Jahr lang begleitet. "Wir haben zusammen gesungen, gespielt, gemalt, gebacken, geturnt, gelesen, getröstet, gewickelt, Quatsch gemacht,...

  • Essen-Ruhr
  • 02.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.