Neugestaltung

Beiträge zum Thema Neugestaltung

Wirtschaft
 So soll es in der Zukunft aussehen.
Visualisierung: ARGE Monheim Mitte
2 Bilder

Mehr als zwei Drittel der Handel- und Gastronomieflächen sind vermietet
Neue Monheimer Mitte

Bislang weist in der Innenstadt nur eine Muster-Fassade auf die neue Monheimer Mitte hin, die ersten Mieter haben aber schon jetzt unterschrieben. Unter den neuen Mietern sind unter anderem das Bekleidungsgeschäft Kult und das Café Extrablatt. Zwei Jahre vor der Fertigstellung der umgestalteten Gebäude sind somit fast 70 Prozent der Erdgeschossflächen, also der Handel- und Gastronomieflächen, vermietet. „Das zeigt, wie positiv die Händler das neue Konzept annehmen – und, dass wir mit der...

  • Monheim am Rhein
  • 23.09.20
Wirtschaft

Kasseler Pläne überzeugen Jury:
Schwerter Markt erfährt deutliche Aufwertung

Der Marktplatz und der Kleine Markt in Schwerte sowie die Übergänge aus Mähr-, Hüsing- und Brückstraße dorthin werden eine deutliche qualitative Aufwertung erfahren, wenn die Pläne der Kasseler Landschaftsarchitekten Riehl Bauermann und Partner Realität werden. Geplant ist die Umsetzung ab Herbst 2021. Die Pläne aus Kassel stießen auf einhellige Zustimmung der Jury, die sich am Montag mit allen eingereichten Plänen beschäftigt hatte. Am Dienstag präsentierte Bürgermeister Dimitrios Axourgos...

  • Schwerte
  • 11.09.20
Wirtschaft
Bornekamp-Animation: die Maßnahme soll voraussichtlich im März 2021 fertiggestellt sein.

Neubau des Ententeichs im Bornekamp beginnt im Oktober

Der Rat der Kreisstadt Unna hat die Entflechtung des Kortelbaches und die damit verbundene Neugestaltung des Ententeichs im Bornekamp beschlossen. Jetzt haben die Stadtbetriebe Unna den Auftrag an ein Fachunternehmen vergeben. Baubeginn soll Mitte Oktober sein, die Fertigstellung voraussichtlich im März 2021. Die Baukosten für die Maßnahme liegen bei 682.000 Euro. Hinzu kommen 92.000 Euro, die die Stadtbetriebe bereits 2018 und 2019 in das Gewässer investiert haben, sowie circa 20 Prozent...

  • Unna
  • 11.09.20
Wirtschaft
Rathausviertel Vorstellung: Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (vorne rechts) stellte zusammen mit Michael Blaess (Stadt Wesel - 1. v. l.), Susanne Gawlik (Stadt Wesel - 2. v. l.), Margarete Strempel (Stadt Wesel - 3. v. l.) und Jörn Lökes (Stadtwerke Wesel - rechts) die Baumaßnahmen im Rathausviertel vor. Die Stadt Wesel hat weitere 575.000 Euro als Fördermittel erhalten.
2 Bilder

Etwa 575.000 Euro für Umgestaltungen der Quartiersverbindungen / Baumaßnahmen-Beginn voraussichtlich Frühjahr 2021
Förderbescheid für das Rathausviertel Wesel

Wesel wurde mit dem 2006 beschlossenen „Stadtumbaugebiet Wesel Innenstadt“ in das Förderprogramm Stadtumbau (West) aufgenommen. Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept für die Innenstadt stellt einen mittel- bis langfristigen und zielgerichteten Handlungsrahmen dar. Das Konzept wurde 2014 fortgeschrieben und 2018 punktuell modifiziert. Durch die Aufnahme in das Städtebauförderprogramm beteiligen sich der Bund und das Land NRW mit jeweils einem Drittel an den zuwendungsfähigen ...

  • Wesel
  • 04.09.20
Politik

SPD Hünxe meldet sich zum Hünxer Marktplatz zu Wort
"Dafür brauchen wir einen runden Tisch"

„Die Gewerbetreibenden und die Anwohner wollen beim Marktplatz ein Wörtchen mitreden. Dafür brauchen wir einen runden Tisch, um gemeinsame Lösungen zu finden, statt die Fronten zu verhärten“, erklärt Hünxes SPD-Chef Jan Scholte-Reh und zeigt kein Verständnis für Bürgermeister Buschmanns Absage zu weiteren Gesprächen. „Es wird doch wohl möglich sein, dass sich Verwaltung, Politik und Betroffene an einen Tisch setzen und eine tragfähige Lösung finden – gerne noch vor der Wahl. Es muss nicht...

  • Dinslaken
  • 03.09.20
Kultur
Anlässlich des 250. Geburtstags von Beethoven gab's nun für das unscheinbare Pumpenhäuschen der Wirtschaftsbetriebe in Rumeln einen ganz besonderen Neuanstrich. „Mr. Graffiti“ Mark Roberz sorgte als renommierter Wandgestalter für frischen Wind. Foto: Ferdi Seidelt
4 Bilder

Pumpenhäuschen der Wirtschaftsbetriebe neu gestaltet
Vielseitiges Beethoven-Graffiti begeistert Rumelner

Neue Ideen braucht die Wand! Es ist nicht zu glauben, was aus einem unscheinbaren Gebäude mit Farbe gemacht werden kann! Ab sofort zeigt sich das Pumpenhäuschen der Wirtschaftsbetriebe in Rumeln als visualisierte Ode an Ludwig van Beethoven. Wie das? Anfang des Jahres faszinierte die Schlagzeile „Wir feiern mit Bonn und der ganzen Welt den 250. Geburtstag von Beethoven!“ auch Ute Schramke im Rathaus Rheinhausen. Sie schlug der Bezirkspolitik eine Beethoven-Party in der gleichnamigen Straße...

  • Duisburg
  • 30.07.20
  • 3
  • 2
Politik
In einen Naturspielplatz wurde die Anlage Am Alten Amt in Wanne-Süd umgewandelt.
2 Bilder

Ökologisch wertvoll
Spielplatz Am Alten Amt in Wanne wurde runderneuert

Eine Schaukel und ein Balancierring waren vor einigen Jahren die traurigen Überreste des Spielplatzes Am Alten Amt in Wanne-Süd. Doch jetzt erstrahlt die Anlage in neuem Glanz und mit vielen neuen Spielgeräten, über die die Kinder der Umgebung mitbestimmt haben. Von Vera Demuth Baumhaus, Seilbahn, Kletteranlage, Chillpodest, Kleinkindersandbereich und ein saniertes Kleinspielfeld gehören zu der Ausstattung des rundum erneuerten Spielplatzes. Schaukel und Balancierring sind geblieben – sie...

  • Wanne-Eickel
  • 15.07.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Voller Stolz zeigt Küsterin Uta Rogalla die Pläne zur Kirchplatzsanierung. „Das Ganze wird sehr schön werden“, freut sie sich.
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Die Evangelische Kirchengemeinde hat viel Geld in die Hand genommen
Der Kirchplatz in Meiderich wird umgestaltet

Der Kirchplatz in Meiderich ist an der Straße Auf dem Damm seit Wochen eine Baustelle. Bagger, Lastwagen, Berge von Sand und große Steinhaufen sowie emsige Bauarbeiter prägen das Erscheinungsbild, das sich nahezu täglich ändert. Die Evangelische Kirchengemeinde Meiderich hat eine Menge Geld in die Hand genommen, um das Umfeld an der Kirche mit dem angrenzenden Gemeindezentrum neu zu gestalten. Uta Rogalla, die Küsterin der Gemeinde, überzeugt sich jeden Tag vom Stand der Arbeiten, denn...

  • Duisburg
  • 26.06.20
Wirtschaft
Nun fehlt nur noch der grüne Bambus: Hell und einladend präsentieren die Akteure die gemeinsam neu gestalteten Arkaden an der Rheinischen Straße: Planungsdezernent Ludger Wilde (l.), Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze (2.v.l.) Sebastian Kröger vom Amt für Stadterneuerung mit Eigentümer Martin Langenkämper (r.).

Neue Gestaltung und Geschäfte an der Rheinischen Straße in Dortmund
Attraktive Arkaden

Bunt, individuell und einladend – das ist das neue Bild der Arkaden an der Rheinischen Straße. Auch hier hat das Stadtumbau-West-Projekt im Unionviertel dank dem engagierten Einsatz vieler mehr positive Effekte mit sich gebracht, als Fördergelder alleine hätten bewirken können. „Hier ist etwas Besonderes entstanden, weil wir Mitwirkende gewinnen konnten, die neue Wege ausprobiert haben“, so Planungsdezernent Ludger Wilde (l.) bei der symbolischen Übergabe der neu gestalteten Arkaden an die...

  • Dortmund-City
  • 17.06.20
Sport
Bürgermeister Klaus-Dieter Broß (3. v. li.), Sportdezernent Jürgen Schmidt (2. v. re), der sportpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Klaus Kösling, ZAQ-Geschäftsführer Jochen Kamps (li., Betreiber der Airea), der Architekt Ingo Naschold (hi. re.) und Vertreter der OGM GmbH (Bauleitung) in der „Bowl“. Foto: Stadt Oberhausen

Skate-Bowl und Pumptrack in der Open-Airea
Vorfreude auf den August

Auf Hochtouren laufen Bauarbeiten auf der Trendsportanlage Open Airea, die für rund 720.000 Euro saniert und neu gestaltet wird. Auf der Fläche der bisherigen Beachvolleyballanlage entsteht eine Skate-Bowl – eine Art Betonschüssel mit Bodenwellen, die neue und erfahrene Skater nach Oberhausen locken soll. „Für die Region und sogar für ganz Deutschland ist diese Bowl einzigartig“, sagt Architekt Ingo Naschold auch mit Blick auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio, wo dieser Teilbereich mit...

  • Oberhausen
  • 12.06.20
Politik
7 Bilder

Engagierte Bürger melden sich zu Wort
Gefällt Ihnen der neue Plan für den Minoritenplatz?

Der Klever Minoritenplatz ist seit Jahren Gegenstand städtebaulicher Diskussionen. Der gültige Bebauungsplan schöpft nach Meinung einer Gruppe Klever Bürger die Potenziale des Platzes im Sinne der Stadtentwicklung jedoch nicht aus. Auf Einladung dieser Gruppe entwickelte der österreichische Architekt Boris Podrecca nun ein neues Gestaltungskonzept für den Minoritenplatz und lenkte dabei die Perspektive entscheidend auf die Platzgestaltung und nicht wie bisher auf die Gebäude, die dort entstehen...

  • Kleve
  • 08.06.20
  • 1
Politik

Neustart für die Wattenscheider City
Wattenscheider Innenstadt benötigt Millionen-Hilfe

Die Innenstadt Wattenscheid bietet weiterhin ein trauriges Bild. Die verbliebenen Einzelhändler stehen am Abgrund. Die Corona-Krise hat die Situation noch verstärkt, sie wird den Niedergang beschleunigen. Die Innenstadt benötigt dringend Hilfe und muss zeitgemäß umgestaltet werden. Ein Corona-Aktionsplan sollte der Ausgangspunkt für einen grundsätzlichen Neustart werden. Immer weniger Kunden in der Wattenscheider Innenstadt Außer am Markttag sieht man jedes Jahr weniger Kunden in der...

  • Bochum
  • 25.05.20
  • 9
  • 1
Politik
Beim Boule-Turnier kamen die Anwohner auch miteinander ins Gespräch.

Bürgerbüro Schalke
Ein Gesicht für den Möntingplatz

Der Möntingplatz in Schalke soll grundlegend umgestaltet werden – unter anderem sind ein barrierefreies Karussell, Sportgeräte und eine neue Wegebeleuchtung für die Spielplatzfläche geplant. Multifunktional nutzbare Flächen sollen zudem Platz zum Boule-Spielen bieten und zum Verweilen einladen. Angedacht ist eine Mehrgenerationennutzung für den Platz: Sport und Spiel soll hier nebeneinander in verschiedenen Altersklassen möglich sein. Ein Entwurf des Büros ISR (Innovative Stadt- und...

  • Gelsenkirchen
  • 19.12.19
Politik
Der Kolpingplatz zwischen City-Center und Cura-Seniorencentrum nach seiner Neugestaltung. Das Urteil von Manfred Schlüter ist eindeutig: "Also, alles schön langweilig."
2 Bilder

Manfred Schlüter trauert vergangenen Zeiten nach
Der neue Kolpingplatz in Gladbeck-Mitte ist "schön langweilig"

Manfred Schlüter ist ein durchaus "streitbarer Bürger". Aber eben ein Bürger, der sich für seine Heimatstadt Gladbeck engagiert. Und mit offenen Augen durch die Stadt geht, seine Meinung auch vertritt. Dies gilt aktuell für den Kolpingplatz samt Brunnen in der Innenstadt. Manfred Schlüter erinnert sich noch an den Zeitpunkt, als zwischen dem City-Center und dem neuen Cura-Seniorencentrum, für dessen Neubau das alt-ehrwürdige Kolpinghaus weichen musste, ein neuer Platz entstand. Die...

  • Gladbeck
  • 09.11.19
  • 1
  • 1
Wirtschaft

Volksbank Rhein-Lippe eG ist und bleibt für ihre Mitglieder und Kunden vor Ort
Umbau ab dem 30. September: Neugestaltung der Filiale in Brünen

Neugestaltung der Filiale in Brünen Die Volksbank Rhein-Lippe eG bekennt sich klar zu der Region und zu ihren Standorten vor Ort. Im stetigen Dialog mit den Bürgern und nah bei ihren Mitgliedern und Kunden wird ab 30. September 2019 die Bankstelle in Brünen umgestaltet. Bis Mitte Dezember 2019 wird die Genossenschaftsbank nachhaltig in die Filiale investieren. Ziel ist - neben Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen - eine modernisierte und zukunftsorientierte Bankstelle zu schaffen, in...

  • Hamminkeln
  • 25.09.19
  • 1
Politik
Der Kirchplatz vor St. Pankratius. Foto: privat

Teilmaßnahme des Projekts Soziale Stadt Osterfeld
Neues Gesicht für den Kirchplatz

Im Rahmen des Projekts Soziale Stadt Osterfeld wurden im integrierten Handlungskonzept Mittel eingeplant, um den Kirchplatz der Kirche St. Pankratius umzugestalten. Der Platz ist mitten in Osterfeld gelegen und bietet derzeit nur geringe Aufenthaltsqualitäten. Um eine hochwertige Gestaltung zu erhalten, wird ein wettbewerbliches Verfahren, bei dem drei Landschaftsarchitekturbüros aufgefordert werden einen Entwurf zu erstellen durchgeführt. Dieser gilt dann als Grundlage für die...

  • Oberhausen
  • 12.09.19
Politik

Büdericher Platanenallee wird neu gestaltet

Der CDU Ortsverband Büderich freut sich über den Förderbescheid des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. In dem Förderbescheid von 526.000 Euro für die Stadt Wesel sind 250.000 Euro für den Umbau der Weseler Straße enthalten. "Endlich", so die CDU Büderich, "kann es losgehen. Die Leute haben lange genug darauf gewartet. Wir als CDU freuen uns, dass nun der Neugestaltung der historischen Platanenallee in Büderich nichts mehr im Wege steht und gehen davon...

  • Wesel
  • 26.07.19
Natur + Garten
9 Bilder

Impressionen aus dem Lippepark

Nun ist also auch der letzte Abschnitt des neugestalteten Lippeparks fertig. Er bildet, von der Innenstadt gesehen, den Eingangsbereich des Geländes. Mit Wasserfontänen, Pergola, großen Blumenschalen, vielen Stauden und einigen stylischen Sitzgelegenheiten ist der neue Bereich wirklich ansprechend gestaltet. Das Ganze fügt sich wunderbar in den alten Baumbestand und die großzügigen Grünflächen ein. Ob aber Senioren diese schöne Anlage über eine längere Zeit auch genießen können,...

  • Lünen
  • 08.07.19
  • 10
  • 2
Politik
Die Bebauung des Grundstückes der ehemaligen Grundschule in Vynen schreitet voran. Bürgermeister Thomas Görtz unterzeichnete mit den Investoren eine Absichtserklärung, in der auf Nachbarschaft und Vereinsleben Rücksicht genommen wird.

Neugestaltung des Grundschulgeländes in Vynen schreitet voran
Investoren bekräftigen ihre guten Absichten

Xanten. Bürgermeister Thomas Görtz und die Investoren Johannes Hütten aus Hamminkeln und Stefan Kunadt aus Rees haben eine Absichtserklärung über den Erwerb und die Umgestaltung des Grundstücks der ehemaligen Grundschule in Vynen abgeschlossen. Mit diesem sogenannten „Letter of intent“ bekräftigen die Investoren, dass sie auf dem Gelände mehrere Wohnhäuser errichten und die entstehenden Wohneinheiten anschließend verkaufen oder vermieten wollen. Ein Gebäude der ehemaligen Schule soll umgebaut...

  • Xanten
  • 03.07.19
Vereine + Ehrenamt
Neu gestaltete Fläche mit Barfußweg hinter der Kirche in Labbeck
3 Bilder

Labbeck brummt

Insektenhotel, Barfußerlebniswelt und vieles mehr wurde von der KLJB – Sonsbeck (Katholische Landjungendbewegung) im Rahmen der 72 Stunden Aktion in Labbeck umgesetzt. Vom 23.-26. Mai 2019 nahm die Sonsbecker Landjugend an der vom BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Kirche) geplanten 72h Aktion erfolgreich teil. Mit ca. 35 Mitglieder stellten sie sich der bis zum Projektbeginn unbekannten Aufgabe, die Labbecker Parkanlage hinter der Kirche zu erneuern. Andre Gesthuysen erstellte als...

  • Sonsbeck
  • 26.05.19
  • 1
Politik
Seit Jahrhunderten ist das Rittertor in Dinslaken ein Wahrzeichen in der Altstadt. Seit 2017 findet sich in dem Gebäude rechts davon die Stadtinformation.

Beteiligung am am bundesweiten Tag der Städtebauförderung
Neugestaltung der ehemaligen Stadttore in Dinslaken ist Thema am 11. Mai

Die Stadt Dinslaken beteiligt sich am bundesweiten Tag der Städtebauförderung am Samstag, 11. Mai. An diesem Tag lädt das Team der Stadtverwaltung von 11 bis 15 Uhr zum Altmarkt ein. In einem Info-Container werden Wissenswertes zu den historischen Stadttoren sowie erste Ideen zur Neugestaltung der ehemaligen Stadttore präsentiert: Die Gestaltung der historischen Stadttore Walsumer und Eppinghovener Tor als Eingänge in die Altstadt zählt zu den Maßnahmen, die im Rahmen der...

  • Dinslaken
  • 03.05.19
  • 1
Natur + Garten
Zwischen verschiedenen Grillplätzen bildet ein vier Meter hohes Kletter-Ei das neue Herzstück der Monheimer Bürgerwiese.
2 Bilder

Neue Fläche mit Grillplätzen, Spielgeräten und Sportbereich soll im Herbst eröffnet werden
Umgestaltung der Monheimer Bürgerwiese beginnt

Auf die Monheimer Bürgerwiese ziehen herausfordernde Klettergerüste, eine Rutsche und ein riesiges Kletter-Ei. In den kommenden Tagen beginnt die Umgestaltung des Naherholungsgebiets für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Monheimer Süden. 850.000 Euro werden in die Umgestaltung investiert, für weitere 150.000 Euro wird eine Toilettenanlage angeschafft. Im März 2017 wurden im Rahmen einer Bürgerbeteiligung Ideen für die Neugestaltung der Fläche gesammelt. Auch Kinder aus der...

  • Monheim am Rhein
  • 24.04.19
LK-Gemeinschaft
Freuen sich über das schicke neue Lager: einige der Teilnehmer und die Verantwortlichen des CJD.
3 Bilder

AGH Neustart im CJD: Teilnehmer möbelten Lager auf
„Wir sind wie eine große Familie“

René Rettka strahlt. „Der Beruf Maler und Lackierer gefällt mir sehr gut. Hier kann ich mich austoben“, erzählt der 37-Jährige sichtlich zufrieden. „Und wir sind hier voll ausgelastet. Das macht Spaß!“ René gehört mit 37 weiteren Teilnehmern zur AGH Neustart, einer mit dem Jobcenter Moers initiierte Qualifizierungs-und Beschäftigungsmaßnahme, die im Juni 2016 im Christlichen Jugenddorf (CJD – die Chancengeber) an der Pestalozzistraße startete. Und das sehr erfolgreich. „Ich danke euch für die...

  • Moers
  • 02.04.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.