Neurologie

Beiträge zum Thema Neurologie

Ratgeber
Dr. Ulrich Hofstadt van-Oy, Neurologie-Chefarzt am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel.

Aktionstag für Betroffene und Interessierte am Dienstag
MS-Tag im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus in Brackel

Beim weltweit begangenen Multiple-Sklerose-Tag geht es darum, über diese Erkrankung zu informieren und auf die Belange Betroffener aufmerksam zu machen. Die Neurologische Klinik am Knappschaftskrankenhaus Dortmund in Brackel unter der Leitung von Chefarzt Dr. Ulrich Hofstadt-van Oy organisiert aus diesem Anlass gemeinsam mit Selbsthilfegruppen einen Aktionstag am Dienstag, 29. Mai, ab 17 Uhr in den Vortragssälen des "Knappis", Am Knappschaftskrankenhaus 1. Im Mittelpunkt stehen ein...

  • Dortmund-Ost
  • 23.05.19
Sport
2 Bilder

Risiko Schlaganfall - Aktion des Evangelischen Krankenhauses Wesel zur Thematik
Auch online anmelden zum Weseler Neurolauf am 10. Mai

Meist kommt er aus vermeintlich heiterem Himmel, nicht selten richtet er großen Schaden an. Mit dem Weseler Neurolauf will der Veranstalter nun wieder für den Apoplex und seine Folgen sensibilisieren. Der Outdoor-Event findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt. In Deutschland erleiden pro Jahr etwa 300.000 Menschen einen Schlaganfall. Alleine im Evangelischen Krankenhaus werden auf der eigens zur Behandlung dieser Erkrankung spezialisierten, so genannten Stroke Unit, jährlich 1.050...

  • Wesel
  • 03.05.19
  •  1
Wirtschaft
Beim Spatenstich für den 20. Mio Euro-Anbau am Klinikum (v.l.):  Architekt Christian Weicken, Arbeitsdirektor Ortwin Schäfer, Ärztlicher Direktor 
Prof. Dr. Michael Schwarz, Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Klinikum-Aufsichtsratsvorsitzende 
Ulrike Matzanke mit Klinikum-Geschäftsführer Rudolf Mintrop.
2 Bilder

Bis Ende 2021 wird an der Beurhaustraße ein Komplex mit 166 Betten bebaut
Erster Spatenstich für Neubau am Klinikum

Das Klinikum Dortmund Mitte wächst: Gestern wurde der erste Spatenstich für einen zehnstöckigen Neubau an der Beurhausstraße gesetzt. Er soll Platz für 166 Betten in Zwei- und Ein-Bett-Zimmern schaffen. Die Geriatrie sowie eine Früh-Reha im Bereich der Neurologie und Neurochirurgie werden dort ebenso Platz finden wie Augenheilkunde-Ambulanzen und das interdisziplinäre Schmerzzentrum. Zusätzlich soll eine ebenerdige Dialyse für 14 Patienten mit direkter Zufahrt entstehen. 21,4 Mio. Euro...

  • Dortmund-City
  • 12.04.19
Ratgeber

Sport im Alter: Vortrag zur Vorbeugung neurologischer Erkrankungen

Am 11. Juli um 15 Uhr gibt es im Christophorus-Haus (Erna-Schmidthals-Weg 2, Hamminkeln) wieder einen Vortrag aus der Reihe "Gesund älter werden mit ärztlichem Rat". Dieses Mal ist das Thema "Bewegung für's Gehirn - wie man mit leichten sportlichen Übungen neurologischen Erkrankungen vorbeugen kann". Referent ist Dr. med. Peter Albrecht, er ist leitender Oberarzt der Neurologie und klinischen Neurophysiologie am Evangelischen Krankenhaus Wesel. Die Teilnahme am Vortrag ist...

  • Hamminkeln
  • 03.07.18
Überregionales
2 Bilder

Dr. Poburski verabschiedet sich und Dr. Min-Suk Yoon wird neuer Chefarzt

Nach 27 Jahren übergab Chefarzt Dr. Rainer Poburski am 1. Mai die Leitung der Neurologischen Klinik am Evangelischen Krankenhaus Hattingen (EvK) an seinen Nachfolger PD Dr. Min-Suk Yoon und verabschiedete sich in den Ruhestand. Der scheidende Chefarzt bezeichnet seine Zeit am EvK als „eindeutig schönste Zeit meines Berufslebens“. Der neue Chefarzt Yoon genießt große Reputation und hat eine umfassende neurologische Kompetenz, die er nun in die Augusta Kliniken Bochum Hattingen einbringen...

  • Bochum
  • 10.05.18
Politik

Neurologische Versorgung im Kreis Kleve

Als Kassenpatient mit Wohnsitz in Gelder und einer Überweisung des Hausarztes „an Neurologie“ stößt man im Kreis Kleve schnell an die Grenzen des Gesundheitssystems. Bei einer Anfrage beim Medizinischen Versorgungszentrum Gelderland (MVZ) bekommt man folgende Antwort: „Wir nehmen keine neue Patienten an. Es ist nicht abzusehen, wann wir ggf. wieder neue Patienten annehmen können.“ Eine gleichlautende Antwort gab es bereits vor 8 Monaten. Bei einer Terminanfrage in Kalkar (Centrum für...

  • Weeze
  • 21.03.18
Ratgeber
Schäfchenzählen ist out - Buchautor Nick Littlehales berät auch Christiano Ronaldo

Schäfchenzählen war gestern - Experte gibt Tipps für gesunden Schlaf

Kaum sieben Stunden Schlaf durchschnittlich pro Nacht erreicht jeder dritte Durchschnittsdeutsche, ein Viertel muss sich mit weniger als sechs begnügen. Das hat die Schlafstudie der Techniker Krankenkasse 2017 herausgefunden. Die Ergebnisse im übrigen Europa und Nordamerika sind ähnlich. Wir schlafen anders und weniger als unsere Vorfahren. Menschen in Städten wie Bottrop schlafen im Durchschnitt schlechter als welche vom Lande. Wichtige Gründe dafür sind das Permanentkunstlicht des Nachts,...

  • Bottrop
  • 04.03.18
  •  1
Sport

Rehabilitationssport Neurologie für Patienten mit Multipler Sklerose

Rehabilitationssport Neurologie für Patienten mit Multipler Sklerose Unser Rehabilitationssportangebot unterstützt unter anderem Betroffene mit Multiple Sklerose, um die Folgen dieser neurologischen Erkrankung zu mindern. Studien belegen, dass regelmäßiges Bewegungstraining die Autonomie und Selbstständigkeit stärken und zu einem Plus an Lebensqualität führt. Das Training wird daher individuell dosiert angeleitet. Schwerpunkte unseres Angebotes: Verbesserung der Muskelkraft, des...

  • Wanne-Eickel
  • 27.02.18
Ratgeber

Die blaue Reihe

Körper und Geist bilden eine Einheit. Unsere Gedanken beeinflussen sowohl unsere Psyche, als auch die Zellen und Organe unseres Körpers. Was wir fühlen hat unmittelbare Wirkung auf unser körperliches Befinden. Psychosomatik meint also das Zusammenspiel zwischen Psyche und Körper. Viele Patienten klagen über Schmerzen unterschiedlichster Art, Herzrasen, Luftnot und Schlafstörungen. Der Körper reagiert auf Belastungen der Seele. Psychosomatische Störungen kommen sehr häufig vor. Das Spektrum...

  • Hagen
  • 06.09.17
Ratgeber
3 Bilder

Repetiterien für die Facharztprüfungen und für den klinischen Alltag

Körper und Geist bilden eine Einheit. Unsere Gedanken beeinflussen sowohl unsere Psyche, als auch die Zellen und Organe unseres Körpers. Was wir fühlen hat unmittelbare Wirkung auf unser körperliches Befinden. Psychosomatik meint also das Zusammenspiel zwischen Psyche und Körper. Viele Patienten klagen über Schmerzen unterschiedlichster Art, Herzrasen, Luftnot und Schlafstörungen. Der Körper reagiert auf Belastungen der Seele. Psychosomatische Störungen kommen sehr häufig vor. Das Spektrum...

  • Hagen
  • 10.08.17
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

DEPRESSION & KULTURSENSIBLE VERSORGUNG

Depressionen gelten als Volkskrankheit, jeder 5. Bundesbürger erkrankt mindestens einmal in seinem Leben an Depressionen. Laut der Stiftung der deutschen Depressionshilfe leiden ca. 4 Millionen Menschen an Depressionen (Stand 2016). Unter den betroffenen Menschen sind auch viele, die einen Migrationshintergrund haben. Bei diesen Menschen ist die Ausprägung dieser Erkrankung abhängig von Kultur und Sozialisation. Es steht außer Frage, dass diese Menschen, die Depressionen anders wahrnehmen...

  • Hagen
  • 19.03.17
  •  1
Ratgeber
Prof. Dr. Michael Linnebank, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Neurologie, und Petra Möller-Jurdeczka, Pflegedirektorin an der HELIOS Klinik Hagen-Ambrock, sind stolz auf die Mitarbeiter der Klinik.

HELIOS Klinik Hagen-Ambrock gehört zu Deutschlands besten Rehakliniken

In der erstmals veröffentlichten FOCUS-Klinikliste für Reha-Einrichtungen zählt die HELIOS Klinik Hagen-Ambrock zu den ausgewiesenen TOP-Kliniken. Die HELIOS Klinik Hagen-Ambrock hat es in die FOCUS-Liste von Deutschlands besten Rehakliniken geschafft - wie übrigens alle Rehakliniken der HELIOS Gruppe in den untersuchten Fachrichtungen. Die Klinik überzeugte mit ihrer überdurchschnittlichen Behandlungsqualität und wird häufig von Ärzten, Sozialdiensten und Patienten weiterempfohlen. ...

  • Hagen
  • 15.12.16
Überregionales
Gemeinsam zur Reha nach Hattingen: Maren und Manfred Knickenberg. Sporttherapie (Bild rechts) stand regelmäßig auf dem Therapieplan.

Im Sprint zum Reha-Erfolg in der HELIOS Klinik Hattingen

Auf der Tartanbahn zählten Maren und Manfred Knickenberg in den sechziger und siebziger Jahre zu den Schnellsten. 50 Jahre später, nachdem Maren Knickenberg einen Schlaganfall erlitt, wollten sie wieder zum Spurt ansetzen. "Für meine Frau habe ich gemeinsam mit den Ärzten nach der besten neurologischen Reha-Klinik gesucht, damit sie schnell wieder auf die Beine kommt", sagt Manfred Knickenberg. Ärzte und andere Betroffene rieten dem ehemaligen Deutschen Meister, Bronze-Medaillen-Gewinner bei...

  • Hattingen
  • 19.07.16
Kultur

Kulturelle Vielfalt verstehen- Interkulturelles Kompetenztraining

Kulturelle Vielfalt verstehen-Interkulturelles Kompetenztraining In einer multikulturellen Gesellschaft gewinnen interkulturelle Kompetenzen immer mehr an Bedeutung. Viele Mitarbeitende in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen haben täglich Kontakt mit Menschen, die aus anderen Kulturkreisen stammen. Unbemerkt greifen wir auf unsere Erfahrungen zurück, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben, und wenden diese im Alltag an: Wir übertragen...

  • Hagen
  • 05.05.16
Überregionales

Zehn Jahre Stroke Unit am EvK: Hattinger Krankenhaus lädt Bürger ein

Zehn Jahre „hirnrettende“ Arbeit – das ist für die Schlaganfall-Experten des Evangelischen Krankenhauses Hattingen (EvK) ein Grund, einmal anzuhalten, zurückzuschauen – und Bilanz zu ziehen: Zum Geburtstag der Schlaganfallstation (Stroke Unit) laden die Neurologen des EvK alle interessierten Bürger am Dienstag, 3. Mai, von 14 bis 16 Uhr zur Vortragsveranstaltung, zum Besuch der Abteilung und zum Umschauen ein. Chefarzt Dr. Rainer Poburski wird die Gäste begrüßen, bevor der Vortrag „10 Jahre...

  • Bochum
  • 29.04.16
  •  1
Politik

Das Dolmetscher-Phänomen

Zunehmend spielen Dolmetscher bei der gesundheitlichen Versorgung von Flüchtlingen eine entscheidende Rolle. Die durch den Bürgerkrieg und durch die Flucht nach Deutschland gesundheitlich angeschlagenen Menschen suchen vermehrt Hilfe bei deutschen Ärzten. Dabei sind diese Flüchtlinge auf die Hilfe von Dolmetschern in der Kommunikation mit den Ärzten angewiesen. Dies ist darauf zurück zu führen, dass nur sehr wenige Flüchtlinge der englischen Sprache mächtig sind. Die meisten Flüchtlinge...

  • Hagen
  • 07.04.16
Politik

Alkohol- und Drogenmissbrauch

In einem Vortrag wird Dr. Mimoun Azizi über die somatischen und psychischen Folgen des Alkohol-und Drogenmißbrauchs informieren. In der anschliessenden Podiumsdiskussion werden die Fragen der Teilnehmerinnen diskutiert. Wir laden sie herzlich ein dabei zu sein. Der Eintritt ist frei.

  • Hagen
  • 01.03.16
Ratgeber
Dr. Christoph Baumsteiger, Chefarzt der Neurologie, Föhrenbachklinik, Bedburg-Hau.

Im Notfall wähle die 112

Kleverland. Seit dem Jahr 2009 wird der Europäische Tag des Notrufes 112 aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer am 11. Februar begangenen. Damit sollen die europaweite kostenfreie Notrufnummer bekannter und ihre Vorteile herausgestellt werden. Nach wie vor kennen lediglich 22 Prozent der Bevölkerung im EU-Durchschnitt diese wichtige europaweit geltende Nummer. Die 112 sollte aber jedem Bürger in Deutschland bekannt sein, nicht nur fürs Reisen in die EU-Mitgliedstaaten sondern auch...

  • Kleve
  • 11.02.16
  •  1
  •  2
Politik

Veranstaltung: "Sterbehilfe?! Dem Sterbenden seine Würde lassen!"

"Sterbehilfe?! Dem Sterbenden seine Würde lassen!" Zeit: Samstag, 06. Februar 2016, 15:00 Uhr Ort: Forumsraum im Emil-Schumacher Museum Hagen (ESM) Museumsplatz 3, 58095 Hagen Angesichts der Aktualität und der Bedeutung des Themas Sterbehilfe, haben wir (s.u.) in Zusammenarbeit mit der Stadt Hagen, Fachbereich Gesundheit sowie dem Kulturbüro, eine Veranstal¬tung unter dem Titel "Sterbehilfe?! Dem Sterbenden seine Würde lassen!" mit zwei Vorträgen und einer anschließenden...

  • Hagen
  • 03.02.16
  •  1
Politik

"Migration und Gesundheit"

Welche Folgen haben Flucht, Vertreibungen und erlebte Ängste um das eigene Leben und um das Leben von Freunden und Angehörigen auf die Psyche? Wie kann diesen Menschen effektiv geholfen werden? Müssen die Therapeutinnen und Ärztinnen hinsichtlich der Behandlung dieser Patientinnen einen Paradigmenwechsel vollziehen? Welchen Einfluss hat die Kultur der Patientinnen auf die Therapien? Anders gefragt- wie wichtig ist eine kultursensible Therapie? Diese und andere Fragen- werden neben den...

  • Hagen
  • 31.01.16
Vereine + Ehrenamt

Alkohol- und Drogenmissbrauch

Zu den typischen psychischen Folgen von Drogenmissbrauch bzw. Drogenabhängigkeit gehören unter anderem Depressionen, Persönlichkeitsstörungen und Psychosen. Zu den körperlichen Folgen gehören neben neurologischen Ausfällen, wie Gangstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Sensibilitätsstörungen. Unter einem Drogen-Missbrauch oder einem schädlichen Gebrauch von Drogen versteht man das Konsumverhalten, dass zu einer körperlichen und psychischen Gesundheitsschädigung führt. Die psychische Abhängigkeit...

  • Hagen
  • 29.01.16
Ratgeber

Alkohol- und Drogenmissbrauch

Zu den typischen psychischen Folgen von Drogenmissbrauch bzw. Drogenabhängigkeit gehören unter anderem Depressionen, Persönlichkeitsstörungen und Psychosen. Zu den körperlichen Folgen gehören neben neurologischen Ausfällen, wie Gangstörungen, Gleichgewichtsstörungen, Sensibilitätsstörungen. Unter einem Drogen-Missbrauch oder einem schädlichen Gebrauch von Drogen versteht man das Konsumverhalten, dass zu einer körperlichen und psychischen Gesundheitsschädigung führt. Die psychische Abhängigkeit...

  • Hagen
  • 24.01.16
  •  1
Ratgeber

Zöliakie-Studie

Sehr geehrte Damen und Herren, wie Sie selbst vielleicht am besten wissen, können die Zusammenhänge zwischen einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) und dem Auftreten neurologischer Symptome (Abgeschlagenheit, Schmerzen, Taubheitsgefühle) vielfältig sein. Wir sind ein Team aus Neurologen an der Universitätsmedizin Mainz, die sich mit dem Entwickeln einer sogenannten „Small Fiber Polyneuropathie“ im Rahmen einer Glutenunverträglichkeit beschäftigt. Eine solche Polyneuropathie kann sich in...

  • Hagen
  • 23.01.16
Ratgeber

Repetitorium Neurologie und Repetitorium Psychiatrie

Das Repetitorium Neurologie sowie das Repetitorium Psychiatrie richten sich insbesondere an Fachärzte, Weiterbildungsassistenten, Studierende. Sie bieten eine kurze, klare und überschaubare Darstellung der Materie. Sie sind nicht nur für die Prüfungsvorbereitung geeignet, sondern insbesondere für den klinischen Alltag vorgesehen. Beide Bücher bieten eine übersichtliche und prägnante Darstellung des Stoffes. Durch eine didaktisch kluge Darstellung der Zusammenhänge ermöglichen sie eine schnelle...

  • Hagen
  • 15.01.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.