Nichts

Beiträge zum Thema Nichts

Kultur
Einer gegen alle: Tobias Autrun (18) als Totalverweigerer Pierre Anthon.

Literaturkurs der Willy-Brandt-Schule adaptiert kontroversen Roman fürs Theater

Bei ihrer diesjährigen Theateraufführung wagen sich Schüler der zwölften Jahrgangsstufe der Willy-Brandt-Gesamtschule an ein großes „Nichts“. „Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun“. Mit diesen Worten beginnt nicht nur der Roman, sondern auch das Theaterstück „Nichts“. Der Inhalt ist so kontrovers wie verstörend: Im fiktiven Kleinstädtchen Tæring steht Schüler Pierre Anthon eines Tages mit eben jenen Worten von seinem Platz auf, verlässt das Klassenzimmer...

  • Bochum
  • 26.05.15
  • 1
  • 1
Kultur
...Wechsel/Veränderung... Lauft, Ihr Kleinen Schildkröten...

GEFÜHLE.........................
SPRUCH-Ewigkeit...auch die Liebe ist NICHT EWIG?!

NICHTS ist EWIG, weder inder NATUR noch im MENSCHENLEBEN. EWIG ist NUR der WECHSEL, die VERÄNDERUNG. August Bebel ... fast hätte ich es vergessen; fast hätte ich gedacht, alles müsse immer sooo weitergehen, wie es eben geht... ob man will oder nicht... fast hätte ich vergessen, dass auch die Liebe nicht GANZ an die Ewigkeit grenzt, sie nicht erreicht, schon gar nicht das (eigene) Leben... vielleicht nicht einmal das Leben ansich...?! Nichts ist ewig... aber einiges, glaubt man, ist EWIG...

  • Essen-Ruhr
  • 26.05.12
  • 10
  • 1
Kultur

Und noch mehr Frühling

Man läuft auch gerne mal in seiner Freizeit durch die Straßen und Gassen, denkt dabei an seine Bildersammlung oder "Was kann ich in den LK setzen? Gibt es hier irgendwo irgendetwas aufregendes, worüber es sich lohnt zu schreiben?" Bürger von Dortmund kennen die Antwort: "Nein!" Hier ist absolut brach. Da braucht man schon kreative Ideen und eine blühende Phantasie, um aus dem langweiligen Kaff noch was interessantes raus zu kitzeln. Aber nur manchmal. Denn ab und zu gibt es dann doch mal was...

  • Dortmund-City
  • 20.04.12
Ratgeber

Geschwafel über Gott und die Welt

Vorhin hatte ich ein interessantes Gespräch geführt mit einem netten Nachbarn und Mitbürger und ich wurde auch ein bisschen inspiriert, was ich so grad schreiben könnte. Kamen ein paar interessante Ansichten dabei heraus. Eigentlich nur Geschwafel über Gott und die Welt. Kann es vorher Nichts gegeben haben? Aus Nichts folgt Nichts; es muss also etwas gegeben haben (und wenn es nur die Möglichkeit zu etwas auf informativer Ebene gewesen ist): Nichtsein ist unmöglich, denn hätte es je Nichts...

  • Dortmund-City
  • 19.01.12
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.