Nichtwähler

Beiträge zum Thema Nichtwähler

Politik
Hoffentlich nutzen viele Gladbecker ihr Wahlrecht bei den sonntäglichen Kommunalwahlen.

Zahl der Nichtwähler ist in den letzten Jahren auch in Gladbeck gestiegen
Wahlgang ist eine Pflicht

Ein Kommentar Am Sonntag, 13. September, werden auch viele Gladbecker ihre Kreuzchen machen. Und das so viele, wie selten zuvor, denn gleich mehrere Wahlen stehen an. Wie in der Vergangenheit werden aber bei weitem nicht alle Wahlberechtigte zur Urne schreiten. Die Zahl der Personen, die diese Möglichkeit zur Mitbestimmung nicht nutzen, ist in den vergangenen Jahren offenbar noch gestiegen. Leider! Denn der Gang zur Wahlurne ist als ganz wichtiger Bestandteil der Demokratie eigentlich...

  • Gladbeck
  • 11.09.20
Politik
Rückumschlag Wahlbrief
5 Bilder

Kommunalwahl in Essen
Briefwahl alles Betrug ?

Am 13. September wird in Essen gewählt. Die Wahlscheine für die Briefwahl wurden schon jetzt verschickt, insgesamt 4 Stück. Viele Kreuze können gemacht werden, aber auf jedem Wahlschein nur eines. Zu der normalen Wahl des OB, wird auch das Ruhrparlament zum ersten Mal direkt von uns, den Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets, gewählt! Macht euch also schon jetzt Gedanken Wahl Oberbürgermeister*in Kommunalwahlen - Rat und...

  • Essen-Süd
  • 26.08.20
  • 2
Politik
Pressebericht Nr. 586

Die Qual der Wahl – Altmaier sind 18 Mio. Nichtwähler lieber als 4,5 Mio. AfD-Wähler

Agenda News:. 18 Mio. Nichtwähler haben für Altmaier keinen Stellenwert - sie sind Ballast. 4,5 Mio. AfD-Wähler werden von den etablierten Regierungsparteien als Feinde angesehen. Alle Parteien wollen seit 1969 mit den gleichen Programmen punkten. Hagen, 21.09.2017. Wohin die Politik der nächsten 4 Jahre steuert, zeigt sich in den Wahlprogrammen der Parteien. „Weiter so ist die Devise“, denn es geht den Bürgern in Deutschland doch relativ gut. Noch relativ gut geht es auch der...

  • Hagen
  • 21.09.17
Politik
Pressebericht Nr. 579

Agenda 2011-2012: Kommentare zum Boykott der Bundestagswahl 2017

Es war absehbar, dass dieses Thema kontrovers behandelt würde. U. a. kommentiert Dirk Borck aus Lehrte | 22.08.2017 | 09:41 „Entschuldigung, aber wer mit so einem Vorschlag kommt, leidet sicher an galoppierendem Schwachsinn“.   Hagen, 25.08.2017. Bei der letzten Bundestagswahl haben 30 Prozent Nichtwähler, wie bei den letzten Landtagswahlen rund 50 Nichtwähler, die Wahlen boykottiert. Sie als schwachsinnig zu bezeichnen steht Borck nicht zu. Heike F. Frank aus Bielefeld I 18.08.2017 |...

  • Hagen
  • 25.08.17
Politik

Wahlboykott ist der völlig falsche Weg!

Am Sonntag, 14. Mai, ist es so weit: Rund 13,2 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen sind zu den Landtagswahlen aufgerufen. In Gladbeck sind rund 54.500 Personen wahlberechtigt. Unabhängig vom Wahlausgang ist sicherlich interessant, wie viele Personen von ihrem Wahlrecht auch Gebrauch machen. Sind die Zeiten der Politikverdrossenheit vorbei? Oder steigt die Zahl der Nichtwähler wieder an? Interessant ist, dass landesweit die Wahlbeteiligung im Jahr 1975 bei fast unglaublichen 86,1...

  • Gladbeck
  • 12.05.17
  • 1
Politik

Vergiftete politische Debatten

Selten ist ein Bundestagswahlkampf so früh eingeläutet worden wie aktuell: Bis zum Urnengang ist es noch ein Jahr, doch schon jetzt versuchen Vertreter der Regierungsparteien mit fremdenfeindlichen Parolen der AfD das Wasser abzugraben. Nicht anders ist das rassistische Senegalesen-Zitat des CSU-Politikers Andreas Scheuer zu verstehen. Dass Scheuer seine Äußerungen im Nachgang relativiert, ist übrigens bewährtes AfD-Prinzip. Meine Befürchtung: Wir dürfen uns in den kommenden Monaten auf...

  • Herne
  • 23.09.16
Politik

SPD-Gelsenkirchen antwortet – Wie wollen wir mit der AfD und den Nichtwählern umgehen?

Seit einiger Zeit treibt mich die Frage um, wie wir besonders auch in Gelsenkirchen tätig werden können, um rechter Politik etwas entgegenzusetzen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Protestwähler die AfD wählen. Man protestiert, um andere aufmerksam zu machen. Werden die anderen aufmerksam? Was die SPD-Gelsenkirchen anbelangt, bin ich noch nicht überzeugt. Dennoch bedanke ich mich bei dem Schreiber, der mit anonym im Namen der ganzen SPD-Gelsenkirchen geantwortet hat. Vielleicht fiel die...

  • Gelsenkirchen
  • 12.04.16
  • 1
Politik

Wirtschaftsradikaler AfD-Programmentwurf: Renteneintrittsalter rauf - Arbeitslosengeld privatisieren - Soziale Sicherheit abbauen

"Die Katze ist aus dem Sack: Ein erster Entwurf für das Parteiprogramm der AfD liegt vor. Es ist ein Horrorkatalog voller Angriffe auf Beschäftigte und Erwerbslose. Staatliche Tätigkeit will die AfD auf ein Minimum reduzieren. Viele öffentliche Aufgaben will sie privatisieren, Regulierungen abbauen. Markt und Konkurrenz sollen es richten. Wer besonders auf öffentliche Daseinsvorsorge und soziale Unter-stützung angewiesen ist, hat das Nachsehen. Das Renteneintrittsalter will die AfD noch...

  • Dortmund-Ost
  • 21.03.16
Politik

Anfrage an die SPD Gelsenkirchen – Interview mit Herrn Dreßler

Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Dreßler sprich aus, was ich schon seit einiger Zeit versuche von der SPD in Gelsenkirchen zu erfahren. Sind es Mitglieder, Stadträte, Mails, etc., es ist schwierig, inhaltsvolle Antworten zu erhalten. Wie wollen wir in Gelsenkirchen miteinander in Zukunft umgehen? Die 21%-ige “absolute” Mehrheit, gemessen an den Wahlberechtigten, zeigt doch, wohin die SPD in Gelsenkirchen wandert. Sie produziert Nichtwähler. Und wie Nichtwähler sich neuerdings...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.16
Politik

PEGIDA oder die Angst der Nichtwähler

Wie kommt es, das eine Bewegung, wie die Pegida viele Menschen in ihren Bann zieht ? Es ist vielleicht "nur" ein Aufbegehren, soll ein Zeichen sein, welches die Parteilandschaft annehmen, ansehen, beachten sollte. Immer mehr Menschen in Deutschland sind unzufrieden mit der Politik, haben Angst vor der Zukunft, Angst vor Gewalt, Überfällen, Altersarmut, Arbeitslosigkeit....diese Liste ist weiter fortsetzbar. Der Nährboden für "Bauernfänger" ist einfach zu düngen, die Menschen - Wähler -...

  • Bottrop
  • 28.01.15
  • 1
Politik

Landtagswahl in Sachsen – die Zahl der Nichtwähler nimmt weiter zu

Hagen, 1.9.2014 Die nächste Haushaltssperre droht Bochum und Wattenscheid. Der Bund fordert 5,6 Millionen Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket von den Städten zurück, weil diese das Geld 2011 (3,5 Mio.) und 2012 (2,1 Mio.) nicht an die bedürftigen Bochumer und Wattenscheider Kinder und Jugendlichen ausgezahlt hat. Das Problem: Da die Städte das zunächst nicht ausgegebene Geld mittlerweile bereits anderweitig verbindlich verplant haben, können sie es gar nicht mehr einfach zurück...

  • Hagen
  • 01.09.14
  • 1
Politik
3 Bilder

Wählerfrust oder mehr?

Wann arbeiten Parteien und die Presse die fehlende Wahlbeteiligung auf oder befassen sie sich weiterhin einseitig mit dem politischen Gegner. Die Nichtwähler sind die schweigende Mehrheit. Die Wähler, die zur Wahl gehen und ihre Stimme ungültig kennzeichnen, helfen den Kleingruppen. Die Wahlmüdigkeit allein auf die Parteienkonstellation in der Stadt zu schieben wäre zu einfach. Die Wahlenthaltung zeigt sich deutlich bei Betrachtung der Nichtwähler einzelner beispielhaften Stimmbezirken im...

  • Oberhausen
  • 15.06.14
  • 1
Politik

Wie der Rückgang der Wahlbeteiligung unsere Demokratie gefährdet !!

Es gibt über 60 Millionen Wahlberechtigte in Deutschland für alle Formen von politischen Wahlen. Dabei ist es sehr traurig, dass die Möglichkeit wählen zu dürfen, in unserer übersättigten Gesellschaft immer weniger genutzt wird. Anscheinend trifft es wirklich zu, dass diese Gnade, um die uns so mancher Zeitgenosse andernorts beneiden würde, immer weniger geschätzt wird, umso besser es dem Menschen geht. Wohl erst dann, wenn wir nicht mehr frei wählen dürften, würde uns das bewusst...

  • Goch
  • 29.05.14
  • 5
Politik

Nicht –Wahl 2014 - nicht in einer Theo Brauer-Stadt!

Seit nunmehr 35 Jahren lebe und predige ich das Recht der Wahl. Ich ermahne Jugendliche, MitbürgerInnen und „kein-Bock-Leute“ stets darum doch bitte wählen zu gehen. Als überzeugter Demokrat habe ich stets darauf gepocht und es selbst auch so gehalten. Mit 13 Jahren war ich auf meiner ersten Demo gegen ein Nazi-Oster-Lager mit Ritualen und so. Im Laufe meines Lebens konnte ich in vielen Kommunen bundesweit „Politik“ erleben und erfahren, ging ideologische Kompromisse ein und lernte dazu, lernte...

  • Kleve
  • 25.05.14
  • 4
  • 1
Politik

„Ich wähle nicht !“

Wie stark, trotzig, cool, überlegen das klingt! Da rammeln sich viele die Hacken ab, um ihre Partei im richtigen Licht erscheinen zu lassen, reisen Politiker und solche, die es werden wollen durch Land, um für sich zu werben – aber „Ich wähle nicht“! Für das „Warum?“ gibt es die unterschiedlichsten Begründungen oder Ausflüchte. Wenn man mit Dingen in den letzten Jahren nicht einverstanden ist oder den ganzen Wahlmechanismus falsch findet, hätte man sich ja ausreichend für Änderungen oder...

  • Alpen
  • 21.09.13
  • 8
Politik

Ein Appell an alle Nichtwähler:

Die Bürger der BRD brauchen euch jetzt mehr als je zuvor. Deutschland braucht mehr Gerechtigkeit: Helfen auch Sie bitte mit dabei. Liebe Nichtwähler mit eurem nein zum nicht wählen sagt ihr ohne Einflussnahme auf die Politik zu nehmen automatisch ja zu der jetzigen Bundespolitik, obwohl viele Bürger mit der jetzigen Politik schon lange nicht mehr einverstanden sind. Fleischbetriebe zahlen Löhne von nur noch 3,50 Euro. Diese minderwertigen ausbeuterische Fleischbetriebe in der BRD können...

  • Bottrop
  • 20.09.13
Politik

Bruckhausener Dorf-Treff bietet kostenloses Wahltaxi an

Pressemitteilung | Bruckhausener Dorf-Treff e.V. Bruckhausener Dorf-Treff bietet kostenloses Wahltaxi an Am 22. September sind knapp 62 Millionen Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, bei der Bundestagswahl mit ihrer Erst- und Zweitstimme die Richtung des Landes für die nächsten 4 Jahre zu bestimmen. Damit viele Wählerinnen und Wähler in Hünxe-Bruckhausen ihr Wahlrecht wahrnehmen können, bietet der Bruckhausener Dorf-Treff e.V. für den Wahlsonntag für ältere und/oder in ihrer Bewegung...

  • Hünxe
  • 18.09.13
Politik

Bundestagswahlen: Nur noch eine Woche "Bedenkzeit"

Der Blick auf den Kalender bringt Gewissheit: Am kommenden Sonntag, 22. September, sind die deutschen Staatsbürger zur Bundestagswahl aufgerufen. Auch den Gladbecker Wählern bleibt also nur noch eine Woche Bedenkzeit. Eine scheinbar bitter nötige Bedenkzeit, denn es gibt offensichtlich ganz viele Bürger, die sich noch nicht darüber im Klaren sind, wo sie denn ihre Kreuzchen machen sollen. Woher aber kommt diese Unentschlossenheit? Liegt es vielleicht daran, dass auch viele Gladbecker mit...

  • Gladbeck
  • 14.09.13
  • 1
Politik

"Nichtwähler" gibt es nicht !

Es gibt zwar eine Reihe von Wahlberechtigten, die nicht an die Wahlurne treten und ihren Wahlzettel einwerfen. Aber wenn schließlich ein Parlament gewählt wurde, haben sie auch ihren Anteil daran, wie es sich zusammensetzt. Wenn sie DIESE Zusammensetzung nicht wollten, so haben sie diese doch passiv mit gewählt. Hätten sich ja für ein anderes Parlament aktiv einsetzen können. Schon jetzt höre ich die besonders "Klugen": „DIE habe ich nicht gewählt!“ Die das sagen sind entweder jene,...

  • Alpen
  • 26.08.13
Politik
AfD Kundgebung in Hamburg
5 Bilder

Warum die Alternative für Deutschland immer beliebter wird!

Der Wahlkampf befindet sich in seiner Hochphase. Noch sind es knappe 5 Wochen bis zum Urnengang am 22. September 2013. Letzten Samstag fand in Hamburg eine Großkundgebung der AfD mit über 1000 Teilnehmern statt. Ein russischer Fernsehsender berichtete bereits über die Demo: http://rt.com/in-motion/germany-anti-euro-party-rally-623/ , während sich deutsche Fernsehanstalten und die deutsche Presselandschaft energisch ausschweigen. Aber auch in Bochum tut sich etwas. Ebenfalls letzten...

  • Bochum
  • 20.08.13
  • 58
Politik
Beatrice von Weizsäcker  Warum ich mich NICHT für Politik interessiere ...  Deckblatt
7 Bilder

Rezension: Warum ich mich NICHT für Politik interessiere..

Bereits die Überschrift zeigt, es ist kein Roman, ein Sachbuch zum Mitdenken. Das NICHT ist ein Stilmittel, es soll provozieren. Beatrice von Weizsäcker beschreibt aus Ihrer Sicht, einer Juristin, Ihre persönlichen Erfahrungen mit der Politik. Dieser Umstand und Ihre gesellschaftliche Stellung und Privilegien schrecken unter Umständen ab. Wer jedoch ohne Vorurteile das Buch zur Hand nimmt wird überrascht. Die persönlichen Erfahrungen werden auch im Kontext der Geschichte aufgezeigt....

  • Oberhausen
  • 08.07.13
Politik

44,3 Prozent gingen nicht zur Wahl

Man muss sich eigentlich schon fragen, ob eine Wahl repräsentativ ist, der sich in Herne 44,3 Prozent der Bürger verweigern. Pardon, vor allem der Bürgerinnen, denn mit Ausnahme der 40- bis 50-Jährigen übertrifft der Frauenanteil bei den Nichtwählern in allen Altersgruppen jenen der Männer. Aber davon abgesehen: Woran liegt es, dass knapp die Hälfte der Wähler die Urnen links liegen lässt? Der Trend ist ja nicht neu. Ganz offensichtlich ist ein Großteil der Deutschen von der Politik enttäuscht...

  • Herne
  • 15.05.12
  • 3
Überregionales

Information wird zur Irritation

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Im Vorfeld des „Ratsbürgerentscheids“, zu dem die Gladbecker am 25. März aufgerufen sind, hat sich ein „Wahlkampf“ entwickelt, der leider zum Teil nach dem Motto „Hauen und Stechen!“ ausgetragen wird. Vor allem zwischen der Stadtverwaltung und der Gladbecker LINKE herrscht „Zoff“. Es vergeht kaum ein Tag, an dem - mit harschen Worten - nicht irgendwelche neue Zahlen und Gutachten verbreitet werden. Wem soll man Glaube schenken? Da...

  • Gladbeck
  • 10.02.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.