Alles zum Thema Niederschläge

Beiträge zum Thema Niederschläge

Natur + Garten
Der Ruhrverband hat meteorologischen Zahlen für das Frühjahr 2019 ausgewertet. ^Foto: Jürgen Zarnke

Wechsel-Wetter im Ruhreinzugsgebiet:
Frühling 2019 hatte viele Wetter-Gesichter

Die Frühlingsmonate März, April und Mai 2019 haben sich im Ruhreinzugsgebiet auf sehr unterschiedliche Weise präsentiert. Das zeigen die meteorologischen Auswertungen des Ruhrverbands. Da sich die ergiebigen Regenfälle, die bereits für einen der nassesten Winter der letzten Jahre gesorgt hatten, vor allem in der ersten Märzhälfte weiter fortsetzten, schloss der Monat März mit einem deutlichen Niederschlagsüberschuss gegenüber dem langjährigen Mittel ab. Im April hingegen fielen knapp 60...

  • Hagen
  • 12.06.19
Natur + Garten
4 Bilder

Was macht der Rhein?

Nach dem Rekordtiefstwert im Oktober Rheinpegel Emmerich 7 cm. Der Dezember und der Januar haben einiges an Niederschlägen gebracht, die wir im Sommer und Herbst so sehr vermisst haben. War der segensreiche Regen ausreichend? Der Rheinpegel bei Emmerich liegt immer noch bei rd. 40 cm unter dem Mittelwert von 277 cm mit leicht steigender Tendenz. Die Frachtschiffe sind wieder voll beladen. Und was kommt aus den Zuflüssen? Laut Ruhrverband liegt der Füllungsstand der Talsperren bei 75...

  • Klever Wochenblatt
  • 29.01.19
Natur + Garten
"Wie im Spreewald" präsentiert sich gegenwärtig der Wald im Naturschutzgebiet "Alte Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl als Auenlandschaft.
5 Bilder

Auenlandschaft im Wald an der "Alten Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl

Das kennt man in Dortmund ansonsten nur aus dem immer mal wieder vom Grundwasser gefluteten Brügmanns Hölzchen im Hoesch-Park am Rande des Borsigplatz-Viertels oder vom (extra so angelegten) Sumpfzypressen-Teich im nordöstlichen Teil des Romberg-Parks in Brünninghausen.  "Wie der Spreewald", so Spaziergänger Hartmut Neumann, präsentiere sich gegenwärtig nach den reichlichen Niederschlägen der letzten Wochen und Monate der Wald im Naturschutzgebiet "Alte Körne" zwischen Scharnhorst und Kurl....

  • Dortmund-Nord
  • 04.04.18
Natur + Garten
6 Bilder

Bauern fürchten um ihre Ernte

Zum Teil sieht die Wettersituation für die Bauern in Kamen, Bergkamen und dem Kreis Unna dramatisch aus. Das bestätigt nicht nur der Landwirt Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen-Methler, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe (Kreis Unna, kreisfreie Städte Bochum, Dortmund, Hamm und Herne). Viele Experten befürchten, dass die letzten niederschlagsreichen Monate das Wintergetreide auf den Äckern verfaulen lassen. Gefühlt, so Landwirt Hans-Heinrich Wortmann, habe es seit...

  • Kamen
  • 28.01.18
  •  1
Ratgeber

Die Lippe in Marl hat Hochwasser

Nach den Regenfällen in den ersten Januartagen sind Lippe und  Stever  stark angestiegen. Dabei werden in Wesel, Haltern und Lünen die bisherigen Höchstmarken dieses Winters übertroffen, in Dorsten liegen die Wasserstände knapp unter den Maxima vom Dezember.  Die Pegelstände der Lippe, die rund um die Uhr im Internet unter http://www.eglv.de/wasserportal/aktuelles/wetterpegelstaende/ abgerufen werden können, liegen in Wesel und Haltern derzeit bei 5 Meter, in Lünen bei 4,50 m und damit ein...

  • Marl
  • 04.01.18
Natur + Garten
Viele Keller sind bei den vergangenen Starkregenereignissen vollgelaufen

Niederschläge im Emschergebiet

Hydrologische Auswertung der Emschergenossenschaft Gladbeck. Heftige Niederschläge hat die Emschergenossenschaft am Dienstag, 7. Juni, an ihren Stationen in der Region registriert. Normalerweise regnet es im Monat Juni nach dem 120-jährigen Mittelwert im Emscherland 74 mm – allein in der ersten Juniwoche 2016 waren es aber schon 39 mm im Durchschnitt. Während des Starkregenereignis am Dienstag fielen innerhalb weniger Stunden, über das ganze Gebiet betrachtet, 16 mm. Diese Maßeinheit ist...

  • Gladbeck
  • 08.06.16
Ratgeber

Aktuelle Hochwassersituation an Ruhr, Lenne und Volme

Die andauernden Niederschläge der vergangenen Tage haben im Ruhreinzugsgebiet zum zweiten Mal in diesem Winter zu einer Hochwassersituation geführt. Am Pegel Wetter/Ruhr des Ruhrverbands wur-de die Hochwassermeldegrenze von 410 Zentimetern gestern Nachmittag überschritten. Der Abfluss am Pegel Wetter betrug heute (3. Februar) um sieben Uhr 427 Kubikmeter pro Sekunde, der Pegel steht momentan bei 485 Zentimetern. Auch an der Lenne, Volme und oberen Ruhr lagen die Messwerte oberhalb der...

  • Hagen
  • 03.02.16
  •  1
Natur + Garten
Hochwasser am Lippeufer, nähe Lippefähre
5 Bilder

Lippe-Pegel stark gestiegen - Dauerregen lässt den Fluss anschwellen

Von „Hochwasser“ ist offiziell bisher nicht die Rede, doch sind die Pegelstände der Lippe und zahlreicher Nebenläufe über das Wochenende stark gestiegen. Während die Abflüsse in den kleineren Gewässern in der Nacht auf Sonntag, den 31. Januar, ihren Höhepunkt erreicht haben und danach meist schon wieder gefallen sind, „kratzt“ die Lippe in Haltern und Dorsten an der Hochwassermarke. Die Niederschläge allein von Samstag, 30. Januar, sind beeindruckend: 16,5 Liter pro Quadratmeter waren es in...

  • Dorsten
  • 01.02.16
Überregionales

Hochwasserpegel sinkt - Der Rhein ist wieder auf dem Rückzug

Nach der großen Schneeschmelze und starken Niederschlägen schwoll der Rhein am letzten Wochenende nach langer Zeit mal wieder so weit an, dass die Straße durch die Urdenbacher Kämpe ab Sonntagnachmittag gesperrt werden musste. Inzwischen nehmen Strom und Straße jedoch bereits wieder ihren ganz normalen Lauf.

  • Monheim am Rhein
  • 14.12.10