Norbert Labatzki

Beiträge zum Thema Norbert Labatzki

LK-GemeinschaftAnzeige
  2 Bilder

Balkonkonzert mit Kinderliedern
Norbert Labatzki spielte für die Kinder vom Kindergarten „Förderkörbchen“ und Bewohner des Mutter-Vater-Kind-Hauses

Neben dem schon gewohnten Kinderlachen kamen nun noch besondere Töne hinzu – Titelmelodien bekannter Kinderserien wie „Biene Maja“, „Pippi Langstrumpf“ oder „Wickie und die starken Männer“, aber auch bekannte Schlager. Bei herrlichem Sommerwetter versammelten sich die Bewohner des Mutter-Vater-Kind Hauses, die Kinder des Kindergartens Förderkörbchen und alle Mitarbeitenden zu einem musikalischen Picknick im Garten. Norbert Labatzki machte mit seiner Balkonkonzert-Tour Halt an der...

  • Gelsenkirchen
  • 05.06.20
Kultur
Sabrina Bülow, Leiterin des Sozialen Dienstes, überreichte Norbert Labatzki im Namen des gesamten Hauses ein kleines Präsent.
  2 Bilder

Nickel-Stiftung ermöglicht Hofkonzert mit Norbert Labatzki
Platzkonzert

Durch Corona hat sich eine neue Konzertform in der Musiklandschaft etabliert: Die Gartenkonzerte, man könnte sie auch "Social Distance"-Konzerte nennen. In den Genuss eines solchen Konzertes durften nun auch die Bewohner des St.-Vinzenz-Hauses an der Kirchstraße 32 kommen, denn der stadtbekannte Barde Norbert Labatzki stattete ihnen einen Besuch ab. Und das Programm war eines Bundespräsidenten würdig.  "Ich spiele hier heute ein Platzkonzert", verriet Norbert Labatzki kurz vor seinem...

  • Gelsenkirchen
  • 20.05.20
Kultur
Die Bewohner des Awo-Seniorenheimes an der Darler Heide genossen bei herrlichstem Frühlingswetter das unerwartete Konzert des Gelsenkirchener Musikers.
  2 Bilder

Norbert Labatzki auf neuen Musik-Wegen
Unterhaltung trotz(t) Corona

Von unten bis oben war kein Balkon unbesetzt und kein Bewohner ließ es sich nehmen, diesem speziellen Konzert beizuwohnen. Not macht erfinderisch und das gilt auch in Zeiten von Corona. Denn auch die Senioren in den Alten- und Pflegeheimen leiden derzeit an Langeweile, weil sie keine Besucher mehr empfangen dürfen. Der Gelsenkirchener Musiker Norbert Labatzki ist ja bekannt für seine oft ungewohnten Aktionen und jetzt hat er einen Weg gefunden, um für ein wenig Abwechslung trotz...

  • Gelsenkirchen
  • 01.04.20
Vereine + Ehrenamt
Der Baum des Gedenkens gehört seit letztem Jahr zu den Veranstaltungen der Streetworkerinnen von Arzt Mobil dazu und wurde nun um die Namen der 20 dem Team bekannten Drogentoten des letzten Jahres erweitert. Foto: Gerd Kaemper
  7 Bilder

Feierlicher Gedenktag für Drogentote lässt Erinnerungen erwachen
Eine bewegende Gedenkfeier

 Wenn der Verein Arzt Mobil, der Caritasverband der Stadt Gelsenkirchen, Gelsenkirchen packt an! Warm durch die Nacht und Norbert Labatzki gemeinsam in Aktion treten, dann geht es um das Schicksal wohnungsloser Menschen in Gelsenkirchen und damit einher geht oft auch der Drogenkonsum. Gemeinsam mit dem katholischen Pfarrer Ingo Mattauch feierten die Protagonisten öffentlich und mitten in der Stadt den Gedenktag der Drogentoten. Ähnlich wie ein Gottesdienst organisiert, gehören auch zu...

  • Gelsenkirchen
  • 24.07.19
Kultur
Stólz präsentierte Norbert Labatzki den Erlös wie die Neuerungen und natürlich den Top Act zur StraßenFeuer Spendengala 2020. Foto: emschertainment

Arzt Mobil und Warm durch die Nacht profitieren von der Spendengala
Geldsegen dank „StraßenFeuer“

Mit satten 13.688,28 Euro konnte die diesjährige StraßenFeuer Spendengala zwar nicht den Rekorderlös des letzten Jahres, da waren es 13.937,43 Euro, knacken, aber für die beiden Gelsenkirchener Vereine Arzt Mobil und Warm durch die Nacht bedeutet der Erlös einen wahren Geldsegen. Bei beiden Vereinen kommt das Geld nun der Obdachlosenhilfe zugute. Nachdem der Gesamterlös der Spendengala 2019 feststand, konnten Initiator und Organisator Nobert Labatzki sowie die emschertainment GmbH, die ihm...

  • Gelsenkirchen
  • 19.06.19
Kultur
Die Kinder aus sieben Gelsenkirchener Kindertageseinrichtungen standen nicht nur auf der Bühne und spielten, tanzten und musizierten, sie hatten auch das Bühnenbild kreiert. Foto: Roman Milenski
  3 Bilder

100 Kita-Kinder begeistern weitere Kinder
Ein Kulturtag mit Kindern

„Der Applaus ist das Brot des Künstlers“ heißt es in Künstlerkreisen und daran gemessen, dürften die rund 100 Kinder aus sieben Gelsenkirchener Kindertageseinrichtungen am Samstag beim Kinderkulturtag im Hans-Sachs-Haus mehr als reichlich mit Brot versorgt worden sein, denn das Publikum war einfach nur begeistert. Drei Monate lang hatten sich die Kinder auf diesen großen Tag vorbereitet und dabei viele Einblicke in das Geschehen einer Theateraufführung erhalten. Angeleitet wurden sie dazu in...

  • Gelsenkirchen
  • 05.06.19
  •  2
  •  1
Politik
Die Mischung macht's und in diesem Jahr fanden sich unter den Besucherinnen des Empfangs zum Internationalen Frauentag nicht nur viele neue Gesichter, sondern auch viele zugewanderte Frauen. Und wie eine Gelsenkirchenerin im Kurzfilm schilderte, spiegelten sie das "kleine Europa" in der Kommune Gelsenkirchen wider. Fotos: Gerd Kaemper
  7 Bilder

Empfang zum Frauentag ganz im Zeichen der Europawahl
Erkämpftes erhalten und weiter kämpfen

Angesichts der zunehmenden Zahl an rechtspopulistisch orientierten Regierungen in Europa dürfte die diesjährige Europawahl richtungsweisend werden für die Zukunft der Europäischen Union. Damit verbunden sind aber auch die Rechte der Frauen, die sich unter eher rechts-konservativen Regierungen deutlich unterscheiden von demokratisch orientierten. Angesichts von 100 Jahren Frauenwahlrecht war die anstehende Wahl auch Thema des städtischen Empfangs zum Internationalen Frauentag. Erstmals im...

  • Gelsenkirchen
  • 13.03.19
Kultur
Ihnen blieben hinter der Bühne knappe 30 Minuten, um zu einem Trio zusammen zu wachsen: Gitarrist Roger van Triel, Sängerin Daniela Rothenburg und Allrounder Norbert Labatzki mit dem Saxofon. Foto: Gerd Kaemper

Daniela Rothenburg-Trio: Spontanes Trio jetzt auf Tour

Die Entstehung des Daniela Rothenburg Trio war ein wahres Zufalls- oder besser Not-Produkt. Denn bei der Obdachlosen-Spendengala „StraßenFeuer 2018“ sprang Daniela Rothenburg kurzfristig ein. Aufgrund einer kurzfristigen Absage wurde die Sängerin im wahrsten Sinne „vom Sofa geholt“ und ins Hans-Sachs-Haus eingeladen, um ohne Honorar für den guten Zweck aufzutreten. Zusammen mit dem Gitarristen Roger Van Triel und dem Saxofonisten Norbert Labatzki entstand innerhalb von 30 Minuten ein neues...

  • Gelsenkirchen
  • 18.09.18
Vereine + Ehrenamt
Vertreter von Schalke hilft! und den Ultras für GE übergaben im Rahmen des Sommerfestes einen Transporter mit sehr auffälligem Design an den Verein, der damit nun eine ganz neue Mobilität und Flexibilität erlangen wird. Foto: Gerd Kaemper
  3 Bilder

WddN ist jetzt „mobil“

"Gelsenkirchen packt an! - Warm durch die Nacht" ist eine Bürgerinitiative, die im Dezember 2014 in Gelsenkirchen entstanden ist und im März 2016 als Verein eingetragen wurde. Die Idee ist, Obdachlose und Bedürftige abends mit heißer Suppe, Kaffee und Tee zu versorgen, damit diese „warm durch die Nacht“ kommen.  Dazu gehören vor allem auch Begegnungen und Gespräche auf Augenhöhe. Aber auch das eine oder andere Fest ist Teil des Engagements des Vereins. So werden alljährlich gemeinsam das...

  • Gelsenkirchen
  • 15.09.18
Ratgeber
So bewegend wie die Stadt Gelsenkirchen wird auch der Drogengedenktag am Freitag, 20. Juli, ab 11.30 Uhr auf dem Heinrich-König-Platz werden. Dafür sorgen unter anderem (von links): Cornelia Müller, Daniela Wolf, Georgina Radons und Norbert Labatzki, der wieder einmal für die passende musikalische Untermalung sorgen wird. Foto: Gerd Kaemper

Jeder Drogentote hat eine Geschichte

Seit 20 Jahren bietet der Verein Arzt Mobil in Gelsenkirchen den Wohnungslosen eine Anlaufstelle. Oft geht dabei die Obdachlosigkeit auch mit dem jahrelangen Konsum von Drogen einher, manchmal kommt erst der Wohnungsverlust und dann der Drogenkonsum und manchmal ist es anders. Doch oft steht am Ende der Tod. Open-Air-Gedenkfekier auf dem Heinrich-König-Platz Der 21. Juli ist der Internationale Gedenktag der Drogentoten. In Gelsenkirchen wird der Drogentoten aber schon am Freitag, 20. Juli,...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Mit Ananas als Blumenvase wurde dieser Brunch-Tisch dekoriert. Foto: Gerd Kaemper
  6 Bilder

Bürgerbrunch 2018

Schlemmen, miteinander reden und das schöne Ambiente bei Sonnenschein genießen – in Gelsenkirchen war das beim Bürgerbrunch 2018 ganz einfach. Rund 500 Bürger fanden sich zum Gelsenkirchener Bürgerbrunch im Stadtgarten ein, zu dem der Inner Wheel Club Gelsenkirchen bereits zum sechsten Mal eingeladen hatte. Viele Familien, Freunde und Vereine verwandelten den Park in ein wahres Genießer-Paradies. Das Beste dabei: Alle Anwesenden taten Gutes. Die Tischmiete, die die Gäste an den Inner...

  • Gelsenkirchen
  • 19.06.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Wer sich über die Gestaltung seines Tisches im Vorfeld Gedanken macht, kann damit nur gewinnen. Denn nicht nur, dass das Auge mit isst, der am schönste gedeckte Tisch wird auch prämiert. Foto: Inner Wheel Club
  2 Bilder

Bürgerbrunch: Gemeinsam genießen & helfen

Es ist wieder soweit! Der Inner Wheel Club Gelsenkirchen lädt am Sonntag, 10. Juni, herzlich ein zum diesjährigen Gelsenkirchener Bürgerbrunch. Bereits zum sechsten Mal wird für den guten Zweck gebruncht: Im Grünen in entspannter Atmosphäre soll gemeinsam die Familientrauerarbeit des Gelsenkirchener Vereins Lavia unterstützt werden. Los geht es am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr im Stadtgarten in Gelsenkirchen. Beim Bürgerbrunch, für den Oberbürgermeister Frank Baranowski wieder die...

  • Gelsenkirchen
  • 03.06.18
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Karin Schneider, Norbert Labatzki, Bianca Wollbrink, Helmut Hasenkox und Georgina Radons strahlten um die Wette angesichts des Rekorderlöses von beinahe 14.000 Euro.Foto: Gerd Kaemper

Straßenfeuer-Rekord

Die fünfte Straßenfeuer-Spendengala, die mit dem Verein Arzt Mobil, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ein „Jubiläum“ feierte, hat sich inzwischen zu einer Veranstaltung entwickelt, die gesellschaftlich sehr gut angenommen wird. Sage und schreibe 13.937,43 Euro Davon zeugt nicht nur die Tatsache, dass das Bürgerforum im Hans-Sachs-Haus in diesem Jahr bis an seine Kapazitätsgrenzen von 700 Plätzen ausverkauft war, sondern auch, dass noch sehr viel mehr Karten hätten...

  • Gelsenkirchen
  • 25.04.18
  •  1
Ratgeber
Kabarettist Hagen Rether widmete sich humorvoll, aber umso tiefsinniger der aktuellen gesellschaftlichen Situation und machte schon ein wenig Angst davor, wohin der Weg uns führen könnte. Da blieb so manchem im Publikum das Lachen im Halse stecken... Foto: Gerd Kaemper
  10 Bilder

StraßenFeuer-Gala: Improvisation ist alles

Die fünfte Auflage der StraßenFeuer Spendengala ließ am Sonntag den Bürgersaal des Hans-Sachs-Hauses aus allen Nähten platzen. Und sie sorgte mit großartigen Improvisationsleistungen für einen rundum unterhaltsamen und anspruchsvollen Abend. Die Gelsenkirchener haben wieder einmal bewiesen, dass ihr Herz nicht aus Stein ist, sondern sie Empathie empfinden für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Davon zeugte eine lange Schlange von Besuchern, die sich am Hans-Sachs-Haus...

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.18
  •  1
Überregionales
Die Zeichnungen stammen von der Gelsenkirchenerin Barbara Ring. Sie ist Vorstandsmitglied im Bund Gelsenkirchener Künstler und hat im Buch nicht nur ihre Bilder verewigt, sondern auch die Möglichkeit eingeräumt, dass die Kinder es selbst gestalten können.Foto: Barbara Ring

Passend zum Eisbär-Baby im Zoom: „Lilo, das Eisbärmädchen“

Im Jahr 2011 hat Allround-Künstler Norbert Labatzki die Geschichte vom Eisbärmädchen Lilo geschrieben und als Buch herausgebracht. Nun fiebert ganz Gelsenkirchen mit der Zoom Erlebniswelt mit, dass sich das vor Weihnachten geborene Eisbärbaby weiterhin gut entwickelt und ein großer und starker Eisbär wird. Die Kita Niefeldstraße bringt aus dem gegebenen Anlass mit Unterstützung durch Norbert Labatzki die Geschichte von Lilo auf die Bühne. Labatzki möchte das Interesse von Kindern an der...

  • Gelsenkirchen
  • 22.01.18
Kultur
Melek Topaloglu und Afshin Taraj sorgen beim dritten Gelsenkirchener Kultursalon für "Persisch-Türkisches Klavierspiel und Gesang". Gemeinsam interpretieren die beiden türkische und internationale Songs. Aber das ist nur einer von mehreren musikalischen Beiträgen der dritten Auflage des Kultursalons. Fotos: Gerd Kaemper
  3 Bilder

3. Gelsenkirchener Kultursalon

Nun schon zum dritten Mal seit 2016 öffnet der Kulturraum „die flora“, Florastraße 26, am Sonntag seine Pforten zum „Gelsenkirchener Kultursalon“. Am Sonntag, 14. Januar, sind alle herzlich eingeladen, sich zwischen 14 und 19 Uhr auf ein facettenreiches Kulturjahr einzustimmen. Einlass ist ab 13.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Die oft seit Jahren im Haus aktiven Gelsenkirchener Künstler und vielversprechende Newcomer präsentieren an diesem Nachmittag ein buntes Programm. Für musikalische...

  • Gelsenkirchen
  • 13.01.18
  •  1
Überregionales

Kunsthandwerk und mehr im Schloss

Am Samstag, 2. Dezember, 17 bis 22 Uhr, und Sonntag, 3. Dezember, 11 bis 18 Uhr findet in der Glashalle von Schloss Horst und auch auf dem Außengelände des Schlosses an der Turfstraße 21 ein Kunsthandwerk- und Lifestyle-Markt statt. Es gibt viele kreative Angebote, die Kinder können beim Zinngießen mitmachen und am Samstag um 17.30 Uhr besucht eine Märchenerzählerin den Markt. Wahrscheinlich lässt sich der Nikolaus auch sehen, bevor um 19.30 Uhr die Autorin Elke Schleich aus ihrem Buch...

  • Gelsenkirchen
  • 02.12.17
Überregionales
Das Foto zeigt Prof. Dr. Helmut Hasenkox, Spenderin und Helferin Tanja Oppermann, Fotograf Gerd Kaemper, Initiator Norbert Labatzki, Spenderin Elke Schumacher und Spender Heinrich Wächter. Foto: Ralf Nattermann
  2 Bilder

Ein kombiniertes Jubiläum: Arzt Mobil und StraßenFeuer-Spendengala

„Durch einen Zufall sind Dr. Nolte und ich darauf gekommen, dass wir zusammen im Jahr 2018 ein Jubiläum haben. Denn der Verein Arzt Mobil wurde 1998 gegründet und wird demnach 20 Jahre alt, die Spendengala feiert ihre fünfte Auflage und gemeinsam sind das 25 Jahre. Also ein Jubiläum, wenn auch ein ungewöhnliches“, freut sich Norbert Labatzki, der Initiator der Spendengala. Eine Ausstellung zeigt Impressionen der bisherigen Spendengalas Und zu einem Jubiläum soll es natürlich auch etwas...

  • Gelsenkirchen
  • 18.11.17
  •  1
Ratgeber
Pfarrerin Dr. Zuzanna Hanussek sprach zu den Anwesenden und Norbert Labatzki untermalte die Veranstaltung mit seiner Musik. Unter den Anwesenden befanden sich auch zahlreiche Mitstreiter des Vereins "Warm durch die Nacht", die sich in der Obdachlosenszene organisieren. Foto: Gerd Kaemper
  2 Bilder

Ein Denkmal im Herzen

Der Gedenktag der Drogentoten in Gelsenkirchen wurde kürzlich auf dem Neustadtplatz gefeiert. „Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen der Mitmenschen“, lautet ein Zitat von Albert Schweitzer, das als Motto des Drogen-Gedenktages diente. Organisiert wird die Gedenkfeier alljährlich von Verein Arzt Mobil Gelsenkirchen, den Streetworkern des Caritasverbandes Gelsenkirchen und dem Musiker Norbert Labatzki. Unterstützt wurde die Feier in diesem Jahr durch Pfarrerin...

  • Gelsenkirchen
  • 03.08.17
  •  1
Überregionales
Prof. Dr. Helmut Hasenkox, Streetworkerin Karin Schneider, Initiator Norbert Labatzki, Streetworkerin Jennifer Ruhnau und MiR-Geschäftsführer Tobias Werner (v.l.) freuen sich schon jetzt über jede verkaufte Eintrittskarte für die StraßenFeuer Spendengala  am Sonntag, 4. März 2018. Foto: Gerd Kaemper
  2 Bilder

Ein „Jubiläum“ steht bevor

Es ist kein richtiges „Jubiläum“, aber wenn man die fünfte Auflage der StraßenFeuer Spendengala und das 20-jährige Bestehen des Vereins Arzt Mobil in Gelsenkirchen zusammen nimmt, dann kommen 25 Jahre dabei rum. Und dieses „Jubiläum“ gilt es am 4. März 2018 zu feiern, natürlich wieder im Bürgersaal des Hans-Sachs-Hauses. Nach der StraßenFeuer-Spendengala ist vor der StraßenFeuer-Spendengala Aber bevor Ideengeber und Initiator Norbert Labatzki mehr über die nächste Spendengala erzählte,...

  • Gelsenkirchen
  • 08.06.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
Lehrerkind Bastian Bielendorfer lässt die Zuschauer teilhaben an seinem Leben. Foto: Guido Engels
  4 Bilder

StraßenFeuer 4.0

Sie ist noch keine Tradition für Gelsenkirchen, aber auf dem besten Weg dahin. Denn die StraßenFeuer-Spendengala gehört im Frühjahr einfach schon zum Veranstaltungsreigen dazu. Und was einmal als improvisierte und eher laienhaft umgesetzte Show begann, hat sich inzwischen als ernst zu nehmende Veranstaltung etabliert. Wie immer kommt der größte Teil des Erlöses auch in diesem Jahr dem Verein Arzt Mobil zugute, der sich für die medizinische und psychosoziale Versorgung von Obdachlosen in...

  • Gelsenkirchen
  • 18.02.17
Überregionales
"Lehrerkind" Bastian Bielendorfer bietet bei der StraßenFeuer-Spendengala mehr als nur eine Lesung, er sorgt für richtig gute Unterhaltung. Foto: Guido Engels
  3 Bilder

StraßenFeuer-Spendengala

Was aus einer idealistischen Idee des Gelsenkircheners Norbert Labatzki entstand, entwickelt sich in seiner vierten Auflage inzwischen zu einer etablierten Veranstaltung: Die StraßenFeuer-Spendengala für die Obdachlosenhilfe in Gelsenkirchen am Sonntag, 5. März. StraßenFeuer-Spendengala hat sich etabliert „Die Spendengala wirkte zu Anfang noch improvisiert und laienhaft, sie steckte quasi in den Kinderschuhen, inzwischen ist sie gewachsen, erfreut sich einer festen Fan-Gemeinde und wird...

  • Gelsenkirchen
  • 06.12.16
  •  1
Kultur
Musiker Wolfgang Czeranka und Multitalent Stolzenfelz alias Norbert Labatzki präsentierten das Bier zum Buch. Labatzki hatte auch gleich den passenden Werbespruch auf Lager: "GEbräu macht Dich voll ohne Scheu." Foto: Gerd Kaemper

Stolzenfelz bietet „Prosa vom Feinsten“

Wie es sich für eine kritische Literaturkritikerin gehört, ließ Buchhändlerin Sabine Piechaczek kein gutes Blatt an „Herzl Biberkopf ermittelt“, doch dabei handelte es sich, ganz zu recht, nur um Humor. Mit „Herzl Biberkopf ermittelt“ hat sich Stolzenfelz alias Norbert Labatzki einen lang gehegten Wunsch erfüllt und ein Buch geschrieben. Er selbst bezeichnet es als „Heimatkrimi-Farce“ und spätestens an dieser Stelle sollte dem geneigten Leser klar sein, dass das hier niedergeschriebene nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 12.11.16
  •  1
Kultur
Die Vortragenden beim Jüdischen Abend mit Humor und Genuss waren Dieter Salje als Rabbi, Judith Neuwald-Tasbach und Norbert Labatzki.Foto: Gerd Kaemper

Mit Humor und Genuss

Mit einem Abend, der Humor, Musik und den Genuss gleichermaßen einbezog, wurde die Reihe Jüdische Wochen Kulinarisch von der Jüdischen Gemeinde Gelsenkirchen im Courtyard-Hotel fortgesetzt. Und von allen drei Elementen gab es reichlich. Nach der jüdischen Märchenwelt - nun der jüdische Humor Nachdem im vergangenen Jahr die jüdische Märchenwelt beleuchtet wurde, kamen nun Witze, Anekdoten und Kurzgeschichten von Paul Spiegel, Ephraim Kishon und Salcia Landmann zu Gehör. In ihrer...

  • Gelsenkirchen
  • 22.10.16
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.