Notfall

Beiträge zum Thema Notfall

Wirtschaft
Vier Azubis starten beim DRK Kreisverband Niederrhein ihre Ausbildung zum Notfallrettungssanitäter (v.l.): Florian Gutsfeld, Lena Braun, Jens Kortheuer-Schüring und Kai Wevers.

Gleich vier junge Menschen starten Notfallsanitäter-Ausbildung
DRK Kreisverband Niederrhein bildet erneut aus

Erneut starten junge Menschen beim DRK Kreisverband Niederrhein eine Ausbildung als Notfallsanitäter. Dieses Mal gleich vier: Florian Gutsfeld, Lena Braun, Jens Kortheuer-Schüring und Kai Wevers werden in den kommenden drei Jahren alles lernen, um erfolgreich in Notsituationen helfen zu können. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der DRK Kreisverband Niederrhein erfolgreich Notfallsanitäter ausbilden können, die nun am 1. September auch ihre neue Job im Kreisverband angetreten haben.

  • Wesel
  • 20.09.20
Ratgeber
„Die Aufforderung des Social Distancing, zu Hause zu bleiben, gilt nicht für gesundheitliche Notlagen“, betonen Dr. Frank Höpken und Dr. Ralf Dittmer, die Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Wesel, nachdrücklich. Auf dem Foto (von links): Dr. Ralf Dittmer, Landrat Dr. Ansgar Müller, Dr. Frank Höpken.

"Social Distancing" gelte nicht für gesundheitliche Notlagen: Das betont der Rettungsdienst des Kreises Wesel
Krisenstab Kreis Wesel: Im Notfall 112 wählen

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie widerfahren Menschen Unfälle oder sie erleiden medizinische Notfälle. „Die Aufforderung des Social Distancing, zu Hause zu bleiben, gilt nicht für gesundheitliche Notlagen“, betonen Dr. Frank Höpken und Dr. Ralf Dittmer, die Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes des Kreises Wesel, nachdrücklich. „Im Notfall entscheiden Minuten über den Ausgang“, so Dr. Höpken weiter. „Wer Symptome eines Herzinfarkts, Schlaganfalls, starke Atemnot oder ausgeprägte...

  • Wesel
  • 04.06.20
LK-Gemeinschaft

Bestellannahme täglich von 14 bis 16 Uhr
Notfall-Lieferservice in Kamp-Lintfort

Der Seniorenrat der Stadt Kamp-Lintfort bietet gemeinsam mit den Maltesern Moers-Xanten und der Firma Edeka Wendorf einen Notfall-Lieferservice für Lebensmittel und Hygieneartikel an. Dieser Dienst richtet sich an wirkliche Notfälle, beispielsweise besonders gefährdete ältere Menschen mit chronischen Erkrankungen. Die Bestellannahme ist täglich von 14 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 0152/53818462 zu erreichen. Die Lieferung erfolgt am gleichen oder darauffolgenden Tag. Bezahlt wird beim Fahrer...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.04.20
LK-Gemeinschaft
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig betont, dass auch der telefonische Kontakt trösten und stärken kann. Foto: privat

Trösten und stärken per Telefon
Virtuelle Seelsorge

Virtuell statt persönlich – zu dieser Änderung sieht sich aktuell die Notfallseelsorge im Kreis Wesel gezwungen. „Unsere Arbeit lebt gerade in extremen Ausnahmesituationen durch die direkte Kontaktaufnahme zu betroffenen Personen“, erläutert Bernhard Ludwig, leitender Notfallseelsorger. „Vieles lässt sich in direktem Kontakt besser wahrnehmen und es entwickelt sich recht schnell eine vertrauensvolle Ebene. Das ist gut für die Seelsorge und um Verständnis für Abläufe herzustellen. Dann kann man...

  • Moers
  • 30.03.20
Politik

Notdienstliche Versorgung im Kreis Wesel
René Schneider: „Von Sabine Weiss ist keine Hilfe zu erwarten“ – Landtagsabgeordneter führt Gespräch mit Kassenärzten

Enttäuscht hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider jetzt auf die Antwort der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium und Bundestagsabgeordneten für den Kreis Wesel reagiert. Sabine Weiss betont, dass sie als Parlamentarische Staatssekretärin keine Einflussmöglichkeit besitzt, stattdessen führe die Rechtsaufsicht „vielmehr das jeweilige Landesgesundheitsministerium“. „Von Sabine Weiss ist keine Hilfe zu erwarten. Meine Hoffnung war, dass sich Frau Weiss an ihre...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.09.19
Politik

Notfallmedizinische Versorgung im Kreis Wesel
René Schneider warnt vor Verschlechterung bei der Notfallversorgung

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider warnt vor einer Verschlechterung bei der Notfallversorgung. Künftig sollen Notfallpatienten aus Kamp-Lintfort, Rheinberg und Alpen deutlich längere Wege in Kauf nehmen, weil der ärztliche Notdienst außerhalb der Öffnungszeiten nur noch in Moers angeboten werden soll. René Schneider hat die Verantwortlichen deshalb jetzt dazu aufgefordert, das Wohl der Patienten im Auge zu behalten, die oft keine langen Wege nehmen können. Dazu gehören vor allem ältere...

  • Kamp-Lintfort
  • 01.08.19
Kultur
mœrs festival: Das wäre Ihre Seite gewesen
4 Bilder

mœrs festival: Das wäre Ihre Seite gewesen

Wenn Sie am Morgen des 23. Mai das Wochen-Magazin aufgeschlagen haben, werden Sie wahrscheinlich verwundert gewesen sein, dass da so rein gar nichts vom mœrs festival drinsteht.Technische Panne Jeden Tag lief unser FestivalReporter Mustafa Güleç von früh bis spät herum und lieferte bewegte sowie bewegende Bilder von Auftritten im Park, der Festivalparkbühne und der Halle, beim Friseur und im Rathaus. WM-Fotografin Heike Cervellera knipste hunderte Bilder, und dann bringt die Redaktion nichts...

  • Moers
  • 23.05.18
  • 2
Politik
Sandsäcke werden beim Elbhochwasser 2013 auf die Schiene gebracht.

Frage der Woche: Was tun im Notfall?

Großflächige Klimakatastrophen, Hackerangriffe, ein Nuklear-GAU – solche Notlagen blieben der Bundesrepublik in den letzten Jahren zum Glück erspart. Doch natürlich muss auch Deutschland vorsorgen und mit dem Schlimmsten rechnen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) teilte allerdings kürzlich mit: Es fehlt an Mitteln."Die Nato empfiehlt Betreeungsplätze für zwei Prozent der Bevölkerung. Das wären bei uns 1,6 Millionen. So weit sind wir noch nicht." Mit diesen...

  • 07.12.17
  • 31
  • 9
Ratgeber
2 Bilder

Meldepunkt ?? --- Ich melde einen Punkt......

…… aber was bedeuten denn diese Schilder, die seit ca. 3. Wochen bei uns an einigen Straßen aufgestellt sind? Autofahrer die daran vorbeifahren runzeln die Stirne und fangen an zu grübeln was es damit auf sich hat, denn solch ein Schild wurde in der Fahrschule nicht erklärt. Daher findet man keine Bedeutung dafür in seinen Gehirnwindungen. Mir erging es daher nicht anders und ich musste auch erst mal nach dem Sinn dieser Schilder fragen. Nun weiß ich es und Teile mein Wissen gerne mit allen !...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.10.16
  • 7
  • 5
Politik

Der Patient ist der Dumme

Wer schon einmal mit seinem Kind am Abend, am Wochenende oder am Feiertag in einer Notambulanz gesessen hat, der weiß, was das bedeutet: volle Wartezimmer, ungeduldige Eltern und stundenlange Wartezeiten mit einem kranken, quengeligen Kleinen auf dem Arm. Doch auch Erwachsene, die durch eine plötzliche Erkrankung gezwungen sind, den Notdienst aufzusuchen, machen kaum angenehmere Erfahrungen. Und jetzt das: Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat beschlossen, die Notfallpraxen ab 2016 zu...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.02.15
  • 5
Ratgeber
Großkontrolle an der Autobahn 1
19 Bilder

Foto der Woche 33: Die Polizei, Dein Freund und Helfer

Bei unserem spielerischen Foto-Wettbewerb widmen wir uns diese Woche einem besonders beliebtem Thema: es geht um Blaulicht, Unfälle und Notfälle, um Gewalt, Streitschlichtung und den Gang zur Wache. Das Thema der Woche lautet: Polizei. Die Meldungen der Kategorie Blaulicht sind selten erfreuliche Meldungen, denn wenn Feuerwehr, Krankenwagen oder Polizei im Spiel sind, ist meist etwas Schlimmes passiert. Trotzdem werden diese Meldungen viel gelesen, weil die Menschen in diesem Bereich bescheid...

  • Essen-Süd
  • 18.08.14
  • 2
  • 7
Überregionales
Volker Schulz (Leiter der Kreisleitstelle), Helmut Gangelhoff (Fachdienstleiter Gefahrenabwehr) und Achim Rusch.
49 Bilder

Kreisleitstelle Wesel für Katatstrophenschutz - wichtig auch beim Sirenenalarm!

Die Kreisleitstelle für Katastrophenschutz in Wesel ist die fünftgrößte in NRW. Gesetzlich vorgeschrieben gibt es Kooperationsabsprachen mit anderen Kreisen für grenzüberschreitende Einsätze. Von durchschnittlich 1000 Anrufen pro Tag resultieren daraus um die 270 echte Einsätze. Computer sind dabei die Stütze, ohne sie wäre die Bewältigung nicht mehr möglich. Ständig sind fünf Ansprechpartner telefonisch erreichbar. Alle Mitarbeiter der Leitstelle sind Beamte des Feuerwehrtechnischen Dienstes,...

  • Wesel
  • 21.05.13
  • 2
Ratgeber
Die kleine „Luna“ quält die Einsamkeit. Sie braucht so schnell wie möglich ein sicheres und liebevolles Zuhause.

Dringender Notfall: „Luna“ braucht schnell ein neues Zuhause

„Luna“ ist eine achtjährige, sehr brave und anhängliche Terrier-Mix-Hündin, die mit dem Verlust ihres verlorenen Zuhauses ganz schlecht zurechtkommt. Deshalb sucht die Tierherberge Kamp-Lintfort dringend für diese hübsche und liebenswerte Hündin ein passendes Zuhause. Körperlich befindet sich „Luna“ in einem Topzustand, kennt und befolgt artig alle Kommandos des Grundgehorsams. Sie kann auch alleine bleiben, wenn man das Radio leise anlässt. Die verwaiste Hündin gehört zu den sensiblen...

  • Moers
  • 07.02.13
  • 2
Ratgeber

Ein Schlaganfall ist immer ein Notfall

Ein Schlaganfall ist immmer ein Notfall, bei dem jede Minute zählt. Deshalb ist es so wichtig, dass die Symptome schnell erkannt werden und bei einem Verdacht auf einen Schlaganfall ohne Zeitverzögerung richtig gehandelt wird. Anlässlich des Weltschlaganfalltages am 29. Oktober erklärt Dr. Hans-Werner Scharafinski, Chefarzt der neurologischen Abteilung am St. Josef Krankenhaus: „Halbseitige Lähmungserscheinungen, Taubheitsgefühle, Sprach- und Sehstörungen sind allesamt mögliche Symptome eines...

  • Moers
  • 08.11.12
Ratgeber
Prof. Sandmann (Bildmitte) und sein Team bei einer Operation.

Schlaganfall - Nein danke!

Unter dem Motto „Schlaganfall – Nein danke!“ lädt die Klinik für Gefäßchirurgie des Kamp-Lintforter St. Bernhard-Hospitals zu einem Informationsabend am Mittwoch, 25. April, ein. Der Schlaganfall ist eine plötzliche Durchblutungsstörung des Gehirns, die zu Bewusst- seinseintrübungen, Lähmungen, Sprachstörungen oder Veränderungen der Sensibilität führt. Es handelt sich in vielen Fällen um eine lebensbedrohliche Situation, die schnellstmöglich im Krankenhaus behandelt werden muss. Bei zu spätem...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.04.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.