Notfallseelsorge

Beiträge zum Thema Notfallseelsorge

LK-Gemeinschaft
Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung in der Mülheimer Immanuelkirche beginnt nun die Ausbildung  für die neuen ehrenamtlichen Notfallseelsorgenden aus Essen, Mülheim und Oberhausen.

Ausbildung für ehrenamtliche Notfallseelsorgende
Verstärkung für die Teams in Essen, Mülheim und Oberhausen

Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung in der Mülheimer Immanuelkirche beginnt nun die Ausbildung für 29 neue ehrenamtliche Notfallseelsorgende aus Essen, Mülheim und Oberhausen. Die Ausbildung findet dieses Jahr zum ersten Mal im Verbund der drei evangelischen Nachbarkirchenkreise im westlichen Ruhrgebiet statt, zuvor hatten schon Essen und Mülheim kooperiert. Die Inhalte der Ausbildung stellte Notfallseelsorger Pfarrer Guido Möller vom Kirchenkreis An der Ruhr vor, er koordiniert den...

  • Mülheim an der Ruhr (Region)
  • 21.01.22
Ratgeber
Am Donnerstagabend wurde kräftig Hand angelegt, um in die Arena in eine Impfzentrum zu "verwandeln".
5 Bilder

Sonder-Impfaktion am Sonntag bestens vorbereitet
Die Arena wird zum Impfzentrum

Gut Ding will in diesem Fall keine Weile haben, sondern will bestens vorbereitet sein. Am Mittwochabend herrschte in der König-Pilsener Arena reges Treiben. Es wurde von vielen ehrenamtlichen Helfern kräftig zugepackt und geschleppt, damit am Sonntag die größte Sonderimpfaktion des Landes geordnet und erfolgreich über die Bühne geht. Hier können sich Oberhausener, aber auch Bürger aus den umliegenden Städten impfen lassen. Die Stimmen von Martin Götzke, Leiter Aktive Dienste beim DRK...

  • Oberhausen
  • 16.12.21
Vereine + Ehrenamt
 Jürgen Draht, Pfarrer und Koordinator der Ökumenischen Notfallseelsorge, geht nach rund 25 Jahren zum Ende dieses Jahres in den Ruhestand.

Ökumenische Notfallseelsorge im Kreis Mettmann
Wechsel der Koordinatoren

Jürgen Draht, Pfarrer und Koordinator der Ökumenischen Notfallseelsorge im Kreis Mettmann, geht nach rund 25 Jahren zum 31. Dezember dieses Jahres in den Ruhestand. Geboren in Duisburg und in Düsseldorf aufgewachsen studierte Draht Theologie in Bochum und Bonn. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums begann er seine berufliche Laufbahn als Pfarrer 1996 in der Kirchengemeinde Ratingen. Flughafen-Brandkatastrophe Der Ausschlag für eine Tätigkeit in der Notfallseelsorge war die Begegnung mit der...

  • Velbert
  • 10.12.21
Vereine + Ehrenamt
Koordinator Helmut Leitmann (l.) und Pfarrer Peter Rutz leiten seit Kurzem die Notfallseelsorge Bochum.

Hilfe in der akuten Krise
Notfallseelsorge Bochum besteht seit 25 Jahren

Ein Todesfall ist für die Hinterbliebenen oft ein Schock. Sei es, weil der Tod überraschend kam oder weil der Leichnam zur Klärung der Todesursache beschlagnahmt wird. In solchen und anderen Krisensituationen stehen den Angehörigen auf Wunsch Notfallseelsorger beiseite. Das gemeinsame Angebot der evangelischen und katholischen Kirche feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Von Vera Demuth „In den vergangenen Jahren hatten wir jeweils etwa 100 Einsätze“, erklärt Koordinator Helmut...

  • Bochum
  • 08.12.21
Vereine + Ehrenamt
Filmaufnahmen in der Rettungsleitstelle des Kreises Unna: Notfallseelsorger Willi Wohlfeil (l.) unterhält sich mit Lagedienstführer Jan Kruse (2.v.l.).

Online-Gottesdienst der Reihe „lebenszeiten“ auf Youtube
Mit der Notfallseelsorge unterwegs

In der Rettungsleitstelle des Kreises Unna beginnt der neue Online-Gottesdienst der „lebenszeiten“-Reihe. Die ersten Szenen wurden dort mit Notfallseelsorger Willi Wohlfeil und Lagedienstführer Jan Kruse gedreht. Es folgten weitere Filmdrehs auf der Straße, an der Haustür, im Wohnzimmer und vor und im Notfallseelsorgefahrzeug. Denn das Ehrenamtsteam rund um Pfarrer Willi Wohlfeil nimmt die Zuschauenden jeweils mit zum Einsatzort. So stehen typische Szenen der Notfallseelsorge im Mittelpunkt und...

  • Unna
  • 20.11.21
LK-Gemeinschaft
Seit einem Jahr ist Dr. Christoph Urban erster hauptamtliche Superintendent des Kirchenkreises Duisburg. Auf der jüngsten Online-Tagung des Kirchenparlaments hielt er Rückschau, hatte aber vor allem die Zukunft im Blick.
Foto: Rolf Schotsch
3 Bilder

Duisburger Kirchenparlament tagte wieder online – Wegweisende Entwicklungen
„Immer auf Wanderschaft“

„Ich sehne mich richtig danach, dass die Kreissynode wieder in Präsenz tagen kann.“ Dr. Christoph Urban, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, sprach den Mitgliedern des Kirchenparlaments aus der Seele. Doch auch diesmal fand die Tagung als Videokonferenz statt. Obwohl kurze Smalltalks, ein abstimmender Blick zum Sitznachbarn oder die Tasse Kaffee mit den Mit-Synodalen in den Pausen nicht möglich waren, sind wegweisende Entwicklungen vorangebracht worden. Vielleicht hatte...

  • Duisburg
  • 12.11.21
  • 1
Politik
Kerstin Pekur-Vogt
2 Bilder

Notfallseelsorgerin der Region war im Katastrophengebiet
Kerstin Pekur-Vogt: „Ich kann mich nicht erinnern, soviel Leid gesehen zu haben“

Kerstin Pekur-Vogt muss schlucken. „Ich stehe nun seit 11 Jahren Menschen in akuten Notlagen bei, aber ich kann mich nicht erinnern so viel Leid gesehen zu haben“, erzählt die leitende Koordinatorin der Notfallseelsorge der Kirchenkreise Dinslaken, Moers und Wesel. Sie war mit fünf Kollegen sechs Tage nach der Flutkatstrophe in Erftstadt-Blessem. Dem Ortsteil, wo die Fluten nicht nur unzählige Häuser überschwemmt haben, sondern Straßenabschnitte und Gebäude in den Tiefen eines riesigen Kraters...

  • Dinslaken
  • 17.08.21
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Herzlichen Dank für euer wichtiges Engagement! Von links nach rechts: Andrea Meth, Diakon Herwarth Schweres, Alexander Rupf, Pastorin Kordula Bründl, Diakon Uwe Göritz, Pfarrer Guido Möller, Monika Roskosch.

Essen und Mülheim an der Ruhr
Ökumenische Notfallseelsorge freut sich über Verstärkung!

Vier neue ehrenamtliche Notfallseelsorgende aus Essen und Mülheim an der Ruhr sind in einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche St. Laurentius in ihren Dienst eingeführt worden. Andrea Meth und Diakon Uwe Göritz aus Essen sowie Alexander Rupf und Monika Roskosch aus Mülheim haben die intensive einjährige Ausbildung erfolgreich absolviert. Sie übernehmen jetzt regelmäßig Bereitschaftsdienste, wenn es darum geht, Menschen zu begleiten, die schwere Schicksalsschläge erleben. Der aktuelle...

  • Essen
  • 11.05.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Von Datteln an den Niederrhein Peter Bromkamp koordiniert ab sofort die Notfallseelsorge in den Kreisen Kleve und Wesel.
2 Bilder

Peter Bromkamp koordiniert ehrenamtliches Helferteam am Niederrhein
Erste Hilfe für die Seele

Niederrhein.  Wenn Peter Bromkamp von Polizei oder Rettungsdienst angerufen und zu einer Adresse geschickt wird, dann wird er vor Ort auf Menschen in Ausnahmesituationen treffen. Menschen, die gerade einen Angehörigen verloren haben, oftmals ohne jegliche Vorwarnung, durch einen Unfall etwa. Manche wollen reden, andere schweigen, wieder andere ihre Wut herausschreien. Peter Bromkamp bleibt dabei an ihrer Seite, er ist Notfallseelsorger. Ab sofort wird der aus Datteln stammende Pastoralreferent...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.04.21
Blaulicht
Das Team der PSNV-Erkunder vor dem Einsatzfahrzeug. Zu sehen ist das Team vor dem Einsatzfahrzeug: Oliver Römer, Klaus Thülig, Alexander Lang und Martin Graszynski (v.l.n.r.).
2 Bilder

Bei der Dortmunder Feuerwehr steht die Psychosoziale Notfallversorgung rund um die Uhr zur Verfügung
Bisher einmalig in Deutschland

Die Feuerwehr Dortmund leistet auf dem Gebiet der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) Pionierarbeit und stellt als bundesweit erste Feuerwehr an 365 Tagen im Jahr  die rund um die Uhr besetzte Funktion des PSNV-Erkunders in Dienst. Am 1. Februar, pünktlich zu Schichtbeginn um 12 Uhr, war es an der Feuer- und Rettungswache 9 in Dortmund-Mengede soweit und die neue Funktion wurde erstmalig in den Status 2 „Einsatzbereit an der Feuerwache“ gesetzt. Besetzt wird diese Funktion durch in der...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Ratgeber
Nofallseelsorger im Einsatz

Evangelischer Kirchenkreis bildet im kommenden Jahr aus
Nofallseelsorger gesucht!

Die Notfallseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr bildet im kommenden Jahr wieder neue ehrenamtlich Mitarbeitende aus und bietet für alle Interessenten für Mittwoch, 2. Dezember, einen Informationsabend per Videokonferenz an. Wer sich anmeldet, bekommt die nötigen Zugangsdaten. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Lehrgang wird gemeinsam von der Mülheimer und Essener Notfallseelsorge angeboten. Los geht's am Mittwoch, 13. Januar, die Kursdauer ist bis September 2021 geplant. Kursorte...

  • 25.11.20
Vereine + Ehrenamt
Auch an Rettungsübungen nehmen die Notfallseelsorger teil.

Notfallseelsorger gesucht
Evangelischer Kirchenkreis bildet im kommenden Jahr aus

des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr bildet im kommenden Jahr wieder neue ehrenamtlich Mitarbeitende aus und bietet für alle Interessenten für Mittwoch, 2. Dezember, einen Informationsabend per Videokonferenz an. Wer sich anmeldet, bekommt die nötigen Zugangsdaten. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Lehrgang wird gemeinsam von der Mülheimer und Essener Notfallseelsorge angeboten. Los geht's am Mittwoch, 13. Januar, die Kursdauer ist bis September 2021 geplant. Kursorte sind abwechselnd in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.11.20
LK-Gemeinschaft
Im Dom findet in diesem Jahr kein Jahresgottesdienst der Notfallseelsorge statt.

Erste Gottesdienstabsage in 35 Dienstjahren
Notfallseelsorge - Gottesdienst am 30.10.2020 im Weseler Dom abgesagt

„Mit großem Bedauern und schwerem Herzen sagen wir unseren diesjährigen Jahresgottesdienst der Notfallseelsorge am 30. Oktober im Weseler Dom ab“, so Pfarrer Bernhard Ludwig, leitender Notfallseelsorger im Kreis Wesel. „Seit vielen Jahren bildet dieses Treffen und der anschließende gesellige Austausch unter Einsatzkräften aus Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst mit den Notfallseelsorgenden ein Highlight in unserem Jahreskalender.“ Die Gottesdienstbesucherinnen und –besucher gedenken der...

  • Wesel
  • 28.10.20
LK-Gemeinschaft
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig.

Loveparade-Katastrophe
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig plant Treffen für Rettungskräfte, Feuerwehrleute, Polizisten

Gedenkstunde im Tunnel des Loveparade-Unglücks. 21 Glockenschläge sind bei der Feier zu hören. Einer für jedes der Opfer. „Der 22. Glockenschlag galt auch den psychisch Verletzten und Traumatisierten. Als Feuerwehrmann und Notfallseelsorger blicke ich auch und besonders auf sie, denn ich war nicht nur für die Betroffenen zuständig, sondern vor allem auch für die Einsatzkräfte“, sagt Bernhard Ludwig. Der evangelische Pfarrer im Kirchenkreis Moers ist leitender Notfallseelsorger im Kreis Wesel...

  • Duisburg
  • 04.08.20
Kultur
Notfallseelsorger Richard Bannert und Bernhard Ludwig (von links) an der Loveparade-Gedenkstätte. Vor zehn Jahren kamen an dieser Stelle 21 Menschen ums Leben. Der juristische Prozess ist abgeschlossen, sehr zum Unmut der Hinterbliebenen. Die intensive Begleitung von Zeugen, Angehörigen und Besuchern wird durch Seelsorgende, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychotraumatologen weitergehen.

Der Loveparade-Prozess ist vorbei, aber noch lange nicht beendet
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig zieht eine Bilanz zu seinem Einsatz

Juristisch ist der Prozess abgeschlossen. Aber für viele sind das Ereignis der Duisburger Loveparade-Katastrophe und seine Folgen noch nicht endgültig verarbeitet. Das bilanziert Pfarrer Bernhard Ludwig, der zusammen mit seinem Duisburger Kollegen Richard Bannert das Betreuungsteam während des gesamten Loveparade-Prozesses geleitet und organisiert hat. An allen 184 Verhandlungstagen gewährten Seelsorgende, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychotraumatologen kontinuierlich intensive...

  • Duisburg
  • 27.05.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Notfallseelsorger Bernhard Ludwig betont, dass auch der telefonische Kontakt trösten und stärken kann. Foto: privat

Trösten und stärken per Telefon
Virtuelle Seelsorge

Virtuell statt persönlich – zu dieser Änderung sieht sich aktuell die Notfallseelsorge im Kreis Wesel gezwungen. „Unsere Arbeit lebt gerade in extremen Ausnahmesituationen durch die direkte Kontaktaufnahme zu betroffenen Personen“, erläutert Bernhard Ludwig, leitender Notfallseelsorger. „Vieles lässt sich in direktem Kontakt besser wahrnehmen und es entwickelt sich recht schnell eine vertrauensvolle Ebene. Das ist gut für die Seelsorge und um Verständnis für Abläufe herzustellen. Dann kann man...

  • Moers
  • 30.03.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Tragischer Verkehrsunfall
Eine Person verstarb noch an der Unfallstelle

Schermbeck: Am Montagmorgen gegen 08.40 Uhr kam es laut Polizeibericht, auf der L 224 (Borkener Straße) zu einem tragischen Verkehrsunfall, infolge dessen ein 36 Jahre alter Mann aus Dorsten seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle erlag. Ein 20-jähriger Mann aus den Niederlanden befuhr mit einem LKW die Borkener Straße aus Richtung Dorsten kommend in Richtung Raesfeld. In Höhe der Straße Zum Dicken Stein kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW des Verstorbenen. Dieser war in...

  • Hamminkeln
  • 09.03.20
LK-Gemeinschaft
Die Ehrenamtlichen der Mülheimer Notfallseelsorge und Preisträger der  Nikolaus-Groß-Medaille.

Ökumenischer Neujahrsempfang
Notfallseelsorger geehrt

Beim ökumenischen Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr und des Katholischen Stadtdekanates in Mülheim wurden die ehrenamtlichen Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger für ihr Engagement geehrt. Seit 2014 verstärken ehrenamtliche Kräfte das Team der Notfallseelsorge im Kirchenkreis An der Ruhr. 30 Ehrenamtliche und 19 Pfarrerinnen und Pfarrer teilen sich aktuell die Schichtdienste, so dass eine Rund-um-die-Uhr-Rufbereitschaft der Notfallseelsorge für Mülheim...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.12.19
Ratgeber
Annette Raatz ist als ehrenamtliche Notfallseelsorgerin in Essen im Einsatz.

EVANGELISCHE KIRCHE IN ESSEN
Die Ökumenische Notfallseelsorge sucht Verstärkung

Die Ökumenische Notfallseelsorge Essen wird im kommenden Jahr erneut eine Ausbildung für ehrenamtliche Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger anbieten. Die Kursabende finden vom 8. Januar bis zum September 2020 mittwochs von 18.30 bis 21 Uhr (nicht in den Schulferien) abwechselnd in Essen und Mülheim statt; außerdem wird es voraussichtlich wieder drei Ausbildungswochenenden geben. Interessierte können am Mittwoch, 6. November, einen unverbindlichen Informationsabend in Mülheim-Heißen...

  • Essen
  • 01.11.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auch an Rettungsübungen nehmen die Notfallseelsorger teil.

Ausbildungskurs für Ehrenamtliche
Verstärkung für die Notfallseelsorge

Im kommenden Jahr bildet die Notfallseelsorge des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr wieder neue ehrenamtliche Mitarbeitende aus. Wer Interesse hat, das Team künftig zu verstärken, kann sich nun anmelden. Für alle Interessenten bietet die Notfallseelsorge einen Informationsabend an am Mittwoch, 6. November, 18.30 Uhr, in der Feuer- und Rettungswache Heißen, An der Seilfahrt 17-19. Der Treffen ist im Hof. Die Mülheimer Notfallseelsorger sind rund um die Uhr rufbereit. Sie werden von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.10.19
Vereine + Ehrenamt
Die neuen Notfallseelsorger bei ihrer Amtseinführung in der Johanniskirche
2 Bilder

Notfallseelsorge
Eine lebenswichtige Hilfe für die Helfer

Menschen beizustehen, die plötzlich einen geliebten Menschen verloren haben, ist wohl eine der menschlich größten Herausforderungen. Dieser Herausforderung stellen sich in Mülheim und Essen nicht nur 20 hauptamtliche, sondern auch 30 ehrenamtliche Notfallseelsorger. Warum werden diese ehrenamtlichen Notfallseelsorger gebraucht und was treibt die Frauen und Männer an, die sich entsprechend ausbilden und einsetzen lassen? "2018 sind wir zu 110 Notfällen gerufen worden. Aber Notfallseelsorge...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.10.19
Blaulicht
Beim Fest zum Weltkindertag 2019 starb bei einem tragischen Unfall ein Sechsjähriger. Foto: Feuerwehr Iserlohn

Tragisches Unglück beim Weltkindertag in Letmathe - 6 Jähriger verstorben

Beim Weltkindertag auf dem Gelände der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule an der Von-der-Kuhlen-Straße in Letmathe ereignete sich in den Nachmittagsstunden des vergangenen Freitags, 20. September, ein tragisches Unglück. Aus noch nicht näher geklärten Umständen verletzte sich ein sechs Jahre alter Junge so schwer, dass er noch vor Ort von den Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr reanimiert werden musste. Trotz intensiver Bemühungen verstarb das Kind wenig später in einem...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 23.09.19
  • 1
Ratgeber
In über 150 Einsätzen im Jahr 2018 haben Notfallseelsorger im Kreis Recklinghausen und in Bottrop Menschen in Krisensituationen zur Seite gestanden. Hilfe zur Selbsthilfe, Menschen wieder handlungsfähig zu machen – das ist kennzeichnend für diese Arbeit.

Erste Hilfe für die Seele
Notfallseelsorge sucht ehrenamtliche Mitarbeiter

In über 150 Einsätzen im Jahr 2018 haben Notfallseelsorger im Kreis Recklinghausen und in Bottrop Menschen in Krisensituationen zur Seite gestanden. Hilfe zur Selbsthilfe, Menschen wieder handlungsfähig zu machen – das ist kennzeichnend für diese Arbeit. Aber auch: Abschied nehmen können von verstorbenen Kindern oder Erwachsenen, von Menschen, die von jetzt auf gleich nicht mehr da sind. Um weiterhin ein verlässliches Begleitungsangebot machen zu können, braucht die Notfallseelsorge Verstärkung...

  • Dorsten
  • 09.07.19
Vereine + Ehrenamt

Notfallseelsorge sucht ehrenamtliche Helfer
Infoabende zur Notfallseelsorger-Ausbildung am 14. und 19. März

Die Duisburger Notfallseelsorge sucht Ehrenamtliche, die sich zu „Ersthelfern für die Seele“ ausbilden lassen. Anschließend sollen sie im Einsatz Polizei und Feuerwehr beim Überbringen von Todesnachrichten begleiten, Beistand bei plötzlichen Todesfällen leisten und Menschen mit seelischen Schockreaktionen betreuen. Nähere Infos erhalten Interessierte am Donnerstag, den 14. und Dienstag, den 19. März jeweils um 18 Uhr im Duisburger Haus der Kirche, Am Burgacker 14-16. Die kostenfreie Ausbildung...

  • Duisburg
  • 08.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.