NRW-Liga

Beiträge zum Thema NRW-Liga

Sport

Schachfreunde Werden - NRW Liga
Erste Mannschaft der Schachfreunde Werden überzeugt erneut

Die erste Mannschaft erreichte im zweiten Spiel der Saison in der NRW-Liga ein verdientes 4:4 zu Gast bei der dritten Mannschaft von Mülheim-Nord. Spitzenspieler Jürgen Kaufeld fehlte leider: Ob mit ihm sogar mehr gegangen wäre, lässt sich im Nachhinein nur mutmaßen. Nachdem man bereits in der ersten Runde dem Favoriten Liemen ein Unentschieden abringen konnte, überzeugte die Mannschaft diesen Sonntag erneut. Den Auftakt machte auch dieses Mal wieder Dr. Konstantin Berger. Taktisch überzeugend...

  • Essen-Werden
  • 29.11.21
Sport

Schach NRW-Liga
Erste Mannschaft der Schachfreunde Werden im NRW-Liga Debüt

Letzte Woche begann die neue Saison der NRW-Liga und auch die frisch aufgestiegene Spitzenmannschaft der Schachfreunde Werden war dabei. In dieser hohen Liga zu spielen ist eine Premiere in der Vereinsgeschichte, was dieses erste Spiel zu einer Besonderheit macht. Gegner war diesmal die erste Mannschaft der Schachfreunde Lieme, die insbesondere an den oberen Brettern äußerst stark aufgestellt war. Passend also, dass die deutlich gleichmäßiger stark bemannte Werdener Mannschaft vor allem an den...

  • Essen-Werden
  • 01.11.21
Sport
19 Bilder

ETB-Kicker siegen 2:1

Die NRW-Liga-Kicker des ETB bezwangen das Team von Westfalia Rhynern mit 2:1 Toren. Am nächsten Sonntag, 10.9. treffen die Uhlenkrug-Fußballer um Trainer Dirk Helmig im Auswärtsspiel auf Viktoria Köln. Fotos: Gohl

  • Essen-Süd
  • 29.08.11
Sport
Bereits am Freitag erwartet RWE Westfalia Herne zum nächsten Heimspiel in der NRW-Liga an der Hafenstraße.
2 Bilder

Erfolgreicher Viererpack

Sportlich richtig gute Nachrichten sind Fans und Anhänger von Fußball-NRW-Ligist RW Essen in den vergangenen Wochen durchaus gewöhnt. Dazu kommen jetzt nach dem sportlich feststehenden Aufstieg in die Regionalliga nun die ersten guten Nachrichten abseits des Spielfeldes. Im Rahmen des Lizenzierungsverfahren für die vierte Liga hat Essen vom Deutschen Fußballbund die Lizenz für die Regionalligaspielzeit 2011/12 erhalten. Allerdings erfolgte diese unter Bedingungen und Auflagen im...

  • Essen-Nord
  • 03.05.11
Sport

RWE: Aufstieg nach Prestigeduell?

Die Nachwirkungen aus dem Erkenschwick-Spiel (1:0, Torschütze Lukas Lenz) hielten sich in Grenzen. Weil Waldemar Wrobel auf der anschließenden Pressekonferenz von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft sprach, wurde er von einigen SpVgg-Anhängern mit wüsten Beschimpfungen bedacht. In der Rückschau gibt sich der RWE-Trainer jedenfalls entspannt: "Ich habe kein Problem damit, wenn man mich beleidigt. Es hätte sich von Vereinsseite aber vermeiden lassen können. Schließlich waren Kinder und...

  • Essen-Nord
  • 07.04.11
Sport
17 Bilder

Revanche geglückt: RWE schlägt Hüls mit 2:0.

Rot-Weiss Essen hat sich im heimischen Georg-Melches-Stadion beim VfB Hüls für das 1:2 im Hinspiel revanchiert. Damals, am 8. Spieltag, handelte sich der ungefährdete Tabellenführer der NRW-Liga die einzige Nullrunde der laufenden Spielzeit ein. Dementsprechend engagiert gingen die Mannen von Trainer Waldemar Wrobel zu Werke; bereits nach fünf Minuten hatten die 6.442 Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, doch Holger Lemkes Gewaltschuss verfehlte sein Ziel nur knapp. Nach diesem ersten...

  • Essen-Nord
  • 20.03.11
Sport

Hüls - Der Makel in der rot-weissen Bilanz

Seit 14 Spielen sind die Rot-Weissen nun in der NRW-Liga ungeschlagen, die letzte und bisher einzige Saisonniederlage gab es am 8. Spieltag mit dem 1:2 beim VfB Hüls. Ein Makel in der sonst so beeindruckenden Bilanz von 15 Siegen und sechs Unentschieden in 22 Partien. „ Wir haben an diesem Tag nicht gut gespielt und verdient verloren - deshalb wurmt uns das schon“, gibt RWE-Trainer Waldemar Wrobel unumwunden zu. Am Sonntag, 20 März, bietet sich nun die Gelegenheit zur Revanche: Um 15 Uhr tritt...

  • Essen-Nord
  • 17.03.11
Sport
Der Ausgleich als Koproduktion: Lukas Lenz (links) holte den entscheidenden Strafstoß heraus, Timo Brauer verwandelte sicher. Foto: Gohl

Punkteteilung in der Schauinsland-Arena: RWE - MSV 1:1

Rot-Weiss Essen bleibt auch im 14. Spiel hintereinander ungeschlagen. Rund 3.000 sahen in der Duisburger Schauinsland-Arena eine gerechte Punkteteilung zwischen dem NRW-Ligaspitzenreiter und der MSV-Zweitvertretung. Schon das Hinspiel war eine ausgeglichene Kiste, damals konnten die Bergeborbecker allerdings im heimischen Georg-Melches-Stadion mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen. Auch im zweiten Aufeinandertreffen taten sich die Essener gegen die spielstarke Mannschaft von MSV II-Coach Markus...

  • Essen-Nord
  • 13.03.11
Sport
Sein Einstatz ist äußerst fraglich: Leon Enzamm (rechts, hier im Freundschaftsspiel gegen den Vogeheimer SV)

RWE: ETB war gestern,am Sonntag geht's nach Duisburg

Jede Woche die gleiche Frage: Ob es nicht endlich an der Zeit wäre, den Aufstieg als neues Ziel auszurufen? Bei 15 Punkten Vorsprung auf Platz drei könnte man schließlich von einer Vorentscheidung sprechen. Doch RWE-Coach Waldemar Wrobel bleibt seiner Linie treu: „Wir freuen uns über die Tabellenspitze, wir haben sie uns erarbeitet. Aber man muss sehen, was vor der Saison realistisch war. Und da war der Aufstieg eben nicht realistisch...“ Gleichwohl bekennt der Fußballlehrer, dass der...

  • Essen-Nord
  • 10.03.11
Sport
15 Bilder

RWE - ETB: 3:0 nach Elfmeterschießen

Ein Stadtderby als Kontrastprogramm zum Endspurt der fünften Jahreszeit – so hatten sich es zumindest die Verantwortlichen von RWE und ETB vorgestellt und mit „Karneval? In Essen feiern wir Fußball“ ein marketingträchtiges Motto ausgerufen. Doch was die 12.512 Zuschauer (absoluter NRW-Ligarekord!) im Tollhaus Georg-Melches-Stadion zu sehen bekamen, war wohl närrischer als jedes Treiben auf sämtlichen Rosenmontagszügen, die jemals durch Essens Straßen gezogen sind: Drei Elfmeter, zwei rote...

  • Essen-Nord
  • 06.03.11
Sport
8 Bilder

RWE - Velbert 4:1: Tokat, Enzmann und Koep verengen "Zielkorridor"

Der von RWE-Trainer Waldemar Wrobel oft bemühte „Zielkorridor“ wird zusehends enger. Doch selbst nach dem 4:1-Erfolg über SSvg. Velbert am Mittwochabend bleibt das Wort „Aufstieg“ ein Tabu. Dabei beträgt der Abstand auf Platz drei nun stolze 15 Punkte... Der mäßige Auftritt gegen Rhynern hatte keinen Einfluss auf die Aufstellung. Bereits zum fünften Mal vertraute Wrobel der selben Startelf. Die bekam es mit der besten Offensive der NRW-Liga zu tun: Die „Sonnenblumen“ aus Velbert besuchten das...

  • Essen-Nord
  • 24.02.11
Sport

"Angstgegner" Rhynern: Auch im zweiten Anlauf gibt es für RWE keinen Sieg

Auch im zweiten Anlauf konnten die Rot-Weissen nicht gegen Westfalia Rhynern gewinnen. Nach dem 2:2 im Hinspiel entführte das Team von Trainer Michael Lusch nun auch an der Hafenstraße einen Punkt. Und das alles andere als unverdient. Der Tabellendreizehnte spielte in der Festung des NRW-Ligaspitzenreiters über Strecken munter mit. Dabei begann die Truppe von RWE-Coach Waldemar Wrobel vielversprechend. Die Essener zeigten sich in der Anfangsphase spielstark und versuchten ihren Gegner früh zu...

  • Essen-Nord
  • 18.02.11
Sport

SVS – RWE 1:2: Nicht gut, aber erfolgreich – so steigt man auf

Der Trip in die Hohe Mark hat sich gelohnt: Die Rot-Weissen haben am Sonntag auch ihr drittes Pflichtspiel im Jahr 2011 für sich entscheiden können. Doch kampflos ließen die Schermbecker die drei Punkte nicht ziehen. Der Tabellenfünfzehnte der NRW-Liga setzte den Gästen aus Bergeborbeck in der heimischen Volksbank-Arena mächtig zu, die Mannen von Trainer Martin Stroetzel gingen bisweilen sehr rabiat zu Werke. Ein probates Mittel gegen den Spitzenreiter, der seine Probleme hatte, die Partie an...

  • Essen-Nord
  • 13.02.11
Sport

RWE siegt wieder: Tokat schockt Fortuna Köln

Am Ende waren die Zweifel wie weggewischt: Vergessen die mäßige Vorbereitung mit der unrühmlichen 1:4-Testspielniederlage gegen Niederrheinligist Wülfrath zum Abschluss, verflüchtigt die Verletzungssorgen im zentralen Mittelfeld. Rot-Weiss Essen bezwang im Südstadion die Fortuna aus Köln mit 1:0. Es war das erwartet schwere Spiel. Beide Mannschaften lieferten sich auf schwierigem Boden eine umkämpfte, lange ausgeglichene Partie. Torraumszenen blieben in Halbzeit eins Mangelware, die beste...

  • Essen-Nord
  • 05.02.11
Sport
"Ein guter Ty": Trainer Waldemar Wrobel mit Neuzugang Benedikt Koep. Foto: RWE

Mäßige Vorbereitung und Verletzungssorgen: RWE vor ungewissem Start

Endlich wird es für die Rot-Weissen wieder ernst. Und wie: Im Südstadion (Samstag, 5. Februar, Anpfiff 14 Uhr) tritt die Wrobel-Elf im ersten Pflichtspiel des Jahres gegen die individuell bestens besetzte Fortuna aus Köln an, am Dienstag, 8. Februar, 19.30 Uhr, geht es daheim gegen den Wuppertaler SV um den Einzug in das Halbfinale des Niederrheinpokals. Die Partie im Rheinland ist ein „richtungsweisendes Spiel“, wie RWE-Trainer Waldemar Wrobel im Vorfeld bekannte. Die wichtigste Frage ist:...

  • Essen-Nord
  • 03.02.11
Sport

RWE vor Neuverpflichtung: Koep kommt wohl, Schaffrath spielt vor

Bislang steht die Einigung zwar noch aus, doch die Verpflichtung von Stürmer Benedikt Koep scheint nur noch eine Formsache zu sein. Beim Testspielsieg am Mittwoch in Wattenscheid (4:3) erzielte der Ex-Klever zwei Treffer und bot sich als Alternative für Sturmspitze Lukas Lenz an. Weiteren Zuwachs - zumindest in Form eines Trainingsgastes - erhielt die Wrobeltruppe von Sven Schaffrath. Der 26-Jährige war zuletzt für Erzgebirge Aue in der dritten Liga aktiv, nach dem Aufstieg seines des Vereins...

  • Essen-Nord
  • 27.01.11
Sport

Winter legt Spielbetrieb lahm - nicht nur Rot-Weiss und ETB müssen passen

Der Winter hat die Bundesrepublik fest im Griff und selbst König Fußball kann sich seiner nicht erwehren - zumindest in den unteren Ligen. Die für Samstag angesetzte NRW-Ligapartie zwischen Fortuna Köln und Spitzenreiter Rot-Weiss Essen entfällt, der Fußballverband Niederrhein hat den kompletten 17. Spieltag abgesagt. Für den ETB Schwarz-Weiß Essen bedeutet dies die zweite Spielabsage in Folge: Die Truppe von Dirk Helmig konnte sich in der vergangenen Woche bereits die Auswärtsfahrt nach Hüls...

  • Essen-Nord
  • 02.12.10
  • 3
Sport

RWE schlägt FC Kleve mit 4:0

Unter der Woche noch warnte RWE-Trainer Waldemar Wrobel vor überzogenen Erwartungen. Das Spiel gegen den NRW-Ligavorletzten aus Kleve sei kein Selbstläufer. "Wir haben in dieser Saison noch keinen Gegner aus dem Stadion geprügelt. Wir müssen in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen", so Wrobel am Mittwoch. Es folgte der höchste Saisonsieg. Das 4:0 über den 1.FC Kleve kam einer Abreibung gleich. Ein wenig mehr rot-weisse Gradlinigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse und die Gäste hätten sich über ein...

  • Essen-Nord
  • 27.11.10
Sport

RWE: Wrobel warnt vor Kleve - und meint damit nicht seine Mannschaft

Endlich wieder ein Heimspiel: Das mühsame 2:1 über Sechsligist Sonsbeck im Niederrheinpokal am Dienstag war nun der dritte Auftritt in Folge, den die Rot-Weissen in der Fremde absolvierten (zuvor Herne 2:0 und Aachen II 3:1). „Das Spiel gewinnen und ohne Verletzungen nach Hause fahren – das waren unsere Prämissen. Und die wurden erfüllt“, gibt RWE-Trainer Waldemar Wrobel zu Protokoll. „Wir haben uns schwer getan, aber das ist normal - bei nur einer Klasse Unterschied im Pokal.“ Im Viertelfinale...

  • Essen-Nord
  • 25.11.10
Sport
Ralf Aussem (links, mit Uwe Erkenbrecher) war drei Jahre lang an der Hafenstraße tätig.

Wiedersehen macht Freude: Interview mit Ex-RWE-Trainer Ralf Aussem vor dem Spiel gegen Aachen

Wiedersehen macht Freude: Wenn die Rot-Weissen am Samstag, 20. November, gegen Aachen II (14.30 Uhr) antreten, treffen sie auf einen alten Bekannten: Ralf Aussem, letzte Saison zusammen mit Uwe Erkenbrecher noch Übungsleiter in Essen, coacht nun die Reserve der Alemannia. Der STADTSPIEGEL sprach mit ihm. Herr Aussem, wie geht es Ihnen in Aachen? „Danke der Nachfrage, es geht mir sehr gut. Ich bin hier hervorragend aufgenommen worden, der Wechsel hat reibungslos geklappt. Ich habe hier in Aachen...

  • Essen-Nord
  • 18.11.10
  • 1
Sport

RWE: Herne erhöht kurzfristig die Ticketpreise - keine ermäßigten Karten im Vorverkauf

Wenige Tage vor dem NRW-Ligaspiel in Herne (Sonntag, 14. November, 14.30 Uhr TREL-Ruhrpott-ARENA) empfiehlt Rot-Weiss Essen seinen Fans, Eintrittskarten im Vorverkauf zu erweben. Am Spieltag sei mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Außerdem, das gab Westfalia Herne am Mittwoch bekannt, wird an der Tageskasse ein Aufschlag von zwei Euro erhoben. "Herne will so den Vorverkauf ankurbeln. Das bleibt jedem Verein selbst überlassen - aber vier Tage vorher? Die Fans sollten schon wissen, woran sie...

  • Essen-Nord
  • 11.11.10
Sport
4 Bilder

Brauer behält die Nerven - RWE - VfB Speldorf 1:1

Sechs Heimpartien konnten die Rot-Weissen hintereinander für sich entscheiden, im verflixten siebten Spiel wurden nun erstmals in dieser Saison Punkte aus dem Georg-Melches- Stadion entführt. Bis zur 89. Minute schien es so, als würde der VfB Speldorf aus Mülheim seinem Ruf als Favoritenschreck gerecht. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, gingen die Gäste durch einen Treffer von Thomas Pütters kurz nach Wiederanpfiff in Führung, im Anschluss brachten die Mannen von VfB-Coach und...

  • Essen-Nord
  • 08.11.10
Sport
Entwarnung für Sebastian Pilch: Bei einer Arthroskopie (Gelenkspiegelung) stellten die Ärzte fest, dass der Meniskus des Mittelfeld nicht so schwer verletzt ist, wie angenommen. Eine Dehnung im Kreuzband lässt ihn dennoch bis zu sechs Wochen ausfallen.

RWE: Bescheidenes Selbstbewusstsein vor dem Speldorf-Spiel

Die Berichterstattung von der Hafenstraße gerät allmählich zur Routine. Die Zeiten, in denen die Rot-Weissen in schöner Regelmäßigkeit passgenaue Steilvorlagen für Schlagzeilen lieferten, sind vorerst vorbei. „Selbstbewusste Bescheidenheit“, lautet das Credo, dem sich Trainer Waldemar Wrobel und sein Team verschrieben haben. Forsche Sprüche und realitätsfernes Anspruchsdenken gab es in den vergangenen Spielzeiten allerdings zu genüge, insofern wirken die fachlich-sachlichen Analysen Waldemar...

  • Essen-Nord
  • 04.11.10
Sport

Germania Windeck - RWE: Eine Spitzen-Nullnummer

Mit der Punkteteilung konnten schlussendlich alle leben, hatten die rund 1.700 Zuschauer im Bonner Sportpark doch einer spannenden und höchst ausgeglichenen Partie beigewohnt. Auch wenn die Essener das glücklichere Ende im Spitzenspiel vielleicht verdient gehabt hätten. Die erstplatzierten Rot-Weissen erwischten gegen den Tabellenzweiten Germania Windeck zunächst den besseren Start, doch Sturmspitze Lukas Lenz brachte nach Zuspiel von Holger Lemke nicht genügend Kraft auf, um...

  • Essen-Nord
  • 17.10.10
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.