NRW.Urban

Beiträge zum Thema NRW.Urban

Politik
Wie bei der ersten Ansiedlung vor 20 Jahren gab es jetzt anlässlich der abschließenden Vermarktung Sekt (v.l.): Michael Chasanis, Geschäftsführer der Griechischen Gemeinde, Thorsten Schnelle, Leiter des Agora Kulturzentrums, Technischer Beigeordneter Heiko Dobrindt, Dr. Martina Eichenauer, Projektmanagerin bei NRW.URBAN, Bürgermeister Rajko Kravanja, Thomas Ratte, Leiter der Wirtschaftsförderung, und Konstantinos Boulbos, Vorsitzender der Griechischen Gemeinde.

Alles belegt: Vermarktung des Gewerbegebiets Ickern I/II abgeschlossen

Exakt 20 Jahre hat es gedauert von der ersten Ansiedlung bis zum letzten Kaufvertrag: Jetzt ist das Gewerbegebiet Ickern I/II komplett vermarktet. Das erste Unternehmen, das sich auf dem ehemaligen Standort einer Schachtanlage der Zeche Ickern niederließ, war die Baugesellschaft Zabel, die bis heute dort ansässig ist. Den letzten Vertrag unterzeichnete nun die Firma Lucas & Durski. Das metallverarbeitende Unternehmen hat seinen Sitz bereits im Gewerbegebiet und sich mit dem Kauf der letzten...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.09.18
Politik

Heiligenhaus: Entsteht hier ein Studentenwohnheim?

Die Pläne für ein Studentenwohnheim in Heiligenhaus liegen bei Jörg Lüken, Geschäftsführer des Akademischen Förderungswerks Bochum (Akafö) in der Schublade. Ob er sie ziehen kann oder ob sie dort liegen bleiben, wird sich in Kürze entscheiden. Jeden Tag sind die Baufortschritte am Hochschul-Gebäude auf dem ehemaligen Kiekert-Gelände sichtbar, drei Geschosse stehen inzwischen im Rohbau. Zwischen der Baustelle und dem Hefelmannpark hingegen ist ein schmaler Streifen Bauland, da tut sich...

  • Heiligenhaus
  • 29.04.15
  •  1
Politik
Auch der Gewerbepark Graf Schwerin war eine der Stationen auf der Investorentour.

Projektentwickler sahen sich vor Ort um

Bei einer Investorentour des Kreises Recklinghausen stellte die Stadt Castrop-Rauxel jetzt rund 25 Flächen-, Projektentwicklern und Maklern einige Gewerbe- und Dienstleis­tungsareale vor. „Denn wir haben die Pflicht, neben digitalen Angeboten im Internet auch persönliche Angebote zu machen“, erklärt Martin Oldengott, Leiter Stadt­entwicklung und Wirtschaftsförderung. Neben Standorten in Datteln, Waltrop und Oer-Erkenschwick steuerten die Teilnehmer den Erin Park, die Altstadt, den...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.06.14
Politik
Langfristig muss man sich für das Osternfeuer auf Zollverein, das immer die örtliche SPD ausrichtet, doch einen anderen Platz suchen, denn dort soll gebaut werden.

Für Zollverein-Grundstücke kann jetzt geboten werden

Es ist kein Grundstücksverkauf, der mal kurz beim Notar unter Dach und Fach gebracht wird. NRW.Urban begann am 4. Juli die Ausschreibung des Grundstücksverkaufs in der Design­stadt Zollverein. Das geschieht in der gesamten Europäischen Union und mit genau definierter Zielsetzung. Hotel, Wohnungen und die Gestalter Auf dem ehemaligen Materiallagerplatz zwischen Bullmannaue und Arendahls Wiese sind Flächen zu haben für einen Standort der Kreativwirtschaft (17.000 Quadratmeter); eine...

  • Essen-Nord
  • 05.07.13
Politik
Diese Brache der ehemaligen Chemischen Werke zwischen Uechting-/Wiesmann- und verlängerter Alfred-Zingler-Straße wäre das Obejkt der Begierde von IKEA.  Dagegen spricht der Flächennutzungsplan und die Stadt Gelsenkirchen würde die Fläche auch gern anders nutzen. Darum werden dem Möbelriesen auch immer wieder andere freie Flächen in der Stadt angeboten. Die Entscheidung soll, laut IKEA, noch in diesem Jahr fallen. Foto-Montage: Gerd Kaemper
2 Bilder

IKEA oder nicht IKEA - das ist hier die Frage

Seit Monaten geistert eine mögliche Ansiedlung des schwedischen Möbel-Riesen durch die Stadt. Während sich die Bürger freuen, dass sie nicht in die Nachbarstädte reisen müssen, sorgen sich die Zentren um ihre Kunden und die Politik gerät in Streit darüber, ob und wo eine Ansiedlung Sinn machen würde. Nun wendet sich der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion mit sechs Fragen an den Oberbürgermeister zur Industrie- und Gewerbefläche an der Uechtingstraße, das „Filetstück“ aus Sicht von IKEA, weil...

  • Gelsenkirchen
  • 26.06.13
Politik
Wirtschaftsdezernent Joachim Hampe hofft auf viele interessierte Firmen.
6 Bilder

Freie Industrieflächen mitten im Ruhrgebiet

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen, die Wirtschaftsinitiative Gelsenkirchen, die Arbeitgeberverbände Emscher-Lippe und die IHK gewährten mitten auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerkes Schalker Verein Einblicke in die Zukunft der Brache der einstmals größten Eisengießerei auf dem Kontinent. Eine große Chance für Gelsenkirchen In einem waren sich dabei alle Veranstalter einig: Hier bietet sich der Stadt Gelsenkirchen und ihren Bürgern eine große Chance. Denn wie...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.13
Kultur

Zollverein: Scheich baut doch nicht

Vergangene Woche (http://www.lokalkompass.de/essen-nord/kultur/zollverein-and-scheich-yamani-baut-er-oder-baut-er-nicht-d210084.html) äußerte der Nord Anzeiger Zweifel am Erfolg der Verhandlungen zwischen NRW.Urban, Zollverein und Scheich Hami Yanani - und fragte nach einem Plan B. Der wird nun tatsächlich dringend benötigt: Am Donnerstag gab das NRW-Bauministerium bekannt, dass das Land von dem Kaufvertrag mit Hazy Trading zurücktritt. Damit kommt das Investorunternehmen des saudi-arabischen...

  • Essen-Nord
  • 20.09.12
Kultur

Zollverein & Scheich Yamani: Baut er oder baut er nicht?

„Die Geschichte ist noch nicht ganz am Ende“, berichtete Hermann Marth, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Zollverein, auf der Katernberg-Konferenz am vergangenen Sonntag. Gemeint sind die Verhandlungen mit dem saudi-arabischen Scheich Hani Yamani. Dessen Investment soll ein Universitätsgebäude für die Folkwang-Gestalter sowie Gewerbe und ein Hotel auf dem Holzlagerplatz (nähe Schacht 1/2/8) ermöglichen. „Die Planung besteht weiter. Herr Yamani hat das Grundstück gekauft, der Kaufvertrag...

  • Essen-Nord
  • 14.09.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.