Oberbürgermeister Thomas Westphal

Beiträge zum Thema Oberbürgermeister Thomas Westphal

Natur + Garten
Für die passende musikalische Umrahmung der großen Baumpflanzaktion des Deutschen Alpenvereins sorgten im Fredenbaum-Park u.a. die Alphornbläser von AlphornRuhr aus Essen, deren Mitglieder aus dem gesamten Ruhrgebiet und dem Münsterland kommen.
14 Bilder

Fredenbaumpark: 125 Bäume für 125 Jahre
Große Pflanzaktion des Deutschen Alpenvereins Dortmund gegenüber der Mendesportanlage

Da staunten die Besucherinnen und Besucher und die Anwohnerinnen und Anwohner des Fredenbaum-Parks nicht schlecht: Alphornklänge schallten aus dem Park! Der Grund dafür konnte schnell ausgemacht werden. Die Sektion Dortmund des Deutschen Alpenvereins (DAV) feiert in diesem Jahr mit ihren mehr als 5000 Mitgliedern ihr 125-Jahr-Jubiläum mit der Anpflanzung eines kleinen Wäldchens. Motto: 125 Bäume für 125 Jahre Vereinsleben. Und mit dabei waren unter den insgesamt 167 2G-geprüften Teilnehmenden...

  • Dortmund-Nord
  • 08.12.21
Politik
Dr. Bernd Ramthun, Andrea Knobloch, Tom Bauernfeind und Thomas Westphal (v.l.n.r.) vor dem Einfamilienhaus in Brackel-Hohenbuschei, auf dem jetzt die 5000. Photovoltaikanlage Dortmunds angeschlossen wurde.

5000. Photovoltaik-Anlage in Dortmund am Netz
OB Westphal informiert sich in Brackel-Hohenbuschei über Ausbau

Die Donetz, eine hundertprozentige Tochter der DEW21, hat in einem privaten Haushalt in Brackel Dortmunds 5000. Photovoltaik-Anlage ans Netz angeschlossen. Oberbürgermeister Thomas Westphal und Dr. Bernd Ramthun, Geschäftsführer der Donetz, haben jetzt bei einem Besuch des Eigentümers der Anlage, Tom Bauernfeind, in Hohenbuschei einen Überblick über den Ausbau der Photovoltaik in Dortmund gegeben. „Beim Ausbau der Photovoltaik auf Dortmunds Dächern müssen wir weiter deutlich zulegen! Unser...

  • Dortmund-Ost
  • 30.11.21
Politik
Gruppenbild vor der GSG zum Abschluss der Sitzung.
4 Bilder

Oberbürgermeister Thomas Westphal besucht Geschwister-Scholl-Gesamtschule
Brackeler Schüler spielen Stadtrat

„Was passiert mit dem Grundstück der alten Turnhalle an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule? – Pumptrack oder Schulpavillons?“, zu dieser Streitfrage diskutierten jüngst die Schüler*innen der Klasse 5f der GSG. Dabei hatten sie prominente Unterstützung. Oberbürgermeister Thomas Westphal ließ es sich nicht nehmen, dieses Event als Gast zu besuchen und die Simulation zu unterstützen. Mehrere Wochen beschäftigten sich die Fünftklässler*innen im Gesellschaftslehre-Unterricht mit den Strukturen der...

  • Dortmund-Ost
  • 23.11.21
Politik
Oberbürgermeister Thomas Westphal hat den früheren CDU-Ratsherr Heinz Neumann (l.) mit der Stadtplakette und der Ehrenbezeichnung "Ehrenmitglied des Rates" ausgezeichnet.

27 Jahre als Dortmunder Ratsmitglied
OB ehrt Heinz Neumann

Oberbürgermeister Thomas Westphal hat den früheren CDU-Ratsherr Heinz Neumann mit der Stadtplakette und der Ehrenbezeichnung "Ehrenmitglied des Rates" ausgezeichnet. Heinz Neumann war zehn Jahre Mitglied der Bezirksvertretung Lütgendortmund, danach 27 Jahre Ratsmitglied, unter anderem Vorsitzender im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden sowie Fraktionssprecher im Schulausschuss.

  • Dortmund-West
  • 24.09.21
Politik
Auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst haben die Abbruch- und Aufräumarbeiten nach den Brand- und Vandalismusschäden begonnen.

Nach Brand auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst
Aufräumarbeiten haben begonnen

Auf dem städtischen Abenteuerspielplatz Scharnhorst (ASP) an der Flughafenstraße 512 haben die Aufräumarbeiten begonnen. Und der Verein BB4U (Bieber.Burmann for you e.V.) und diverse Sponsoren unterstützen die Stadt hierbei tatkräftig. Nachdem in der Nacht zum 27. Juli durch Brandstiftung und Vandalismus die Werkzeugausgabe, die Schmiede und ein benachbarter Lagercontainer auf dem ASP-Gelände vollständig zerstört worden waren, haben jetzt am 8. September die Abbruch- und Aufräumarbeiten auf dem...

  • Dortmund-Nord
  • 10.09.21
Politik
U.a. zeichnete OB Thomas Westphal den früheren Scharnhorster Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (l.) mit der Ehrennadel der Stadt aus.

Ehrennadel der Stadt Dortmund für den ehemaligen Scharnhorster Bezirksbürgermeister
Heinz Pasterny geehrt

Die Stadt Dortmund hat alle fraktionsgebundenen, ausgeschiedenen Mitglieder der Bezirksvertretungen, die nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 kein Mandat mehr übernommen bzw. erhalten haben, im Rahmen einer zuvor coronabedingt verschobenen Veranstaltung im Kongresszentrum an den Westfalenhallen geehrt. Oberbürgermeister Thomas Westphal bedankte sich bei ihnen für das geleistete Engagement im Rahmen des politischen Ehrenamts zum Wohl der Stadt. Darüber hinaus wurden besondere städtische...

  • Dortmund-Nord
  • 09.09.21
Kultur
Der Bundespräsident hat Professor Dr. Rolf Kinne mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Es wurde ihm durch Oberbürgermeister Thomas Westphal überreicht.

Oberbürgermeister Westphal übergibt Auszeichnung an Professor Dr. Rolf Kinne
Verdienstkreuz am Bande verliehen

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Rolf Karl-Heinz Kinne hat aufgrund seines jahrzehntelangen Engagements im wissenschaftlichen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben. 1968 promovierte er an der FU Berlin zum Doktor der Medizin. Zwei Jahre später habilitierte er sich und erhielt den Lehrauftrag für Biochemie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Im Max-Planck-Institut (MOI) für Biophysik in Frankfurt/Main entwickelten Professor Dr. Kinne und seine Frau experimentelle...

  • Dortmund-City
  • 18.08.21
Ratgeber
Durch Brandstiftung auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst war das vom Verein BB4U mit 145.000 Euro an Spendenmitteln errichtete hölzerne Werkstattgebäude mit Schmiede-, Kreativ- und Werkbereich völlig zerstört worden. Doch Bieber.Burmann for you e.V. will nun auch einen Neubau unterstützen.
5 Bilder

Nach Brandstiftung und Vandalismus auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst
Dortmunds OB Westphal verspricht Wiederaufbau

Nach Brandstiftung und Vandalismus auf dem vom Jugendamt betriebenen Abenteuerspielplatz Scharnhorst hat Oberbürgermeister Thomas Westphal auf seiner Sommertour jetzt Station auf dem städtischen Areal an der Flughafenstraße 512 gemacht. Die Botschaft des OB vor Ort war eindeutig: Von Vandalismus lässt sich die Stadt nicht beeindrucken. „Wir werden die städtische Anlage wiederherstellen“, sagte Thomas Westphal, „das hier ist eine echte Oase, auf die wir stolz sein können.“ Im Gepäck hatte der...

  • Dortmund-Nord
  • 13.08.21
Politik
Dortmunds OB Thomas Westphal (hier in der Runde mit Maske) zu Besuch in der Wambeler Fabido-Kita Akazienstraße.

Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal besucht Fabido-Einrichtung an der Akazienstraße in Wambel
Wie kommen die Lolli-Tests in Kitas an?

Seit dem Start der Dortmunder Kindertagesstätten (Kitas) in den Regelbetrieb am 7. Juni werden in 26 ausgewählten Einrichtungen im Rahmen eines kommunalen Modellverfahrens PCR-Pool-Tests, besser bekannt als Lolli-Tests, eingesetzt. Oberbürgermeister Thomas Westphal schaute sich jetzt in der Einrichtung an der Akazienstraße im Wambel an, wie die Tests bei Kindern und Erzieher*innen ankommen. Nelson ist eines von acht Kindern einer bilingualen Gruppe, die dem OB die korrekte Durchführung des...

  • Dortmund-Ost
  • 24.06.21
Politik
Oberbürgermeister Thomas Westphal hielt anlässlich des 1.Mai eine Ansprache an alle DortmunderInnen.
Video

Dortmunder Oberbürgermeister Thomas Westphal zum 1. Mai
„Wir werden gestärkt aus dieser Krise herausgehen“

Schon zum zweiten Mal konnte der 1. Mai wegen der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt begangen werden. Das betrafauch den traditionellen Empfang des Oberbürgermeisters anlässlich des „Tags der Arbeit“. Oberbürgermeister Thomas Westphal wendete sich aus diesem Grund mit einer Videobotschaft an die Dortmunder und Dortmunderinnen. Der OB wies auf die über 100-jährige Tradition dieses Feiertages hin, bei dem es um die Rechte, Lebensperspektive und Zukunft der Menschen geht. „Es ist kein gewöhnlicher...

  • Dortmund-City
  • 06.05.21
Kultur
Propst Andreas Coersmeier und Superintendentin Heike Proske hielten den ökumenischen Outdoor-Gottesdienst auf dem Hauptfriedhof.
4 Bilder

Auf dem Hauptfriedhof in Wambel Gottesdienst gefeiert für die Menschen, die in der Pandemie verstorben sind
Dortmund gedenkt der Corona-Opfer

In Dortmund verstarben bis dato 223 Menschen ursächlich an Covid-19, dazu weitere 110 mit Covid-19 Infizierte aufgrund anderer Ursachen. Sie sollen nicht in Vergessenheit geraten. Für alle Opfer der Pandemie, aber auch für diejenigen, die zurückgeblieben sind, die Trost brauchen in dem, was in ihnen und um sie herum zerbrochen ist, fand heute (16.4.) auf dem Dortmunder Hauptfriedhof in Wambel ein ökumenischer Gottesdienst statt. Am Freitag um 17 Uhr konnten Dortmunder*innen ihn online auf den...

  • Dortmund-Ost
  • 16.04.21
Kultur
OB Thomas Westphal legte heute (25.2.) ein Gebinde an der Grabstätte Günter Samtlebes nieder.

Dortmunds langjähriger OB Günter Samtlebe wäre am 25. Februar 95 Jahre alt geworden
Stadt erinnert am Grab auf dem Hauptfriedhof in Wambel an den Kommunalpolitiker

Heute, am 25. Februar, wäre Dortmunds langjähriger Oberbürgermeister und Ehrenbürger Günter Samtlebe 95 Jahre alt geworden. Er verstarb am 7. Juli 2011. Anlässlich seines Geburtstages erinnert die Stadt an diese große Persönlichkeit der Kommunalpolitik. Oberbürgermeister Thomas Westphal legte heute ein Blumengebinde an Samtlebes Grabstätte auf dem Dortmunder Hauptfriedhof nieder. Günter Samtlebe wurde am 25. Februar 1926 in Schüren geboren. Seine Jugend war geprägt von einem kurzen Einsatz als...

  • Dortmund-Ost
  • 25.02.21
Politik
Mit dem Bau des Radschnellweges soll im April begonnen werden. Der erste Teilabschnitt für den RS1 ist auf der  Großen Heimstraße. Ein Teil der Straße und des Sonnenplatzes werden in Zukunft als Fahrradstraße ausgewiesen.

Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) kann losgehen
Fördergelder für Dortmunder Abschnitt fließen

Nun kann es auch in Dortmund mit dem Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) losgehen. Einen Förderbescheid über die Summe von 766.000 Euro hat Verkehrsminister Hendrik Wüst dem Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Thomas Westphal, überreicht. Das Geld ist für den ersten Bauabschnitt des RS1 in Dortmund bestimmt. „Endlich geht’s los mit dem RS1 in Dortmund. Das Fahrrad ist längst zu einem klimaneutralen Allround-Verkehrsmittel geworden. Deshalb treiben wir den Ausbau einer entsprechenden...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Vereine + Ehrenamt
Oberbürgermeister Thomas Westphal bei der der symbolischen Übergabe des Spendenchecks an Vereinsvorstand Heike Renkawitz und Christoph Lorse.

Dortmunder OB Westphal hilft dem Förderverein Kind und Zoo mit 2000 Euro
Spende für das neue Bärenhaus

Förderverein, Kinder und Zoo Dortmund e.V. freut sich über 2000 Euro, die Oberbürgermeister Thomas Westphal für den Umbau des alten Bären-Geheges im Zoo übergeben hat. Auf Initiative des Fördervereins wird die Bärenresidenz umgebaut und erweitert. Etwa 400.000 Euro benötigt der Förderverein für den Umbau des Geheges, wovon bereits Spenden in Höhe von etwa 220.000 Euro gesammelt wurden und bereits 38.000 Euro in das Projekt geflossen sind. Bedrohte Andenbären Das neu entstehende Bären-Gehege...

  • Dortmund-City
  • 17.01.21
Wirtschaft
Der Flughafen plant, die Landeschwelle 24 um 300 Meter nach Osten zu verlegen (Archivbild).

Oberbürgermeister Thomas Westphal begrüßt das Vorhaben
Stadt Dortmund befürwortet die vom Flughafen beantragte Verlegung der Landeschwelle um 300 Meter

Die Stadt Dortmund befürwortet - im Grundsatz - die Verlegung der Landeschwelle 24 am Flughafen Dortmund um 300 Meter nach Osten. Doch seien weitere Gutachten erforderlich.   Der Bezirksregierung Münster (BR Münster) liegt ein Antrag des Flughafens Dortmund zur Verlegung dieser östlich gelegenen Landeschwelle um 300 Meter in Richtung Unna-Massen vor. Hintergrund für diesen Antrag des Airports sind laut Mitteilung der Stadt kürzlich verschärfte Sicherheitsvorkehrungen für Landungen an Flughäfen...

  • Dortmund-Ost
  • 12.01.21
Natur + Garten
Der Zugang zum Fredenbaum-Park von der Kreuzung Schützen-/Schäfer-/Immermannstraße aus in Richtung "Schmiedingslust" führt mitten durch den künftigen Experimentierraum (das Archivbild entstand Ende Mai 2020).
4 Bilder

Mit 25.000 Euro Preisgeld soll neuer Naturraum am Rande des Fredenbaum-Parks entstehen
Wildnis statt Kurzrasen

Die Stadt Dortmund hat als eine von 40 Kommunen im bundesweiten Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ für ihre Projektidee zur Förderung von Stadtnatur und Insekten im Siedlungsraum einen Preis erhalten. Schon Anfang 2021 sollen am Südrand des Fredenbaum-Parks die Planungen in die Realität umgesetzt werden.  Oberbürgermeister Themas Westphal und Heiko Just, der stellvertretende Leiter des Grünflächenamtes präsentierten den symbolischen Preisgeld-Scheck im Wert von 25.000 Euro. Im...

  • Dortmund-Nord
  • 22.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.