Oberbürgermeister Thomas Westphal

Beiträge zum Thema Oberbürgermeister Thomas Westphal

Kultur
OB Thomas Westphal legte heute (25.2.) ein Gebinde an der Grabstätte Günter Samtlebes nieder.

Dortmunds langjähriger OB Günter Samtlebe wäre am 25. Februar 95 Jahre alt geworden
Stadt erinnert am Grab auf dem Hauptfriedhof in Wambel an den Kommunalpolitiker

Heute, am 25. Februar, wäre Dortmunds langjähriger Oberbürgermeister und Ehrenbürger Günter Samtlebe 95 Jahre alt geworden. Er verstarb am 7. Juli 2011. Anlässlich seines Geburtstages erinnert die Stadt an diese große Persönlichkeit der Kommunalpolitik. Oberbürgermeister Thomas Westphal legte heute ein Blumengebinde an Samtlebes Grabstätte auf dem Dortmunder Hauptfriedhof nieder. Günter Samtlebe wurde am 25. Februar 1926 in Schüren geboren. Seine Jugend war geprägt von einem kurzen Einsatz als...

  • Dortmund-Ost
  • 25.02.21
Politik
Mit dem Bau des Radschnellweges soll im April begonnen werden. Der erste Teilabschnitt für den RS1 ist auf der  Großen Heimstraße. Ein Teil der Straße und des Sonnenplatzes werden in Zukunft als Fahrradstraße ausgewiesen.

Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) kann losgehen
Fördergelder für Dortmunder Abschnitt fließen

Nun kann es auch in Dortmund mit dem Bau des Radschnellweges Ruhr (RS1) losgehen. Einen Förderbescheid über die Summe von 766.000 Euro hat Verkehrsminister Hendrik Wüst dem Oberbürgermeister der Stadt Dortmund, Thomas Westphal, überreicht. Das Geld ist für den ersten Bauabschnitt des RS1 in Dortmund bestimmt. „Endlich geht’s los mit dem RS1 in Dortmund. Das Fahrrad ist längst zu einem klimaneutralen Allround-Verkehrsmittel geworden. Deshalb treiben wir den Ausbau einer entsprechenden...

  • Dortmund-City
  • 12.02.21
Vereine + Ehrenamt
Oberbürgermeister Thomas Westphal bei der der symbolischen Übergabe des Spendenchecks an Vereinsvorstand Heike Renkawitz und Christoph Lorse.

Dortmunder OB Westphal hilft dem Förderverein Kind und Zoo mit 2000 Euro
Spende für das neue Bärenhaus

Förderverein, Kinder und Zoo Dortmund e.V. freut sich über 2000 Euro, die Oberbürgermeister Thomas Westphal für den Umbau des alten Bären-Geheges im Zoo übergeben hat. Auf Initiative des Fördervereins wird die Bärenresidenz umgebaut und erweitert. Etwa 400.000 Euro benötigt der Förderverein für den Umbau des Geheges, wovon bereits Spenden in Höhe von etwa 220.000 Euro gesammelt wurden und bereits 38.000 Euro in das Projekt geflossen sind. Bedrohte Andenbären Das neu entstehende Bären-Gehege...

  • Dortmund-City
  • 17.01.21
Wirtschaft
Der Flughafen plant, die Landeschwelle 24 um 300 Meter nach Osten zu verlegen (Archivbild).

Oberbürgermeister Thomas Westphal begrüßt das Vorhaben
Stadt Dortmund befürwortet die vom Flughafen beantragte Verlegung der Landeschwelle um 300 Meter

Die Stadt Dortmund befürwortet - im Grundsatz - die Verlegung der Landeschwelle 24 am Flughafen Dortmund um 300 Meter nach Osten. Doch seien weitere Gutachten erforderlich.   Der Bezirksregierung Münster (BR Münster) liegt ein Antrag des Flughafens Dortmund zur Verlegung dieser östlich gelegenen Landeschwelle um 300 Meter in Richtung Unna-Massen vor. Hintergrund für diesen Antrag des Airports sind laut Mitteilung der Stadt kürzlich verschärfte Sicherheitsvorkehrungen für Landungen an Flughäfen...

  • Dortmund-Ost
  • 12.01.21
Natur + Garten
Der Zugang zum Fredenbaum-Park von der Kreuzung Schützen-/Schäfer-/Immermannstraße aus in Richtung "Schmiedingslust" führt mitten durch den künftigen Experimentierraum (das Archivbild entstand Ende Mai 2020).
4 Bilder

Mit 25.000 Euro Preisgeld soll neuer Naturraum am Rande des Fredenbaum-Parks entstehen
Wildnis statt Kurzrasen

Die Stadt Dortmund hat als eine von 40 Kommunen im bundesweiten Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ für ihre Projektidee zur Förderung von Stadtnatur und Insekten im Siedlungsraum einen Preis erhalten. Schon Anfang 2021 sollen am Südrand des Fredenbaum-Parks die Planungen in die Realität umgesetzt werden.  Oberbürgermeister Themas Westphal und Heiko Just, der stellvertretende Leiter des Grünflächenamtes präsentierten den symbolischen Preisgeld-Scheck im Wert von 25.000 Euro. Im...

  • Dortmund-Nord
  • 22.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.