Oberste-Wilms-Straße

Beiträge zum Thema Oberste-Wilms-Straße

Ratgeber
Donetz erneuert Stromleitungen im Bahn-Betriebsweg Am Holzgraben im Scharnhorster Süden.

Donetz erneuert bis Juli Stromleitungen im Bahn-Betriebsweg im Scharnhorster Süden
Umleitung für Radfahrer und Fußgänger durch Wambeler Gewerbegebiete

Derzeit erneuert die Dortmunder Netz GmbH (Donetz) im Scharnhorster Süden auf einer Länge von 1200 Metern Stromleitungen im Betriebsweg der Bahn in Verlängerung der Straße Am Holzgraben bis zum Umspannwerk. Da dieser parallel zur Körne verlaufende Weg autofrei und daher sehr beliebt bei Radfahrern und Fußgänger ist, kommt es zu einer derzeit in Dortmund wohl einzigartigen verkehrsrechtlichen Anordnung: Der Weg wird während der Bauzeit für Radfahrer und Fußgänger gesperrt. Für sie wird extra...

  • Dortmund-Nord
  • 29.04.20
Überregionales

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall im Dortmunder Osten // 16.000 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall am heutigen Mittwochvormittag (18.4.) gegen 9.15 Uhr im Einmündungsbereich Hannöversche/Oberste-Wilms-Straße sind zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 24-Jähriger aus Dortmund mit seinem Skoda auf der Hannöverschen Straße in Richtung Osten unterwegs. Als er nach links ins Gewerbegebiet in die Oberste-Wilms-Straße abbog, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Ford eines 38-Jährigen aus...

  • Dortmund-Ost
  • 18.04.18
Überregionales
Vier aus Moldawien stammende Täter konnte die Polizei nach einem Einbruch in den EDG-Recyclinghof Wambel auf frischer Tat festnehmen.

Vier Festnahmen nach Einbruch in den EDG-Recyclinghof Wambel

Die Polizei hat in der Nacht von Sonntag auf den heutigen Montag (16.4.) vier Täter auf frischer Tat festgenommen. Sie waren zuvor in den Recyclinghof der Entsorgung Dortmund GmbH im Gewerbegebiet Wambel-Nord eingebrochen. Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich gegen 23.30 Uhr bei dem Notruf der Polizei. Er beobachtete vier Männer, die sich auf dem Gelände des Recyclingshofs in der Oberste-Wilms-Straße befanden und augenscheinlich Gegenstände entwendeten. Bei Eintreffen der Beamten wollten die...

  • Dortmund-Ost
  • 16.04.18
Überregionales

Sechs Beschäftigte leicht verletzt bei Feuer in Brackeler Gaslager

Sechs Beschäftigte wurden leicht verletzt, als heute Vormittag (24.1.) in einem Gaslager im Brackeler Gewerbegebiet an der Oberste-Wilms-Straße mehrere Kanister Bioethanol in Brand gerieten, diese durch die große Hitzeeinwirkung schmolzen und sich die brennende Flüssigkeit in der Lagerstätte verteilen konnten. Gegen 10.50 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brandort alarmiert. Hohe Flammen und starke Rauchentwicklung ließ die eintreffenden Einsatzkräfte zunächst vermuten, dass mehrere...

  • Dortmund-Ost
  • 23.01.17
Überregionales
Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die wichtige Ost-West-Verbindung Hannöversche Straße voll gesperrt werden.

75-jähriger beim Zusammenstoß mit Feuerwehr-Einsatzfahrzeug in seinem Kleinwagen eingeklemmt und schwer verletzt

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagmittag (15.1.) gegen 12.08 Uhr auf der Kreuzung Hannöversche Straße/Oberste-Wilms-Straße zu einem Zusammenprall zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und einem privaten Kleinwagen Chevrolet Matiz. Dessen 75-jähriger Fahrer wurde im stark deformierten Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Dortmunder ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei...

  • Dortmund-Ost
  • 16.01.15
Politik
Bauunternehmer Stefan Rundholz hatte den Kita-Bau in Eigenregie im Februar vorgestellt und von den Brackeler Stadtbezirkspolitik dafür Unterstützung erfahren.

Stefan Rundholz: Kita-Vorplanung im Brackeler Gewerbegebiet liegt auf Eis

„Eine Ablehnung unseres Bauvorhabens für eine neue Kita im Brackeler Gewerbegebiet wäre sehr bedauerlich“, äußerte sich Stefan Rundholz jetzt auf Ost-Anzeiger-Anfrage. Brackels stellvertretender Bezirksbürgermeister Ulf Katler hatte letzte Woche mitgeteilt, das Rundholz-Kita-Projekt an der Oberste-Wilms-Straße sei wegen der dortigen Betriebe des Rotlichtmilieus nicht genehmigungsfähig. Stefan Rundholz: „Das Grundstück ist vorhanden. Die Vorplanung ist fertiggestellt und liegt im Moment auf Eis....

  • Dortmund-Ost
  • 19.04.13
Politik
Dieses dem Rundholz-Firmensitz direkt benachbarte Grundstück an der Oberste-Wilms-Straße hat Bauunternehmer Stefan Rundholz für den geplanten Kita-Bau im Gewerbegebiet auserkoren.
3 Bilder

Rundholz plant Kita für berufstätige Eltern im Brackeler Gewerbegebiet

Auf Inititiative der IHK-Wirtschaftjunioren plant die Brackeler Rundholz Bauunternehmung den Bau einer Kindertagesstätte (Kita) im Brackeler Gewerbegebiet an der Oberste-Wilms-Straße. Geschäftsführer Stefan Rundholz stellte den örtlichen Politikern die Pläne vor. In Dortmund besteht ein hoher Bedarf an freien Betreuungsplätzen in Kindertageseinrichtungen. „Als Familienvater und Arbeitgeber bin ich mit den Problemen vieler berufstätiger Eltern wohl vertraut. Aus diesem Grund engagiere ich mich...

  • Dortmund-Ost
  • 06.02.13
Ratgeber
500 Meter Glasfaserkabel verlegt die Dokom21 in der Oberste-Wilms-Straße in Wambel.

Glasfaserkabel werden in Wambel verlegt: Bauarbeiten der Dokom21 bis Weihnachten

Der regionale Telekommunikationsdienstleister Dokom21 verlegt derzeit 500 Meter Glasfaserkabel in der Oberste-Wilms-Straße in Wambel. Die Tiefbauarbeiten werden voraussichtlich bis kurz vor Weihnachten andauern. „Autofahrern sollen so wenige Unannehmlichkeiten wie möglich entstehen. Falls es trotzdem zu kleineren Behinderungen in der Verkehrsführung kommen sollte, bitten wir um Verständnis“, sagt Ralf Petruck, Projektleiter Glasfaserausbau bei Dokom21, und ergänzt: „Mit dieser Maßnahme...

  • Dortmund-Ost
  • 26.11.12
Ratgeber

Staubniederschlag im Gewerbegebiet Wambel-Nord // Anlage stillgelegt // Geschädigte sollten sich melden

Hunderte Neu- und Gebraucht-Fahrzeuge und auch diverse Häuser im Bereich Niedersachsenweg/Oberste-Wilms-Straße im Gewerbegebiet Wambel-Nord sind betroffen, Lack, Metall und Glas geschädigt. Nicht mit Wasser abwaschbarer Strahlstaub, aus einem ortsansässigen Betrieb bei der Rostentfernung entwichen, hatte sich im Umfeld niedergeschlagen. Laut Mitteilung der zuständigen Unteren Umweltschutzbehörde Bochum, Dortmund und Hagen und der Stadt Dortmund von Donnerstag (16.8.) hatte es im genannten Areal...

  • Dortmund-Ost
  • 16.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.