Olympia

Beiträge zum Thema Olympia

LK-Gemeinschaft
Verschoben auf 2021, jetzt absagen?

Alle machen mit, Sportler und jeder Bürger!
Bauen wir uns die 4 Corona Welle?

Lockerungen werden gerade in diesen Tagen sehnlichst erwartet. Aber gibt es auch nicht Risiken oder sogar Gefahren? Olympia, die Bevölkerung in Japan die sehr diszipliniert ist und tut alles was die Regierung erwartet, Nun widerspricht sie und möchte die Olympischenspiele absagen. Die Infektionszahlen in Japan steigen weiter an, Olympia könnte ein Superspreader Event für die Welt werden. Bei den Wettbewerben dürfen zwar keine Zuschauer anwesend sein, aber die Sportler aus allen Ländern, außer...

  • Essen-Süd
  • 19.05.21
Sport
Der Duisburger Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir, zugleich sportpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, freut sich, dass unsere Region den Zuschlag für die Universiade 2025 erhalten hat. Ein Foto mit Symbolkraft: Auch die Ruderwettbewerbe werden in Duisburg ausgetragen.
Foto: Büro Özdemir MdB

SPD-Sportsprecher Mahmut Özdemir hat gute Nachrichten für Duisburg und die Region
Entscheidung gefallen - Die Sommer-Universiade 2025 geht an Rhein und Ruhr

Erinnerungen werden wach, zugleich ist Vorfreude riesig: Die Auswahlkommission des Internationalen Hochschulsportverbands FISU hat jetzt ihre lange erwartete Entscheidung getroffen: Die Austragung der „FISU World University Games“ – der Sommer-Universiade 2025 – geht an die Rhein-Ruhr Region. Dazu äußert sich der Duisburger Bundestagsabgeordnete und sportpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Mahmut Özdemir höchst erfreut: „Seit Bewerbungsbeginn 2019 unterstütze ich den...

  • Duisburg
  • 16.05.21
Sport
Die Wasserwelt Wedau mit der Regattabahn und dem Parallelkanal gilt als "olympiareif". Dort gibt es regelmäßig internationale Großveranstaltungen auf Weltklasseniveau.

Rhein-Ruhr-Kommunen verabschieden gemeinsame Erklärung
Weiter Interesse an Olympia-Bewerbung

Das Internationale Olympische Komitee hat das australische Brisbane zum bevorzugten Kandidaten für die Ausrichtung der Sommerspiele in elf Jahren erklärt, dennoch will sich die Rhein-Ruhr-Region weiter um eine Bewerbung für Olympische und Paralympische Spiele bemühen, auch über 2032 hinaus. Dieses Ziel haben das Land NRW und 16 Bewerberstädte am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung bekräftigt. Unter den beteiligten Kommunen sind auch die Ruhrgebietsstädte Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen,...

  • Duisburg
  • 13.05.21
Sport
Das Bild zeigt (im Uhrzeigersinn) die DSW21-StipendiatInnen Sophie Oksche (hinten), Verena Meisl (Nr. 436), Pia Greiten, John Heithoff, Nils Voigt, Leon Schandl und Lasse Funck.

Dortmunder DSW21 kooperiert mit der Sportstiftung NRW
Stipendien für Spitzensportler

Als der Langstreckler Nils Voigt vom TV Wattenscheid Mitte Februar bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle in 8:12,46 Minuten zu Bronze über 3.000 Meter lief, jubelte nicht nur er selbst. Freude über die starke Leistung herrschte auch bei den Dortmunder Stadtwerken. Denn der 23-jährige Voigt ist einer von sieben talentierten SpitzensportlerInnen, die DSW21 im Rahmen des Deutschlandstipendien-Programms unterstützt. Seit Anfang 2021 kooperiert DSW21...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Politik

Olympia 2032 an Rhein und Ruhr
SPD-Fraktion enttäuscht über Vorentscheidung zu Olympia 2032

Weltspiele können Motor für die gesamte Rhein-Ruhr-Region sein. „Die SPD-Fraktion ist enttäuscht über die Vorentscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, mit Queensland für die Ausrichtung der Spiele im Jahr 2032 in den gezielten Dialog zu treten. Den Grundgedanken unserer Bewerbung würde ich aber nicht aufgeben und weiter daran arbeiten. Olympia bietet die Chance, unsere Metropoleregion und damit auch unsere Stadt der ganzen Welt bekannt zu machen, unsere Talentschmieden des Sports...

  • Essen-Kettwig
  • 03.03.21
  • 1
Sport
Symbolfoto
(Bild: Pixabay)

Olympia an Rhein und Ruhr
RVR-CDU: Olympia-Bewerbung weiterverfolgen

Trotz der negativen Nachrichten des IOC steht die CDU-Fraktion im Ruhrparlament zu der Bewerbung von Rhein-Ruhr City. Fraktionsvorsitzender Roland Mitschke begrüßt ausdrücklich, dass Ministerpräsident Armin Laschet auch eine Bewerbung 2036 in Betracht zieht. Den Bedenken bezüglich des Rückblicks auf die Nazi-Olympiade vor 100 Jahren in Berlin teilt Mitschke nicht. Im Gegenteil sieht er die Chance, der Welt ein verändertes, demokratisches, weltoffenes Land zu präsentieren, welches die...

  • Essen
  • 02.03.21
Politik

Olympiabewerbung: Kein „Schrecken ohne Ende …“

DIE LINKE im RVR hält Infrastrukturverbesserung in der Region für eine Alltagsaufgabe Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält es für sinnvoll, nach der Vorentscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für Brisbane als Austragungsort der Olympischen Spiele 2032 einen Schlussstrich unter die Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region zu ziehen. DIE LINKE im RVR hat die Bewerbung von Anfang an kritisch gesehen und ist für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung eingetreten, bevor...

  • Essen-West
  • 02.03.21
Politik

RheinRuhr City2032
RheinRuhr City2032 Idee weiterverfolgen - Projekt bietet viele Chancen für Europas größten Ballungsraum

Unabhängig von der Frage einer Olympia-Bewerbung sollte das Projekt RheinRuhr City weiterverfolgt werden, findet der Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates Nordrhein-Westfalen, Frank-Norbert Oehlert. Um auf internationaler Ebene als attraktiver Wirtschaftsstandort wahrgenommen zu werden, aber auch um eine längst überfällige gemeinsame Infrastruktur dieses Städtebandes an Rhein und Ruhr zu schaffen, ist der Ansatz richtig und wichtig. „Diese private Initiative von Herrn Michael Mronz hat...

  • Düsseldorf
  • 26.02.21
Politik
Felix Haltt, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Bochum

FDP-Ratsfraktion Bochum sieht in der Bewerbung weiterhin Chancen für eine nachhaltige Ent-wicklung der Sport- und Verkehrsinfrastruktur.
Haltt: „Für die Olympischen Spiele 2032 jetzt einen Gang höher schalten.“

„Seit Jahren diskutieren wir über eine mögliche Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region für die Olympischen Spiele 2032. Jetzt hat es mit der Entscheidung des IOC, mit dem australischen Brisbane als bevorzugten Kandidaten für die Austragung zu planen, einen ziemlichen Rückschlag gegeben. Und den müssen sich die deutschen Akteure auch selbst zuschreiben lassen“, bedauert Felix Haltt, Vorsitzender der FDP-Ratsfraktion Bochum. „Brisbane konnte mir der starken Unterstützung des australischen NOK punkten....

  • Bochum
  • 25.02.21
Vereine + Ehrenamt
 Gerhard Gente, Geschäftsführer der Gemeinschaft Essener Turnvereine (GET), vollendet am Freitag, 29. Januar, sein 75. Lebensjahr.

Gratulation an Essens Turnvater
Gerhard Gente wird 75 Jahre alt

Seine größere Schwester nahm ihn mit zum Kinderturnen. Das war sein erster Kontakt zu der Sportart, die bis heute einen Teil seines Lebens ausmacht: Gerhard Gente, Geschäftsführer der Gemeinschaft Essener Turnvereine (GET), vollendet am Freitag, 29. Januar, sein 75. Lebensjahr. Der Jubilar kann auf eine über 60-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Turnsport zurückblicken, die ihn vom Helfer beim Kinderturnen bis an die Spitze der Deutschen Turnerjugend führte. Vom Turnklub Essen 1896 wechselte er...

  • Essen-Nord
  • 27.01.21
Sport
Die Gesamtschule Schermbeck führte im Rahmen einer bundesweiten Initiative von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ einen Sport-Aktionstag durch und organisierte eine „Spaß-Olympiade“ für die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs.
8 Bilder

Jugend trainiert für Olympia & Paralympics
Gesamtschule Schermbeck setzt Zeichen für den Schulsport

Die Gesamtschule Schermbeck führte jetzt im Rahmen einer bundesweiten Initiative von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ einen Sport-Aktionstag durch und organisierte eine „Spaß-Olympiade“ für die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs. Erstmals in der Geschichte von „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ setzten bundesweit mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1.273 Schulen gemeinsam ein starkes Zeichen für den Schulsport und wiesen auf die Bedeutung von Sport und...

  • Dorsten
  • 07.10.20
Politik

OB Kandidat Hartmann: Olympia auch nach Mülheim

„Mülheim ist eine begeisterte Sportstadt. Vor diesem Hintergrund frage ich mich, weshalb Mülheim beim Thema „Olympiabewerbung“ ein weißer Fleck geblieben ist, so der unabhängige OB-Kandidat und Stadtverordnete Jochen Hartmann. Während andere Städte sich bereits aufgestellt haben, scheint Mülheim zu schlafen. Seit Jahren bemühe er sich, bei den Verantwortlichen in der Stadt nicht nur einen Zuhörer, sondern auch einen „Macher“ zu finden. Hartmann: “Noch ist es nicht zu spät. So soll für das...

  • Mülheimer Woche
  • 13.08.20
Sport
Jürgen Schlitzkus fährt auch heute noch gerne Fahrrad.
5 Bilder

Einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer feiert runden Geburtstag
Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt

Am kommenden Donnerstag, 9. April, feiert einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer seinen runden Geburtstag: Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt.  Bereits im Alter von 18 Jahren begann Schlitzkus seine Laufbahn als Radrennfahrer im Jahr 1958 beim RRC Staubwolke Essen. Innerhalb Essens wechselte er kurzzeitig zum RRC Blitz Kray, bevor er dann 1962 in die NRW-Auswahlmannschaft aufgenommen wurde. Nach zahlreichen Siegen und Platzierungen berief man ihn schon im Jahr darauf (1963) in die...

  • Essen-Nord
  • 06.04.20
LK-Gemeinschaft
Ostern ohne uns ...

AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN
Kurzmeldung: Ostern ohne ...

... aus der Osterhasenzentrale ...  Liebe Osterhäsinnen, liebe Osterhasen, die Zeiten in diesem unseren Lande sind, um es auf eine kurze, verständliche Formel zu bringen, beschissen. Nicht nur unsere Eierlieferantinnen, die angeblich frei laufenden Hühner sind nun auf engstem Raum, in Käfigen eingesperrt – und legen aus Protest keine Eier mehr. Auch die Lieferungen von handgeflochtenen Eierkörbchen, die, wie alle wichtigen Gebrauchsgüter in China hergestellt werden, sind vollständig eingestellt...

  • Goch
  • 31.03.20
  • 17
  • 7
Reisen + Entdecken
Grosse Mauer
21 Bilder

Lokalkompass-Länderreise China Peking
Eine Bilderreise Region Peking China

China, im Augenblick wird es mit Corona in Verbindung gebracht. Doch es hat auch schöne Seiten. Ich konnte zwei mal die Stadt besuchen.  Beim ersten Besuch Fahrräder über Fährräder. Alles wird auf den Rädern transportiert.  Es sind Lastenfahrräder, die auch schon einen Schrank mit zwei Sesseln und Sofa befördern. Auf dem Sofa liegt dann noch eine Hilfskraft zum Abladen. Es trampelt aber nur einer. 15 Jahre später der nächste Besuch.  In der Zwischenzeit gab es SARS. Kaum mehr Fahrradfahrer, man...

  • Essen-Süd
  • 29.03.20
  • 3
  • 1
Sport
TV-01-STar Hendrik Pfeiffer lief in Spanien zur Olympianorm. Jetzt freut er sich auf "unbeschwerte Spiele" im nächsten Jahr.

Olympia: Stars des TV01 Wattenscheid äußern sich
Jasinski und Pfeiffer begrüßen Verschiebung der Olympischen Spiele

"Die Absage der Olympischen Spiele in Tokio und die Verlegung der Spiele auf das nächste Jahr ist die richtige Entscheidung", sagen die TV-01-Athleten Daniel Jasinski und Hendrik Pfeiffer. „Angesichts der aktuellen Situation gab es da eigentlich fast keine andere Möglichkeit“, so der Wattenscheider Diskus-Star Jasinski, der bei den letzten Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille gewonnen hatte, „von da aus geht die Gesundheit vor – und ich denke, das ist die richtige Entscheidung.“ Im...

  • Bochum
  • 24.03.20
Politik

GRÜNE im RVR
Olympische Spiele – Fragen zur Nachhaltigkeit und zu Bedarfen offen

Im Falle einer Olympiabewerbung 2032 setzt der DOSB, nachdem der Mitbewerber Berlin wohl nicht mehr im olympischen Rennen ist, auf die Metropolregion Ruhr. Auch die GRÜNEN stützen das grundsätzlich, machen dies aber abhängig von klaren Bedingungen und Spielregeln. Die sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN RVR-Fraktion, Hiltrud Schmutzler-Jäger, will nicht euphorisch von einer „Jubelstimmung“ ihrer Fraktion sprechen, denn man wisse, dass olympische Spiele zwar eine Faszination ausüben, aber eben...

  • Essen
  • 05.03.20
Politik

Dabei sein ist alles. Bis die Spiele vorbei sind.
Die wollen nur "spielen" ...

Gedanken von Stephan Leifeld Bei den Spielen in Tokio in diesem Jahr soll offiziell bekannt gegeben werden, dass die Olympischen Sommerspiele 2032 im Ruhrgebiet stattfinden. So steht es in diversen Zeitungen und Magazinen zu lesen. Im Fernsehen sieht man Interviews von Armin Laschet und Michael Mronz. Während der "Landesvater" sich über die Spiele äußert, aus dem Blickwinkel seiner aktuellen Regierungszeit, ist für den Sport- und Eventmanager auf der anderen Seite möglicherweise ein anderer...

  • Schermbeck
  • 25.02.20
  • 1
Politik
Im Jahre 2015 hatten sich bereits die Hamburger*innen mehrheitlich bei dem Olympia-Referendum gegen die Olympische Geldverbrennung 2024 in ihrer Stadt entschieden.

Rios Olympia-Viertel Geisterstadt
Olympia im Ruhrgebiet ohne Konzept verantwortungslos

Die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr wird von vielen Menschen durchaus kritisch gesehen und für übertrieben und verantwortungslos gehalten. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. "Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee, wie die teilweise hochverschuldeten Städte an Rhein und Ruhr die nötigen Investitionen stemmen wollen. Mehr noch:...

  • Dortmund
  • 14.02.20
Politik

Olympia ohne Konzept verantwortungslos

DIE LINKE will regionale Bürgerbefragung vor Bewerbung Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr für übertrieben und verantwortungslos. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: „Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee, wie...

  • Essen-West
  • 13.02.20
Politik
Noch ist die Entscheidung nicht endgültig. Doch Oberbürgermeister Thomas Kufen freut sich über die Signale des DOSB.

DOSB traut der Region ein solches Projekt zu
Thomas Kufen freut sich über Vorentscheidung zur Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region

2032 ist noch ein wenig hin. Doch wenn es um die Vergabe der olympischen Spiele geht, dann ist ein solcher Vorlauf notwendig. Wenn alles klappt, dann möchte auch der Sportstandort Rhein-Ruhr seinen Hut in den Ring werfen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hätte nichts dagegen.  Der DOSB hat jetzt eine Vorentscheidung für eine mögliche Bewerbung um die Olympischen Spiele 2032 getroffen und sich zugunsten der Initiative der Rhein-Ruhr-Region ausgesprochen. Vor allem den bereits...

  • Essen-Borbeck
  • 13.02.20
Sport
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Rhein-Ruhr einziger deutscher Bewerber um Olympia 2032
Olympia bringt neue Chancen für die Metropole Ruhr

„Berlin konkurriert nicht länger mit Rhein-Ruhr um die Olympischen Sommerspiele 2032“, freut sich Roland Mitschke. „Dass die Bemühungen um eine Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr Schritt für Schritt Früchte tragen begrüßt die CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr ausdrücklich“, erklärt Fraktionsvorsitzender Roland Mitschke. „Bei aller gesunden Skepsis – auch im Hinblick auf bereits gescheiterte Bewerbungen bzw. Bewerbungsversuche anderer deutscher Städte in der...

  • Essen
  • 13.02.20
Sport
Trainiert derzeit mit dem Team Deutschland-Achter in Portugal: Jakob Schneider.

RaB Ruderer kämpft erneut um Rollsitz bei Olympia! - Trainingslager in Portugal
Jakob Schneider will zurück in den Deutschland-Achter

In 178 Tagen werden in Tokio die Olympischen Sommerspiele 2020 eröffnet. Für Jakob Schneider vom Ruderklub am Baldeneysee (RaB) das ganz große Ziel. In den letzten drei Jahren wurde der 25 Jährige mit dem Deutschland-Achter Weltmeister. In diesem Jahr soll nun der ganz große Wurf folgen. Doch ob der 1,98m Hüne wieder im Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes Platz nehmen darf, ist zurzeit noch ungewiss. In diesen Tagen hat Bundestrainer Uwe Bender die Selektion angesetzt. Die Testreihe begann...

  • Essen-Süd
  • 30.01.20
Sport
2 Bilder

Impulse für den Sport im Revier?
Breites Podium aus Sport, Politik und Presse rückt die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032 in den Mittelpunkt

Seit den 1980er-Jahren gibt es verschiedene Anläufe zu einer Bewerbung um die Ausrichtung olympischer Sommerspiele  im Ruhrgebiet. Mit diesen verband sich stets die Erwartung, dass das internationale Mega-Event Olympia der regionalen Entwicklung eine enorme Schubkraft gibt. Mit der Erwartung an die aktuelle Initiative Rhein Ruhr City 2032 verhält es sich ähnlich. Sportpolitische Podiumsdiskussion Ob die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032 für die Region und regionale Sportpolitik neue...

  • Bochum
  • 20.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.