Olympia

Beiträge zum Thema Olympia

Sport
Jürgen Schlitzkus fährt auch heute noch gerne Fahrrad.
  5 Bilder

Einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer feiert runden Geburtstag
Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt

Am kommenden Donnerstag, 9. April, feiert einer der erfolgreichsten Essener Radrennfahrer seinen runden Geburtstag: Jürgen Schlitzkus wird 80 Jahre alt.  Bereits im Alter von 18 Jahren begann Schlitzkus seine Laufbahn als Radrennfahrer im Jahr 1958 beim RRC Staubwolke Essen. Innerhalb Essens wechselte er kurzzeitig zum RRC Blitz Kray, bevor er dann 1962 in die NRW-Auswahlmannschaft aufgenommen wurde. Nach zahlreichen Siegen und Platzierungen berief man ihn schon im Jahr darauf (1963) in die...

  • Essen-Nord
  • 06.04.20
LK-Gemeinschaft
Ostern ohne uns ...

AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN
Kurzmeldung: Ostern ohne ...

... aus der Osterhasenzentrale ...  Liebe Osterhäsinnen, liebe Osterhasen, die Zeiten in diesem unseren Lande sind, um es auf eine kurze, verständliche Formel zu bringen, beschissen. Nicht nur unsere Eierlieferantinnen, die angeblich frei laufenden Hühner sind nun auf engstem Raum, in Käfigen eingesperrt – und legen aus Protest keine Eier mehr. Auch die Lieferungen von handgeflochtenen Eierkörbchen, die, wie alle wichtigen Gebrauchsgüter in China hergestellt werden, sind vollständig...

  • Goch
  • 31.03.20
  •  17
  •  7
Reisen + Entdecken
Grosse Mauer
  21 Bilder

Lokalkompass-Länderreise China Peking
Eine Bilderreise Region Peking China

China, im Augenblick wird es mit Corona in Verbindung gebracht. Doch es hat auch schöne Seiten. Ich konnte zwei mal die Stadt besuchen.  Beim ersten Besuch Fahrräder über Fährräder. Alles wird auf den Rädern transportiert.  Es sind Lastenfahrräder, die auch schon einen Schrank mit zwei Sesseln und Sofa befördern. Auf dem Sofa liegt dann noch eine Hilfskraft zum Abladen. Es trampelt aber nur einer. 15 Jahre später der nächste Besuch.  In der Zwischenzeit gab es SARS. Kaum mehr...

  • Essen-Süd
  • 29.03.20
  •  3
  •  1
Sport
TV-01-STar Hendrik Pfeiffer lief in Spanien zur Olympianorm. Jetzt freut er sich auf "unbeschwerte Spiele" im nächsten Jahr.

Olympia: Stars des TV01 Wattenscheid äußern sich
Jasinski und Pfeiffer begrüßen Verschiebung der Olympischen Spiele

"Die Absage der Olympischen Spiele in Tokio und die Verlegung der Spiele auf das nächste Jahr ist die richtige Entscheidung", sagen die TV-01-Athleten Daniel Jasinski und Hendrik Pfeiffer. „Angesichts der aktuellen Situation gab es da eigentlich fast keine andere Möglichkeit“, so der Wattenscheider Diskus-Star Jasinski, der bei den letzten Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille gewonnen hatte, „von da aus geht die Gesundheit vor – und ich denke, das ist die richtige...

  • Bochum
  • 24.03.20
Politik

GRÜNE im RVR
Olympische Spiele – Fragen zur Nachhaltigkeit und zu Bedarfen offen

Im Falle einer Olympiabewerbung 2032 setzt der DOSB, nachdem der Mitbewerber Berlin wohl nicht mehr im olympischen Rennen ist, auf die Metropolregion Ruhr. Auch die GRÜNEN stützen das grundsätzlich, machen dies aber abhängig von klaren Bedingungen und Spielregeln. Die sportpolitische Sprecherin der GRÜNEN RVR-Fraktion, Hiltrud Schmutzler-Jäger, will nicht euphorisch von einer „Jubelstimmung“ ihrer Fraktion sprechen, denn man wisse, dass olympische Spiele zwar eine Faszination ausüben, aber...

  • Essen
  • 05.03.20
Politik

Dabei sein ist alles. Bis die Spiele vorbei sind.
Die wollen nur "spielen" ...

Gedanken von Stephan Leifeld Bei den Spielen in Tokio in diesem Jahr soll offiziell bekannt gegeben werden, dass die Olympischen Sommerspiele 2032 im Ruhrgebiet stattfinden. So steht es in diversen Zeitungen und Magazinen zu lesen. Im Fernsehen sieht man Interviews von Armin Laschet und Michael Mronz. Während der "Landesvater" sich über die Spiele äußert, aus dem Blickwinkel seiner aktuellen Regierungszeit, ist für den Sport- und Eventmanager auf der anderen Seite möglicherweise ein...

  • Schermbeck
  • 25.02.20
  •  1
Politik
Im Jahre 2015 hatten sich bereits die Hamburger*innen mehrheitlich bei dem Olympia-Referendum gegen die Olympische Geldverbrennung 2024 in ihrer Stadt entschieden.

Rios Olympia-Viertel Geisterstadt
Olympia im Ruhrgebiet ohne Konzept verantwortungslos

Die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr wird von vielen Menschen durchaus kritisch gesehen und für übertrieben und verantwortungslos gehalten. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. "Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee, wie die teilweise hochverschuldeten Städte an Rhein und Ruhr die nötigen Investitionen stemmen wollen. Mehr...

  • Dortmund
  • 14.02.20
Politik

Olympia ohne Konzept verantwortungslos

DIE LINKE will regionale Bürgerbefragung vor Bewerbung Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die teilweise vorhandene Euphorie über eine mögliche Olympiabewerbung von 14 Städten an Rhein und Ruhr für übertrieben und verantwortungslos. Zuletzt hat der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) einer solchen Bewerbung Chancen eingeräumt. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: „Bisher gibt es kein Konzept für Olympia, geschweige denn auch nur eine Idee,...

  • Essen-West
  • 13.02.20
Politik
Noch ist die Entscheidung nicht endgültig. Doch Oberbürgermeister Thomas Kufen freut sich über die Signale des DOSB.

DOSB traut der Region ein solches Projekt zu
Thomas Kufen freut sich über Vorentscheidung zur Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region

2032 ist noch ein wenig hin. Doch wenn es um die Vergabe der olympischen Spiele geht, dann ist ein solcher Vorlauf notwendig. Wenn alles klappt, dann möchte auch der Sportstandort Rhein-Ruhr seinen Hut in den Ring werfen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hätte nichts dagegen.  Der DOSB hat jetzt eine Vorentscheidung für eine mögliche Bewerbung um die Olympischen Spiele 2032 getroffen und sich zugunsten der Initiative der Rhein-Ruhr-Region ausgesprochen. Vor allem den bereits...

  • Essen-Borbeck
  • 13.02.20
Sport
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Rhein-Ruhr einziger deutscher Bewerber um Olympia 2032
Olympia bringt neue Chancen für die Metropole Ruhr

„Berlin konkurriert nicht länger mit Rhein-Ruhr um die Olympischen Sommerspiele 2032“, freut sich Roland Mitschke. „Dass die Bemühungen um eine Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2032 an Rhein und Ruhr Schritt für Schritt Früchte tragen begrüßt die CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr ausdrücklich“, erklärt Fraktionsvorsitzender Roland Mitschke. „Bei aller gesunden Skepsis – auch im Hinblick auf bereits gescheiterte Bewerbungen bzw. Bewerbungsversuche anderer deutscher Städte in der...

  • Essen
  • 13.02.20
Sport
Trainiert derzeit mit dem Team Deutschland-Achter in Portugal: Jakob Schneider.

RaB Ruderer kämpft erneut um Rollsitz bei Olympia! - Trainingslager in Portugal
Jakob Schneider will zurück in den Deutschland-Achter

In 178 Tagen werden in Tokio die Olympischen Sommerspiele 2020 eröffnet. Für Jakob Schneider vom Ruderklub am Baldeneysee (RaB) das ganz große Ziel. In den letzten drei Jahren wurde der 25 Jährige mit dem Deutschland-Achter Weltmeister. In diesem Jahr soll nun der ganz große Wurf folgen. Doch ob der 1,98m Hüne wieder im Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes Platz nehmen darf, ist zurzeit noch ungewiss. In diesen Tagen hat Bundestrainer Uwe Bender die Selektion angesetzt. Die Testreihe...

  • Essen-Süd
  • 30.01.20
Sport
  2 Bilder

Impulse für den Sport im Revier?
Breites Podium aus Sport, Politik und Presse rückt die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032 in den Mittelpunkt

Seit den 1980er-Jahren gibt es verschiedene Anläufe zu einer Bewerbung um die Ausrichtung olympischer Sommerspiele  im Ruhrgebiet. Mit diesen verband sich stets die Erwartung, dass das internationale Mega-Event Olympia der regionalen Entwicklung eine enorme Schubkraft gibt. Mit der Erwartung an die aktuelle Initiative Rhein Ruhr City 2032 verhält es sich ähnlich. Sportpolitische Podiumsdiskussion Ob die Olympiabewerbung Rhein Ruhr City 2032 für die Region und regionale Sportpolitik neue...

  • Bochum
  • 20.01.20
Sport
Oberbürgermeister Thomas Kufen war bei seinem Besuch auf dem modernisierten Schießstand an der Friedrich-Lange-Straße beeindruckt von so viel Zielgenauigkeit.
  3 Bilder

Stadt Essen modernisiert Trainingsanlage der Schützen an der Friedrich-Lange-Straße
Sportschützen haben Olympia im Visier

 "Manchmal habe ich schon das Gefühl, dass ich hier ohne Probleme auch mein Bett aufschlagen könnte", räumt Uwe Schraven mit einem Augenzwinkern ein. Verständlich, denn der Schießstand des Bezirks 02 Ruhr Emscher ist längst das zweite Zuhause des Bezirksvorsitzenden geworden. Fast täglich ist der amtierende Schützenkaiser des BSV Schönebeck 1837 e.V. und erfahrene Sportschütze auf der Anlage in Bergeborbeck anzutreffen. von Christa Herlinger Und alleine ist er dort so gut wie nie....

  • Essen-Borbeck
  • 11.01.20
Sport
In den Klassen der Sechs- bis Elfjährigen erreichten sage und schreibe 223 Kinder das Ziel.
Foto: Bangert
  2 Bilder

Siebter Crosslauf des WTB im Löwental mit Deutschen und Europa-Meistern
Glücklich ins Ziel gekommen

Das haben die Turnerbundler doch wieder prima hinbekommen. Tagelang hatte es geschüttet im Löwental. Triefende Wiesen waren ideale Bedingung für eine sehr anspruchsvolle Cross-Strecke. Doch drei Stunden vor Beginn des Wettkampfs strahlte plötzlich die Sonne. Der Untergrund war derart gut aufgeweicht, dass sogar auf ein 80 Meter langes Teilstück werden musste, da hier das Wasser partout nicht ablaufen konnte. Unter blauem Himmel, allerdings bei niedrigen Temperaturen, gingen 319 Teilnehmer...

  • Essen-Werden
  • 18.12.19
Sport
"Box' ja vernünftig - hat mir meine Mutter immer mit auf den Weg in den Ring gegeben", sagte Werner Schäfer.

Mülheimer Sport-Förderkreis
Unterhaltsame Zeitreise durch die Mülheimer Olympia-Historie

Von RuhrText Informativ, spannend und sehr unterhaltsam war die Talkrunde mit den Mülheimer Olympioniken im Anschluss an die Jahresversammlung des Mülheimer Sport-Förderkreises. Wilfried Cleven und Manfred Rixecker plauderten im Kammermusiksaal der Stadthalle mit Dr. Helmut Nonn, Werner Schäfer, Irene Pepinghege, Tina Bachmann, Lars Lürig, Thilo Stralkowski und Carsten Fischer sowie mit der talentierten Badmintonspielerin Selin Hübsch. Die Zeitreise begann mit Dr. Helmut Nonn, der als...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.10.19
Politik
  2 Bilder

BAMH: Olympia auch nach Mülheim

„Mülheim ist eine begeisterte Sportstadt. Vor diesem Hintergrund frage ich mich, weshalb Mülheim beim Thema „Olympiabewerbung“ ein weißer Fleck geblieben ist. Wurde bei der Stadt von den anderen Gemeinden überhaupt angefragt oder nicht? Und wie hat die Verwaltung ggf. reagiert?“ Diese Fragen stellt sich der sportpolitische Sprecher der BAMH-Fraktion, Hans Georg Hötger, nachdem die neuerlichen Planungen für eine mögliche Olympiabewerbung bekannt geworden sind. 14 Städte hätten bereits ihr...

  • Mülheimer Woche
  • 23.10.19
Politik

Olympia nur mit früher Bürger*innenbeteiligung

Signal gegen Rassismus und Antisemitismus heute und nicht erst 2032 setzen Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) ist nach wie vor nicht überzeugt vom Sinn einer regionalen Bewerbung in Nordrhein-Westfalen für die Olympiade 2032. Das vom Sportmanager Michael Mronz privatwirtschaftlich entwickelte Prestigeprojekt unter dem Namen „Rhein-Ruhr-City 2032“ wurde gestern von Ministerpräsident Arnim Laschet (CDU) zusammen mit den Oberbürgermeistern von 14 Städten in Berlin...

  • Essen-West
  • 22.10.19
Sport
Bereits fünf Mal konnte Alexandra Popp mit dem VfL Wolfsburg die Meisterschale in die Luft strecken. Hinzu kommen acht Pokalsiege, davon zwei mit dem FCR 2001 Duisburg und drei Champions-League-Siege, davon zweimal mit Wolfsburg und einmal mit Duisburg.
  7 Bilder

Nationalspielerin Alexandra Popp spricht im Interview über das WM-Aus
"Ich dachte, wir hauen die 4:0 weg"

Geboren in Witten, aufgewachsen im Gevelsberger Ortsteil Silschede, die Rede ist von Deutschlands Fußballnationalspielerin Alexandra Popp, die die Mannschaft bei der WM als Spielführerin aufs Feld führte. Im Exklusiv-Interview mit unserem Volontär Christian Schaffeld spricht die 28-jährige Torjägerin des VfL Wolfsburg über das frühe WM-Aus, Vorurteile gegenüber Frauenfußball und ihre Heimat. Außerdem verrät Sie, warum Sie dem Fußball nach ihrer Karriere möglicherweise den Rücken kehren...

  • Gevelsberg
  • 28.08.19
Politik
v.l.: Vorsitzender der CDU-Fraktion im RVR Roland Mitschke, Michael Mronz Geschäftsführer Rhein Ruhr City GmbH, Vorsitzender RVR-Verbandsversammlung Josef Hovenjürgen MdL, Ben Pleitgen Rhein Ruhr City GmbH (Foto: CDU-Ruhr)

Olympia 2032 an Rhein und Ruhr
CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr informiert sich über Pläne

„Die CDU-Fraktion im Regionalverband Ruhr hat sich von Michael Mronz und Ben Pleitgen von der Rhein Ruhr City GmbH das Planungskonzept zu einer möglichen Bewerbung um Olympische Sommerspiele im Jahr 2032 der Regionen Rhein und Ruhr vorstellen lassen“, berichtet Fraktionsvorsitzender Roland Mitschke. „Bei aller gesunden Skepsis – auch im Hinblick auf die bereits gescheiterten Bewerbungen bzw. Bewerbungsversuche anderer deutscher Städte in der Vergangenheit – Michael Mronz und sein Team...

  • Essen-Ruhr
  • 07.05.19
Politik
v.l. Martin Weber, Ralf Witzel MdL, Michael Mronz, Andreas Terhaag MdL
  3 Bilder

Vision Olympia
Dialogveranstaltung zu Rhein Ruhr City 2032

Am Montagabend, den 15.04.2019, lud die Essener FDP zu einem ganz besonderen Informationsgespräch in das Mintrops Stadthotel auf der Margarethenhöhe ein. Michael Mronz, Gründer der privaten Rhein Ruhr City 2032-Initiative, erläuterte seine Ideen für nachhaltige und innovative Olympische und Paralympische Spiele an Rhein und Ruhr im Jahr 2032. „Rhein Ruhr City 2032 ist die Vision eines überregionalen, gemeinschaftlichen und nachhaltigen Konzeptes für Olympische und Paralympische Spiele in der...

  • Essen
  • 18.04.19
Politik

Olympia: Keine Fakten schaffen!
Kritik an Armin Laschet – Kommunen und Bürger*innen frühzeitig einbinden

Aus Sicht der Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) ist es nicht nachvollziehbar, dass NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und der Begründer des Vereins „Rhein Ruhr City 2032“, Michael Mronz, am letzten Freitag beim IOC in Lausanne für die Olympischen Spiele 2032 an Rhein und Ruhr geworben haben. Dies ist weder durch die Kommunen, die Olympia ausrichten sollen und oft noch keine Ratsbeschlüsse haben gedeckt, noch durch die Bürger*innen, die nach Auffassung der Fraktion DIE LINKE im...

  • Essen-West
  • 11.03.19
Sport
Die WM 2019 in Doha und Olympia in Tokio sind die nächsten Ziele von Diskuswerfer Daniel Jasinski. Foto: Archiv

Ein Jahr mit Schmerz und Zweifel

Im Moment geht es beim Diskuswerfer Daniel Jasinski eher ruhig zu. Er ist noch nicht wieder richtig fit, trainiert nur mit gebremstem Schaum. Am letzten Sonntag konnte er als Papa zum ersten Mal Kindergeburtstag feiern. "Das war ein völlig neues Erlebnis für mich", so der Olympiabronzemedaillengewinner, der sich über jede Stunde freut, die er gemeinsam mit seinem Sohn verbringen kann. Das schafft auch ein wenig Ablenkung nach einem ziemlich frustrierenden Jahr 2018. Im letzten Winter war...

  • Wattenscheid
  • 30.10.18
  •  1
Sport
Eishockeystar Christian Ehrhoff stellte sich im Mai dieses Jahres den Fragen der Redaktion des Schülerzeitung an der Gebrüder-Grimm-Schule. Foto: Bettina Engel-Albustin
  2 Bilder

Sportstars vom Niederrhein - Martina Voss-Tecklenburg und Christian Ehrhoff laufen in Moers auf

Der eine sorgte als Teil der Deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die größte sportliche Sensation dieses Jahres bisher. Die andere übernimmt in Kürze als Trainerin einen zweifachen Welt- und achtfachen Europameister. Sportstars vom Niederrhein - sie sind am kommenden Mittwoch, 17. Oktober, live zu erleben. Der Mittwochs-Talk beim Presseclub Moers. Meisterlich wird es bei der nächsten Gesprächsrunde. Mit Martina Voss-Tecklenburg und Christian Ehrhoff hat die regionale...

  • Moers
  • 02.10.18
Sport
Barbara Fleischer von den Werdener Damen 50 holte mit Christiane Kohl einen wichtigen Doppelpunkt. 
Foto: Bangert
  2 Bilder

Olympia zu Gast am Volkswald

Die Heidhauser und Werdener Medenspiele der Tennisspieler gehen in den Endspurt Die sommerlichen Medenspiele gehen in den Endspurt. In der achten Woche fielen schon viele Entscheidungen. Beim Werdener TB waren viele fröhliche Gesichter zu sehen. Denn diesmal war der Match-Tiebreak ein willkommener Freund. 2. Verbandsliga Herren 60 gegen GW Lennep 6:3 Werden führte zwar 5:1 nach den Einzeln, hatte allerdings dreimal den Match-Tiebreak bemühen müssen. Helmut Dierkes, Reinhard Wodstreil,...

  • Essen-Werden
  • 05.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.