Onkologie

Beiträge zum Thema Onkologie

Ratgeber
Die ärztliche Leiterin, Dr. Susanne Findt, mit dem Zertifikat der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Höchste Auszeichnungsstufe im strengen OnkoZert-Bewertungssystem
Brustzentrum am Evangelischen Krankenhaus Wesel zertifiziert

Jeder Tumor, insbesondere jeder Brustkrebs ist genauso einzigartig zu betrachten, wie die Frau, die ihn hat. Eine individuelle Behandlung erfordert Expertise. Dass diese im Brustzentrum am Evangelischen Krankenhaus Wesel vorhanden ist, bescheinigt das Zertifikat der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Rund 150 bösartige Brusterkrankungen sowie Rezidive werden im Brustzentrum Wesel am Obrighovener Standort jährlich behandelt. Mit jeder neuen Diagnose geht ein persönliches Schicksal einher. Dies ist...

  • Wesel
  • 13.09.19
Wirtschaft
Prof. Dr. med. Stephan Böhmer, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Marien-Hospital Wesel.

Für Wesel und die Region: Krebs-Zentrum der Frauenklinik am Marien-Hospital expandiert
Beim Aufspüren bösartiger Tumore: Dr. Stephan Böhmer setzt auf minimalinvasive Therapie

Das Marien-Hospital hat die Weichen für die regionale und überregionale Expansion ihres onkologischen Zentrums in der Gynäkologie gestellt. „Zur Behandlung von Krebserkrankungen wurden Investitionen in die Medizintechnik getätigt und eine Reihe neuer Verfahren eingeführt, die inzwischen vollständig etabliert sind“, sagt Prof. Dr. med. Stephan Böhmer, seit Januar 2018 Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde. Er und sein Team aus erfahrenen Fach- und Oberärzten mit einer Vielzahl von...

  • Wesel
  • 09.09.19
Ratgeber
Der Mülheimer Sportbund und das Evangelische Krankenhaus erweitern ihr Nordic-Walking-Angebot.

Nordic-Walking für Krebs-Patientinnen
Mülheimer Sportbund und Evangelisches Krankenhaus erweitern das Angebot

Von RuhrText Jeden Montag treffen sich um 14.30 Uhr im Foyer des Evangelischen Krankenhauses an der Wertgasse Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, um auf eine Nordic-Walking-Runde zu gehen. Das Angebot des Mülheimer Sportbundes (MSB) in Kooperation mit dem „BrustZentrum MülheimOberhausen“ (BZMO) soll nun erweitert werden. Das kostenfreie Angebot richtet sich ab sofort nicht nur an Patientinnen mit Brustkrebs, sondern generell an Frauen mit einer Krebserkrankung. Dabei müssen sich die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.06.19
Kultur
Ihr ganz persönliches Tagebuch der langen Behandlung ihrer Erkrankung präsentiert Grafikerin Sabine Gorski im Johannes Hospital.
3 Bilder

Künstlerin Sabine Gorski zeichnete, was Erkrankung bedeutet
Patientin zeigt ihr persönliches Tagebuch

Eine besondere Ausstellung zeigt derzeit in das St.-Johannes-Hospital in Dortmund. Hier ist zu sehen, was eine Erkrankung für den Patienten bedeuten kann, verbunden mit dem Wunsch, anderen damit zu helfen. Mit ihren Bildern will Sabine Gorski auch Mut machen, einen aktiven Weg zu suchen, um das Erlebte zu verarbeiten und es vielleicht auch als Chance zu sehen. Die Künstlerin wurde aufgrund einer Erkrankung 2014 als Patientin im Hospital an der Johannesstraße stationär aufgenommen. Als...

  • Dortmund-City
  • 03.05.19
Wirtschaft
Stolz präsentiert Professor Volker Runde das Zertifikat des interdisziplinären onkologischen Zentrums. Mit ihm freuen sich (v.l.) Dr. Jörn Westheider (Leitender Oberarzt), Elke Beeker-Cornelissen (Klinische Studien), Stefan Smits (Qualitätsmanagement) und Gabriele Theissen (Regionaldirektorin).

Bestmögliche Behandlung für Krebspatienten
Katholisches Karl-Leisner-Klinikum als onkologisches Zentrum zertifiziert

Kreis Kleve/Goch. Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie hat das Katholische Karl-Leisner-Klinikum als interdisziplinäres onkologisches Zentrum zertifiziert. Das Zertifikat dokumentiert die hochwertige und qualitätsgesicherte Versorgung von Krebspatienten im Klinikum, es gilt für drei Jahre. „In Deutschland stirbt jeder vierte Einwohner an einem bösartigen Tumor“, weiß Professor Volker Runde, der das onkologische Zentrum als Chefarzt der Klinik für Hämatologie,...

  • Goch
  • 25.04.19
Ratgeber
Sonja Baumgard setzt auf ganzheitliche Behandlungskonzepte.

EvK: Neue Leistung der Onkologie
Immer im Sinne des Patienten

Eine Krebserkrankung erfordert eine umfassende Versorgung, an der viele medizinische Fachdisziplinen beteiligt sind. Die unterschiedlichen Therapien müssen gut koordiniert und individuell auf den einzelnen Patient abgestimmt sein. Diese Aufgabe hat am Evangelischen Krankenhaus Sonja Baumgard übernommen. Sie versteht sich als Bindeglied zwischen den Disziplinen und pflegt einen engen Kontakt zu dem behandelnden Hausarzt. Baumgard ist leitende Abteilungsärztin der Onkologie und...

  • Herne
  • 21.01.19
Ratgeber
Mit feinem Sprühnebel gegen Bauchfellkrebs: Jens Peter Hölzen (links) führte zusammen mit Urs Pabst die 2000. Pipac-Behandlung durch.

Bauchfellkrebs: Herner als Vorreiter

Auch wenn Bauchfellkrebs bisher nicht heilbar ist, hat sich in der Behandlung der Erkrankung viel getan: Ein interdisziplinäres Team des Marienhospitals hat ein Verfahren entwickelt, um den Krebs zurückzudrängen und den Patienten Lebenszeit und Lebensqualität zu schenken. Die Behandlungsmethode findet weltweit immer mehr Anklang. Die 2000. Behandlung nach dem sogenannten Pipac-Verfahren wurde im Marienhospital durchgeführt. Bauchfellkrebs ist eine bisher nicht heilbare Krebsart, die das...

  • Herne
  • 08.04.18
Ratgeber

Kosmetikseminar für Frauen, die an Krebs erkrankt sind am 27. Februar im Haus der Gesundheit

Viele Frauen, die an Krebs erkrankt sind benötigen eine Chemotherapie oder Bestrahlungstherapie, durch die Kopfhaare, aber auch vorrübergehend Wimpern und Augenbrauen ausfallen können. Zusätzlich gehören Hautveränderungen zu den häufigsten Nebenwirkungen einer Krebstherapie. Oft reichen einige Handgriffe um sich in seiner Haut wieder wohl zu fühlen. Deshalb bieten wir unter dem Motto: Im Leben bleiben“ regelmäßige Kosmetikkurse für Onkologie-Patientinnen an. Der nächste Kurs findet am...

  • Wesel
  • 19.02.18
Ratgeber
Das Hospital St. Anna gehört in mehreren Kategorien zu besten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen.

Zwei gute Krankenhäuser

Das Hospital St. Anna und das Marienhospital gehören laut „Focus-Gesundheit“ auch im Jahr 2017 zu den besten Kliniken Deutschlands. Gleich vier Fachabteilungen der beiden Häuser, die unter der Trägerschaft der St. Elisabeth-Gruppe stehen, wurden darüber hinaus im aktuellen Ranking ausgezeichnet. In der „Focus“-Liste gehört das Marienhospital erneut zu den 100 besten Kliniken in Deutschland. Das Hospital St. Anna Hospital führt das Magazin zum wiederholten Mal unter den besten Krankenhäusern...

  • Herne
  • 17.10.17
Ratgeber
Ein eingespieltes Team mit traditionellem Hintergrund im Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen: die Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie. Dr. Jan Sebastian Balleisen (5. v. links) informiert am 9. Oktober 2017 zum Thema „Altersangepasste Krebstherapie – die Gerontoonkologie“ um 18.00 Uhr im Ohletz-Saal des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen. Dr. Balleisen ist Facharzt für Onkologie/Hämatologie und Innere Medizin sowie Palliativmediziner. (Foto: S. Kalkmann)

Die auf das Alter angepasste Krebstherapie

Im Rahmen eines Patientenforums des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen zum Thema „Gerontoonkologie – die altersangepasste Krebstherapie“, informiert der Chefarzt der Klinik für Onkologie und Hämatologie, Dr. Jan Sebastian Balleisen, am 9. Oktober 2017 in Rheinhausen. Die Therapieplanung im Kampf gegen den Krebs ist eine komplexe Aufgabe für die behandelnden Fachärzte. Zwar treten Krebserkrankungen in allen Altersgruppen auf, steigt die Anzahl der Erkrankungen jedoch vermehrt im...

  • Duisburg
  • 27.09.17
Ratgeber

Chefarzt informiert über Palliativmedizin

Die Palliativmedizin greift für betroffene Patienten und Angehörige in einer extremen Lebensphase und Ausnahmesituation. Sie steht für eine ganz besondere medizinische Betreuung und Begleitung für Menschen mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen mit absehbar, begrenzter Lebenserwartung. Im Vordergrund der Palliativmedizin stehen Schmerztherapien, die Einschätzung und Behandlung der psychischen, physischen und spirituellen Symptome und die Linderung von Leid. Auch die Integration der Angehörigen...

  • Duisburg
  • 01.08.17
Ratgeber
Palliativ-Medizin im Marienhospital Gelsenkirchen 30.05.2017

Der Bereich Innere Medizin im MHG ist neu aufgestellt

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Gerald Meckenstock leitet Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im MHG Im Bereich der Inneren Medizin hat sich das Marienhospital Gelsenkirchen neu aufgestellt. Seit dem 1. Juli hat Chefarzt Privat-Dozent Dr. Gerald Meckenstock die Leitung der Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im MHG übernommen. Die neue Klinik im MHG ist spezialisiert auf die Behandlung von Krebs- und Bluterkrankungen sowie auf die palliativmedizinische...

  • Gelsenkirchen
  • 12.07.17
  •  1
Überregionales
Weihnachtlicher Besuch der 4. Klasse auf der Palliativstation. Foto: Bettina Engel-Albustin

Kaiserswerther Grundschüler besuchten Palliativstation

Eine besondere Freude bereiteten jetzt die Mädchen und Jungen der Klasse 4 c der Grundschule Kaiserswerth den Patienten der Palliativstation und der Onkologischen Tagesklinik des Florence-Nightingale-Krankenhauses (FNK). Von ihrer Klassenlehrerin Anna Klostermann auf der Gitarre begleitet, sangen sie Weihnachtslieder wie „Draußen ist’s dunkel…“ und „Da ist ein Licht…“ und überreichten selbst gebastelte Geschenke. „Auf unserer Station kümmern wir uns um Patienten, die nicht mehr gesund...

  • Düsseldorf
  • 23.12.16
Überregionales
Vera Heuer verstärkt das Team des MVZ Wanne im Fachbereich Onkologie.

Versorgungszentrum bekommt Zuwachs

Das Team des Medizinischen Versorgungszentrums Wanne ist seit November um eine Spezialistin reicher. Mit Vera Heuer wird das Behandlungsspektrum um den Fachbereich der Onkologie erweitert. So wird ab sofort die Therapie von Patienten mit onkologischen Erkrankungen, wie Leukämie und anderen Krebserkrankungen, sichergestellt. Die ausgebildete Internistin hat sich vor allem auf dem Gebiet der Hämatologie sowie der internistischen Onkologie spezialisiert. Ihre Kernaufgaben liegen in der Diagnose...

  • Herne
  • 30.11.16
Natur + Garten
Dr. Christoph Hackmann, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie, und Chefärztin Dr. Jacqueline Rauh beantworten Fragen aus dem Publikum.

Neue Perspektiven im Kampf gegen den Krebs

Die ideale Tumortherapie würde ausschließlich die Krebszellen bekämpfen und gesundes Gewebe verschonen. So weit ist die Forschung zwar noch nicht. Aber durch neue Substanzen, effektivere Chemo- und Strahlentherapien sowie neue Verfahren lässt sich häufig eine bessere Behandlung bei reduzierten Nebenwirkungen erzielen. Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Krebstherapie stellte das Chefärzte-Team der Klinik für Hämatologie und Onkologie bei einem gut besuchten Vortrag der Reihe „Medizin konkret“...

  • Witten
  • 28.05.16
Ratgeber

"Wir stoßen neue Türen auf - für unsere Patienten!"

Prof. Dr. Volker Runde (Goch) zur Immuntherapie bei Krebspatienten Goch. „Die aktuellen Entwicklungen in der Onkologie sind geradezu revolutionär.“ Professor Dr. Volker Runde, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Gocher Wilhelm-Anton-Hospital, ist begeistert vom medizinischen Fortschritt seiner Disziplin: „Wir stoßen laufend neue Fenster auf – für uns und unsere Patienten.“ Treiber auf dem Weg zu einer immer wirksameren und schonenderen Krebsbehandlung ist die sogenannte...

  • Goch
  • 22.03.16
  •  2
Ratgeber

Ein Tag für Patienten, Angehörige und Interessierte am Katharinen-Hospital Unna

Es ist ein besonderer Tag für ein ganz besonders wichtiges Thema: Zum zweiten Onkologie-Tag lädt das Katharinen-Hospital am Samstag, 6. Februar, von 10 bis 15 Uhr ein. In Workshops, Vorträgen, Führungen, Filmbeiträgen und einer Ausstellung ist Gelegenheit, das Thema Krebserkrankungen umfassend zu betrachten. Seit vielen Jahren hat sich das Katharinen-Hospital auf den Themenbereich Onkologie spezialisiert. Deshalb organisieren Mitarbeiter aller medizinischen und pflegerischen, aller...

  • Unna
  • 03.02.16
Ratgeber
2 Bilder

Veranstaltung "Wenn Brustkrebs in den Genen liegt" war ein großer Erfolg

Ein großer Erfolg. Tolle Atmosphäre, viele Besucher und erstklassige Vorträge. „Wenn Brustkrebs in den Genen liegt“ So lautete der Titel der Veranstaltung zu der das Augusta Brustzentrum und der Verein „Aktiv gegen Brustkrebs e. V.“ am Mittwochnachmittag in das Kunstmuseum Bochum eingeladen hatten. Der Publikumszuspruch zeigte, wie groß das Bedürfnis nach Information und Austausch zum Thema Familiärer Brustkrebs im Besondern und zu Brustkrebs im Allgemeinen ist. Schon eine halbe Stunde...

  • Bochum
  • 29.10.15
Überregionales
Dass ihr die Chemotherapie zuletzt  zugesetzt hat, sieht man Elfriede Kaminski nicht an. Sie ist der Überzeugung: „Der Krebs kommt nicht wieder!“

Diagnose "Brustkrebs": Gladbeckerin Elfie Kaminski kämpft weiter

Die Diagnose hatte sie zunächst wie ein Schlag getroffen. Nach mehr als 20 Jahren erkrankte Elfriede Kaminski erneut an Brustkrebs, wieder stand für sie fest, dass sie gegen die Krankheit kämpfen würde. Und dass sie gewinnen würde. Der STADTSPIEGEL begleitet die starke Frau bei ihrem Weg durch die Krankheit und berichtete bereits zweimal über die Etappen ihrer Gesundung. „Ich merke, dass mein Körper schwächer wird. Das ist wohl der Tribut, den die Chemotherapie fordert.“ Nach der...

  • Gladbeck
  • 23.10.15
Sport
Das Krayer Laufteam ...
2 Bilder

7 Krayer beim Onkolauf dabei

Siegfried Küntzer berichtet vom Spendenlauf aus der Gruga Rund 2200 Teilnehmer hatte der Veranstalter zum diesjährigen 13. Onkolauf zu vermelden. Unter Ihnen waren auch 7 Läufer/Walker vom TC Kray. Bei idealen Wetterbedingungen wurden um 11:00 rund 350 Walker auf die Strecke geschickt. Die Walker hatten 2 Stunden Zeit auf der amtlich vermessenen 2,5km Runde so viele Runden nach Lust und Laune zu absolvieren. Rolf Wieseler (Nordic-Walker) drehte 4 Runden = 10km in 1:16:44, Marlies und...

  • Essen-Steele
  • 20.09.15
  •  1
  •  9
Ratgeber
v.l.n.r.: Lisa Quick, Dr. Isabelle Gourdin, Dr. Daniela Rezek, Prof. Dr. Henning Schulze-Bergkamen.

Diagnose Brustkrebs - Keine reine Frauensache

Bei der Diagnose Brustkrebs hat sich seit 2006 bei Betroffenen, Angehörigen und Interessierten das mamma-café, Brustkrebsforum des Marien-Hospitals in Wesel, fest etabliert. Sich über medizinische Aspekte der Erkrankung informieren, Rat und Hilfe suchen und Austausch von Erfahrungen beim Umgang mit Brustkrebs stehen dabei im Vordergrund und letztendlich soll die Lebensqualität, trotz der Diagnose, verbessert werden. Dr. Henning Schulze-Bergkamen will dabei „Möglichkeiten, aber auch Grenzen...

  • Wesel
  • 06.02.15
  •  2
  •  3
Überregionales
Die achtjährige "Haarspenderin" Emily Karowski-Grundmann und Friseur Christian Goer werden von Sat.1-Reporterinnen interviewt.

"Haarspenderin" Emily im Fernsehinterview

In ganz Castrop-Rauxel hat es sich herumgesprochen, dass die achtjährige Emily Karowski-Grundmann ihren langen Zopf geopfert hat, um gleich doppelt Gutes zu tun: So wird aus ihren gespendeten Haaren eine Perücke für Krebskranke entstehen, und zugleich wird Emily das Geld, das sie dafür erhält, der Onkologie der Kinder- und Jugendklinik Datteln zugute kommen lassen (wir berichteten). Auch Friseur Christian Goer vom Ickerner Salon Haargenau war von ihrer Aktion so begeistert, dass er Emily...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.10.14
  •  1
  •  3
Überregionales
Die achtjährige Emily Karowski-Grundmann hat sich ihren 40 Zentimeter langen Zopf abschneiden lassen, um so krebskranken Kindern zu helfen.

Ein haariges „Opfer“: Achtjährige Emily spendete ihre Haare

„Ach du meine Güte!“ Das dachte sich die achtjährige Emily Karowski-Grundmann, als ihre Tante ihr ihren langen Zopf abschnitt. Doch dann überwog die Freude, denn mit ihrem „Opfer“ möchte die Castrop-Rauxeler Schülerin gleich doppelt Gutes tun. Zum einen spendet Emily ihren Zopf, damit daraus eine Perücke für Krebskranke entstehen kann. Zum anderen wird sie das Geld, das sie für ihre Haare erhält, der Onkologie der Kinder- und Jugendklinik Datteln zukommen lassen. „Ich habe im Internet ein...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.10.14
  •  1
  •  4
Ratgeber
Dr. Peter Ritter, Chefarzt für Onkologie am Hellmig-Krankenhaus in Kamen referierte über neue Krebs-Medikamente. Foto: privat

Medikamente gegen Krebs: Zukunftsvision oder Mogelpackung?

Einen Hoffnungsschimmer für Betroffene schaffen neue Medikamente gegen Krebs. Doch man müsse kritisch hinschauen, wenn heute von personalisierter Krebsmedizin und von individuell maßgeschneiderten Medikamenten gesprochen werde, so Dr. Peter Ritter, Chefarzt für Onkologie am Hellmig-Krankenhaus in Kamen. "Wir wissen heute deutlich mehr über den Krebs als noch vor einigen Jahren", betont er. Das mache Mut. Auf dieser Grundlage stünden heute neue nebenwirkungsarme medikamentöse Therapien zur...

  • Kamen
  • 10.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.