Oper

Beiträge zum Thema Oper

Kultur
Emotionaler Höhepunkt der Oper "Orfeo|Euridice" mit Tamara Banjesevic (Euridice, links) und Bettina Ranch (Orfeo).
2 Bilder

„Orfeo|Euridice“ von Christoph Willibald Gluck feierte im Aalto-Theater Premiere
Endlich wieder Oper!

Die Corona-Pandemie hat auch die Essener Kulturszene eiskalt erwischt. Doch unter umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen ist nun auch der Opern-Besuch wieder möglich. Die erste Oper der neuen Spielzeit, „Orfeo|Euridice“, feierte nun im Aalto-Theater Premiere. Paul-Georg Dittrich stellt sich damit erstmals in Essen als Regisseur vor. Das Ergebnis, rund 75 Minuten lang, ist sehr gelungen. Die Krise kann auch zu schöpferischen Höchstleistungen führen, wie die aktuelle Inszenierung...

  • Essen-West
  • 28.09.20
Kultur
Hein Mulders, Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen.
2 Bilder

NRW fördert Programm „Neue Wege“ in den kommenden drei Spielzeiten mit insgesamt 500.640 Euro.
„AaltoMobil“ bringt Musik aus den Konzerthäusern in Heime oder Krankenhäuser

Theater und Philharmonie Essen bietet Musik außerhalb von Konzerthaus und Theater an Menschen in Krankenhäusern, Seniorenheimen und Hospizen sollen profitieren, aber auch Schulkinder in den Randgebieten des Ruhrgebiets. Und sogar Insassen von Justizvollzugsanstalten können mit dabei sein: Mit der neuen Initiative „AaltoMobil“ möchte die Theater und Philharmonie Essen (TUP) ein Publikum erreichen, das aufgrund seiner Lebenssituation viele Kulturangebote nicht aus eigener Kraft wahrnehmen kann....

  • Essen-Borbeck
  • 19.06.20
Kultur
Auch die Opern-Premiere Don Carlo, die für Samstag geplant war, muss entfallen.

Premiere von Don Carlo fällt aus / Ruhrmuseum wird geschlossen
Corona: Essener Theater sind dicht, Behördengänge sollen verschoben werden

Jetzt werden auch die Theater der Stadt geschlossen. Die für morgen geplante Premiere der Oper Don Carlo entfällt ebenso. Die Theater und Philharmonie Essen (TUP) sagt mit sofortiger Wirkung alle Eigenveranstaltungen in ihren Spielstätten Aalto-Theater, Philharmonie Essen, Grillo-Theater sowie Casa und Box bis auf Weiteres ab. Die komplette Einstellung des Spielbetriebs erfolgt aufgrund zweier Allgemeinverfügungen der Stadt Essen vom 12. und 13. März 2020 zur Verhütung und Bekämpfung der...

  • Essen-West
  • 13.03.20
  • 1
Kultur
Die Spielkarten fliegen über die Bühne des Aalto Theaters. Hier eine Szene mit Sergey Polyakov (Hermann) und dem Opernchor.
2 Bilder

Pique Dame von Pjotr I. Tschaikowski war die erste Premiere in der neuen Spielzeit des Aalto Theaters
Starke Bilder zum Auftakt

Mit einem echten Opern-Klassiker ist das Aalto Theater in die neue Spielzeit gestartet: Pique Dame von Pjotr I. Tschaikowski. Die Oper in russischer Sprache, die mit deutschen Übertiteln zur Aufführung gelangt, ist fast 130 Jahre alt: Am 19. Dezember 1890 wurde sie im Mariinski-Theater in Sankt Petersburg zur Uraufführung gebracht und war die vorletzte Oper Tschaikowskis, drei Jahre vor seinem Tod. Entstanden ist sie in Florenz, wohin er geflohen war, nachdem ihn seine Frau wegen seiner...

  • Essen-West
  • 05.11.19
  • 1
  • 1
Kultur
Carmen war die erste Opern-Premiere in der neuen Spielzeit am Aalto-Theater. Unser Foto (von links): Bettina Ranch (Carmen), Luc Robert (Don José), Opernchor.
2 Bilder

Carmen: Eine Oper in edlem Gewand

Den internationalen Erfolg seiner erstmals im Jahr 1875 aufgeführten Oper Carmen durfte Georges Bizet nicht mehr mit erleben: Wenige Monate nach der Uraufführung verstarb er im Alter von nur 36 Jahren. Seine Oper, vom Publikum zunächst ablehnend aufgenommen, gehört auch heute noch zu den meistaufgeführten Werken des Opernrepertoires. Im Aalto-Theater ging Carmen nun als erste Premiere der neuen Spielzeit über die Bühne. Der Klassiker wurde von der niederländischen Regisseurin Lotte de Beer...

  • Essen-West
  • 29.10.18
  • 1
Kultur
Der Tanz der Salome (Annemarie Kremer) für ihren Stiefvater Herodes (Rainer Maria Röhr).
2 Bilder

Aalto: Palast des Grauens - Salome-Premiere

"Der nicht erwiderte Blick steht ... auch für die Unmöglichkeit von Kommunikation in einer kaputten Gesellschaft, in der alle stetig aneinander vorbeireden", so bringt Dramaturgin Svenja Gottsmann eine zentrale Aussage des Musikdramas Salome gut auf den Punkt. Die Oper von Richard Strauss nach Oscar Wildes gleichnamiger Dichtung feierte nun im Aalto-Musiktheater Premiere. Und ist 113 Jahre nach der Uraufführung an der Dresdner Hofoper noch immer hoch aktuell. Das Werk in einem Aufzug...

  • Essen-West
  • 03.04.18
  • 1
Ratgeber

Parfum-Terror oder: Mittendrin kommt ganz zum Schluss

Ich bin ja bei Veranstaltungen jeglicher Art ein ausgesprochener Fan von Randplätzen. Da hat man nicht nur mehr Beinfreiheit, sondern auch noch den besonderen Vorteil, dass man ganz hautnah kein Wesen ertragen muss, dass zuvor in den Parfum-Topf der unangenehmen Art gefallen ist. Und schneller raus aus dem Saal ist man - im Fall der Fälle und in der Pause - ganz nebenbei auch noch. Kleiner Nachteil: Man muss gefühlte 100 mal aufstehen, bis denn endlich auch der letzte Besucher in der Mitte...

  • Essen-West
  • 01.03.18
Kultur
Eindrucksvolle Szene der Erdgeister (von vorne): Heiko Trinsinger (Hans Heiling), Rebecca Teem (Königin der Erdgeister) und der Opernchor des Aalto-Theaters.
3 Bilder

Oper Hans Heiling: Wenn der Steiger kommt

Man schrieb das Jahr 1833 als die romantische Zauberoper Hans Heiling von Heinrich Marschner uraufgeführt wurde. Die ursprüngliche Idee: Eine alte böhmische Sage, in der der König der Erdgeister auf sein unterirdisches Leben, seine Kräfte und seinen Ruhm verzichten möchte, um seine große Liebe, die sterbliche Menschenfrau Anna, zu heiraten. Andreas Baesler, der mit Hans Heiling seine vierte Regie am Aalto-Theater präsentiert, wagt den Schritt, die Handlung in die Ära des Endes des deutschen...

  • Essen-West
  • 26.02.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Am 7. Dezember locken Karten für die Oper "La Bohème" im Aalto-Theater Essen.
2 Bilder

Lokalkompass-Adventskalender 2017: Oper "La Bohème" in Essen

Die Oper "La Bohème" gehört zu den am häufigsten aufgeführten Opern an deutschen Theatern. Auch auf die Aalto-Bühne kehrt Puccinis Stück zurück. Wir verlosen zwei Eintrittskarten für die Vorstellung am 5. Januar in Essen. Türchen Nummer sieben Unter der musikalischen Leitung von Friedrich Haider, in dieser Spielzeit Erster Gastdirigent am Aalto-Theater, feiert die Oper am morgigen Freitag Wiederaufnahme. „Ich liebe die kleinen Dinge, und ich kann und will nur die Musik der kleinen Dinge...

  • Essen-Steele
  • 07.12.17
  • 10
  • 21
Kultur
Hexenverbrennung mal anders: Baurzhan Anderzhanov (Ferrando, Hauptmann im Heer Lunas), Carmen Topciu	(Azucena, eine Zigeunerin), Nikoloz Lagvilava (Der Graf von Luna), Opernchor und Extrachor des Aalto Theaters.
2 Bilder

Der Troubadour: marodierende Bühnen-Bande

Marodierende Soldaten in Tarnkleidung schänden eine Sex-Toy-Gummipuppe. Mit Maschinen-Gewehren wird aufs Publikum gezielt. Willkommen in der Opern-Premiere Der Troubadour im Aalto-Musiktheater. Moderne Inszenierungen können durchaus gelungen sein. Wie zum Beispiel vor einiger Zeit die Verdi-Oper Rigoletto. Nun also noch einmal Verdi. Diesmal allerdings seine wohl düsterste Oper Der Troubadour. Das versprach schon im Vorfeld, keine leichte Kost zu werden. Aber in diesem Fall haben Moshe...

  • Essen-West
  • 04.12.17
  • 2
  • 2
LK-Gemeinschaft
Spannende Begegnung: Gretel (Elbenita Kajtazi) trifft auf die Knusperhexe (Albrecht Kludszuweit).
2 Bilder

Einfach märchenhaft: Hänsel und Gretel

Sie lieben Märchen? Sie lieben Oper? - Dann dürfen Sie sich die Märchenoper Hänsel und Gretel, die jüngst am Aalto Musiktheater Premiere gefeiert hat, nicht entgehen lassen. Marie-Helen Joël, Mitglied des Solistenensembles und Theaterpädagogin am Essener Opernhaus, hat das Stück inszeniert und es es ist buchstäblich märchenhaft geworden. Ein echtes Erlebnis für die ganze Familie. Liebevoll und detailreich, üppig und ganz farbenfroh wurde das Bühnenbild gestaltet, stimmig auch die aufwändigen...

  • Essen-West
  • 04.12.17
  • 1
  • 4
Kultur
Hat spektakuläre Einsätze vor sehenswerter Kulisse: Der Opernchor des Aalto-Theaters.
2 Bilder

Eine echte Essener Titus-Premiere

Hat Wolfgang Amadeus Mozart sein letztes Bühnenwerk kurz vor seinem Tod in nur 18 Tagen geschrieben? Oder hat er sich doch zwei Jahre lang mit dem Stoff beschäftigt? - Die Gelehrten streiten sich. Die Oper Titus kann man mögen. Muss man aber nicht, denn sie hat - besonders im ersten Akt - einige Längen. Dennoch: Was Frédéric Buhr in seiner ersten Regiearbeit am Aalto-Theater daraus gemacht hat, kann sich sehen - und hören - lassen. Musikalisch begeistern die Sängerinnen und Sänger des...

  • Essen-West
  • 06.06.17
  • 2
Kultur
Die erste Opern-Premiere der Spielzeit ist Norma von Vincenzo Bellini. Szene mit Gianluca Terranova (Polione) und Katia Pellegrino (Norma).

Norma: Oper der Entschleunigung

Die Oper Norma von Vincenzo Bellini endete bei der Uraufführung im Jahr 1831 in einem Fiasko. Vielleicht war die Zeit noch nicht reif für das Meisterwerk der italienischen Romantik. Durch Maria Callas wurde die anspruchsvolle Belcanto-Oper weltweit bekannt. Nun brillieren Katia Pellegrino (Norma), Bettina Ranch (Adalgisa) und Gianluca Terranova (Pollione) in der ersten Spielzeit-Premiere am Aalto-Musiktheater. Im Mittelpunkt der spannenden Handlung steht die Druidin und Oberpriesterin Norma,...

  • Essen-West
  • 13.10.16
Kultur
"Il barbiere di Siviglia" am Aalto-Musiktheater: Tijl Faveyts (Don Basilio), An De Ridder (Berta), Juan José de León (Il Conte d’Almaviva), Georgios Iatrou (Figaro), Karin Strobos (Rosina), Baurzhan Anderzhanov (Don Bartolo), Markus Weiß (Ambrogio), Opernchor.
2 Bilder

Heute geht's zum Friseur

Das Aalto-Musiktheater-Ensemble hat sich nun bis Ende August in die wohlverdienten Theaterferien verabschiedet. Zum Abschluss gab's noch eine Opern-Aufführung von "Il barbiere di Siviglia". Die Inszenierung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln feierte vor einigen Wochen Premiere. Am 16. September wird es dann die Wiederaufnahme geben. "Heute geht's zum Friseur" - so etwa dürfen sich Freunde der komischen Oper auf das Werk von Gioacchino Rossini auf einen vergnüglichen Abend...

  • Essen-West
  • 11.07.16
  • 1
Kultur
Großes Bühnen-Spekakel: „Die Liebe zu den drei Orangen“ (von links): Alexey Sayapin (Der Prinz), Christina Hackelöer (Nicoletta), Albrecht Kludszuweit (Truffaldino) und Marie-Helen Joël (Linetta).

Etwas Fruchtiges zum Jahreswechsel

Mit einer opulenten Märchenoper versüßt das Aalto-Musiktheater den Freunden klassischer Töne den Jahreswechsel: „Die Liebe zu den drei Orangen“, eine Produktion der Nationalen Oper Amsterdam, feierte nun Premiere. Sehr unterhaltsam ist die Oper von Sergej Prokofjew, die in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln zur Aufführung kommt. Es geht um einen König, seinen hypochon­drischen Prinzen, diverse Verwicklungen und Prinzessinnen, Intrigen und die Thronfolge des Königs. Opernchor...

  • Essen-West
  • 23.11.15
  • 1
Kultur
Le Grand Macabre: Rainer Maria Röhr (Piet vom Fass) und Heiko Trinsinger (Nekrotzar).

Schräges Stück mit reichlich Charme

Muss man die Oper „Le Grand Macabre“ von György Ligeti inhaltlich und musikalisch mögen? Irgendwie nein. Und so verließen eine ganze Reihe von Opernfans schon in der Pause die Premiere im Aalto-Theater. Genervt von derben Szenen und schrägen Tönen durch Autohupen und mehr. Dennoch ist es dem Produktionsteam um Mariame Clément (Regie) und Julia Hansen (Bühne und Kostüme) gelungen, die extreme Herausforderung für alle Beteiligten in eine gelungene Inszenierung umzusetzen. Ein aufwendiges und...

  • Essen-West
  • 16.02.15
Kultur
Solisten und Opernchor finden sich auf der Opernbühne des Aalto Theaters inmittten einer Tsunami-Katastrophe wieder.

Zum Glück gibt‘s einen dritten Akt

Nach der reichlich diskutierten Premiere von „Manon Lescaut“ zum Auftakt der Spielzeit folgte nun „Idomeneo, Rè di Creta“ im Aalto Theater. Es geht um das gespannte Verhältnis von Menschen, Göttern und Natur. Das Dramma per musica von Wolfgang Amadeus Mozart ist zum ersten Mal überhaupt an diesem Haus zu sehen. Zusammenfassend sei gesagt: Dem Publikum gefiel‘s. Besonders musikalisch kann die Aufführung unter der Leitung von Tomáš Netopil überzeugen, reichlich Applaus erarbeitet sich...

  • Essen-West
  • 01.12.14
Kultur
Die Spielzeit ist eröffnet: Manon Lescaut feierte Premiere im Aalto-Theater.

Manon Lescaut: Freiheitsstatue ist in Essen angekommen

Da kam Stimmung auf im ehrwürdigen Aalto-Theater: Manon Lescaut feierte als erste von fünf neuen Opern in der jüngst eröffneten Spielzeit Premiere. Doch die Inszenierung von Stefan Herheim gefiel nicht allen. Deutliche Buh-Rufe waren zu vernehmen. Was nicht allzu oft im Essener Opernhaus geschieht... Man mag die Puccini-Oper mögen oder nicht. Zweifellos ist die Aufführung mit Katrin Kapplusch in der Titelrolle und des mit Applaus überhäuften Gaston Rivero (Renato des Grieux) sehenswert. Ein...

  • Essen-West
  • 06.10.14
Kultur
Szene aus "dem Werther".

Theater und Philharmonie Essen (TUP) setzt auf Kooperation

„Nach 16 Jahren Richard Wagner ist es Zeit für eine andere Farbe“, ist sich Hein Mulders in seiner zweiten Spielzeit als Intendant des Aalto Musiktheaters und der Essener Philharmoniker sicher, und natürlich weiß er auch, welche Farbe es musikalisch werden soll: Mozart. Ab sofort will man bei der TUP zudem verstärkt auf eine Vernetzung der Sparten setzen. „Generell macht eine Kooperation viele Produktionen auch erst bezahlbar“, weiß Mulders. Die Auslastung der Häuser spielt in Zeiten der...

  • Essen-Süd
  • 05.05.14
  • 1
  • 2
Kultur
2 Bilder

Adventskalender 2013 - Tag 10: Karten für "Don Quichotte" gewinnen!

Als "heroische Komödie in fünf Akten" wird die Oper "Don Quichotte" trotz ihrer tragischen Handlung genannt. Ein Stück voller Gegensätze, das von Jules Massenet am Ende seines Lebens komponiert wurde und gerade deshalb viel von der Sehnsucht nach der Jugend widerspiegelt, erwartet die Besucher seit dem 7. Dezember 2013 im Musiktheater im Revier (Gelsenkirchen). Die Handlung Für den alternden Don Quichotte verschwimmen Realität und Fantasie, bis er sich selbst für einen edlen Ritter hält...

  • Gelsenkirchen
  • 09.12.13
  • 8
Kultur
Viel Blut fließt: „Macbeth“, Verdi-Oper in vier Akten, feierte am Samstag Premiere im Aalto-Musiktheater.

Macbeth: gefeierte Seelenabgründe

Oper „Macbeth“ im Aalto-Musiktheater Mit einer programmatischen Premiere haben Grillo-Theater und Aalto-Musiktheater diesmal die Spielzeit eröffnet: Nachdem sich für Shakespeares Tragödie „Macbeth“ der Grillo-Vorhang bereits vor einigen Tagen öffnete, durfte nun die gleichnamige Oper von Giuseppe Verdi im Aalto miterlebt werden. „Macbeth“ ist eine der wenigen Opern, die keine Liebeshandlung hat, sondern in der sich alles um das - auch heute noch aktuelle - Thema Machtgier dreht. Die...

  • Essen-West
  • 25.10.13
  • 1
Kultur
Machen Lust auf Oper (von links, hinten) Michael Haag, Matthias Koziorowski, Thomas Hohler; (von links vorne): Christina Clark (Miss Betterknower), Marie-Helen Joël (Fräulein Vorlaut).

Tröööt! - „Die Zaubertröte“ im Aalto-Musiktheater

Opern sind ungemein lang, schwer und tragisch. Und das Publikum schrecklich alt. - Stimmt nicht! Die Familienoper „Die Zaubertröte“ lockt ein ausgesprochen junges Publikum (ab sechs) Jahre ins ehrwürdige Opernhaus und die Abenteuer von Miss Betterknower (Christina Clark) und Fräulein Vorlaut (Marie-Helen Joël) bringen Stimmung in die Bude. Sogar Mitmachen ist angesagt. Marie-Helen Joël spielt und singt nicht nur, sondern hat auch das Buch und Konzept der Zaubertröte beigesteuert. Und das ist...

  • Essen-West
  • 07.01.13
Kultur
15 Bilder

Neuer Vorhang für das Aalto

Nach fast 25 Jahre fiel der Vorhang im Aalto-Theater, aber nur, um ihn gegen einen neuen, etwa 600 kg schweren auszutauschen. 24 Stunden war eine Spezialfirma aus Freiburg dafür im Einsatz. Weitere Fotos folgen Fotos: Hoch

  • Essen-West
  • 21.12.12
  • 1
Kultur
Ariadne auf Naxos: Julia Bauer (Zerbinetta) umringt von (von links im Uhrzeigersinn): Andreas Hermann (Brighella), Rainer Maria Röhr (Scaramuccio), Günter Kiefer (Harlekin), Roman Astakhov (Truffaldin); im Hintergrund: Silvana Dussmann (Primadonna/Ariadne).

Schwungvolle Ariadne

Gelungene Sturminger-Premiere Aller guten Dinge sind drei: Nach der Csárdásfürstin und Eugen Onegin ging nun die jüngste Inszenierung von Michael Sturminger am Aalto-Musiktheater über die Bühne: Ariadne auf Naxos. Das begeisterte Premieren-Publikum durfte sich über eine schwungvolle und moderne Fassung freuen, die mit einem überaus sehenswerten Bühnenbild (Andreas Donhauser und Renate Martin) daherkommt. Und - für eine Oper - ungewöhnlich kurz ist. In zwei Stunden ist Ariadne auf Naxos,...

  • Essen-West
  • 05.12.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.